Beiträge von Franz Jaeger


    Fazit: Für eine zuverlässige Routenführung heute ist Kartenmaterial nur begrenzt verwendbar, befolgen der Beschilderung ist da wichtiger. Die angezeigten Geschwindigkeitbegrenzungen usw. können bestenfalls als grobe Orientierung dienen.


    25000km hat mich der Becker bis jetzt immer zuverlässig ans Ziel geführt. Die Blitzerdaten finde ich auch ok. Die Speedlimits sind in der Tat nicht wirklich zuverlässig, aber das habe ich bisher bei allen Navis (und ich hatte ne Menge...) so gehabt.


    BTW. glaube ich nicht, das das Kartenmaterial beim Command aktueller, oder gar preiswerter ist.


    Ich bräuchte das Command nicht... Mit dem MapPilot bin ich soweit zufrieden.


    Franz

    Nach drei Jahren iPhone bin ich ja vor knapp nem Jahr auf Android umgestiegen (und btw. voll Zufrieden). Aber das iPad hab ich ja noch... Gestern nun Update auf ios7. Hat alles soweit geklappt... ITunes nutze ich schon ewig nicht mehr...


    Aber... IOS7 ist IMHO potthässlich... Das UI kommt mir vor wie ein Desktopprogramm für meinen 8jährigen Sohn. Ob ich mich daran gewöhnen werde (will...) ?



    Ach Steve... :wacko:

    Der Map Pilot bringt einen zuverlässig von A-B... Mein (Auto)Tacho hat ne Abweichung von genau 2 km/h... Also wozu der GPS-Tacho...? Fürs spielen kannste ja mal das Smartphone anschmeissen...


    Wenn ich was vermisse, dann ist das HD-Traffic und die Google-Suche... aber der Map-Pilot funktioniert zu gut, als das ich mir die Karre mit nem mobilen Navi verschandel...

    Insgesamt gibt es damit 9 bzw. wenn man schöne Route noch mit einbezieht 12 verschiedene Routen(vorschläge) ...


    Am besten man hat ne richtige Landkarte dabei, um dann anhand der verschiedenen Vorschläge die wirklich optimale Route zu ermitteln. Wenn man Freunde dabei hat, die einem helfen, dürfte man nach max. einer Stunde abfahrbereit sein... :ugly


    *duck* bin schon weg...

    Jeweils die "schnellste Route".


    Soweit ich mich erinnere, gibt es bei Navigon keine "schnellste Route"... nur eine "schnelle Route". Das ist keine Begriffskrümelkackerei sondern IMHO tatsächlich ein Unterschied.


    Ob es jetzt bei deinen Routen daran liegt, weiss ich nicht. Kürzer bedeutet jedenfalls nicht immer schneller. Und da haben die verschiedenen Hersteller eben verschiedene Ansätze in der Berechnung der Routen. Auch wenn manchmal die gleiche Route bei gleichem Start/Ziel rauskommt. Der Weg zur Route ist aber unterschiedlich.


    Franz

    kommt nur noch das Implantat das direkt auf die Netzhaut projeziert :-)


    Wie soll man damit auf dem Schulhof angeben? Sowas verkauft sich doch nicht... Oder ein Label wird aussen auf die Haut tätowiert :gab


    Erstmal geht es den PCs und Laptops (zumindest vielen...) an den Kragen, und erst wenn alle umgestiegen sind bzw. der Markt zurück geht, dann wird was neues kommen. Ich frage mich schon lange, warum keiner solch einen mini-LED-beamer in den Tablets/Smartphones verbaut. Dann könnte man ja evt. auch gleich den 50" Flat ersetzen... Ein wenig Entwicklung und Leistungssteigerung vorrausgesetzt.


    Auf jeden Fall nutze ich in der Freizeit nur noch Smartphone und Tablet. Beruflich sieht es etwas anders aus. Da wird wohl noch lange Zeit ein PC stehen...

    Ich wusste gar nicht, dass wir hier in einem Astro-Forum sind 8| Ich dachte immer hier gehts um Navigation ?( ;) :P


    Immerhin reden wir hier über GPS-gestützte Navigation...



    ...jeder auf der Welt könnte alternativ auch das neue russische GLONASS nutzen. Auch die Chinesen bauen an einem System.


    Hast du dir schon mal die Frage gestellt, warum die Russen oder Chinesen solche Systeme selbst bauen, anstatt GPS zu nutzen?


    Franz

    IMHO bezeichnet Weltraum den Raum ausserhalb der Erdatmosphäre bzw. der umgebende Raum von Himmelskörpern. Eben der Raum, in der sich die Welt befindet. Und wie man bei Wiki nachlesen kann, ist "Weltall" die Eindeutschung von Universum, welches ja nun in astromischer Bedeutung alles einschließt, auch die Erde. Insofern dürfte der Referent hier falsch gelegen haben. (Als einziger Begriff, der ausschließlich den Raum ausserhalb unseres Sonnensystems bezeichnet, ist mir nur "interstellarer Raum" bekannt, wobei man dann wieder streiten kann, wie es denn beim nächsten Sternen-/Planetensystem aussieht) Im Grunde ist die Eindeutschung von Universum schief gegangen, jedenfalls aus heutiger Sicht, denn Universum wird weiterhin in der ursprünglichen Bedeutung benutzt. Hingegen wird Weltall in der gleichen Bedeutung wie Weltraum benutzt. Das ist zwar im Grunde falsch (Weltall hat jedenfalls im Ursprung die gleiche Bedeutung wie Universum), aber in eine ganz andere Richtung, als weiter oben angemahnt.

    Wegen dem GPS hab ich auch das 3G genommen... Manches ist halt einfacher, wenn GPS an Bord ist. Ich denke da an alle Standortbasierten Dienste. Wetter, POIs, Soziale Netzwerke etc... Und nicht in jedem Land kann der Standort über Wlan ermittelt werden oder Wlan ist überhaupt verfügbar... Im Taxi in Asien sich den Standort auf dem iPad anzeigen lassen, hat eben was... oder das nächste Hotel, Strandbar... das Lieblingsrestaurant bei FB mit Standort posten etc...


    Kommt halt immer darauf an, wofür man das nutzen will. Mir saugt das Thethering übers iPhone den iPhonakku zu schnell leer. Insofern bin ich ganz zufrieden, das 3G genommen zu haben.