Performance MN6

  • Tja, ich bin nach den ganzen positiven Erfahrungen auch überrascht: MN|6 auf einer frisch formatierten Speicherkarte und nur mit Deutschlandkarte braucht geschlagene 65 Sekunden bis zum Start und über eine halbe Minute zum Beenden! Und das auch, nachdem ich das MN|6-Verzeichnis schon auf 17 MB abgespeckt habe durch Löschen überflüssiger Sprachfiles und VGA-Icons.


    Und mein noch zur Verfügung stehendes RAM (35MB) ist zu gering, um MN|6 dorthin zu verschieben (obwohl ich es am Wochenende durchaus mal testen will).


    Vielleicht findet ja einer unserer Tüftler einen Weg, nur Teile des MN6-Verzeichnisses ins RAM zu verlagern. Was z.B. hat die Datei MN6ResourcesBinary.res für eine Funktion? Die schlägt ja auch mit über 5MB zu Buche.. ?(

  • also für mich ich das Thema Navigon 6 gegessen. ich kann nur sagen: Optisch huiii, Technisch Pfui.
    habe sogar zum Test meine GPS Maus umprogrammiert, es ist dadurch zwar besser geworden aber geht trotzdem so langsam das einen die Lust vergeht, da bin ich schneller mit dem Stadtplan.

  • Hallo zusammen...


    Ich betreibe seit 3,5 Jahren einen vergleichsweise ollen und primitiven Yakumo 300 GPS. Erst MN4, dann MN5 und heute MN6, zusammen mit FM9 für TMC und POI Warner mit durchaus üppiger Anzahl POIs. Aus Bequemlichkeit habe ich erstmalig keinen Hard-Reset gemacht, bevor ich MN6 installiert habe, sondern nur ein Deinstall des MN5 inkl. POI Warner sowie einige kleinere Aufräumarbeiten mit einem Registry Tool. Und ich habe keinen Nachhinkeffekt. Mit MN4, MN5.0-5.x und auch nicht mit MN6 - nicht in 2D und nicht in 3D Darstellung (vielleicht dort einen Hauch von Nachhinken). Ich habe nichts in den Hauptspeicher verschoben, hab nicht an den Mausprotokollen rumgepfuscht, habe keine alten Skins und keine .NET SPs eingespielt - ich betreibe sozusagen ein Kassenmodell an Installation und fast alle hier geschilderten Probleme betreffen mich nicht.


    Wenn ich die weitere Beiträge hier und anderswo lese entsteht der Eindruck, dass durch technischen Firlefanz, wie höherauflösende Displays, BT, Monster High-Tech GPS Mäuse mit integriertem Toaster ungewöhnlich hohe Taktfrequenz und andere Tuning Tricks alles verschlimmbeutelt wird. Mein PDA ist allerdings auch kein Spielzeug und Fetisch, sondern ein Werkzeug.


    Die einzigen Probleme die ich bislang mit MN6 feststellen konnte (nach ca. 1200 km quer durch Europa):
    1) Simulationsprobleme bei grenzüberschreitendem Routing und Einstellung Optimale Route, Mautstraßen nein, Autobahnen ja (brauche diese Routenprofile so nicht, habe lediglich einen Fehler, der in einem anderen Forum benannt wurde, nachvollziehen können - inkl. Abstürzen bei der Simulation)


    2) Genau die gleichen unbrauchbaren POIs in der Grundausstattung wie bei früheren Versionen (wohl eher ein Navteq Problem). Dies ist peinlich, speziell, da ich mir bekannte falsche POIs bereits vor Jahren an Navteq gemeldet habe. Ein McDonalds auf dem täglichen Weg zur Arbeit liegt schon seit 3 Navteq Generationen einen Straßenblock vom tatsächlichen Ort entfernt.


    3) Rerouting aufgrund von TMC Meldungen scheint mir weiterhin gewöhnungsbedürftig bzw. teilweise falsch abzulaufen, wie bei MN5.x. Aber bei TMC kann man ja zur Not auch mal den eigenen Kopf einschalten.


    Mehr hab ich noch nicht festgestellt - und das, was alles funktioniert, klappt bei mir besser als beim MN5. Ich bin also zufrieden, sozusagen - und habe keinen Euro bereut.


    Sabine

  • :)ui, Danke SabineS, :]


    einige der wenigen Kommentare die nicht gleich alles Negative ans Licht zerren und auf MN6 rumprügeln. Bin froh, dass MN6 auch einfach nur funzen kann :D DANKE


    Ich lese seit einer Woche hier fast alle Kommentare zu PDA / MN6 und bekomme es mit der Angst zu tun ob mein Upgrade ohne EDV-Hochschulstudium auf meinem HP2210 laufen wird. Dieses ganze "gefummele" an Einstellungen macht mich sehr nachdenklich (nicht das ich es schlecht finde, das es viele verschiedene Möglichkeiten gibt), und ich hoffe das ich MN6 einfach nur zum laufen bringe.

  • Zitat

    Original von Maras-online
    also für mich ich das Thema Navigon 6 gegessen. ich kann nur sagen: Optisch huiii, Technisch Pfui.
    ....


    Performance-technisch die größte Krücke die es im Navi-bereich gibt.
    iGo und co zeigen ja was möglich ist.
    MN6 ist definitiv ein Jahr zu spät, schade eigendlich.
    Aber ich bin ja grundsätzlich recht aufgeschlossen gegenüber "Bananenprodukten" :gap

    XDA Mini, 2GB, Navigon 6 D-A-CH (6.5.1 - build 912)
    Transonic 7000T, 4GB, Navigon 6 Europa (6.5.1 - build 472)

  • Zitat

    Original von theloop
    Ich lese seit einer Woche hier fast alle Kommentare zu PDA / MN6 und bekomme es mit der Angst zu tun ob mein Upgrade ohne EDV-Hochschulstudium auf meinem HP2210 laufen wird. Dieses ganze "gefummele" an Einstellungen macht mich sehr nachdenklich (nicht das ich es schlecht finde, das es viele verschiedene Möglichkeiten gibt), und ich hoffe das ich MN6 einfach nur zum laufen bringe.


    Also da brauchst du eigentlich keine Angst haben, auf meinem H2210 läuft MN6 wunderbar, absolut keine Schwierigkeiten gehabt und auch von den Einstellungen her gibts eigentlich auch nicht so viel, weiß jetzt gar nicht welche du meinst. Beide Empfänger (TomTom Wireless GPS und Haicom HI-303 III (CompactFlash)) wurden auf Anhieb erkannt, Navigation klappt völlig problemlos und sehr genau, kein Nachhinken, nur bißchen Ruckeln beim Abbiegen, aber das ist ja nicht so schlimm, da man beim Abbiegen eh auf die Straße gucken sollte ;D
    Kleiner Tipp noch: Formatier am besten deine SD-Karte mit dem Pansaonic-Tool vor der Installation, falls du nicht die Original SD von Navigon benutzen möchtest.

    Wenn du einen Menschen zum Denken anregst, kannst du heimlich seinen Reis klauen. - Chinesisches Sprichwort

  • mensch Zero511
    DANKE, DANKE, DANKE, DANKE, DANKE, DANKE, DANKE :rofl
    :bounce3 :bounce1 :bounce2 :bounce5


    Als newby "erschlägt" einen manchmal dieses ganze Wissen hier ;D

  • Zitat

    Original von SabineS
    Ich betreibe seit 3,5 Jahren einen vergleichsweise ollen und primitiven Yakumo 300 GPS......... und fast alle hier geschilderten Probleme betreffen mich nicht.


    Tss, tss, tss, Sabine, Sabine, Sabine.
    Wie kannst du nur im Chor der High-End-User mitsingen. :D


    Ernsthaft: ich bin schon lange der Meinung, daß der Mio 168 und alle seine Klone einer der unterschätzesten PPCs auf dem Markt ist.
    Optik --> Arbeitsanzug statt Designer-Outfit,
    Ausstattung --> Jugendherberge statt 5*-Hotel,
    Arbeitsleistung --> Caterpillar statt Mini Cooper S.


    Aber läuft und läuft [SIZE=7]und läuft[/SIZE] [SIZE=3]und läuft........[/SIZE]


    Gruß
    bonnie

  • Hallo zusammen,


    also ganz versteh ich die langen Startzeiten bei durchaus neuen PDA Modellen mit 500-600 MHz nicht. Auf meinem alten HP Ipaq 1940 und einer 2 GB Extrememory 133x SD stratet MN 6 in 30 sek. (bis StVO Hinweis)



    Viel Spass
    Thomass

  • Zitat

    Original von NaviTom
    ... also ganz versteh ich die langen Startzeiten bei durchaus neuen PDA Modellen mit 500-600 MHz nicht. Auf meinem alten HP Ipaq 1940 und einer 2 GB Extrememory 133x SD stratet MN 6 in 30 sek. (bis StVO Hinweis) ...


    Hallo NaviTom


    Weil beim Start des MN die Taktfrequenz des Prozessors eine untergeordnete Rolle spielt. Hier ist mehr die Transfergeschwindigkeit des Speicherkartenschnittstelle gefragt

    Immer ein offenes Ohr für alle Bytes und Ratschlaege -
    wuenscht Alfred, auch bekannt als 900SS-97. Der, der die Duc treibt.

  • Moin :)


    bis auf den langen Start, läuft MN|6 hier eigentlich Perfekt, zumindest soweit ich das bis jetzt beurteilen kann. Installiert ist der MN auf einer "2GB SD Extreme III" von Sandisk.
    Zusätzlich steckt noch eine 2GB CF von Sandisk in meinem PDA. Mit den SK-Tools habe ich folgende Werte ermittelt:


    SD Card (Schreiben); 304.26;KB/Sek
    SD Card (Lesen); 861.23;KB/Sek
    Storage Card (Schreiben); 152.84;KB/Sek
    Storage Card (Lesen);1486.93;KB/Sek


    Spricht ja eigentlich alles für einen Umzug auf die CF Karte, wenn auch die Startzeit des TT6 von 3 Sekunden dadurch sicherlich nicht erreicht wird?! ;)


    Habt ihr vergleichswerte? Oder gehört das eher ins "Speicherkarten und I/0-Erweiterungen" Forum?!


    Gruß
    Ralf


  • Tip


    bei den Werten, pack MN6 auf CF!


    Das habe ich bei meinem iPaq 2210 ebenfalls und der braucht sich bei MN6 vor dem großen Bruder, dem Dell,mit 624 MHz und MN6 auf SD, .....nicht zu verstecken. :]


    ;-)) bab