• Paule

    Du konntest Dich also mit den Zugangsdaten des Vorgängers anmelden?

    Dein Navi wird also im Content Manager erkannt, ist der CM aktuell?

    Kannst Du prüfen, wenn Du oben auf "über die Software" klickst.

    Wenn LMU aktiviert ist, sollte eigentlich das Update angeboten werden.

  • Wenn du die Spannung weiterhin über die MagKlick-Halterung zuführst, dann liegt das Problem woanders!

    Die Spannungsübertragung von den Kontaktflächen im Gehäuse zur Platine erfolgt über kleine federnde Kontaktclips. diese verlieren aber langsam die Vorspannung und sind obendrein vom Federweg her in Richtung der Kontaktbleche im Gehäuse mechanisch begrenzt! Das führt dazu, das die Spannungsversorgung instabil wird und so kommt es zu dieser Meldung bzw. das Gerät stürzt ganz ab!

    Ich habe bei meinem transit.6 dafür gesorgt, das sich diese Kontakte frei bewegen können und habe seitdem keine Probleme mehr mit der Spannungsversorgung.

    Um an diese Kontakte heranzukommen muß allerdings die Hauptplatine aus dem Kunststoffgehäuse ausgebaut werden, was eine gewisse Erfahrung mit solchen Arbeiten erfordert!

    Es befinden sich insgesamt fünf dieser Kontakte auf der Platine. Die jeweils paarweise angeordneten Kontakte sind die der Spannungsversorgung und der einzelne ist der von der TMC-Antenne.

    Mit einer kräftigen Lupe erkennt man dann auf den Clips die winzigen dreieckigen Laschen, die den Weg in Richtung der Gehäusekontakte versperren. Diese habe ich bei mir mit einem Bastelskalpell und einem kleinen Elektronik-Seitenschneider entfernt. Danach bog ich die Kontakte etwas auf uns säuberte sie, da durch den zu losen Kontakt bereits Schmorstellen vorhanden waren! Ein weiteres Problem bei mir war eine zu kräftige Verlötung an zwei Kontakten, die verhinderte, das sie überhaupt federten!

    Seit dieser Reparatur ist der Akku meines transit.6 immer randvoll, bzw. wird in weniger als einer Stunde selbst bei vollem Betrieb bis Anschlag geladen.

    Die MagKlick Halterung selbst ist vom Aufbau her quasi unkaputtbar und scheidet als Fehlerquelle definitiv aus, da die Zuleitungen direkt mit den Kontaktflächen verlötet sind und diese sich nicht bewegen!

    Solange man diesen Fehler auf der Platine nicht beseitigt, kann man ein Atomkraftwerk ans Navi ranhängen und der Akku wird nicht richtig geladen!

  • Super extra Klasse, habe den letzten Update Termin wohl so gerade eben Verpasst und sitze noch auf 2016 Q2 Material für mein Mamba4 lMU. Kann man das 2017 Q4 Material irgendwo per Hand her bebekommen und Aufspielen. Der Content Manager meldet mir mein veraltetes Karten Material als Aktuell.


    Kann mir jemand Helfen oder Tipps geben.

  • Der Becker Nachfolger verkauft dir gerne ein Abo ,alles andere ist hinfällig oder nicht möglich

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Super extra Klasse, habe den letzten Update Termin wohl so gerade eben Verpasst und sitze noch auf 2016 Q2 Material für mein Mamba4 lMU. Kann man das 2017 Q4 Material irgendwo per Hand her bebekommen und Aufspielen. Der Content Manager meldet mir mein veraltetes Karten Material als Aktuell.

    Aaaaahhh!!!! Sch.....


    Ich versuch gerade verzweifelt für mein Professional 50 LMU ein Update zu laden und komme wegen der Probleme wieder mal ins Forum. Das darf doch net wahr sein. Hab ich den letzten Termin jetzt eine Woche verpasst...


    Eine Verständigung hab ich natürlich nicht bekommen, nur mein Navi sagt "machen Sie doch mal wieder ein Update".


    Sowas nenn ich die pure Bosheit. :cursing:


    Eine Chance, die letztgültigen Karten von einem anderen Gerät zu übernehmen stehen wohl nicht gut oder? GANZ SICHER werde ich dort kein neues Abo abschließen. Ich lass mich doch nicht betrügen und zahl dann noch einmal extra dafür.

  • smallfreak


    Nun bleib mal auf dem Teppich, mit Betrug und so weiter


    Becker war mehr als 10 Jahre am Markt und ist, traurig aber das kommt vor, wegen der in den letzten Jahren doch deutlich zurückgegangen Verkaufszahlen der Navis in Konkurs gegangen. Der Konkurs und die Probleme die damit verbunden sind wurden hier schon seit letztem Jahr diskutiert.


    Wenn dann so ein Firma pleite geht. haben nun mal die letzten Kunden immer die A-Karte gezogen.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Der Konkurs und die Probleme die damit verbunden sind wurden hier schon seit letztem Jahr diskutiert.

    Wenn dann so ein Firma pleite geht. haben nun mal die letzten Kunden immer die A-Karte gezogen.

    Ja? Cool. Ich bin in diesem Fall Anwender, kein Freak der sich jede Woche in verschiedenen Foren schlau macht, was das neue Spielzeug eventuell an Aufmerksamkeit benötigt. Und von diesen Anwendern kenne ich mehrere.


    Man darf nicht vergessen, dass diejenigen, die sich hier im Forum tummeln und das lang und breit diskutieren, die verschwindende Minderheit ist. Die allermeisten bekommen das erst mit, wenn das jährliche Update nicht funktioniert und man entweder den Support gar nicht mehr erreicht oder eine Antwort bekommt, die in etwa lautet "Nee, gibt's nicht mehr. Hast Pech gehabt. Wir haben Dir zwar ein Lebenslanges Update verkauft, aber das kannst Du Dir jetzt in den A... schieben".


    Klingt das jetzt vielleicht ein wenig verärgert? Das liegt dann daran, dass ich gerade ziemlich am Kochen bin. Hat nichts mit Euch zu tun.


    Und JA, ich bin bei Becker und Naviextras natürlich angemeldet und NEIN, ich habe keine Verständigung bekommen. Auch nicht im SPAM. Man bekommt wegen jedem Sch... Werbe E-Mails, aber wenn es um was wirklich wichtiges geht, dann ist es scheinbar nicht möglich die Kunden ordnungsgemäß zu verständigen. Nicht einmal per E-Mail.

  • Nochmal,

    Konkurse sind nun mal leider immer möglich. Die werden auch in der Presse veröffentlicht, was ein Muss ist. Nur lesen, in z. B. lokalen Tageszeitungen tut das kaum einer.


    Es gibt auch den Fall des betrügerischen Konkurs, das müsstest Du aber mit Mitgeschädigten zur Anzeige bringen und auf Ersatz klagen.

    Da ist aber hier nicht vorliegt, hast du keine Aussichten auf Erfolg.


    Ist ist wie es ist, Becker gab es mal, und wenn Du das Gerät schon eine Weile hattest und nicht gerade als Supersonderangebot gekauft hast, weil die Händler die Dinger loswerden wollten, ist es vielleicht nicht ganz so schlimm. Letzteres gab es natürlich auch sehr häufig in den vergangenen Monaten und dann ist die Verärgerung noch viel größer.


    Noch so am Rande, bei Navigon gab es auch mal Lifetime Karten für eine bestimmte Geräteserie und die wurde auch eingestellt.


    Mittlerweile wurde m. W. sogar von Gerichten bestätigt, dass zumindest in D-Land lebenslange Zusagen wie Garantien oder hier die Karten eher Werbesprüche als einklagbares Recht ist.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    4 Mal editiert, zuletzt von PSR ()