WICHTIG: Keine Supportmails veröffentlichen!

  • Hallo liebe Forenbesucher,


    wir bitten Euch in Zukunft keine Supportmails oder sonstige Mails von div. Herstellern oder Dritten zu veröffentlichen.
    Die meisten Supportmails sind mit entsprechenden Disclaimer gekennzeichnet die eine Veröffentlichung und Verbreitung rechtlich untersagen.
    Wir als Betreiber müssen solche Postings ausnahmslos löschen und bitten alle User solche Beiträge an Mods und Admins zu melden.


    Vielen Dank für Euer Verständnis,


    Gruß
    Tobias (Admin)

  • Hi,


    natürlich sind auch Auszüge und somit Zitate nicht zur Veröffentlichung freigegeben, so ist die Rechtslage! Ich denke es ist auch verständlich, denn nicht jeder Supportmitarbeiter ist dafür geschult quasi Pressemitteilungen zu schreiben, die dann bei uns von 1000ten Usern gelesen werden...und die Namen zu nennen verbietet schon den Schutz der Privatsphäre,


    Vielen Dank,


    Gruß
    Tobias



  • Wird gemacht ;D

  • hmmm dieser Thread stimmt mich äusserst nachdenklich.
    Welche Gesetzeslage ist damit gemeint?
    Für mich stellt das einen Einschnitt in meine Grundrechte dar - Freie Meinungsäusserung und eben auch somit Zensur - aber nicht vom Forum, sondern von den Firmen welche sich über solche Postings aufregen und durch Euch löschen lassen :(


    Was für ein System :( - irgendwoher kenn ich diese vorgehensweise, aber nur woher, hmmmmm ?(

  • Sind Zitate nicht genau dafür da, um darauf hinzuweisen, dass sie von jemandem anderen stammen und dass man selbst nicht der Urheber von diesen Aussagen ist und die Rechte etc. beim Autor liegen?


    Okay, wenn die einen Disclaimer dazusetzen, dass man das nicht weitersagen soll, ist das was anderes.
    Aber wenn solche Disclaimer nicht vorhanden sind?


    Zitat


    die Namen zu nennen verbietet schon den Schutz der Privatsphäre


    Du meinst sicher "der" und nicht "den".
    Sonst kommt es etwas sinnentstellt rüber. ;)

  • Hmmm, grübel, nachdenk...Also das Gesetz, welches hier vielleicht zur Anwendung kommen könnte, bezieht sich wohl auf das Urheberrecht. Wenn ich ein Dokument (Ton, Bild, Text) erstellt habe, dann besitze ich daran das Urheberrecht. Wenn ein Support eine Mail schreibt und explizit darauf hinweist, dass diese Mail eben nicht unerlaubt vervielfältigt, kopiert, veröffentlicht und/oder in Teilen zitiert werden darf, dann darf man das eben auch nicht, weil man ja sonst sein Urheberrecht verletzen würde.
    Andererseits gibt es da die Pressefreiheit, die Umstände unter Nennung der Quelle in eigenen Worten darlegen darf... OK, Leute, vergessen wirs, das hat nun nichts mehr mit Navigation zu tun. Ich mache es genau so, wie der Boardadmin es will und fertig.

  • Meinungsfreiheit hat nichts damit zu tun, fremde Meinung zu zitieren. Insofern berührt das Verbot des Zitierens nicht die Meinungsfreiheit. Richtig ist, dass sich Unternehmen vor Rechtsansprüchen schützen müssen (und dürfen), die daraus erwachsen, dass ein Mitarbeiter möglicherweise Unfug erzählt (oder sich im Einzelfall ungeheuer kulant zeigt - sowas gibt´s ja auch mal). Natürlich erwächst dem EINEN ein Rechtsanspruch daraus, dem nämlich, dem dieser unfug originär erzählt wurde. Allen anderen aber nicht (eigentlich auch nicht, wenn es weiter getratscht wird, aber die publicity ist eben ziemlich wichtig).


    Das Unternehmen kann aber nichts dagegen machen, wenn etwas mit eigenen worten, sinngemäß zitiert wird. Also: halb so wild.


    Ich fänd´s übrigens auch doof, wenn meine Mails irgendwo veröffentlicht würden...
    Gruß
    ErnieBertram

  • Hi,


    ich stimme meinem Vorschreiber zu.


    Es heisst ja nicht, daß ihr nicht den Inhalt der Mails wiedergeben dürft. Ihr dürft eben nur nicht zitieren.


    Wenn ihr den Inhalt in Eure eigenen Worte fasst, dann ist das völlig legal.


    Allerdings gibt es eben auch etwas faulere Schreiber, die dann doch nichts schreiben, weil ihnen eine eigene Fassung zu viel Arbeit bedeutet. ;) ;)


    Gruß


    Willi

    WENN EINEM PESSIMISTEN EIN STEIN VOM HERZEN FÄLLT, DANN BESTIMMT AUF DEN FUSS

  • Zitat

    Original von Rettungswagen
    Selbst wenn, immerhin kann jeder einen Brief mit seinen Worten wiedergeben :D


    Viele Grüße,


    Rettungswagen



    Zitat

    Original von Willi2


    Wenn ihr den Inhalt in Eure eigenen Worte fasst, dann ist das völlig legal.



    Hi Willi2 ;) ,



    sag ich doch... : drink




    Zitat

    Original von Tobias
    Vielen Dank für Euer Verständnis,


    Gruß
    Tobias (Admin)



    Tobi ist Admin und wir haben die Forenphilosophie/ Regeln ( :Lesen )zu berücksichtigen




    Daher sage ich:


    Zitat

    Original von Rettungswagen


    Wird gemacht ;D



    Viele Grüße,


    Rettungswagen

  • Moin zusammen,
    die Meinung und damit verbundenen Konsequenzen eines Foren-Betreibers sind für uns bindend.
    Wenn es nicht passt, kann ja ein anderes Forum suchen.....


    Anders sehe ich diese Geschichte in Hinsicht auf die Firmen, die aus solchen Veröffentlichungen Konsequenzen ziehen bzw. androhen.


    Auf der einen Seite möchte jede Firma positive Veröffentlichungen haben, aber muss auch auf der anderen Seite eine negative Kritik ertragen bzw. als Anreiz zur Verbesserung nehmen.


    ...Firmen die nur eine Negativkritik bekommen, kann ich dann allerdings verstehen...... :gap


  • Ups, da hatte ich wohl Tomaten auf den Augen. Dein Blaulicht hat mich wohl geblendet. :] :]


    Prost : drink : drink


    Willi

    WENN EINEM PESSIMISTEN EIN STEIN VOM HERZEN FÄLLT, DANN BESTIMMT AUF DEN FUSS

  • Hi Campingfriend,


    was die konsequenzen für den Forenbetreiber angeht ist mir das durchaus bewusst und mein Einwand galt ja nicht dem Board ;-) - eher den Firmen welche sich aufgrund von Zitaten oder Auszügen ihrer Mails beschweren.
    Ich für meinen Teil Arbeite selber in einem der größten Dienstleistungskonzern wo viele Supportmails verschickt werden. Die Reaktion einiger Firmen kann ich halt nicht nachvollziehen solange die Mail "Anonymisiert" sind - das heisst Namen von Mitarbeitern halt unkenntlich gemacht sind. Bei solchen Mails handelt der Inhalt eben meist nur Problemlösungen welche einem zugeschickt werden. Dieses "Gedankengut" sehe ich z.B. als große Hilfe die ich wiederum anderen mitteilen will sofern diese eben das gleich Problem haben ;) - Aber wenn das Board dadurch natürlich Probs bekommt, lass ich das sicher auch und Helfe sofern ich kann dann halt sinngemäss mit meinen eigenen worten. Ich sehe halt den Gesichtspunkt das der Mensch eigentlich von Haus auf Faul ist und lieber kopiert anstelle es mit eigenen Worten auszudrücken. :D - Aber ich halte mich natürlich an die "Regelungen" dieses Boards betreffend da ich niemanden in schwierigkeiten bringen will ;)

  • Hi Drooper,


    es kann ja durchaus sein, daß villeicht 90 % der Firmen kein Problem damit hätten, wenn ihre Mails unter Wahrung der Privatsphäre veröffentlicht werden. Aber wenn die restlichen 10% dagegen sind, dann reicht das. Es würde auch reichen, wenn nur 1% dagegen wären. Die Forenbetreiber müssen sich eben zu 100% absichern.


    Gruß


    Willi

    WENN EINEM PESSIMISTEN EIN STEIN VOM HERZEN FÄLLT, DANN BESTIMMT AUF DEN FUSS

  • Ich denke, dass bei der Wiedergabe in eigenen Worten viel mehr Missverständnisse auftreten können und werden, da dann oft schon Interpretationen mitschwingen, wie man etwas subjektiv auffasst.
    Das ist ja der Vorteil des Zitats, der originäre Wortlaut.


    Aber ok, wenn das andere sonst zu Problemen führt, bitte. : drink