Ende Navigon Apps (iOS und Android)

  • Ich weiß nicht, wie viele Jahre ich Navigon genutzt habe, aber Support war das letzte, was ich vermisst habe (weil nie gebraucht).


    Wäre für mich kein KO-Kriterium.

    Navigation über Festeinbau (seit 2022 TomTom) und natürlich mit POIbase auf Smartphone via BT aufs Auto (Qashqai Akari).

  • Hallo Sendi, warum jetzt schon Alternative?

    Navigon mit laufender App und installierten Karten ist doch noch mindestens für ein Jahr oder auch mehr gut.

    Man kann nur nicht mehr Abos für Karten verlängern bzw. eine neue Installation durchführen.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Sendi: da ich jetzt im Auto eingebautes Navi habe, nutze ich dieses. Für Kurzstrecken hatte ich vorher öfters Google-Maps benutzt (wird IMHO immer besser), und bevor ich auf die kostenlose Navigon-App gestoßen war, war ich zufrieden mit der App HERE-Navigation (ebenfalls kostenlos mit Offline-Karten).

    Navigation über Festeinbau (seit 2022 TomTom) und natürlich mit POIbase auf Smartphone via BT aufs Auto (Qashqai Akari).

  • seht ihr...deshalb startet die App ja noch nicht mal mehr (lädt nicht mehr)

    naja, momentan nutze ich Google Maps, es fehlen hier zwar einige Funktionen wie z.B. Fahrspurassistent u.s.w.

    aber sonst ganz ok

    Keine Ahnung welches Problem du hast, aber meine gekaufte Europa Version läuft immer noch einwandfrei.

  • Eben. Beide Versionen (iPhone u. Android) laufen problemlos.

    Und heute gab es für Navigon DACH auf Android ein Update

    Gruß
    taxus






    "Wir essen jetzt Opa!" Satzzeichen retten Leben!

    Einmal editiert, zuletzt von taxus ()

  • Kein Fahrspurassistent bei Google Maps??


    Im Gegenteil. Hier erfolgen sogar Ansagen wie "eine der beiden linken Spuren benutzen" (oder so ähnlich).

    Navigation über Festeinbau (seit 2022 TomTom) und natürlich mit POIbase auf Smartphone via BT aufs Auto (Qashqai Akari).