Wann gibt es endlich ein Kartenupdates?

  • Hallo,

    die zur Zeit aktuelle Kartenversion von Garmin ist ja grottenschlecht. Wer sich darauf verlässt, ist verlassen.


    Allein in unserem kleinen Ort gibt manche Straßen, die seit 5 Jahren nicht mehr existent sind. Und durch diese nicht mehr vorhandenen Straßen will Garmin unbedingt durch. In Kassel sind manche Strassenabschnitte mit Geschwindigkeitsbeschränkungen versehen, die kennt Garmin ebenfalls nicht. Und auch dies seit 4 Jahren.


    VG

  • Hallo Cornelia,


    Zunächst mal. Ich nutzte Garmin seit ca. 3 Jahren auch beruflich und bin immer angekommenen, also verlassen ist man nicht.


    Selbst wenn heute noch ein aktuelles Kartenupdate von Garmin verteilt wird, heißt das nicht, dass die von Dir genannten Mängel beseitigt sind.


    Die Karten bzw. die sogenannten Kartenrohdaten, in denen die Information vorhanden sind, wie Straßen an sich, Verkehrsinformationen wie Beschilderung der Geschwindigkeit werden für Europa von den 2 weltweit führenden „Karten-Daten-Lieferanten“ erstellt. Diese sind heute die Firmen

    HERE, war mal Navteq, dann im Besitz von Nokia und nun gehört es aktuell einer Gemeinschafts-Gesellschaft von Mercedes, BMW und Audi.

    und die Firma

    Teleatlas, welche heute dem TOMTOM Konzern gehört.


    Garmin bezieht nun, bzw. kauft nun in regelmäßigem Abständen aktualisierte Daten die aber zum Kaufdatum auch wieder einen Redaktionschluß haben.

    So ist es bei allen Navis gegen, dass die sogenannten aktuellen Karten in der Regel doch etw. ein Jahr „alt“ sind.


    In welchem Zyklus nun HERE Aktualisierungen aufnimmt, hängt von der Wichtigkeit für die Masse der Nutzer ab.

    Änderungen an Hauptstrecken sind schneller umgesetzt als irgendeine Änderung in einer Nebenstraße einer Kleinstadt. Dazu kommt, die Kartenanbieter müssen das auch „amtlich“ in Augenschein nehmen oder halt die Daten von sicheren Quellen, wie Vermessungsämter bekommen.

    Bei den Tempoangaben habe ich selber festgestellt das diese vor etwa nun 7 Jahren in alle Navis eingepflegt wurden, dann aber die Änderungen eher selten gepflegt wurden.

    Ich bin fast 10 Jahre auf deutschen Autobahnen gefahren und kann dan ein Lied von singen.

    Blöd waren da eher aufgehobenen Beschränkungen, bei den dann das Navi, ich nutze bis 2015 Navigons, einen dauernd an eine nicht mehr gültige Beschränkung erinnerte.

    Für nicht angezeigte Beschränkungen habe ich eigentlich immer noch Augen und Gehirn im Kopf.


    Nimm es wie es ist und wenn Du genau wissen willst, ob Deine gestrichenen Straße auch bei Here nicht mehr existiert. Man kann auf der Homepage bei Here sich den Kartenstatus anzeigen lassen und auch Änderungen melden.


    Das dies alles so zeitintensiv abläuft war eigentlich auch der Grund für die Entstehung der OSM (Open Street Maps) wo User mit Navigeräten Positionen ermittelten und dazu Attribute erstellten, die dann zu einem Kartenwerk wurden.

    In vielen dicht bewohnten Gebieten sind diese Karten heute oft aktueller als die amtlichen Karten, in vielen Gebieten gibt es aber noch, wie man früher sagte, weiße Flecken. Wo keiner wohnt oder sich die Mühe macht hinzufahren kann es auch keine Daten für OSM geben.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Hallo Peter,

    Danke für deine Ausführungen. Es ist mir bewusst, wenn neue Karten kommen, dass diese bereits ein Jahr alt sein können.

    Bei meinem Becker - noch vor der letzten Aktualisierung - waren die von mir genannten Mängel, nicht mehr vorhanden.


    Fahr bitte mal mit dem Garmin nach Prutz in Tirol, da wirst du mit dem Garmin dein blaues Wunder erleben. Kurz hinter Reutte wirst du von der Bundesstraße abgeleitet und landest auf einem Bauernhof.


    Meine Augen habe ich schon auf und das Hirn auch eingeschaltet.


    Vor drei Wochen wieder das gleiche Spiel. Garmin will hinter Reutte die Bundesstraße verlassen und zum Bauernhof. So etwas verstehe ich aber wirklich nicht.


    VG

  • Hallo Cornelia,


    Nun ja, einige Verrücktheiten gibt es bei Garmin schon, so z. B. die Tendenz durch Dörfer zu fahren, wo diese nicht Ziel sind und schnellere Umgehungsstraßen vorhanden sind. Das könnte besser gehen.


    Allerdings bei meinen Navigons gab es auch schon mal bei einen Kartenupdate verrückte Anweisungen. Z. B. von Köln kommend Richtung Süden schon am Kreuz Siegburg rechts nach Bonn zu fahren und an der nächsten Ausfahrt raus, gegenüber wieder Auffahren und dann wieder am Kreuz Siegburg weiter Richtung Frankfurt.


    Es ist also leider immer noch möglich dass bei der Routenberechnung im Algorithmus Fehler vorliegen oder auch Attributmerkmale einbezogen werden die zu unsinnigen Routen führen.


    Auch nach nun gut 10 Jahren in denen die Navis nun Allgemeingut geworden sind heißt es immer noch: Navis sind ein Hilfsmittel.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Abhaken unter Kartenfehler und beim Kartenlieferant melden ,zusätzlich bei Garmin . Ändern kann nur der Lieferant der Kartenrohware etwas

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai IX 20 mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here

  • Hi


    zuerst einmal Frohe Ostern @all! ;-)

    Frage, wann liefert Garmin immer kostenlos Map Updates ( für mein Nüvi 2597) ?


    Garmin Express sagt mir die 2018,30 sei die aktuellste Version.


    Und nein, die Frage von mir ist kein Aprilscherz! JJ

  • Hallo bab,


    Ich habe die letzten 11/2 Jahre die Erfahrung gemacht, dass die Garmin PNA Kartenupdates nie lange nach den gemeldeten Updates für die nun noch vorhandene Navigon APP folgt.


    Das letzte Navigon Update lief vorige Woche an, so dass es bis zum Garmin Update, wie zuvor, eigentlich nicht mehr lange dauern kann.


    Beides kommt ja nun aus der selben Firma.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Hallo Yago,


    bei mir meldet Garmin Express immer noch die 2018.30 als aktuell.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.