[Umfrage] Welches sind Eure bevorzugten Smartphone Navi Apps?

  • Heute ein paar frühe Worte zur neuen Tomtom App. Ich habe die neue App (die "NDS") bei meinem Kumpel eingesehen und aufs mir Wesentliche getestet. Kurz gesagt, mir gefällt die alte App (die "GO") besser!


    Beobachtungen zur NDS in der Version 1.0.6:

    • man kann gar nicht mehr so tief reinzoomen, weder im 3D noch im 2D Karten- u. Fahrtmodus. Dieses Manko wäre vermutlich einfach zu beheben, wenn die Entwickler das wöllten, aber es ist wie es ist. Großer Punktabzug hier! Wer meine bisherigen Posts studiert hat, weiss, wie wichtig mir ein tiefer Zoom-In ist. Ansonsten könnte ich mir doch gleich einen kleinen Modellglobus aufs Amaturenbrett kleben!!:wacko:
    • die NDS hat weiterhin den tollen ein-/ab-scrollenden PLGA (passive lane guidance assistant) aber nicht mehr den pseudo-pittoresken Ausfahrten-Junction View. stattdessen wird bei Ausfahrten die untere Hälfte des Screens mit einem großen trackenden Fahrspurassistenten (ALGA, active lange guidance assistant) ausgefüllt, der ziemlich schr*ttig daherkommt. Netter Versuch von Tomtom, aber das ganze kommt nicht ran an den Sygic ALGA, schade. Ausserdem führt die Doppelinformation (PLGA+ALGA zeitgleich auf dem Screen!) eher zur Verwirrung oder Ablenkung. Ein eindeutiger Fall von Verschlimmbesserung der Informationseffizienz imho. Vielleicht kann man den Tomtom ALGA abschalten und man bekommt dann wieder die Ausfahrten-Junction View? Apropos, Tomtom (und Garmin, Navigon) PND's haben photorealistische Junction Views nicht nur für Ausfahrten; das ist etwas, was ich bislang in allen Smartphone Apps vermisse.
    • Manipulierbarkeit der Karte (Drehen, Schwenken) im 2D/3D-Kartenmodus, vereinfachte 3D-Darstellung von Häusern/Gebäuden ähneln nun mehr der neuen Sygic App. Ein weiterer Punktabzug!
    • man kann nun (theoretisch) gezielter Karten downloaden, also in kleineren Happen und häufiger, z.B. wöchentliches 3MB Update um Northwestgemani auf den neuesten Stand zu bringen. Mir ist das wurscht.
    • bis auf die zuvor genannten Punkte gleichen sich die NDS und GO Apps in jeglicher Hinsicht quasi wie Zwillinge. Konkret, wenn die derzeitige GO eine "GO v1.17.7" ist, so kommt einem die "NDS v1.0.6" eher wie eine "GO v1.19.6" vor, also wie eine GO, die an zwei drei Stellen in der GUI merklich aber eben unerheblich/unwesentlich verändert wurde. Imho verschlimmbessert wurde. einem gelegentlichen Nutzer der GO App würde niemals(!) in den Sinn kommen, dass die NDS App etwas anderes als die GO App sei; im besten Falle würde er nicht einmal merken, dass sich irgendetwas "an seiner GO App verändert habe".

    Vorläufiges Fazit: Bei Navigon gab es auch etliche Parallelversionen, die sich mit den Jahren dazugesellten und man fragte sich ernsthaft, was das sollte WTF :pinch: (N.Europe, N.Select, N.Telekom, N.Amazon, N.One, N.Wtf, N.u.a.). Auch wenn N.One neuer, teurer, und besser sein wollte als die Vorgängerversionen, unterm Strich war das nur Makulatur, Pott wie Deckel. Während Sygic eine komplett umgeschriebene Version (neue Graphics Engine, neue GUI, neue Search Engine, höhere Performance, alles moderner u schneller, neuartige Addons, u.a.) ggü Sygic Car Navigation ist und letztere wegen der Car Connectivity weiterhin Existensberechtigung genießt, frage ich mich, welche Rolle die NDS App in den kommenden Jahren einnehmen soll. Wahrscheinlich auch Car Connectivity. Solange die ältere App (also die GO App) mit ihren von mir geschätzten Vorzügen bestehen bleibt, habe ich nichts dagegen, wenn die Firma sich mit einer neueren Zwillingsapp (also die NDS App) selbst Konkurrenz machen will. Was bei Sygic vs Sygic Car Navigation nicht zwangsläufig der Fall sein muss (wie mein Beispiel zeigt :P), ist aber bei NDS vs GO der Fall: Wer die eine App hat, wird am Ende nicht auch die andere App wollen/installieren/abonnieren/benutzen! Die NDS ist wie ein eineiiger Zwilling, an zwei drei Stellen minimal(!) anders, aber dadurch auch nicht unbedingt besser. Leider. Es gibt aber genügend andere Leutz, die sich einbilden dass die NDS App besser sei und die nach dem Ablauf ihres GO Abos rüber zum NDS Abo wechseln werden. Man kann jedenfalls nicht von "Geschmackssache" reden, da doch beide Apps zwillingsgleich sind! Ich bin jedenfalls eher enttäuscht soweit. Wenn die NDS App im Grunde so bleibt, wie sie zur Zeit ist, werde ich bei der GO App bleiben und die NDS App für ewig deinstallieren. Aber wehe wenn die NDS die GO App komplett ersetzen soll! :cursing:

  • merklich geringerer Stromverbrauch, wow!**

    **Zusammenfassung Testergebnis:

    Ja es stimmt und ist ganz eindeutig, die "sog." Sygic Car Navigation App verbraucht merklich/wesentlich weniger Akku als die Sygic GPS Navigation App. 60% Restkapazität ggü 43% Restkapazität auf einer über 7.6540 stündigen Simulationsroute sprechen eine klare Sprache. Zum Vergleich, mit Mapfactor 4.0 verblieben nur 7% Restkapazität, der Wahnsinn oder?


    Kommentar:

    Das Ergebnis überrascht nicht und klingt sogar logisch. Neuere Software wird i.A. auf Basis modernerer ressourcenhungrigerer Technologiearchitektur (Framework, Software, Betriebssystem, Hardware) entwickelt. Und wer versucht so eine fette Software zwanghaft auf einem veraltetem System (veraltetes Betriebssystem, veraltete Hardware) laufen zu lassen, wird beim Programmstart schon eingeschlafen sein :sleeping:.


    Für Uninformierte interessant zu wissen:

    Vor 7+ Jahren glich die damals genannte "Sygic GPS Navigation" App (v12.1 in 2012) dem, was heute als "Sygic Car Navigation" App immer noch weiter vertrieben wird. 1 Jahr später, in 2013, war das immer noch der Fall. Ende 2014 merkte man, dass die GUI moderner wurde, während die Graphik gleich blieb. Spätestens mit dem Mischmasch v15.4 in 2015 wurde dem letzten Ignoranten deutlich, dass ein Umbruch unter der Haube der App stattfand; auch das Design des App-Logos wurde modernisiert und auf den heutigen Stand gebracht. Spätestens hier entstand die Abzweigung: Sygic GPS Navigation wurde weiter modernisiert, verschlankt und in der Handhabung vereinfacht (dank neuer Software-Technologien unter der Haube), während die originale Kreation von 2012 nicht über Bord geworfen, sondern unter dem neuen Namen "Sygic Car Navigation ©2014" weiter vermarket wurde mit dem Witz, dass es ausschließlich für den Kfz-Selbstfahrer sei, denn den Käufern wurde ein optionales teures Add-on für Car Connectivity angeboten. In den vergangenen 2.0+ Jahren hat die Sygic GPS Navigation ihr neues Gesicht von Ende 2016 gewahrt. Spätestens gegen Ende 2019 ist imo mit einem weiteren Gesichtswechsel zu rechnen, ich hoffe auf meinen gewünschten tieferen Zoom-In, der ja bis etwa 2015 (also vor der Abzweigung) noch vorhanden war und ab dann abgeschafft wurde. Wenn das nicht kommt/nicht zurück umgesetzt wird, dann auch nicht so schlimm für mich, schliesslich benutze ich seit meinem neuesten Kauf bevorzugt die Sygic Car Navigation, die wie gesagt "scheinbar zu 99.9%" nichts anderes als die Sygic GPS Navigation v12.1 ist ("Sygic Car Navigation 2019 == Sygic GPS Navigation 2012").


    Testdetails:

    Wer sein Smartphone ständig am Kfz-Ladekabel hängen hat, braucht sich nicht um Akkuverbrauch zu scheren. Ansonsten sind die relevanten Grundeinstellungen am Handy für den Vergleichstest (Simulation): BATTERY SAVER on; AUTO BRIGHTNESS off; BRIGHTNESS lowest; AIRPLANE MODE on; MOBILE DATA off; WIFI off; GPS off; BLUETOOTH: off.

    Simulationsroute: Opernhaus Kiel (DEPARTURE) - Celibidacheforum München (DESTINATION), über 7.5h Fahrtzeit, über 870km Fahrtstrecke.


    Testdaten RAW (unaufbereitet, sorry):

    Sygic GPS Navigation 17.4

    start of 87% 744km left

    start of 86% 729km left

    start of 84% 699km left

    start of 80% 635km left

    start of 70% 459km left

    start of 60% 274km left

    start of 50% 94km left

    43% 0km left


    Sygic Car Navigation 18.1

    after 1.00h ~92%~

    761km left ~91%~

    744km left ~90%~

    699km left ~88%~

    after 2.00h ~86%~

    635km left ~85%~

    after 3.50h ~78%~

    459km left ~78%~

    after 4.00h ~76%~

    after 5.00h ~70%~ 290km left

    269km left ~70%~

    267km left ~69%~

    after 6.00h ~66%~

    94km left ~63%~

    after 7.00h ~62%~ 52km left

    0km left ~60%~


    Mapfactor Navigator 4.0, 889km

    after 1.00h ~83%~ 802km

    after 2.00h ~73%~ 699km

    after 3.00h ~64%~ 589km

    after 4.00h ~57%~ 472km

    after 5.00h ~46%~ 358km

    after 6.00h ~33%~ 243km

    after 7.00h ~22%~ 130km

    after 8.00h ~12%~ 17km

    0km left ~7%~


    Anmerkung:

    Im realen Fahrtbetrieb sind die größeren Stromfresser die nötigen Grundeinstellungen am Handy, nämlich die Display-Helligkeit (AUTO BRIGHTNESS off; BRIGHTNESS medium) und das GPS Signal (GPS on). Wer zudem Trafficdaten bezieht, verbraucht noch mehr Akkustrom (AIRPLANE MODE off; MOBILE DATA on; WIFI off). Mit solchen Einstellungen schafft mein vollgeladener 4100mAh Smartphone-Akku keine Kiel-München-Route am Stück, aber es bliebe beim prinzipiellen Ergebnis: mit derselben Akkuladung navigiert mich die Sygic Car Navigation App auch in der Praxis merklich/erheblich länger und weiter als die Sygic GPS Navigation App (und soviel weiter als Mapfactor 4.0!!). Gut zu wissen 8) für mich, der beide Apps gekauft und installiert hat. Die Sache ist, dass ich während der Fahrt nicht gerne ein USB-Ladekabel ständig am Smartphone angestöpselt habe. Vielleicht besorge ich mir mal einen magnetic USB charging cable für diesen Zweck.