Zwei weitere Galileo Satelliten im All

  • Ich wusste gar nicht, dass wir hier in einem Astro-Forum sind 8| Ich dachte immer hier gehts um Navigation ?( ;) :P


    Immerhin reden wir hier über GPS-gestützte Navigation...



    ...jeder auf der Welt könnte alternativ auch das neue russische GLONASS nutzen. Auch die Chinesen bauen an einem System.


    Hast du dir schon mal die Frage gestellt, warum die Russen oder Chinesen solche Systeme selbst bauen, anstatt GPS zu nutzen?


    Franz

  • Hast du dir schon mal die Frage gestellt, warum die Russen oder Chinesen solche Systeme selbst bauen, anstatt GPS zu nutzen?


    Hi Franz,
    die Chinesen und Russen nutzen z.Zt. sehr wohl GPS. Für GLONASS werden gerade die ersten Empfänger entwickelt. Für China z.Zt. noch gar nichts.
    Und dann hätte man 3 Systeme. Und wenn die alle 3 abgeschaltet werden, ich glaube, dann haben wir hier ganz andere Probleme, als zu navigieren.
    Und wofür dann ein 4. System? Chinesen und Russen haben auch keine Eurokrise zu meistern, lass die machen.


    Gruß
    Achim

  • Naja militärische Hintergründe...


    USA stören GPS für alle anderen, CHINA und Russland werden auch nicht alles genau frei geben.


    Die EU will halt ihr eigenes genaues System ;)



    Wenn Du jetzt "militärisch" durch "national" ersetzt hättest, wäre ich bei Dir.


    Man möchte sich nicht abhängig machen, denn das Damoklesschwert, dass GPS auch nur in der Genauigkeit reduziert wird - hatten wir ja schon - das würde uns doch heute sehr weh tun. Dann soll ja Galileo auch noch bessere genauigkeiten - Bezahl-Galileo - bieten.


    Nein, ich bin schon auch dafür, dass man aber so lange dafür braucht...

  • Also auf Navstar alleine wollte ich mich auf lange Sicht nicht mehr verlassen.
    Alle paar Jahre muss so ein Satellit gegen einen Neuen ausgetauscht werden.
    Hauptsächlich weil die Dinger hin und wieder mal ihren Motor anwerfen müssen um auf Kurs zu bleiben und dann geht irgendwann der Sprit aus.
    Und weil man in Raumfahrerkreisen den Hybridantrieb nicht wirklich bis zur Serienreife entwickelt hat, es auf der mehrspurigen Erdumlaufbahn nirgends eine Shelltankstelle gibt und der amerikanische Automobilclub (AAA) kein Spaceshuttle mehr zum Nachtanken rauf schicken kann heisst es eben rechts ran fahren.
    "Rechts ran" ist dann der Aufschlag auf der Erdoberfläche bzw. der kontrollierte Absturz dorthin.


    Und den Amis wird irgendwann das Geld knapp werden. Man muss es sich ja jetzt schon bei der Bank des himmlischen Friedens leihen.


    Daher ist es doch wunderbar für Alle, wenn neben den Pleitegeiern im Westen, der aufstrebenden Jungdiktatur im nahen - und den Menschenfreunden im fernen Osten auch noch die aktuellen Friedensnobelpreisträger ein eigenes System aufbauen oder bereits im Einsatz haben.


    Der nächste Schritt wird dann sein, im Kriegsfall die jeweiligen Konkurrenten aus Gottes himmlischen Tempel zu pusten (ich hab nicht All gesagt).


    Wollen mal sehen wer dann übrig bleibt. :rolleyes:



    Aber teuer ist das gar nicht.
    Die Hypo Real-Estates zu kaufen war teuer. Dagegen ist Galileo ein Fall für die Portokasse. 8o
    Übrigens werden die Vögel hier in Bremen gebaut, also finde ich das sowieso gut. :whistling:


    Wenn schon das Navi aus China stammt sind wenigstens die Satelliten "Made in Germany". :D

  • Aber teuer ist das gar nicht.
    Die Hypo Real-Estates zu kaufen war teuer. Dagegen ist Galileo ein Fall für die Portokasse. 8o
    Übrigens werden die Vögel hier in Bremen gebaut, also finde ich das sowieso gut. :whistling:


    Wenn schon das Navi aus China stammt sind wenigstens die Satelliten "Made in Germany". :D


    :applaus
    Man könnte die Kohle aber auch durch den Verdauungstrakt jagen mit dem bekannten Resultat.