URALT-Navi MD 95780

  • hallo zusammen


    ich habe oben genanntes Medion Steinzeit-Navi ausgegraben. Das Teil lässt sich wirklich noch einschalten. Erstaunlich. Na gut. Leider ist das Kartenmaterial aus 2005/2006 und damit völlig veraltet. Ebenso wahrscheinlich das Betriebssystem.

    Bevor ich das Teil nun entsorge würde es mich natürlich interessieren, ib man damit nicht eventuell doch noch etwas sinnvolles machen kann. Also beispielsweise ein GoPal-Update und frisches Kartenmaterial.


    In Anbetracht des Immensen Zeitwerts des Gerätes sollte das natürlich gratis gehen.

    Also wer hat die benötigten Bits und Bytes bzw. wo kann man die runter laden. Und vielleicht eine Kurzbeschreibung wie man dem Fred-Feuerstein-Teil neues Leben einhaucht.


    Gruß


    Felline

  • Hallo Felline,


    auch wenn der ganze Elektromüllberg immer weiter steigt und Dein Ansinnen, das Navi zu reaktivieren löblich ist, aber hier werden die Bemühungen wohl schon ob des Alters von nun über 15 Jahren des Gerätes scheitern. Die aktuell angebotenen Karten sind sowohl grafisch als auch vom Datenvolumen da nur noch als Europa-Gesamtkarten angeboten, deutlich gewachsen. Der Prozessor wird hier wahrscheinlich nicht mehr mitspielen. Dazu Medion gibt es nun schon eine Weile nicht mehr.


    Eh Du hier mühsam was versuchst, Navis jüngeren Alters gibt es schon für kleines Geld in der Bucht.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Das MD95780 ist wirklich ein Uralt-PNA => GoPal-Wiki und ein GoPal-Update mit akt. Karten (inkl. der Software) lohnt da nicht wirklich.

    Mein Medion-PNA ist jüngeren Datums und ich nutze es dagegen schon noch mit den recht aktuellen GoPal-Karten, vor allem in Ländern ohne Roaming. :thumbup:

    Aber es gibt ja auch OSM-Alternativen, die aktuell gepflegte Karten nutzen und recht performant laufen, wie bspw. Navit: Wiki-Link (und kostenlos sind!) ;)

  • Ja, hatte den Fehler "...unsichere Webseite..." auch und nach Bestätigung "Ich kenne das Risiko..." konnte ich sie aufrufen. Dabei ist das Zertifikat eigentlich noch bis zum 16.07.2021 gültig. :/

  • Eventuell gibt es Sammler, die sowas gebrauchen können.

    Ich gucke auch immer mal bei eBay Kleinanzeigen rein, ob dort ein Typ meines allerersten Navi (welches ich etwa 2005 gekauft habe und nach knapp 10 Jahren wegen eines Defekt entsorgt werden musste) auftaucht.

    Ansonsten ist es leider so, dass die Hersteller von Navigationsgeräten schon selber dafür sorgen, dass ihre einst verkauften Geräte nicht mehr wirklich brauchbar sind, besonders wenn man in Gegenden rumfährt, in denen viele neue Straßen gebaut werden und wurden (zum Beispiel in Polen).

    Habe kürzlich ein noch keine zehn Jahre altes TomTom XL mit der Bitte erhalten, nachzuschauen, ob es Updates gibt. Habe mich also registriert und das Gerät an den PC angeschlossen, da bekomme ich die Mitteilung, ich solle gefälligst ein neues Gerät kaufen, weil es für dieses hier aufgrund Alters und begrenzten internen Speicher keine Updates mehr gäbe.