[Umfrage] Welches sind Eure bevorzugten Smartphone Navi Apps?

  • Heute ein paar frühe Worte zur neuen Tomtom App. Ich habe die neue App (die "NDS") bei meinem Kumpel eingesehen und aufs mir Wesentliche getestet. Kurz gesagt, mir gefällt die alte App (die "GO") besser!


    Beobachtungen zur NDS in der Version 1.0.6:

    • man kann gar nicht mehr so tief reinzoomen, weder im 3D noch im 2D Karten- u. Fahrtmodus. Dieses Manko wäre vermutlich einfach zu beheben, wenn die Entwickler das wöllten, aber es ist wie es ist. Großer Punktabzug hier! Wer meine bisherigen Posts studiert hat, weiss, wie wichtig mir ein tiefer Zoom-In ist. Ansonsten könnte ich mir doch gleich einen kleinen Modellglobus aufs Amaturenbrett kleben!!:wacko:
    • die NDS hat weiterhin den tollen ein-/ab-scrollenden PLGA (passive lane guidance assistant) aber nicht mehr den pseudo-pittoresken Ausfahrten-Junction View. stattdessen wird bei Ausfahrten die untere Hälfte des Screens mit einem großen trackenden Fahrspurassistenten (ALGA, active lange guidance assistant) ausgefüllt, der ziemlich schr*ttig daherkommt. Netter Versuch von Tomtom, aber das ganze kommt nicht ran an den Sygic ALGA, schade. Ausserdem führt die Doppelinformation (PLGA+ALGA zeitgleich auf dem Screen!) eher zur Verwirrung oder Ablenkung. Ein eindeutiger Fall von Verschlimmbesserung der Informationseffizienz imho. Vielleicht kann man den Tomtom ALGA abschalten und man bekommt dann wieder die Ausfahrten-Junction View? Apropos, Tomtom (und Garmin, Navigon) PND's haben photorealistische Junction Views nicht nur für Ausfahrten; das ist etwas, was ich bislang in allen Smartphone Apps vermisse.
    • Manipulierbarkeit der Karte (Drehen, Schwenken) im 2D/3D-Kartenmodus, vereinfachte 3D-Darstellung von Häusern/Gebäuden ähneln nun mehr der neuen Sygic App. Ein weiterer Punktabzug!
    • man kann nun (theoretisch) gezielter Karten downloaden, also in kleineren Happen und häufiger, z.B. wöchentliches 3MB Update um Northwestgemani auf den neuesten Stand zu bringen. Mir ist das wurscht.
    • bis auf die zuvor genannten Punkte gleichen sich die NDS und GO Apps in jeglicher Hinsicht quasi wie Zwillinge. Konkret, wenn die derzeitige GO eine "GO v1.17.7" ist, so kommt einem die "NDS v1.0.6" eher wie eine "GO v1.19.6" vor, also wie eine GO, die an zwei drei Stellen in der GUI merklich aber eben unerheblich/unwesentlich verändert wurde. Imho verschlimmbessert wurde. einem gelegentlichen Nutzer der GO App würde niemals(!) in den Sinn kommen, dass die NDS App etwas anderes als die GO App sei; im besten Falle würde er nicht einmal merken, dass sich irgendetwas "an seiner GO App verändert habe".

    Vorläufiges Fazit: Bei Navigon gab es auch etliche Parallelversionen, die sich mit den Jahren dazugesellten und man fragte sich ernsthaft, was das sollte WTF :pinch: (N.Europe, N.Select, N.Telekom, N.Amazon, N.One, N.Wtf, N.u.a.). Auch wenn N.One neuer, teurer, und besser sein wollte als die Vorgängerversionen, unterm Strich war das nur Makulatur, Pott wie Deckel. Während Sygic eine komplett umgeschriebene Version (neue Graphics Engine, neue GUI, neue Search Engine, höhere Performance, alles moderner u schneller, neuartige Addons, u.a.) ggü Sygic Car Navigation ist und letztere wegen der Car Connectivity weiterhin Existensberechtigung genießt, frage ich mich, welche Rolle die NDS App in den kommenden Jahren einnehmen soll. Wahrscheinlich auch Car Connectivity. Solange die ältere App (also die GO App) mit ihren von mir geschätzten Vorzügen bestehen bleibt, habe ich nichts dagegen, wenn die Firma sich mit einer neueren Zwillingsapp (also die NDS App) selbst Konkurrenz machen will. Was bei Sygic vs Sygic Car Navigation nicht zwangsläufig der Fall sein muss (wie mein Beispiel zeigt :P), ist aber bei NDS vs GO der Fall: Wer die eine App hat, wird am Ende nicht auch die andere App wollen/installieren/abonnieren/benutzen! Die NDS ist wie ein eineiiger Zwilling, an zwei drei Stellen minimal(!) anders, aber dadurch auch nicht unbedingt besser. Leider. Es gibt aber genügend andere Leutz, die sich einbilden dass die NDS App besser sei und die nach dem Ablauf ihres GO Abos rüber zum NDS Abo wechseln werden. Man kann jedenfalls nicht von "Geschmackssache" reden, da doch beide Apps zwillingsgleich sind! Ich bin jedenfalls eher enttäuscht soweit. Wenn die NDS App im Grunde so bleibt, wie sie zur Zeit ist, werde ich bei der GO App bleiben und die NDS App für ewig deinstallieren. Aber wehe wenn die NDS die GO App komplett ersetzen soll! :cursing:

    3 Mal editiert, zuletzt von leech ()

  • merklich geringerer Stromverbrauch, wow!**

    **Zusammenfassung Testergebnis:

    Ja es stimmt und ist ganz eindeutig, die "sog." Sygic Car Navigation App verbraucht merklich/wesentlich weniger Akku als die Sygic GPS Navigation App. 60% Restkapazität ggü 43% Restkapazität auf einer über 7.6540 stündigen Simulationsroute sprechen eine klare Sprache. Zum Vergleich, mit Mapfactor 4.0 verblieben nur 7% Restkapazität, der Wahnsinn oder?


    Kommentar:

    Das Ergebnis überrascht nicht und klingt sogar logisch. Neuere Software wird i.A. auf Basis modernerer ressourcenhungrigerer Technologiearchitektur (Framework, Software, Betriebssystem, Hardware) entwickelt. Und wer versucht so eine fette Software zwanghaft auf einem veraltetem System (veraltetes Betriebssystem, veraltete Hardware) laufen zu lassen, wird beim Programmstart schon eingeschlafen sein :sleeping:.


    Für Uninformierte interessant zu wissen:

    Vor 7+ Jahren glich die damals genannte "Sygic GPS Navigation" App (v12.1 in 2012) dem, was heute als "Sygic Car Navigation" App immer noch weiter vertrieben wird. 1 Jahr später, in 2013, war das immer noch der Fall. Ende 2014 merkte man, dass die GUI moderner wurde, während die Graphik gleich blieb. Spätestens mit dem Mischmasch v15.4 in 2015 wurde dem letzten Ignoranten deutlich, dass ein Umbruch unter der Haube der App stattfand; auch das Design des App-Logos wurde modernisiert und auf den heutigen Stand gebracht. Spätestens hier entstand die Abzweigung: Sygic GPS Navigation wurde weiter modernisiert, verschlankt und in der Handhabung vereinfacht (dank neuer Software-Technologien unter der Haube), während die originale Kreation von 2012 nicht über Bord geworfen, sondern unter dem neuen Namen "Sygic Car Navigation ©2014" weiter vermarket wurde mit dem Witz, dass es ausschließlich für den Kfz-Selbstfahrer sei, denn den Käufern wurde ein optionales teures Add-on für Car Connectivity angeboten. In den vergangenen 2.0+ Jahren hat die Sygic GPS Navigation ihr neues Gesicht von Ende 2016 gewahrt. Spätestens gegen Ende 2019 ist imo mit einem weiteren Gesichtswechsel zu rechnen, ich hoffe auf meinen gewünschten tieferen Zoom-In, der ja bis etwa 2015 (also vor der Abzweigung) noch vorhanden war und ab dann abgeschafft wurde. Wenn das nicht kommt/nicht zurück umgesetzt wird, dann auch nicht so schlimm für mich, schliesslich benutze ich seit meinem neuesten Kauf bevorzugt die Sygic Car Navigation, die wie gesagt "scheinbar zu 99.9%" nichts anderes als die Sygic GPS Navigation v12.1 ist ("Sygic Car Navigation 2019 == Sygic GPS Navigation 2012").


    Testdetails:

    Wer sein Smartphone ständig am Kfz-Ladekabel hängen hat, braucht sich nicht um Akkuverbrauch zu scheren. Ansonsten sind die relevanten Grundeinstellungen am Handy für den Vergleichstest (Simulation): BATTERY SAVER on; AUTO BRIGHTNESS off; BRIGHTNESS lowest; AIRPLANE MODE on; MOBILE DATA off; WIFI off; GPS off; BLUETOOTH: off.

    Simulationsroute: Opernhaus Kiel (DEPARTURE) - Celibidacheforum München (DESTINATION), über 7.5h Fahrtzeit, über 870km Fahrtstrecke.


    Testdaten RAW (unaufbereitet, sorry):

    Sygic GPS Navigation 17.4

    start of 87% 744km left

    start of 86% 729km left

    start of 84% 699km left

    start of 80% 635km left

    start of 70% 459km left

    start of 60% 274km left

    start of 50% 94km left

    43% 0km left


    Sygic Car Navigation 18.1

    after 1.00h ~92%~

    761km left ~91%~

    744km left ~90%~

    699km left ~88%~

    after 2.00h ~86%~

    635km left ~85%~

    after 3.50h ~78%~

    459km left ~78%~

    after 4.00h ~76%~

    after 5.00h ~70%~ 290km left

    269km left ~70%~

    267km left ~69%~

    after 6.00h ~66%~

    94km left ~63%~

    after 7.00h ~62%~ 52km left

    0km left ~60%~


    Mapfactor Navigator 4.0, 889km

    after 1.00h ~83%~ 802km

    after 2.00h ~73%~ 699km

    after 3.00h ~64%~ 589km

    after 4.00h ~57%~ 472km

    after 5.00h ~46%~ 358km

    after 6.00h ~33%~ 243km

    after 7.00h ~22%~ 130km

    after 8.00h ~12%~ 17km

    0km left ~7%~


    Anmerkung:

    Im realen Fahrtbetrieb sind die größeren Stromfresser die nötigen Grundeinstellungen am Handy, nämlich die Display-Helligkeit (AUTO BRIGHTNESS off; BRIGHTNESS medium) und das GPS Signal (GPS on). Wer zudem Trafficdaten bezieht, verbraucht noch mehr Akkustrom (AIRPLANE MODE off; MOBILE DATA on; WIFI off). Mit solchen Einstellungen schafft mein vollgeladener 4100mAh Smartphone-Akku keine Kiel-München-Route am Stück, aber es bliebe beim prinzipiellen Ergebnis: mit derselben Akkuladung navigiert mich die Sygic Car Navigation App auch in der Praxis merklich/erheblich länger und weiter als die Sygic GPS Navigation App (und soviel weiter als Mapfactor 4.0!!). Gut zu wissen 8) für mich, der beide Apps gekauft und installiert hat. Die Sache ist, dass ich während der Fahrt nicht gerne ein USB-Ladekabel ständig am Smartphone angestöpselt habe. Vielleicht besorge ich mir mal einen magnetic USB charging cable für diesen Zweck.

    15 Mal editiert, zuletzt von leech ()

  • wieder 1 Jahr um seit meinem letzten Forumbesuch hier ;)

    Heute bin ich auf Magic Earth gestoßen. Ziemlich bemerkenswerte coole einfache App. Die Fahrspurassistenz ist passiv (PLGA) und dürftig im Vergleich zu Tomtom/Navigon/Sygic, und es gibt keine Ausfahrt-Bildchen u.a., aber ich bin erst einmal beeindruckt und positiv/freundlich gestimmt und gebe der App eine ernsthafte faire lange Chance mich zu überzeugen ("ich will dass sie reüssiert mich zu überzeugen!"). Hier ein Kurztest von einem Schweden:

    http://valutronic.com/gps-e.html


    Der potentielle "Nachteil" von Magic Earth ist, dass die App relativ neu ist, von einem kleinen Entwickler stammt und in absehbarer Zukunft möglicherweise sang- und klanglos aus wirtschaftlichen Gründen eingestampft wird, denn die Konkurrenz ist groß/stark/gesund. Dann ist man traurig wie bei Navigon und es nützt nichts, haha.


    Beim Autofahren benutze ich derzeit bevorzugt Sygic Car Navigation oder auch gerne Sygic GPS Navigation, wen's interessiert. Tomtom App mag ich sehr aber die jährlichen 20eur spare ich mir, bin kein Fan von Abonnement Fixkosten. Lieber 1x zahlen und dann ist gut. In diesem Jahr werde ich zuerst nach Magic Earth greifen, um die App-Reife/Praxistauglichkeit zu testen (Akkuverbrauch, App-Fehler/Bugs/Crashs, Langnavigation-Stabilität, Navigationsirrtümer, Unzulänglichkeiten, usw). Apropos, bei Sygic GPS Navigation nervt weiterhin der sehr ärgerliche Bug, dass Blitzer zwar symbolisiert (angezeigt) werden aber nicht immer vor ihnen akustisch gewarnt wird, d.h. auf ihre Blitzerwarnungen ist nie Verlass! Diesen Bug hat Sygic Car Navigation nicht!

    6 Mal editiert, zuletzt von leech ()

  • wenn die derzeitige GO eine "GO v1.17.7" ist, so kommt einem die "NDS v1.0.6" eher wie eine "GO v1.19.6" vor, also wie eine GO, die an zwei drei Stellen in der GUI merklich aber eben unerheblich/unwesentlich verändert wurde. Imho verschlimmbessert wurde.

    Bei all den Corona Quarantänen komme ich in diesen Tagen wieder dazu zu testen und zu tippen (Forenposts, E-Mails an Entwickler). (…)

    Aktualisierte Nomenklatur! Die derzeit noch aktuelle und wahrscheinlich letzte "GO Mobile" (v1.18.1) nenne ich ab jetzt "die GO1 app". Was ich zuvor "NDS" (wieso auch immer? :wacko:) nannte, nenne ich nun "die GO2 app", weil die Versionsnummern mit einer "2" anfangen, siehe apkpure, derzeit aktuell v2.0.7, die ich testweise installiert habe. Offenbar wird die GO2 die offizielle einzige Tomtom smartphone app (für normale Autofahrer) ab diesem Jahr (2020) sein. Wie zuvor angemerkt, die GO2 ist eine leicht wenn auch merklich überarbeitete Version der GO1 app, und imho verschlimmbessert. Die GO2 ist ein direkter Ersatz/Nachfolger der GO1, man kann nicht beide Apps auf demselben Gerät haben; wer GO2 installiert, verliert GO1 und vice versa. GO1 wird es einfach nicht mehr geben, wird nicht mehr weiterentwickelt, sie hat ihr Ende bereits erreicht, 2019 RIP.

    Wenn man die GO v2.0.7 installiert, spricht die App von einem 30-Tage kostenlosen Testzeitraum. Es gibt keine 75km Begrenzung o.ä.! In den Subskription-Einstellungen steht nur der Hinweis, dass einem erst nach Ende der 4 Wochen Optionen für Subskriptionen angeboten würden. Womöglich sind das alles Bezahloptionen; ich hoffe, dass weiterhin eine 75km-FREE Option mit dabei sein wird. Ansonsten verabschiede ich mich von der GO2 app endgültig.


    Ich habe jetzt wieder die GO1 app installiert und habe "automatische Updates installieren" abgestellt, in der Hoffnung dass ich die GO1 app weiterhin mit monatlichen 75km FREE betreiben kann. Ob die GO2 app auch eine FREE Option nach dem 30 Tagen Gratiszeitraum haben wird, wird dann jemand anders berichten müssen.


    Iirc die GO1 app kam 2015 raus (GO v1.0.0 - v1.18.1 ©2015-2019), hielt sich also knapp 5.0 Jahre und erarbeitete sich in dieser Zeit den Respekt in der Tomtom Discussions Community. Bei der GO2 app (GO v2.0.0 - v2.x.x ©2020-2024:S) wird es interessant werden zu erfahren, wie die Mehrheit der GO1-Fans die überarbeitete GO Version aufnehmen wird. Von mir gibt es ein 'Daumen runter' für die GO2, sorry TomTom !! :thumbdown:Ich habe praktisch die GO2 app und auch Mapfactor abgeschrieben/aufgegeben, das wird mit denen nichts mehr zu meinem Gefallen. ;(


    Das mit dem 'Aufgeben' ist ja auch nichts Neues in unserer Szene, siehe Falk, Navigon u.a. ältere gps navi apps, die Jahre lang an vorderster Beliebtheit waren und irgendwann abgehängt oder abgesägt wurden, und wo man sich nach und nach damit abfinden musste auf ein neues Pferd zu satteln, ob man wollte oder nicht. Da half alles Beten, Wünschen und Weinen nichts.


    Nachtrag: Was ich gut bei GO1 und GO2 finde, ist, dass nicht nur im Navigation Modus sondern auch im Cruise Modus (cruising mode, tracking mode) vor Speedcams und Ampelcams gewarnt wird! Afaik keine andere gps navi App tut das. sygic.aura ist immer noch eine einzige Katastrophe, was das korrekte Warnen vor Cams betrifft (ein zu tief sitzender alter Bug, der wohl nie gefunden werden wird!), und das im Navigation Modus!


    In diesem Jahr setze ich meine Hoffnungen und Erwartungen auf Magic Earth. Da sehe ich noch Potenzial an zügig implementierten Verbesserungen/Änderungen ;)

    4 Mal editiert, zuletzt von leech ()

  • Bei einer Umfrage bzw Ranglisten-Bewertung von Smartphone GPS Navi Apps muss man schon aktuell bleiben; wie wir alle wissen, tut sich auf diesem Markt innerhalb "kurzer Zeit" viel, Navi Apps und physische Navis kommen und gehen usw. Einiges veraltet oder bleibt auf der Strecke, Neues kommt auf, muss aber nicht besser sein. Seit Beginn dieses Sammelthreads hat sich NAVIGON verabschiedet, TOMTOM GO1 wurde vor wenigen Wochen durch GO2 rücksichtslos zwangsersetzt, ich habe mich dann von GO2 verabschiedet, bei MAPFACTOR wurde großspurig geupgradet von V2 auf V3, dann auf V4, zwischenzeitlich auf V5, mittlerweile auf V6 LMAO, bleibt aber unter der Haube immer noch dieselbe V1 App omg - Gottseidank wurde kein erneutes Geld für diese lächerlichen "Upgrades" abverlangt.


    Heute schreibe ich, weil mich seit unzähligen Monaten die fehlenden Kartenupdates von sygic.incar frustrieren und der Hersteller telefonisch nicht erreichbar ist (hebt keiner ab: +421-(0)2-3211-5350). In der Zwischenzeit gab es bereits mehrere Kartenupdates für sygic.aura! Imho sieht es danach aus, dass die Sygic Car nicht mehr weiter entwickelt wird und dass der Hersteller die App auch nicht mehr weiter unterstützt, z.B. durch die versprochenen Kartenupdates. Es verbleibt die Frustration und die Hoffnung, dass in diesem Jahr 2020 doch noch ein Kartenupdate verfügbar sein wird (Sommerbetriebsurlaub? Coronatod? Anything?). Falls das nicht geschehen sollte, rate ich hiermit dringend vom käuflichen Erwerb der sygic.incar ab!!


    Wen's interessiert, hier meine persönlichen Präferenzkriterien, welche App ich unter welchen Umständen zuerst versuche:

    • sygic.incar App — meine absolut erste Wahl, wenn ich 99.9% Verlass (Stabilität, Verlässlichkeit) benötige, auf unbekannten Wegen unterwegs bin und, wie bei NAVIGON, verlässlich vor installierten Speed/Redlight-Cams gewarnt werden möchte. dass diese App so wenig Strom verbraucht, ist zudem erfreulich. wenn die Zielfindung ernst und kritisch ist und die Verkehrssituationen stressig werden könnten und ich es auf nichts ankommen lassen möchte, bin ich froh auf diese Backup App zurückgreifen zu können. sie lässt mich nie (00.1%) im Stich, und das ist manchmal das Wichtigste, was man einer gps navi app nachsagen könnte.
    • Magic Earth App — meine erste Wahl, wenn ich einfach Lust habe, überhaupt eine navi app unterwegs mitlaufen zu lassen. Die App ist modern, kompakt, fähig, professionell, attraktiv, macht Spass. Im Detail und in der Tiefe ist die Konkurrenz allerdings weiter, reifer, und es wird noch dauern, bis die App tadellos und uneingeschränkt empfehlenswert gennant werden kann. Wenn meine Zielfindung unkritisch ist, gebe ich dieser App immer meinen ersten Zielfindungsversuch. Mein kleiner Geheimfavorit, der langsam aber sicher aus den Kinderschuhen herauswächst. Seine Zukunft bleibt ungewiss, da die Konkurrenz wirtschaftlich viel stärker aufgestellt ist.
    • HERE WeGo App — meine erste Wahl, wenn ich nicht selbstfahrend unterwegs bin, sondern zu Fuß, ÖPNV (Bus, Bahn, Flughafen, Reise, Trip, Wochenende, usw), Fahrrad, Beifahrer, etc. Magic Earth kann hier zwar prinzipiell mithalten, aber HERE ist im Detail dann doch ausgefeilter, ausgereifter. Vieles/alles was HERE kann, kann Google Maps App mittlerweile auch tbh, und wer weiss, vielleicht benötigt keiner mehr die HERE App in ferner Zukunft?
    • sygic.aura App — warnt nicht verlässlich vor installierten Cams (ewiger tiefer Bug der wohl niemals kuriert werden wird), ansonsten der beste Allrounder für Selbstfahrer. Auf die Dauer mehr braucht man nicht. Wenn ich genervt, gestresst, ungeduldig, unaufmerksam, uninteressiert, oder energielos am Steuer bin und einfach nur entspannt und gedankenlos "nach Hause" tuckern will, kommt mir diese leicht zu bedienende moderne App entgegen. Keine Frage, ich mag Sygic Apps (wie ich auch TOMTOM GO1 mochte!), und ich weiss mittlerweile die feinen Unterschiede in der Praxis zwischen sygic.aura und sygic.incar zu schätzen. Allerdings, seitdem ich Magic Earth kenne, benutze ich sygic.aura immer seltener. In Zukunft eventuell/gerne wieder häufiger, siehe Fazit.
    • NAVIGON (small footprint) und MAPFACTOR (very inexpensive package) sind noch auf dem Smartphone, seit einem Jahr nicht mehr damit navigiert. Ich behalte im Hinterkopf dass NAVIGON weltbeste Voice Navigation und weltbeste Optimalspur-Assistenz bietet, aber wir müssen uns damit abfinden, dass NAVIGON passé ist und wir nach vorne schauen und uns an die moderne Konkurrenz anpassen müssen. Das Rad dreht sich. Und MAPFACTOR? Ist ein echter Witz im Vergleich zur Konkurrenz, die schon vor Jahren vorbei gezogen ist. Ein stromgefräßiger Dinosaurier, für den ich nicht mehr viel an Lobesworten übrig habe. Wer sich an Sachen wie Magic Earth, Sygic, oder TOMTOM gewöhnt hat, wird nie wieder zurück zu MAPFACTOR wollen, basta.

    Fazit: In einem Amazon-Customer Review würde ich allen vier Apps 4 von 5 Sternen vergeben, denn wir haben es hier mit Software höchster Qualität zu tun (also eigentlich 5/5 Sterne wert). Es ist vorstellbar, dass Google Maps App in Zukunft HERE komplett sämtliche Ränge ablaufen wird. Sollte es soweit kommen und ich es einsehen, werde ich der Erste sein, mich von HERE zu verabschieden. Niemand braucht redundante Installationen auf dem Handy! Bei Sygic fokussiert man sich mit Leibeskräften auf die Entwicklung und das Wachstum von sygic.aura, d.h. das bewährte jedoch veraltete sygic.incar wird schon bald (ist bereits?) komplett abgehängt sein, dann werde ich mich auch von letzterem verabschieden müssen, denn ohne frisches Kartenmaterial nützt mir die professionelle Software-Verlässlichkeit einer seriösen Navi App wie NAVIGON oder sygic.incar auch nicht sonderlich viel. Bei Magic Earth ist es vorstellbar, dass mangels Entwicklungsdruck/-power die App keine merklichen Entwicklungsschritte mehr vollziehen wird, sondern mehr oder weniger auf dem heutigen Stand verbleiben wird. Ausser dass sie vielversprechend ist und ein schönes Ausbaupotential birgt, hat sie im Moment keine echten Vorteile gegenüber der Konkurrenz. Wenn ich in ferner Zukunft kein besonderes Interesse/Spass/Freude mehr an Smartphone GPS Navi Apps haben sollte (mit dem Alter erschlafft ... ;-), kann ich mir gut vorstellen nur noch sygic.aura und Google Maps App als Navi Apps zu bedienen und zu behalten. Schon bald werde ich mich von MAPFACTOR verabschieden, obwohl ich dafür das Vollpaket käuflich erworben hatte (kostete ja nicht so viel haha). Im Alter werde ich Interesse am Herumspielen und Testen und Bugs verloren haben, und ich werde nur noch meine Ruhe haben wollen und die Navigation soll dann schön im Hintergrund bleiben und keine Aufmerksamkeit von mir konsumieren. Somit würden automatisch umständliche Apps wie MAPFACTOR, TOMTOM GO2, sygic.incar, und HERE aus meinem Raster fallen. Magic Earth würde bis dahin eh vom Markt verschwunden sein, blieben also nur noch sygic.aura und das vorinstallierte Google Maps übrig. lol.


    Könnte ich mit leben. :sleeping:

    11 Mal editiert, zuletzt von leech ()

  • dann werfe ich jetzt noch die kostenfreie totom amigo mit in den ring:

    https://play.google.com/store/…eedcams.android.map&hl=de

    die app nutzt onlinekarten, daher sollte das datenvolumen ausreichend groß sein.


    bei sygic habe ich den support immer angeschrieben und hatte spätestens am folgetag eine antwort. versuch den weg mal. ;)



    mfg rohoel.