Insolvenzverfahren bei Becker eröffnet - Kein Kundendienst mehr

  • Also ich hab noch Keine :-)


    Aber zurück Zum Thema.


    Habe gerade das aktuelle Prospekt des örtlichen Expert-Händlers aus dem Briefkasten geholt.


    Und was soll ich sagen? Der bietet doch tatsächlich ein Becker Transit.5 als Restposten für 239€ an und weißt noch extra auf Lebenslange, kostenlose Karten hin.


    Ich kann mir nicht vorstellen, das der nichts von der Insolvenz weiß.


    Muß der die den eigentlich das Navi zurücknehmen, wenn die Ware eine zugesichterte Eigenschaft nicht hat? Und wenn ja innerhalb welchen Zeitrahmenes ? 6 Monate?


    Habe denen auch gleich ne Mail geschrieben, weil das eine absolute Frechheit ist. Mal gespannt, wie die sich rausreden.


    Gruß Tommy

  • Ich kann mir nicht vorstellen, das der nichts von der Insolvenz weiß.



    und wenn doch, als einzelhandel würde ich alles tun, um mich von den teilen zu trennen. ansonsten bleibt der händler nämlich auf den altlasten sitzen. ;)

    aus händlersicht habe ich verständnis für den abverkauf.



    mfg rohoel.

  • Hi,


    ok da magst du wohl recht haben.


    Aber wie ist es den wenn er in seiner Werbung einen Eigenschaft (LMU) zusichert, sie aber mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht einhalten kann?


    Ist den nicht genau genommen unlautere Werbung oder wie man das nennt?


    Muß er den das Gerät dann zurücknehmen?


    Und bin auch net sicher, ob das Altlasten bzw. Restposten sind. "Mein" expert hatte heute früh außer 2 Ready 5- Ausstellern und einem verpackten active 7 nichts mehr da.


    Ich gehe eher davon aus, das die Teile extra eingekauft wurden.



    @ xBlue_Eyex: Das kann sein, aber mir ist ein Navi immer noch lieber als ein Handy zum navigieren, brauche es halt auch jeden Tag. Aber das ist Geschmackssache.


    Gruß

    Ex-Susi`s:Becker 7934/7827/7977/Z204/active 43 Talk

    2 Mal editiert, zuletzt von 3.7 ()

  • @ xBlue_Eyex: Das kann sein, aber mir ist ein Navi immer noch lieber als ein Handy zum navigieren, brauche es halt auch jeden Tag. Aber das ist Geschmackssache.


    Gruß

    ich bevorzuge auch lieber reine Navis. Vor allem da ich es beruflich täglich im Lkw nutze und da sind die Apps in meinen Augen noch lange nicht ausgereift genug für. Aber wie gesagt der Trend wird sich fort setzen, leider

  • Ich habe Garmin & TomTom ausprobiert. Bin letztendlich wegen der inovativen Bedienbarkeit bei Becker hängen geblieben. Zumal beim Becker sich selbsterstellte Touren besser abgespeichert werden können, auch ist die Poifindung viel angenehmer. Insbesondere Erdgas Pois.


    Es wird in Zukunft nur noch Pest oder Kolera übrigbleiben. Dann könnne die Preise digtiert werden.

    Bei den Motorradhändlern gibt es nur Garmin oder TomTom, so hatten Becker & andere keine Chance.


    Früher habe ich ein Medion Autonavi nach dem anderen am Moped zerschrottet. Da geht jedes Smartphon kaputt. Zumal die Navi-Aps auch nicht die Lösungen sind. Von A nach B mag es manchmal gehen. Wird es spezifischer, kommt man nicht um ein Navi nicht rum.


    Was mich jetzt wurmt, ist, wie auf dem Becker Navi eine andere Software zum laufen zu bringen? Ich werde mir von Acewall das Becker Mamba Derivat mit iGO ordern. Die Hardware ist einfach super. Toll bei ordendlicher Sonne, wasserdicht, Ersatzdisplays gibts auch.

  • Hallo,

    da ich mein Gerät von QVC hatte und die das immer noch dort angeboten haben hatte ich mit denen Mailkontakt und gefragt wer denn den Support leistet bei Reklamation des Gerätes dort wurde mir per Mail mitgeteilt das man sich an die G2000 Handel GmbH wenden soll. Also gehe ich mal davon aus das die Reklamationen, Reperaturen und Support für diese Geräte leisten.

    Wobei aber auch die sagen das es mit dem Kartenupdates nicht so einfach sin wird und das noch in der Findungsphase sich befindet da laufen Gespräche, nur wie unds was kann niemand sagen.


    Nochmal das hat mit Harman-Becker nichts zu tun.

    Der Hesteller war United Navigation, dass ist ein Konsortium von Aktionären und Gesellschafter die schnell viel Geld verdienen wollten und mit der erworbenen Namenslizenz Ihre Geräte unter den Namen Becker

    verkauft und vertrieben haben und somit ist es unmöglich Harman-Becker dafür verantwortlich zu machen und auf Support zu hoffen.

    Zudem sind die da Blauäugig reingegangen und wussten nicht das man da guten Support und einen vernünftigen Service braucht. Da war abzusehen das dies schief geht.


    Und noch eins, ja ich muss rohoel da wirklich Recht geben. Der Kunde will es immer billiger und dann ist es Vorprogrammiert das irgendwo anders gesparrt werden muss, denn die Entwicklung kostet nun halt mal Geld aber mit den Verkauf allein kann man heute den Entwicklerpreis nicht mehr reinholen, siehe mal die Druckersparte da geht es genau so. Der Drucker kostet ein paar Euro dafür das Zubehör etwas teurer. Das ist im Prinzip leider nichts anderes.


    Nur in der Navisparte geht das so nicht. Da müssen Software und Kartenupdsates gesichert sein und auch das kostet Geld und genau da hat United Navigation rumgespart und diverse Sachen nicht gekauft, die haben Sachen weggelassen die einfach zu einem Gerät gehören oder man musste es dazu kaufen aber man wollte ja Geld verdienen und keins ausgeben. Und genau das war das Rad der Zeit das aus dem Rahmen lief und deshalb die PLeite. Alles andere muss man abwarten.

  • Ich gebe dir in allen Punkten Recht. Heute geht es nur noch ums Geld verdienen. Allerdings sollte auch der Kunde umdenken und einsehen, dass Geiz nicht immer geil ist. Ich selbst habe von Anfang an Beckergeräte, angefangen vom Aktive über das P50 bis jetzt zum MP, genutzt. Auch die älteren Geräte tun nach wie vor ihren Dienst.


    Roland

  • Ich gebe dir in allen Punkten Recht. Heute geht es nur noch ums Geld verdienen. Allerdings sollte auch der Kunde umdenken und einsehen, dass Geiz nicht immer geil ist. Ich selbst habe von Anfang an Beckergeräte, angefangen vom Aktive über das P50 bis jetzt zum MP, genutzt. Auch die älteren Geräte tun nach wie vor ihren Dienst.


    Roland

    Eine Insolvenz bedeutet nicht einfach das Ende. Ich habe noch nach dem Eröffnungsdatum per E-Mail einen Hinweis auf das aktuelle Kartenupdate erhalten und dieses dann auch problemlos herunterladen sowie installieren können. Das deutet für mich darauf hin, dass die Insolvenzverwaltung eine Sanierung versucht. Also abwarten...

    Gruß, Asta

  • Wenn kein Geld mehr da ist um die Server weiter laufen zu lassen , drückt irgend wann einer auf den Ausschalter . Die Markenrechte werden verkauft und der Rest wird abgewickelt

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Wenn kein Geld mehr da ist um die Server weiter laufen zu lassen , drückt irgend wann einer auf den Ausschalter .

    mal zu Info.

    Becker betreibt keinen eigenen Update-Server! alles was mit Content Manager verbunden ist, ist auf den offiziellen NNG Server! (naviextras.com)

    immerhin ist Becker Software ist nix anderes wie eine sehr stark überarbeitet (Branding) iGO Software.


    also hört doch auf sich selbst Angst einzujagen.

  • Auch der Service muss bezahlt werden egal von wem .

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten