Garmin stellt NAVIGON Apps ein

  • Sehr schade. Ich bin Navigon-Nutzer der ersten Stunde, war Betatester und habe diese App immer sehr, sehr gerne genutzt - ok, kann ich auch weiter. Vorerst.


    Nach der Übernahme durch Garmin sind kurz darauf die Betatests eingestellt worden, es war (für mich) abzusehen, dass hier irgendwann die Reißleine gezogen wird. Wirklich bedauerlich, denn für die Offline-Navigaton war Navigon sehr, sehr gut. Das können Google, Apple Maps und wie sie alle heißen, nur sehr bedingt bieten.


    Gruß Frank

    "Das Leben ist ziemlich schnell vorbei. Wenn man nicht ab und zu stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen." Ferris Bueller

  • Frank, du musst halt auf Tomtom umsteigen :-)

    Dort gibt es sowohl noch Betatests als auch Apps.

    Auch ich habe Navigon fast von der ersten Stunde an gehabt. Habe damals die ewig teure Businessversion für PDA gekauft. Ich glaub Version 1.5. Bin aber inzwischen schon über ein Jahrzehnt bei Tomtom gelandet und sehr glücklich damit.


    Allerdings sucht ja Tomtom anscheinend auch ein Käufer ...

  • Frank, du musst halt auf Tomtom umsteigen :-)

    Ich fahre seit fast 2 Jahren ausschließlich mit TomTom ;) Leider hat der Verkehrsdienst bei Navigon doch im Vergleich zu TomTom große Lücken, und dafür bin ich einfach zu viel unterwegs, als dass ich das so tolerieren könnte. Hoffen wir mal, dass es bei TomTom weitergeht ...

    "Das Leben ist ziemlich schnell vorbei. Wenn man nicht ab und zu stehen bleibt und sich umschaut, könnte man es verpassen." Ferris Bueller

  • Na ja, bei den PNAs wird ja schon lange kein Support mehr gegeben und Abos für Karten sind auch da vor zwei Jahren nicht mehr verlängert worden.

    Trotzdem kann man damit immer noch die meisten Ziele erreichen ohne dass man merkt, dass die Karten schon ein gewisses Alter haben.


    Das Gleiche kann man siche noch die nächsten 2 Jahre mit der App machen.

    Früher ist man mit einem 10 Jahre alten Autoaltas auch ans Ziel gekommem?


    Trotzdem, ich bin auch nicht happy darüber das nun Navigon die App aufgibt.

    Hatte eher noch gehofft, dass diese immer noch hervorragende Navigation in den Apple CarPlay eingestellt wird, wie jetzt Sygic und Waze.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Traurig traurig. Ich habe seinerzeit ja viele Navis getestet und bin Navigon stets treu geblieben. Grund dafür war, dass es für mich die genauesten Ansagen geliefert hat und ich dadurch auch durch fremde Gegenden fahren konnte, ohne einen Blick auf das Display werfen zu müssen. <br>
    <br>
    Die genauen Verkehrsdienste machen aktuell TomTom interessant. <br>
    <br>
    Nutzt Sygic dieselben Dienste?<br>
    <br>
    PSR ,<br>
    weißt Du, wann Sygic für CarPlay kommen soll? - Das wäre dann ja auch eine Überlegung wert. <br>
    <br>
    Viele Grüße <br>
    Sven

  • Sygic für Car Play muss im Radio freigegeben werden.

    zumindest bei Ford Sync 3 Radios funktioniert es erst mit dem Update auf Sync3 Vers. 2.3.

    Dann ist es auch nicht das normale Sygic App, sondern die Version Sygic Car Navigation, welche man neu kaufen muss.

    Infos gibt es bei Sygic.


    Ich habe es probiert und war enttäuscht und habe es wieder runter.


    Die Graphik ist deutlich schlechter und simpler, weil sie auf die Auflösung der verschiedenen Autoradios angepasst ist. Die Ansagen sind auch nicht so präzise.

    Wollte und erwartete eine noch bessere Navigation als FORD Sync 3 hat, ist es aber nicht.


    Navigon war einfach zu gut, bzw. ist es immer noch.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Die Graphik ist deutlich schlechter und simpler

    "Während der Fahrt" ist die graf**k von sygic Car Navigation am Ende etwas besser, aufwendiger als die von sygic GPS navigation, und vor allem tieferer Zoom möglich. Dafür ist sie insgesamt mit älterer grafikrendition implementiert. Wenn sygic GPS App genauso tief reinzoomen würde wie sygic Car App, wùrde ich aufhören bei sygic etwas zu kritisieren zu nennen. Ist schon klar dass ich bei Navigon nicht aufs Bildschirm mehr gucke sent with my Xiaomi phone

  • Nutzt Sygic dieselben Dienste?


    ja, sind die tt-verkehrsdienste, ich habe sie drauf und sehe auch innerstädtisch, was alles nicht stimmt. außerdem bewirbt sygic das auf der webseite oder bei den inappkäufen. ;)



    mfg rohoel.

  • Ich bin dann heute mal testweise 150 Kilometern mit Sygic (iPhone App) gefahren. <br>
    <br>
    Die Car-Version ist mit meinem Kfz nicht kompatibel. - PSR danke! :)<br>
    <br>
    Fazit:<br>
    Die Lautstärke der Ansagen ist - trotz Einstellung auf 100 Prozent- via Bluetooth deutlich zu leise. Es wird stets die Lautstärke der Musik genommen. Eine separate Anpassung wie bei Navigon ist auch nicht möglich. <br>
    <br>
    Außerdem kommen keine Ansagen, wenn die Musik zB vom USB-Stick kommt. - Man ist also gezwungen, stets ausschl über BT zu hören. - Radio fällt damit auch aus. <br>
    <br>
    Ich habe ja schon viel getestet; eine solch schlechte Umsetzung ist mir aber noch nicht untergekommen. <br>
    <br>
    Viele Grüße <br>
    Sven

  • rohoel ,<br>
    <br>
    Danke! :)

  • Hallo leech,

    Ist ja nett, wenn Du meinst die Grafik von Sygic Car Navigation ist was besser, dann bitte mal beschreiben gegen was.


    Auf dem iPhone oder Smartphone ist bei Sygic Car Navigation nicht das exakt gleiche Bild wie bei der Sygic Standard App und wird diese dann noch per CarPlay, zumindest bei mir auf das Ford Sync 3, gespielt, ist es wegen der anderen Auflösung des Autoradiodisplay und Format wieder anders.

    Und dann hier ebenfalls schlechter, als die imho nach meinem Geschmack nicht gerade überzeugende, aber doch deutlich schärfere Ford-Navigation.


    Also, stelle hier was nicht in den Raum, was gerade in der Umsetzung via CarPlay oder Android Mirrorring auf die verschiedensten Autoradios und deren Displayformate und Auflösung nichts aber auch gar nichts mit der Darstellung auf dem Smartphone zu tun hat.

    Hier ist es von Auto zu Auto unterschiedlich.


    So am Rande, das gilt auch für das Spiegeln von Google Maps mit mirrorimg oder bei Apple CarPlay den Apple Maps.

    Die Werbung sieht da schöner aus als die Realität. Die Audiosysteme, welche dies ermöglichen sind da in der Displayaulösung den Smartphone noch um einiges zurück.



    Nun aber wieder: Der Threadstart und das Thema geht um das Ende von Navigon nicht darum, wie gut CarPlay oder mirroring mit Sygic Car Navigation harmoniert. Das sollte man extra abhandeln,

    Gerade Apple CarPlay erlaubt da bisher nur wenig an „Fremd- Apps“

    Das Ford Sync3 Car Play für iPhones ist für Sygic freigegeben ab Softwarestand 2.3. des Ford Sync und jetzt kommen die ersten Fahrzeuge mit Software 3.0 und da ist zusätzlich nun auch Waaze freigegeben.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()