Mio 268/269, Berichte, Infos

  • Also um der Diskusion mal ein Ende zu machen: Klar kan der Mio das in einem Rutsch und es ist eine Europakarte ohne Umschalten drauf. Und ein wie ich finde ganz entscheidender Vorteil des 269+ ist der Super Empfang und die schnelle bereitstellung einer korrigierten Streckenführung wenn man mal nicht so gefahren ist wie er wollte :D :D :D


    Also bis auf die Berechnungsgeschwindigkeit beim Starten kann ich nichts negatives beisteuern. Ist halt ein edles Teil. Das fängt schon bei der Leder (echt) tasche an und endet mit dem super stabilen Saughalter. Dazwischen ist einfach ne prima Kiste. :respekt

    Als ich jünger war, hasste ich es zu Hochzeiten zu gehen und amüsierte mich dort dann trotzdem. Tanten und großmütterliche Bekannte kamen zu mir, pieksten mich in die Seite, lachten und sagten: " Du bist der Nächste. " Sie haben damit aufgehört als ich anfing, auf Beerdigungen das gleiche zu machen. . ;D

    Einmal editiert, zuletzt von webcoaster ()

  • sodele,


    jetzt habe ich meinen Mio so ziemlich genau 1 Jahr und ich kann sagen, dass er mir schon sehr gute Dienste geleistet hat.


    Am Anfang ist er ein paarmal abgestürzt, aber das hat sich dann gegeben.


    Auch die Aktualisierung der software bzw. das update auf 2.0 hab ich ohne Probleme hingekriegt.


    Mal schauen, ob es im Herbst diesen Jahres wieder ein (wahrscheinlich dann nicht mehr kostenloses) update auf 3.0 gibt...

  • BERICHT MIO 269+ NACH 3000 KM IN WEST- UND OSTEUROPA


    Ich habe mir vor 2 Wochen den Mio 269+ gekauft.
    Ganz am Anfang wollte ich mir das Traffic Assist von Becker kaufen, war daruf voll fixiert, habe dann aber in einem MM damit gespielt und fand heraus, dass die Abdeckung von Polen nicht meinen Bedürfnissen entspricht (Kartenmaterial von Navteq).
    Gleich daneben stand das tt700, da war Polen viel viel besser abgedeckt (Kartenmaterial von TeleAtlas) und auch die Geschwindigkeit (Anzeige, Routenberechnung etc war viel besser). Habe dann aber in Foren gelesen, dass es bei Autos mit bedampfter Frontscheibe (habe einen Citroen Picasso) Probleme mit SAT Empfang gibt, wenn ein SIRF II Empfänger eingebaut ist, dh es würde für mich bedeuten, eine teuere Zusatzantenne müsste u.U. noch her. Nach weiteren Recherchen (hier bei PocketNavigation) fand ich nun das mio 269+, mit SIRF III und Kartenmaterial ebenfalls von TeleAtlas mit Q1/2005 (tt700 hat laut ofizieller Herstellerseite nur Q4/2004). Die Bluetooth funktionen des tt700 könnte ich mit meinem Handy nicht nutzen, da ich einen Sony-Erricsson K750 habe, und der ist mit tt700 nicht kompatibel.
    Zusatzfunktionen wie MP3 Player oder Bildbetrachter sind für mich ohne Bedeutung, waren aber in allen 3 Geräten voranden.
    Ein Gerät musste schnell her, eine insgesamt 3000 km lange Reise stand unmittelbar bevor, das Nachfolgemodell tt910 war noch nicht lieferbar und auch das mio c710 nicht also fiel die Entscheidung auf das mio 269+, zum Preis von 616 CHF. Etwas unruhig war ich schon, ich habe in Foren gelesen, dass sich das mio manchmal bei längeren Fahrten aufhängt bzw langsamer wird. Man vermutete, dass es wegen dem externen TMC Modul, wegen Überhitzung oder wegen zusätzlicher Software (POI Warner) auftritt, deswegen habe ich zuerst auf das TMC Modul verzichtet und vorerst keine Zusatzsoftware installiert.
    Nach dem Kauf habe ich das Gerät ausgepackt, es hat ziemlich edel ausgeschaut, war relativ flach (nur die Hälfte des tt700, also 3cm) und es waren zusätzlich verschiedene Buttons vorhanden. Ich habe versucht ohne das Manual durchzulesen es in Betrieb zu nehmen, also Kiste ein (Akkus waren nicht ganz leer), ich wurde aufgefordert paar Einstellungen vorzunehmen (Sprache, Zeitzone, etc), danach konnte ich den Navigationsmodus benutzen. Ich wohne im 1.Stock und habe versucht in der Wohnung zuerst einen Satfix zu bekommen, es hat nur direkt neben dem Fenster geklappt, mit 3 Sateliten, auf dem Balkon war es etwas besser. Habe dann versucht ein Paar Ziele einzugeben, also zuerst das Land (beim tt700 musste man das Land nicht eingeben, es ging sofort mit de rStadt los, das fand ich besser wie beim mio), dann die Stadt (oder PLZ), Strasse, Hausnummer. Ich konnte sogar Ziele in Yugoslavien eingeben! Mich hat neben Deutschland und Schweiz Tschechien, Slovakei und Polen interessiert, CZ und PL waren relativ gut abgedeckt, Slovakei etwas schlechter (nur Hauptverbindungsstrassen und Grossstädte, die aber strassengenau, mit Strassennamen und POIs!, zb Bratislava). Habe dann noch einen Blick auf Ungarn geworfen, Budapest war auch Strassengenau und mit Strassennamen und vielen POIs, wie Hotels, Bars, Tankstellen. In PL und CZ waren auch viele Nebenstrecken vorhanden, die Waldflächen- und Wasser(Seen, Flüsse)- Informationen waren auch gut abgebildet (SLO ausser Grossstädten nicht).
    Nun wollte ich eine Strecke berechnen, konnte es aber ohne GPS Empfang nicht. War schon ganz nervös, im tt700 im MM war das möglich, bis ich dann herausfand, dass das Gerät sich im Normalmodus befindet und man es zuerst in den erweiterten Modus umschalten muss. Danach konnte man entweder Navigieren (mit SAT fix) oder neu, eine Route berechnen und sie sich anzeigen
    lassen. Habe danach den Empfang im Auto getestet, und hatte ihn überall, auf dem Boden, im Handschuhfach... Wollte dann nicht die Saugnapfhalterung benutzen sondern es irgendwo in der Mittelkonsole haben, habe es dann auf dem Lufteinlassgitter mit einer Schnur auf zwei Weinkorken in der Konsolenmitte montiert, sodass ich es gut sehen und bedienen konnte.
    Nun kommt die Reise, also eingegeben Schweiz (Zürichsee-Region)->Österreich (Wien)->Slovakei (Bratislava)->Tschechien
    (Cieszyn)->Polen (Südpolen), Route schnell, ohne Mautstrassen. Ganz am Anfang in der CH sollte ich in Rapperswill in der Stadtmitte nach links abbiegen, wo es nicht erlaubt war, danach gings über Liechtenstein nach Österreich, ich wollte dort nicht durch den Arlbergtunnel (Maut) sondern über den Arlbergpass fahren (Option ohne Mautstrassen), leider hat er vor der letzten Abfahrt vor dem Tunnel nicht reagiert, ich habe aber aufgepasst. In den Tunnels verliert er natürlich den SAT fix, nach den Tunnels hat er die Position aber immer sehr schnell gefunden. Leider bleibt der Pfeil nach der Tunneleinfahrt in der fixen Position, hier wäre toll, wenn sich der Pfeil mit zb 80 km/h, oder der zuletzt vor der Einfahrt gemessenen Geschwindigkeit weiter bewegen würde sodass man bei längeren Tunnels seine Position ungefähr sehen könnte. Ach so, was ich schlecht finde ist, dass auf der Karte die Tunnels nicht eingezeichnet sind. Dann bei Bratislava hat er mich nicht ganz richtig auf die AUtobahn geführt, ich musste wenden. CZ und PL waren dann OK. In Polen habe ich es etwas gründlicher getestet, es war bis auf eine Stelle in Krakaus Innenstadt (ich sollte geradeaus fahren, konnte aber nur links oder rechts abbiegen) ok. Ach so, ein mal stand ich mit dem mio in der Hand in Krakaus Innenstadt und wollte losfahren, habe nur gewartet
    bis der mio den SAT Empfang kriegt, als es nicht klappte bin dann eingestiegen und losgefahren, erst nach paar Starssen hat es geklappt. Dann die Rückfahrt, diesmal über CZ (Olomouc, Brno, Prag, Rozvadov) und Deutschland. CZ war ok, in Prag wurde an diesem Tag der Verkehr wegen Brückanbau umgeleitet, oder besser gesagt, die Strasse war gesperrt, man konnte nur rechts abbiegen, weitere Umleitung war nicht ausgeschildert, mein mio hat aber sofort eine neue Route berechnet. In Deutschland, kurz nach der CZ-D Grenze wollte ich übernachten, und kurz vor dem Ziel ging dann nichts mehr, ich bin weiter gefahren, und der Pfeil hat sich nicht mehr bewegt, ich habe angehalten, weil ich das Hotel finden musste, und ich auf das Gerät angewiesen war. Es liess sich nicht mal ausschalten, im Stand hat er eine Geschwindigkeit von ca 146 km / h angezeigt. Nach dem Reset ging aber alles wieder gut (Wärmeproblem schliesse ich also aus, TMC allerdings auch, hatte ja das TMC Modul nicht). Das Problem hat sich auch nicht vorher angekündigt, die Navigation wurde nicht langsamer, etc. Während der ganzen Fahrt hatte ich durchschnittlich Empfang von 7-10 Satelliten. Der Strassenzustand war stellenweise in Polen/Slovakei katastrophal (Löcher), trotzdem hat die Festplatte das gut überlebt.


    Fazit:
    positiv:
    Ich bin mit dem Gerät insgesamt zufrieden, es hat mich fast immer gut navigiert. Ich schätze die Kartendarstellung sehr, ich weiss immer vorher wann eine Raststätte, Tankstelle, mcDonnalds oder Burgerking kommt, ich weiss wann ich ankomme, ich kann in ganz Europa inkl Osteuropa navigieren, ohne Kartenwechsel. Ich finde die Zusätzlichen Buttons (zoom, rückwärts, links, rechts, nach unten, nach oben) s.gut, man muss nicht immer auf dem Touchscreen seine Fingerabdrücke hinterlassen. Und während der Fahrt trifft man Buttons besser als Icons auf dem Bildschirm. Man kann eine von ca. 15 Sprachen auswählen, die Harddisk ist sehr leise, man hört gar nichts, es ist flach und passt in jede Tasche, unschlagbares Kartenmaterial. Meiner Meinung nach ist das mio 269+ besser und preiswerter als das tt700. Wie die Nachfolgemodelle sind wird die Zeit zeigen.

    negativ:
    kein integrierter TMC Empfänger, Routenberechnung könnte etwas schneller sein, die Zeit hält sich aber in Grenzen, Nur eine Stimme in Deutsch vorhanden (Frauenstimme). Betrifft nicht direkt das Gerät, aber mir ist aufgefallen, dass neuerdings auf der Herstellerseite bei der Kartenabdeckung beim mio 269+ Osteuropa fehlt! Vor meinem Kauf war es noch da!


    noch nicht getestet:
    Multimedia Funktionen (MP3, Bildbetrachter), Laufzeit nur mit Akku, Sperren der Strassenabschnitte, Anzeige der Schilder, zusätzliche POIs installieren, und


    noch paar andere Kleinigkeiten.


    Übrigens, falls sich jemand für die Abdeckung von Polen bei TeleAtlas interesseirt: also im Q1/2005 lag diese bei 18%, mit Q1/2006 soll sie bei ca. 23% liegen und bis Ende 2006 soll sie auf 50% steigen. Es tut sich also etwas.


    Hoffe auf Tests von anderen Leuten!!!


    gruss
    pangaea

  • Hi, ich hab letztens mal an den MIO-Support geschrieben bezüglich eines evtl. updates auf V3. Folgendes haben die mir geantwortet:


    fettSehr geehrter Herr xxx,

    wir danken Ihnen für Ihre E-Mail an unser Mio Technology Support Team.

    Bezüglich Ihres Anliegens möchten wir Ihnen mitteilen, dass es leider kein Kartenupdate für dieses Model gibt.
    Mio Map V3 ist nicht kompatibel mit dem Model Mio 269.
    Wir haben leider auch keine weiteren Informationen über ein eventuell herauskommendes Update.fett


    Sind die denn von Sinnen? Es gibt bestimmt genügend Leute, die letztes Jahr für teures Geld das Mio 269 gekauft haben und jetzt lassen die die hängen? Was meint ihr dazu? Treibt sich überhaupt noch jemand von den Mio-Usern hier rum. Oder habt ihr alle zu einem anderen System gewechselt?

  • Vielleicht gibts keines mehr für den 269. Aber für den 269+ sollte es schon noch eines geben. Das wiederum wär aber schwer zu erklären, wieso es beim 269+ gehen sollte aber mit dem 269 nicht kompatibel sein sollte.


    Ich habe meinen 269er noch. Ohne weiteres update werd ich den wohl noch so zwei Jahre rumfahren und dann wechseln. Aber dann wirds wohl kein Mio mehr. Ein update und dann fallen lassen find nicht nicht ok. Ich stell mir vor, dass Garmin da etwas länger updated.

    :monster1 Engage the Infinite Improbability Drive! :monster1

  • also ich habe meinen Mio 269+ immer noch, benutze den nicht mehr so oft wie am Anfang, inzwischen finde ich, dass i.A. ein Navigationsgerät nur nervt, wenn man sich im mehr oder weniger bekannten Umfeld bewegt, sonst bei unbekannten Strassen nehme ich den schon noch mit.
    Habe vor kurzem in Foren gesucht, ob es einen Update auf V3 gibt, leider nichts gefunden. Ich würde schon erwarten, dass man eine neue Kartenversion zumindest käuflich erwerben sollte können....


    Wenn nicht, dann muss ich sagen, Mio-Produzenten, die heutigen Mio Benutzer haben sich gegen ein TomTom entschieden und ein Mio gekauft, in 2 Jahren werden sie ein neues Gerät brauchen, und werden sich für eine Marke entscheiden, mit der sie zufrieden sind....


    Gruss
    Pangaea

  • Moin,
    gibt´s was Neues in Sachen Upgrade? Ich habe mal die Deutsche Hotline von Mio angerufen (0900-1110999), immer besetzt.
    Da sollte doch im Dez. was kommen, jetzt haben wir Januar. :engeleleminiert