Navigon am Ende?

  • Ne, ist einfach so, das Qualität preisstabiler bleibt. Ist wie mit den iPods. Auch die werden gebraucht immer noch teuer gehandelt.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Genau. Viele Oldtimer sind noch richtige Qualitätsarbeit und auch darum oft viel Wert, sowie begehrt.

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Da ich bei Navigon registriert bin habe ich gerade diesen 25% Newsletter erhalten.


    Vor kurzem meine ich gelesen zu haben das die Mapupdates für MN7 auslaufen.


    Weiß jemand ob die Live-Services bald auch abgeschafft werden?

  • Das wird dir keiner sagen ,und Navigon/Garmin sagt erst recht nix . Wer US Konzerne kennt weiss das sie manchmal sehr rigoros sein können . Sie sehen nur die Kosten und das was eingenommen wird . Wenn sich das nicht mehr rechnet .... Also abwarten und weiter machen bis zum Tag X
    Navigon kümmert sich hingebungsvoll im ihre Apps für iOS oder Android . Das ist wohl ihre Ausrichtung .



    Gruss

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

  • Das betrifft leider nicht nur amerikanische Firmen


    Mich wundert eigentlich das die noch was anbieten, denn das es viele Live-Kunden gibt bezweifle ich. Und Map-Updates für 99€, warum wenn man für 100€ ein Navi mit Lifetime-Updates bekommt

  • Mich wundert eigentlich das die noch was anbieten, denn das es viele Live-Kunden gibt bezweifle ich. Und Map-Updates für 99€, warum wenn man für 100€ ein Navi mit Lifetime-Updates bekommt


    Wovon sprichst du?Auch mitglieder der firma Garmin?Nein?Was für ein unzin redest du den?
    Für 100 euro ein navi?Ja ein einstig model,ohne weiteres,kein TMC oder live,nur das basale navigation wie ein Mio,und kein top gerät.Und bis 3 april bekomst du für 75 euro ,2 jahre lang neue karten,4 mahl pro jahr.Wo findest du den für € 75,== n top gerät ,wie ein Navigon 92 Premium Live,oder vergleichbares gerät wie ein Garmin 3597 LMU?


    Bis 3 April 2014 gibt es nach eingabe von code SPRINGTIME25 , 25% rabat auf services und Fresh maps für n Navigon.

  • Alle 2 Jahre wieder Karten verlängern ?? Da sind aktuelle Anbieter aber weiter da sind die Updates als LifeTime dabei ohne Beschränkung auf zwei Jahre . So werden Navigon Kunden an der Nase durch den Ring geführt. Daran lässt sich ablesen das Garmin wenig Interesse hat die Karten für Navigon in der Breite über Jahre noch anbieten möchte . 75€ mal drei Verlängerungen ....... daher stehen die Kartenpreise für PNAs in keiner Relation
    Wenn für 29 € die gleichen Karten für zwei Jahre für Apple &Co angeboten werden . Das nenne ich angemessen .
    Gruss

    iPhone Xmax & iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai I30N Performance mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here und Verkehrsservice von TT,das beste aus zwei Welten

    4 Mal editiert, zuletzt von tourenfahrer55 ()

  • Werden die Karten überhaupt noch aktualisiert oder stellen die nur alle 3 Monate ein Update zur Verfügung?


    Ich habe 2 vor mehr als 3 Jahren gebaute Kreisverkehre in unserer Stadt mehrfach gemeldet, bis heute nicht berücksichtigt. Also irgendworan zweifel ich da stark und im Herbst werde ich meine Freshmaps nicht mehr verlängern und das Gerät verkaufen.
    Das war es dann für mich mit Navigon...

  • Hallo Totti,


    was Du da bemängelst ist nicht neu, das gab es schon immer bei den Navis und wird auch in Zukunft vorerst noch so sein.


    Änderungen macht nicht Navigon, sondern der Kartendatenerzeuger Navteq bzw. auch der Wettbewerber Teleatlas.


    Änderungen werden von Denen nach Wichtigkeit eingepflegt und mache Änderungen dauern da schon mal 2 Jahre oder komme vielleicht nie. Es gab hier schon Beschwerden über Änderungen, die waren nach 6 Jahren noch nicht eingepflegt. Dazu kommt dann noch der Anpassungsaufwand z. B. von Garmin für die Garmin Software der Nüvi oder der älteren Navigons. Das kann dann je nach Überschneidungen der Releasedaten noch mal 2 Quartale ausmachen.


    Was Du dann auf Navigon nicht findest, wirst Du auch auf den Garmins nicht sehen.


    Was dann Navigon PNAs angeht, ich denke mal, jetzt werden noch mal Updates für 2 Jahre angeboten, dazu noch mit Nachlass, dies aber irgendwann eingestellt, vermutlich mal in diesem Jahr und nach 2016 gibt es dann keine Karten mehr für die Garmin MN8 PNAs, leider.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()