2 Fragen zu Glopus

  • Selbstverständlich darf ein Tacho auch unterhalb 50 km/h vorgehen. Muss er sogar, denn es ist - egal bei welcher Geschwindigkeit - kein einziger Kilometer Abweichung nach unten erlaubt!


    Und wie hier schon erwähnt wurde - liegt die Höchstüberschreitung der Anzeige bei 7% der Höchstanzeige der Tachoscheibe.


    Auf einem ADAC-Prüfstand zeigte mein Opel damals bei 50 km/h 58 an. Der Typ meinte damals, das sei ein guter Wert! :gap

    schwarz-weiß-blaue Grüße!


    Nur noch mit Festeinbau unterwegs, aber natürlich mit POIBase sowohl auf Smartphone mit Ansagen über Autolautsprecher und Musikunterbrechung als auch direkt im Navi (einfache Anzeige eines einheitlichen Icons mit Piep-Warnton).

  • Zitat

    Der Typ meinte damals, das sei ein guter Wert!


    Für Dich oder für Flensburg? :gap :gap : drink

  • Zitat

    Original von WolfL
    Die Maus rechnet die Geschwindigkeit aus; typ. Fehler unter 0,5km/h.


    Das ist doch wohl Wunschdenken. Das mag ja die Rechengenauigkeit sein, wenn man optimalen empfang mit gleichbleibender Signalstärke hat.


    Da sind doch nur Laborwerte, genau wie die Aussage Wireless-LAN geht bis 100m.


    Der Tacho ist is modernen Fahrzeugen wesentlich genauer/stabiler als die GPS-Anzeige.


    Fahrt zum ADAC, laßt einen Tachotest machen (drei Werte) und Ihr habt eine sehr genaue Anzeige Eurer Geschwindigkeit. Noch genauer bekommt Ihr es, wenn Ihr durch einen Blitzer rast.


    Es hat mir immer noch niemand sagen können, wozu Ihr eigentlich eine supergenauee Geschwindigkeit mittels Glopus benötigt. Wollt Ihr einen Tacho-Hersteller verklagen?


    Andreas

  • Hallo zusammen


    @ Dali: Sorry, ;)


    Warum genauen Tacho.


    Tipp: fahr in NL mal 1 Std monoton eine normale Landstraße.


    Tempo 80 ist erlaubt, und laß dich bei 83 km/ h blitzen.


    vlG bab


    Ich finde es gut, wenn man ab und zu seinen Tacho neu kennenlernt.


    Passiert bei mir z.B. wenn ich jetzt demnächst meine Winterreifen aufziehe.

    ;-) bab

  • Andreas,


    das sehe ich geringfügig anders (Zitat mit Kommentaren):


    >> Die Maus rechnet die Geschwindigkeit aus; typ. Fehler unter 0,5km/h.
    -- Wert der RGM-2000, andere (SIRFII) Mäuse sollten/müssten ähnlich liegen.


    > Das ist doch wohl Wunschdenken. Das mag ja die Rechengenauigkeit sein, wenn man optimalen empfang mit gleichbleibender Signalstärke hat.
    -- Eine Maus liefert Geschwindigkeit _nur_ wenn sie auch unterschiedliche Fixe hat. (Differenz über Zeit bringt Geschwindigkeit) Eine Fix-Serie (auch bei schlechten Bedingungen) sieht _nicht_ so aus:
    100m (zu weit) südlich, 50 m nördlich, 100 westlich, etc; sondern: 100m südlich, 80m südlich, 60m südlich, etc
    Mach mal folg Tests:
    - Plotten/zeichnen der Fixe über die Zeit. Du wirst eine Linie/Kurve erhalten; kein Netz mit wilden Punkten.
    - Zeig Geschwindigkeit im Stand an; wie hoch ist wohl der Maximalwert? typ=Null, ev mal 1km/h.


    > Da sind doch nur Laborwerte, genau wie die Aussage Wireless-LAN geht bis 100m.
    - Natürlich; aber das heisst _nicht_, dass die Werte nur falsch sind.


    > Der Tacho ist is modernen Fahrzeugen wesentlich genauer/stabiler als die GPS-Anzeige.
    - _Das_ halte ich für nicht beweisbar.
    Sry, Wolf

  • [quote]Original von bab
    Tipp: fahr in NL mal 1 Std monoton eine normale Landstraße.


    Tempo 80 ist erlaubt, und laß dich bei 83 km/ h blitzen.
    quote]


    Habe ich leider schon einschläfernd oft hinter mir. Da soll nocjh mal einer über die Geschwindigkeiten auuf deutschen Autobahnen meckern.


    Wenn Du bei 80 mit 83 geblitzt wurdest: hast Du mal den Tacho checken lassen. Das kann/darf nicht sein. Ich weiß, das die NLer pingelig sind, aber so? Deutsches Nummernschild?


    Es lebe der Tempomat (leider habe ich keinen).


    [quote]Original von WolfL.
    > Da sind doch nur Laborwerte, genau wie die Aussage Wireless-LAN geht bis 100m.
    - Natürlich; aber das heisst _nicht_, dass die Werte nur falsch sind.


    > Der Tacho ist is modernen Fahrzeugen wesentlich genauer/stabiler als die GPS-Anzeige.
    - _Das_ halte ich für nicht beweisbar.


    wolf
    Ich habe nicht behauptet, dass die Werte NUR falsch sind. Sie sind meiner Meinung nach nur sehr Ungenau.


    Genauigkeit im Stand mit der Genauigkeit während der Fahrt zu vergleichen, heißt Äpfel mit Birnen zu vergleichen. Die Ungenauigkeit ist wesentlich größer, auch wenn gemittelt wird.


    Egal, hauptsache es bereitet Euch auch weiterhin Spaß.


    Andreas

  • Zitat

    Original von Dali
    1. Das ist doch wohl Wunschdenken. Das mag ja die Der Tacho ist is modernen Fahrzeugen wesentlich genauer/stabiler als die GPS-Anzeige.


    2. Fahrt zum ADAC, laßt einen Tachotest machen


    Zu 1.: Das halte ich für ein Gerücht!


    Zu 2: habe ich - wie im anderen Thread beschrieben - gemacht. Solltest Du vielliecht auch mal machen :gap


    Falls Du es gemacht hast, dann poste doch bitte mal Deine drei Werte (und den Fahrzeugtyp zwecks Recherche)

    schwarz-weiß-blaue Grüße!


    Nur noch mit Festeinbau unterwegs, aber natürlich mit POIBase sowohl auf Smartphone mit Ansagen über Autolautsprecher und Musikunterbrechung als auch direkt im Navi (einfache Anzeige eines einheitlichen Icons mit Piep-Warnton).

  • Meine Tachoanzeige schimmt auch nicht mit der Glopus Anzeige überein. Ich glaube in dem Fall eher der Maus - kann es aber nicht beweisen.
    Interessant ist noch folgendes:
    1. Die Maus mittelt die Geschwindigkeit über einige Sekunden, ist dadurch auch etwas genauer aber nicht zu gebrauchen für solchen Messungen wie "Wie lange braucht mein Auto von 0 auf 100?" wie hier im Forum schon gewünscht wurde.
    2. Bei einer gemessenen Strecke über einen längeren Weg (ca. 150 km) stimmte die interne Glopus Berechnung erstaunlich gut mit dem Tacho überein. Also die Reifengröße ist zumindest bei mir nicht der Grund für die Tachoabweichung (oder Glopus und Tacho gehen falsch).

    Einmal editiert, zuletzt von SupervisionCam ()

  • Zitat

    Original von SupervisionCam
    Meine Tachoanzeige schimmt auch nicht mit der Glopus Anzeige überein. Ich glaube in dem Fall eher der Maus - kann es aber nicht beweisen.
    Interessant ist noch folgendes:
    1. Die Maus mittelt die Geschwindigkeit über einige Sekunden, ist dadurch auch etwas genauer aber nicht zu gebrauchen für solchen Messungen wie "Wie lange braucht mein Auto von 0 auf 100?" wie hier im Forum schon gewünscht wurde.
    2. Bei einer gemessenen Strecke über einen längeren Weg (ca. 150 km) stimmte die interne Glopus Berechnung erstaunlich gut mit dem Tacho überein. Also die Reifengröße ist zumindest bei mir nicht der Grund für die Tachoabweichung (oder Glopus und Tacho gehen falsch).


    SVC,
    ACK; traue der Maus auch mehr. Zu
    1) das geht mit normalem Tacho ebenso wenig, wg Nacheilung/Trägheit
    2) habe das ebenso über Strecken >300km festgestellt (~1% Abweichung)
    (Wegstreckenzähler wurde mal vor Jahren geeicht, immer gleicher Reifentyp)
    Wolf

  • Hallo zusammen


    Ich finde den Tacho des GPS Signales toll.


    @ Supervision : ;)



    Habe selbst einen digitalen Tacho im Auto, er schwankt !


    mitunter habe ich Abweichungen von 2-3 Kilometern, manchmal auch mehr.
    Sitzt wohl ein Computer hinter, hihi, der mittelt.
    Ja, Trägheit, Verzögerung ist auch eingebaut, ....in der Soft.
    damit das Display nicht so schwankt.



    @ dali: klar, fahre ich ohne Tempomat immer stur eine Std. lang Tempo, 79,9, lt. Tacho.
    Ist doch ein Kinderspiel , aber es reicht nicht, wie in meinem obigen Beispiel geschildert.


    Bringe auch gerne noch Beispiele, Trackaufzeichnungen von Autobahnfahrten, Tempo 120. 4 Std lang.


    Nichts, für ungut, jedem das seine.


    vlG bab

    ;-) bab

  • Zitat

    Original von [INC]Daggi
    1. Wie genau ist die Geschwindigkeitsangabe?
    Ich habe festgestellt, wenn ich laut Tacho 100km/h fahre, Glopus "nur" 86km/h anzeigt. Ok, eine gewisse Tachoabweichung ist ja immer da, aber 14km/h ???


    Hallo Daggi,


    ich bei mir ist dies auch so. Fahre einen Opel Astra (vorletztes Modell). Bei mir sind es immer so grob 10Km/h Unterschied. Fahre ich z.B. lt. Tacho 100 Km/h so zeigt mir der PPC nur 100 Km/h an. Bei meinem VW-Passat Variant stimmen beide Zahlen fast überein. Auch hatte ich mal ein Mietwagen (Citroen C3) mit digitaler Tacho-Anzeige, die zeigte fast die gleiche Geschwindigkeit wie das Navian!
    Ich denke, dass der Tacho des Opel Astra's ziemlich schlecht ist. Möchte auch gerne wie schnell ich wirklich fahre und traue der GPS-Maus mehr als dem Tacho.
    Macht das der ADAC eigentlich umsonst, den Tachotest ?

  • Dali


    Die angezeigte Geschwindigkeit muss sich natürlich einpendeln, da die Daten der Mouse ja nur jede Sekunde gerechnet werden. Die optimale Anwendung ist daher das Einstellen der "erlaubten" vmax mit Hilfe der Cruise Control.


    Nach einigen Sekunden schlägt die Genauigkeit auf
    1. ebener Fläche
    2. gerade Strecke
    jeden Tacho, zumindest meinen, der um 7km/h lügt.


    Die Glopus Anzeige wurde mir von der örtlichen Rennleitung auf den km/h genau bestätigt!


    LG, Boxster 8)


    PS: Danke SVC : drink

    4 Mal editiert, zuletzt von Boxster ()

  • Noch eine andere Facette.


    Ich benutze zum Geschwindigkeitsvergleich die 1-km-Abstands-Schilder auf der Autobahn.
    Man muß nur die Zeit einigermaßen genau messen und natürlich diese Strecke mit konstantem Speed fahren (und selbstverständlich mehrmals messen).


    Zum Anhalt :
    120 km/h sind 30 Sekunden auf einem Kilometer.


    mfg Joe

  • Zitat

    Original von ghw
    ...wenn man kleine Felgen auf einem Wagen drauf hat, kann die Abweichung schon mal 14 km/h betragen.


    Der Tacho ist auf den größten erlaubten Radumfang eingestellt.


    ~ghw


    Jetzt weiss ich, warum mein Wagen mit Winterreifen schneller ist... besser gesagt: schneller zu sein scheint :)