Leistungsschutzrecht Artikel 13 - das Ende der Foren?

  • Liebes Forum,


    ich möchte gerne eine Diskussion über das neue Leistungsschutzrecht Artikel 13 mit Euch führen. Die EU wird im April über ein neues Gesetz abstimmen, was die Betreiber von Webseiten für die Urheberrechtsverletzungen ihrer Nutzer verantwortlich machen soll. Für ein Forum wie dieses hier bedeutet das, wenn z.B. ein Bild oder Text von einem Nutzer verwendet wird, welches urheberrechtlich geschützt ist, dann sind wir als Betreiber für die Verletzung verantwortlich und müssen entsprechend haften. Wir aber sollen wir uns als Betreiber schützen? Es ist nicht möglich alle Beträge die bereits geschrieben wurden bzw. noch geschrieben werden zu prüfen, selbst bei bestem Willen nicht. Technische Filter sog. Uploadfilter existieren noch nicht und selbst wenn sowas mal kommt, wird sowas sicher teuer und fehleranfällig und damit letztendlich für den Betreiber nicht sicher.

    Es mag sein, dass die ganz Großen wie google, Facebook und YouTube in der Lage sind solche Filter zu entwickeln oder dazu auch bereits etwas in der Schublade haben. Die großen Firmen können auch mögliche Strafen für Urheberrechtsverletzungen deutlich besser wegstecken und kalkulieren als kleine Foren wie dieses hier.


    Aktuell sehe ich und viele viele andere Forenbetreiber eigentlich keine Alternative, es gibt nur die Möglichkeit den Forenbetrieb zu stoppen und alle bisherigen Inhalt zu löschen. Das Problem ist, dass in vielen öffentlichen Diskussionen dazu immer nur von YouTube die Rede ist und das YouTube eben mit urheberrechtlich geschütztem Material viel Geld verdient und die Nutzer diese Verstöße begehen und YouTube fein raus ist. Das mag ja sogar stimmen und man sollte eine Lösung für das Problem finden, aber nie Keule die nun angesetzt wird killt uns kleine ganz sicher, wohingegen YouTube und Co sicher Lösungen finden und sich rechtlich auch deutlich leichter winden können.


    Was meint Ihr dazu?


    VG

  • bilder und textauszüge sollten zukünftig mit der herkunft versehen sein

    Das war aber immer schon so,Urheber und Eigentumsrechte usw.


    Nun ja,Experten auf dem Gebiet wird es hier kaum geben,ist ja ein recht schwieriges Thema.

    Berater / Fach Leute auf Internet Recht usw wäre vielleicht ganz gut.


    Ist natürlich fatal,wenn man deshalb ein Forum schliessen müsste und die grossen mit Ihren

    Rechtsabteilungen da nur müde lächeln...:(


    Wahrscheinlich ist hier guter Rat im wahrsten Sinne des Wortes teuer...


    Gruss

  • Zum einen müssen auch alle bestehenden Inhalte geprüft werden und zum anderen was soll das bringen die Herkunft zu nennen, wer kann das prüfen? Auch die Quelle kann schon kopierte Inhalte verwenden usw.

    Wer sagt mir ob Du die Antwort die Du mir eben gegeben hast nicht 1:1 von einem anderen Nutzer in einem anderen Forum kopiert hast, der dort ebenso geantwortet hat. Fakt ist, man kann das nicht durch Kontrolle lösen. Man müsste ein Filtersystem haben was wirklich alle bekannten Inhalte mit dem vergleicht was bereits veröffentlicht ist und damit erreicht man dann aber auch noch nicht alles was gedruckt wurde z.B.


    VG

  • Hallo Tobias,

    wäre es eine Möglichkeit, dass alle User einmalig (bei Aufnahme ins Forum und wir evtl in einer konzertierten Aktion) bestätigen sollen, dass alle Kommentare "aus eigener Feder" stammen müssen, Fotos eigene Fotos sind oder von "creative commons" (Flickr, Unsplash, etc.).

    Da wir von HERE ja auch unser Forum führen (Diskussionsforum im Map Creator), muss ich mich hierum auch mal kümmern (mit unserer Legal-Abteilung).

    Jedenfalls wäre es sehr schade, dies hier aufzugeben (aufgeben zu müssen).


    Viele Grüße

    Eric

  • Hi Eric,


    nein das würde nicht wirklich helfen. Denn es bleibt dabei, dass wir für die Inhalte haften. Wenn uns die Nutzer versichern alle Urheberrechte an dem zu haben was Sie einstellen (was Sie bereits jetzt mit dem Zustimmen zu den Nutzungsbedingungen machen) würde das nur bedeuten, dass wir dann versuchen könnten den Schaden der uns entstanden ist an den Nutzer weiterzureichen und dort einzuklagen. Aber das können hohe Existenzbedrohende Summen sein und viele Nutzer haben vielleicht gar nichts zu holen oder wir können den Nutzer nicht greifen (wir haben ja nur eine E-Mail die kann auch anonym sein).

    Es könnten ja sogar Nutzer Dinge einstellen nur um danach Abzumahnen.


    Das betrifft Euer Forum letztendlich genau mit dem Unterschied, dass HERE eine Klage vermutlich problemloser wegstecken kann als wir :-)


    VG

  • Ausgenommen sind nur Unternehmen mit weniger als 10 Millionen Euro Umsatz und weniger als drei Jahren Marktzugehörigkeit. Das soll Start-ups den Einstieg erleichtern. Ab 5 Millionen Besuchern pro Monat müssen aber auch diese ausgenommenen Firmen bestmögliche Bemühungen zeigen, dass die Nutzer keine Urheberrechtsverletzungen begehen.

    Sorry, habe zitiert...

    Würde Pocketnavigation dazuzählen, ist es ein "Unternehmen", was einen Umsatz generiert? Habe mich aber noch nicht genug eingelesen, dann wohl tatsächlich ein Fall für Legal...

  • Moin,


    Frage: Wie wird denn "Unternehmen" in diesem Zusammenhang definiert?

    Das Forum ist doch kein Unternehmen, oder?!

    Falls doch, kann man es nicht irgendwie "privat" weiterführen?


    Tante Edit: Wenn ich es richtig verstehe, dann geht es um ".... Anbieter wie Youtube und alle anderen Seiten, die von Nutzern erstellte Inhalte anbieten...."


    Wo bietet denn das Forum "...von Nutzern erstellte Inhalte....." an?

    Ich lehne mich mal gaaaanz weit aus dem Fenster und behaupte, dass dieser ganze Quatsch für ein Forum wie dieses überhaupt nicht relevant ist.


    Grüße

    Torsten

    "Geht nicht" gibts nicht!
    "Kann nicht" heißt: faul!

    2 Mal editiert, zuletzt von TorstenW ()

  • Das Forum ist voll von Inhalten, die das Urheberrecht betreffen, das beginnt bei Deinem Avatar und hört bei vielen Texten auf. Das Forum ist daher ganz sicher eine Seite, die von Nutzern erstellte Inhalte anbietet. Sicher haben nicht alle Inhalte die nötige Schöpfungshöhe um unter das Urheberrecht zu fallen, aber viele eben schon. Das Forum von der Firma pocketnavigation.de GmbH zu lösen ist völlig illusorisch, wer soll die Kosten für ein dann komplett werbefreies Forum übernehmen und damit meine ich nicht die Serverkosten sondern die Kosten für das Risiko in Richtung DSGVO usw.

    Ob Foren unter dieses Gesetz fallen ist die Frage, aber aktuell sieht es wohl durchaus so aus. Ich habe das jetzt schon auf vielen Seiten so gelesen. Aber es ist erst mal eine EU Richtline die dann in nationale Gesetze umgeschrieben wird. Da kann sich also durchaus noch etwas tun, in alle Richtungen.


    VG

  • Da kann sich also durchaus noch etwas tun, in alle Richtungen.

    Es kann natürlich auch nicht sein,dass ein langjähriges Forum schliessen muss,wenn die Entscheidungen negativ ausfallen...

    Das wird ja hunderte von Foren betreffen.


    Überhaupt nicht gut.

    Heisst also abwarten was da kommt.


    Gruss

  • Moin,


    ob so ein Bild wie mein Avatar wirklich als "veröffentlicht" und sogar urheberrechtsverletzend zu werten ist, das ist sicher auch diskussionswürdig.

    Es ist schließlich ein Bild, das so im Netz für Jedermann frei zugänglich ist.

    Das wird letztendlich (hoffentlich) auch auf Texte und andere Bilder undwasweißich zutreffen.

    Problematisch werden sicherlich Artikel aus Fachblättern etc., für/mit denen der Ersteller Geld verdienen will. Wenn so etwas (auch auszugsweise) hinter einer "Bezahlschranke" hervorgeholt und im Forum veröffentlicht wird, dafür will bestimmt jemand Geld sehen. Aber für etwas, auf das sowieso jeder Zugriff hat....?!


    Grüße

    Torsten