GARMIN Drive 61 LMT-S Europa

  • Hallo in die Runde


    Hier mein erster Eindruck von meiner Neuerwerbung.


    Garmin Drive 61 LMT-S EU


    Gleich beim Auspacken die erste Enttäuschung:

    - Kein Netzladegerät, gut, bin ich selber schuld, Lieferumfang nicht genau kontrolliert,

    sollte aber eigentlich eine Selbstverständlichkeit sein.

    - Datenkabel elend kurz,

    - Handbuch oder hilfreiche Kurzanleitung Fehlanzeige

    O.K.

    Handbuch runter geladen

    Asservatenkammer durchsucht, längeres Datenkabel gefunden, funktioniert auch

    leider nur für die Verbindung zum PC

    Update durchgeführt, prognostizierte Zeit 3 Std.40 Min.

    erfreulicherweise aber nach einer Fehlermeldung dann doch schon nach gut 2,5 Std. fertig

    (das ging bei MEDION und geht bei Navigator Free deutlich schneller)


    - Datenkabel kann nicht für Aufladen des Akku am PC oder über USB-Netzteil benutzt werden,

    da kommt eine entsprechende Fehlermeldung :-(


    - Gerät über Garmin-Express registriert.

    Rufe ich mein Konto bei Garmin dann auf, ist kein registriertes Gerät vorhanden :-(


    - Komplette Gerätesicherung offensichtlich nicht möglich, nur Favoriten

    Anlegen von Favoriten hab ich noch nicht gefunden (kann da jemand helfen???)

    Edit: Ich habs gefunden, bisschen umständlich, geht aber, gewöhnungsbedürftig halt

    Insgesamt gewöhnungsbedürftige Bedienung, das legt sich wahrscheinlich noch.


    Extrem nervig:

    Bei jedem Einschalten muss man die Lizenzbestimmungen akzeptieren.

    Das hätte sich softwaretechnisch bestimmt anders lösen lassen.


    Erstes Fazit:

    Ausstattung und Bedienung deutlich verbesserungswürdig


    Nach dem ersten Praxistest berichte ich mehr.


    kadejott

    3 Mal editiert, zuletzt von kadejott ()

  • Ich will ja nicht schön reden, aber Ladegeräte gibt es fast nirgendwo mehr. Zum Laden muss aber ein USB Lader von mindesten 1,5 A sein. Auch wenn die Anzeige kommt Kabel kann nicht genutzt werden, kann das Laden funktionieren. Liegt an einer Brücke im USB Kabel der Navis für die Datenverbindung, weiß aber jetzt nicht, wie genau dies funktioniert.

    Gerätesicherung geht durchaus mit Direktkopie des Garmin via Dateiexplorer.

    Update 2,5 Std ist lang, allerdings hängt es vom Internetanschluß ab. Ich habe Kabelinternet Vodafone, vorher Unitymedia 400 jetzt 1 Gb/ sec. Mein Bruder hat ‚ne Telekomleitung und da dauert es auch im Vergleich ewig.

    Das Registrierung nicht funktioniert erklärt sich mir nicht, ggf hast Du dir vorher noch kein Konto auf der Garminhomepage erstellt.

    Die Lizenzbestätigung erfolgt mögl. internationalen Rechten.


    Bedienung und Helfen, da gibt es viele Videos auf YouTube, kannst mir aber auch mal eine E-Mail schreiben und wir tauschen uns dann anders aus.

    Einige Dinge muss man erst mal finden, sind dann aber sogar besser als bei den von mir vorher so geschätzten Navigons.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • sorry es ist durchaus auch in anderen Foren (Mercedes) üblich, dass man mal einzelne Hilfe für einen hier nun Anfänger auf Garmin anbietet ohne das hier dann noch schriftlich für alle auszubreiten. Im Detail ist das auch zu aufwendig.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo Peter,

    Nein, ich will auch nicht gleich alles schlecht reden, aber sachliche Kritik sollte erlaubt sein


    Zur Registrierung:

    Doch, ich hatte schon ein Konto bei Garmin, mit der gleichen E-Mail-Adresse, die ich auch für die Registrierung verwendet habe.

    Wenn ich mich da einlogge und gehe in das Servicecenter, wird mir komischerweise das Modell sofort angezeigt. Nur in meinem Geräteverzeichnis ist nichts drin.


    Geschwindigkeit:

    Da ich vom gleichen Arbeitsplatz aus arbeite, ist die ziemlich stabil bei 50 MBit

    egal ob Garmin oder Medion, das ist aber auch nur nachrangig wichtig.


    Datensicherung:

    Per Datei-Explorer von hier nach da kopieren ist ja irgendwie schon seltsam.

    Ob das (mögliche) Wiederherstellen dann auch tatsächlich so funktioniert??

    Zweifel sind angebracht.

    Ich hoffe, ich brauche es nie.


    Lizenzbestätigung:

    Das Rechtliche hab ich durchaus verstanden.

    Trotzdem könnte man softwaretechnisch das irgendwie im Gerät hinterlegen.

    Ich stell mir gerade vor, ich müsste bei jedem neuen Hochfahren mein Windows neu aktivieren und die Lizenzbestimmungen oder sonstiges akzeptieren.

    Geht gar nicht.


    Ladegerät:

    Sagte schon, dass es mein Fehler war.

    Garmin schreibt für dieses Modell bei Verwendung eines fremden USB-Netzladegerätes

    minimun 1A vor. Sowas habe ich hier.

    Fehlt nur das passende Ladekabel, denn mit dem mitgelieferten Datenkabel geht es nicht.

    Abgesehen davon ist das auch viel zu kurz.

    Von der Steckdose bis zum Schreibtisch brauch ich minimum 1 Meter

    Gleiches gilt für Leute, die einen PC unter dem Schreibtisch stehen haben (soll es noch geben)

    Da wurde am falschen Ende gespart.


    Navigation:

    Das Navi zeigt die falsche Fahrtrichtung an, wenn ich in südlicher Richtung stehe, steht dort "W" für Westen und die Karte ist entsprechend "verdreht" ????????????????

    ich hoffe, das gibt sich im Fahrbetrieb.

    Positiv:

    Der Bildschirm ist echt geil, riesig, deutlich und reaktionsschnell.

    Findet Satelliten deutlich schneller als das alte Medion

  • nun, zu

    Das Rechtliche hab ich durchaus verstanden.

    Trotzdem könnte man softwaretechnisch das irgendwie im Gerät hinterlegen.


    Das Frage ich mich viel öfter, man kann sagen mehrmals täglich zu den verschiedenen Foren und Internetseiten, die man regelmäßig aufsucht, zu der Datenschutzbestätigung.

    Da ist das Navi ja regelrecht harmlos.


    zu

    Navigation:

    Das Navi zeigt die falsche Fahrtrichtung an, wenn ich in südlicher Richtung stehe, steht dort "W" für Westen und die Karte ist entsprechend "verdreht" ????????????????


    Kann ich jetzt nicht verstehen, ich fahre sowieso immer mit der Einstellung 3D.

    Ein Problem hat Garmin zumindest aus meiner Erfahrung, mit Fahrtrichtung oben oder Nord oben ist nur 2D möglich und da neigt die Kartendarstellung zu nicht nachvollziehbaren Zoomstufen wo dann kaum was zu erkennen ist. Bin eigentlich mehr für 2D in Fahrtrichtung, habe mich aber an das 3D gewöhnt.

    Kompassanzeige in den Datenfeldern nutze ich nicht, wenn dann habe ich die Nordanzeige mit der Nadel im Display.

    Solange ich auf der Route bin, die Regel, wozu auf die Kompassrichtung achten. Bin doch nicht durch die Wüste.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()