"Beckeraussteiger" versucht sich mit Garmin DriveSmart 61

  • Hallo Golfgaser,


    Zitat

    Aber eigentlich kaufe ich keine Karten von HERE oder TT, sondern ein Navi von Garmin, was ja sooo oft Kartenupdates durchführt ..

    Das ist doch schon irgendwo Naiv, den kaufst Du einen VW, steht zwar VW drauf aber nicht alles ist von VW. Da sind tausende von Zulieferern.


    In der westlichen Welt gibt es neben OSM nur zwei Anbieter der Kartenrohdaten und das sind halt Here und Teleatlas.

    Die Datenherkunft steht ja auch in Navi drin wenn Du ins Menue gehst.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo Peter,

    Ja sicher, aber wenn du ein Problem damit hast gehst du ja auch zu VW oder Audi und reklamierst - nicht bei TT oder HERE.

    Ist jetzt auch egal - aber die Navihersteller können sich nicht hinter ihren Kartenlieferanten verstecken - die geben mir ja ein Gesamtprodukt.

    Noch spitzer:

    Wenn mir beim VW der Auspuff abfällt, können die mich auch nicht an den Schraubenlieferanten weiterleiten.


    So,

    bin jetzt aber mit der App etwas weiter gekommen.

    Wenn man eine neue Notifications-App hinzufügen will, muß man nur unten links ins leer Feld (roter Stern) klicken - schon gehts!


    Nun kämpfe ich mit der LiveTrack-Funktion. Im Playstore habe ich keine Antwort erhalten und nun an den Support geschrieben. Habe letztens auch schnell Antwort erhalten.

    (mal was Positives ;))

    Obwohl ... beim ersten Supportkontakt zum Navi konnte ich meine @live.de-Mailadresse benutzen. Jetzt zum Thema LiveTrack mußte ich meine @gmail.com-Adresse nehmen, sonst ging die Anfrage nicht durch.

    Ich werd noch blöde .... ;(8o


    Grüße und schönen Advent !

    (Arne)

  • Wenn mir beim VW der Auspuff abfällt, können die mich auch nicht an den Schraubenlieferanten weiterleiten.


    sehe ich auch so, als ottonormalo ist mir egal, warum er ab ist. er ist ab und der verkäufer des produkts ist mein ansprechpartner. wo er die schrauben her hat ist mir egal. das kann man mit beliebig vielen produkten fortsetzen, für mich ist der hersteller oder verkäufer der ansprechpartner und nicht ein zulieferer aus china!

    darüber wird es jetzt sicher wieder eine richtig lange abhandlung geben, aber sei es drum.



    mfg rohoel.

  • ich will hier nun absolut kein Faß aufmachen, dem Forum gehöre ich nun schon auch eine lange Zeit an und das Thema gab es schon öfters.


    Wenn nun hier die Aktualität von Karten reklamiert wird, man dies auf Garmin bezieht, nützt es reichlich wenig, weil


    wie Golfgaser schreibt

    Zitat

    Aber eigentlich kaufe ich keine Karten von HERE oder TT, sondern ein Navi von Garmin, was ja sooo oft Kartenupdates durchführt ....


    1. Garmin nicht die Updates selber durchführt, sondern nur mit ca. 1/4 jährlicher Frequenz den von Here gekauften neueren Datensatz kompiliert und den Kunden zum Download zur Verfügung stellt.

    2. Dies Garmin nicht allein betrifft, sondern alle Hersteller der Navis und ebenso die Festeinbauten aller PKW-Hersteller.

    Selbst Audi, BMWund MB als Eigner von Here können das nicht besser, schneller.

    Bekomme diese Woche einen Brief von MB, nach nun 2 Jahren nach EZ für mein Cabrio doch für eine nicht gerade preiswerte Summe als Angebot neues Kartenmaterial zu kaufen. Hoppla, da ist Garmin mit kostenlosem Lifetimeupdates ca. 3 mal im Jahr schon raketenschnell.

    Und wenn ich jetzt für das Garmin MapPilot Sytem eine SD mit Karten kaufe, heißt das zwar laut Werbeschreiben Euopaupdate 18/19, denke aber der Redaktionsschluss dieser Karten liegt sicher auch allenfalls frühestens im 1Q/18.

    3. Technische und zeitliche Gründe, wie versucht zu erklären, es nicht ermöglichen die Aktualität zu liefern, die der Kunde mit dem Begriff verbindet.


    Das ist leider etwas überzogenes Werbesprech, siehe auch mein Beispiel MB Karten 18/19.


    Das ganze wird sehr spannend, wenn autonomes Fahren Stufe 5 kommt. Das wird allein mit Karten auf Speicherträger, wie jetzt schon bekannt, nicht funktionieren. Kamerasysteme müssen Verkehrsgeschehen, Änderungen des Verkehrsverlaufs durch Baustellen und neuere Straßenbeschilderung erkennen.

    Bin mal gespannt, ob ich nun doch schon deutlich ü60 noch erlebe.


    Here bietet auf der Homepage das Melden von Differenzen an, wird so meine Vermutung, wahrscheinlich prozentual zur verwendeten Anzahl aller Navis viel zu wenig genutzt.

    Jedenfalls wies Eric (von Here), er war auf dem Usertreffen in Köln, auf diesen Umstand des Meldens von Kartenfehlern hin.

    TT/Teleatlas bietet auch so ein Sytem an, und so gelesen, bin nicht sicher, soll dies sogar unmittelbar in downloadbares Kartenmaterial umgesetzt werden.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    3 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Nabend Peter,

    eigentlich ist nicht unbedingt die Aktualität der Karten das Thema sondern was Garmin, TT oder ehemals Becker mit dem Material macht?

    Ich habe extra ein paar empfohlene Routen von Garmin auf meinem täglichen Arbeitsweg abgefahren. Ich wollte rauskriegen ob in den Karten bei einigen Strassen wirklich 30km/h hinterlegt ist.

    Wie kann es da sein, das egal ob schnellste oder kürzeste Route quer durch die Innenstadt und 30ger Zonen bzw. schmale Gässchen führt, wo es ausreichend und viel schnellere Routen gibt?

    Da habe ich ja jetzt schon Angst vor dem Urlaub .. (Aber ich bin ja jetzt gewarnt ;)).

    Ja, ich werde das 61 ja nun behalten, man hat ja kaum eine Wahl (Pest oder Colera).

    Es bahnt sich also eine Hassliebe an .....

    Ich hoffe ja das sich wenigstens die Problemchen mit der App beheben lassen.

    Ich bleibe also aktiv hier auf der Garminseite. 8o

    Schönen Rest-Advent - ich zieh mir noch ein Bierchen rein

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • nun ja, ich schrieb schon vor dem Thread hier, Navigon ist was die Präzision und Ansagen angeht, auch nach fast 7 Jahren, wo die letzten Geräte mit MN8 verkauft wurden, von keinem hier bekannte System überholt worden.

    Es sind am Markt nur noch TT und Garmin.

    Welche interne mathematischen Regeln Garmin anwendet um am Ende keine deutlichen Unterschiede zwischen schnellster (nach Straßenkategorie) und kürzester (tätsächlich) Route zu erkennen und dann durch die Dörfer lotst, ist mir schleierhaft.


    Es mag nun sein, dass Du bisher nur bei Dir im Nahbereich mhrere relativ kurze Strecken erprobt hast, und da werden Abweichungen zu einer Dir bekannten „besseren“ Route eher häufiger, als wenn du Fernziele aussuchst.

    Also die „Macke“ ist schon da. Im Cabrio nutze ich das 61 aber ausschließlich und dies in aller Regel mit geplanten Routen. Durchaus aber auch mit dem Setzen eiwns Endzieles.

    Also über Land auf weiter entfernten Zielen sind die Routen in den allermeisten Fällen OK.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • moin,

    Ich hatte beim Becker meist immer die Datenweitergabe aktiviert.

    Bin entgegen der Routenempfehlung von Becker immer "meine" Route zur Arbeit gefahren. Das waren also täglich 2 Routen mit gleichem Verlauf und das über mehrere Wochen lang.

    Nach dem nächsten Kartenupdate (auch die nav-dateien) wurde mir dann wirklich diese Route angeboten! War das nun Zufall oder wurde dann ja doch was ausgewertet? - So war es ja wohl gedacht.

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • Ob nun Garmin sich „bevorzugte“ Strecken merkt, die man fast täglich selber fährt, ist mir noch nie aufgefallen, weil ich es für so etwas einfach nicht benutze.


    War heute früh aber mal im Saturn und habe an einem TT 6200 meine eigene Adresse eingegeben. Den Routenvorschlag wäre ich nie gefahren und fahre ihn auch nicht.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Zitat

    Den Routenvorschlag wäre ich nie gefahren und fahre ihn auch nicht.


    :D8)


    moin,

    "Garmin sich „bevorzugte“ Strecken merkt ..... " - das hieß beim Becker "lernende Navigation" - glaube ich nicht.


    "Mit einem kostenlosen Update erweitert Becker den Funktionsumfang seiner Auto-Navigationssysteme. Das neue Feature – als “Lernende Navigation” bezeichnet – hilft bei der Optimierung der Routenführung auf Basis historischer Verkehrsdaten.

    Die historischen Verkehrsdaten fließen in Routenberechnung mit ein und können eine verbesserte Routenführung – z.B. die Umgehung von notorischen Staustrecken – bewirken. Ein weiteres Plus sind nach unseren Erfahrungen realistische Angaben zur Fahrtzeit.

    Die lernende Navigation – eine bereits von Falk-Navis bekannte Funktion – sammelt aktuelle Fahrinformationen und gibt sie mit Hilfe der PC-Software “Becker Content Manager” an die United Navigation GmbH weiter. Dort werden die Daten verarbeitet und anschließend regelmäßig an alle Becker Nutzer verteilt. Dadurch können sich alle Becker-Fans an der Verbesserung der Routenoptimierung beteiligen. Um die lernende Navigation nutzen zu können, muss der Anwender der anonymisierten Übermittlung der protokollierten Fahrtkilometer über den Becker Content Manager zustimmen. Die Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.

    Folgende Länder umfasst die lernende Navigation von Becker: Belgien, Deutschland, Italien, Lichtenstein, Luxemburg, Österreich, die Niederlande und die Schweiz. Weitere sollen hinzukommen."

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • ich meine mich zu erinnern, daß ein älteres test-garmin früher ebenfalls die lernende navigation hatte. ich führ etwa fünfmal um etwa dieselbe zeit eine autobahnausfahrt früher runter, danach wurde mir immer diese strecke als heimweg angeboten. das ganze liegt sehr lange zurück, deshalb erinnere ich mich nur wage daran, es ist mir aber positiv aufgefallen.

    ein kartenupdate wurde zwischendurch nicht gemacht!!



    mfg rohoel.

  • Die lernende Navigation

    Das nennt sich "myTrends"

    Link zu Website Garmin "Erklärung von myTrends"


    Die historischen Verkehrsdaten fließen in Routenberechnung mit ein und können eine verbesserte Routenführung

    Das nennt sich "trafficTrends"

    Link zu Website Garmin "Erklärung von trafficTrends"


    Beides habe ich bei mir deaktiviert

    Gruß CatDonkey


    Nüvi 750 & VIB 11 ; Nüvi 2460 ; DriveLuxe 50

  • @ Golfgaser UND für mich selbst.


    Die von Cat Donkey angeführten Eigenschaften der Garmins habe ich

    1. Noch nie so zur Kenntnis genommen, auch wenn sie im Werbetext irgendwo beschrieben sind.

    2. Nichts von diesen Funktionen bemerkt.


    Letzteres hat aber zwei ganz einfache Gründe:


    Zu my Trends: Auf meinem früheren Weg zur Arbeitsstätte meines Arbeitgebers, bin im Jahr 18 pensioniert worden, hatte ich für die 27 Km nach und durch Köln das Ding nie an. Wozu, denn es gab nur einen sinnvollen Weg und wenn Stau, dann war der auch auf den Ausweichmöglichkeiten und meist noch nerviger.

    Habe mich immer über die Autos bzw. die Fahrer vor mir amüsiert, die man nun öfters vor sich hatte, wo man das Navi von hinten an der Frontscheibe sah. Jeden Morgen den gleichen Weg, aber nicht wissen wie man hin kommt 😃.


    Zu Traffic Trends

    Ich war von 2008 bis 1017 10 Jahre in West EU unterwegs, viel in D aber auch Nachbarländer dann mit Leihwagen.

    Bis etwa 2014 waren Navigons meine Begleiter und ab dann das Garmin 2699 und Nüvi 60.

    Ab der Zeit der Garmins waren aber auch in meinen Dienstwagen (Ford) viel bessere Navis drin, so dass auch hier die Garmins seltener, fast nur noch auf Flügen mit Leihwagen im Ausland verwendet wurden.

    Dem zu Folge konnte ich von der Wirkung von Traffic Trends nichts merken.

    Was das Navigieren im Cabrio angeht. Da nutze ich nun das DriveSmart 61 fast ausschließlich mit vorgeplanten Strecken über Land. Mehrere Zwischenziele, eher landschaftliche leere Strecken lassen auch da nichts von Traffic Trends erkennen zu.


    Und zum Schluß.

    Obwohl ich doch im Schnitt die 10 Jahre über 40.000 Km pro Jahr auf allen möglichen Autobahnen in D und EU fuhr, meist aber in D die A 3, 4, 5, 6, 45 und 7, Montags mit Anreise und Donnertags zurück. Fahrstrecken zum Ziel immer so 300 bis 600 km und auch mal mehr. Also Anfahrzeiten von 3 bis über 7 Stunden. Staus mit Stillstand über Stunden hatte ich nie. Zwangsableitungen wegen Vollsperrungen 4 x und einfach so voll wg. Brücken-WE, Feiertage, dass selbst mit Navi-Umleitungen die Fahrzeiten doppelt so lang waren wie normal, auch nur 4 oder 5 mal.

    Wie schon mehrere praktische Tests von Fersehsendern und Autozeitschriften zeigten, der Nutzen der ganzen Navis zur Stauumfahrung ist mitterweile sehr umstritten bzw. am Ende gering. Mit den Dingern fährt es sich dann in den nächsten, oft schlimmeren Stau, weil die Umleitungen die Kapazität dazu nicht haben.


    OK, das war nun viel Therorie vermischt mit meinen eigenen Erfahrungen.

    Erklärt allerdings nicht den Trend von Garmin öfters über die Dörfer zu gehen, als Wettbewerber früher oder noch am Markt.


    Noch mal an Golfgaser

    Falls Du eher täglicher Nutzer des DriveSmart auf immer gleichen Strecken bist, bericht e mal über Erfahrungen mit MyTrends und Traffic Trends in den nächsten Monaten.

    Es bleibt aber das Problem, dass dies natürlich auf dein Einzugsgebiet beschränkt ist.

    Ein Nutzer im Rurgebiet hat täglich andere Bedingungen als einer im Münsterland. Vergleiche sind auch deshalb nur sehr vage.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    4 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Moin PSR

    So wie Du, sehe ich es auch, deshalb sind bei mir die "...Trends" deaktiviert!

    Das System funktioniert schon, aber das ich dieses brauche, eher nicht!

    "myTrends" hat mir jedesmal ein Ziel vorgegeben, obwohl ich doch woanders hin wollte! ^^

    "traffic Trends" wird über ein Update auf das Navi aufgespielt. Ob dieses wirklich so funktioniert, wie es Garmin denkt, glaube ich auch nicht.

    Zur Routenplanung benutze ich verschiedene Quellen und erstelle diese dann mit wenigen WPs in MapSource, genau so, wie ich es will!


    Schlimmer finde ich, dass das Routing in den modernen, "teuren" Navis, immer schlechter wird!

    Z.B. Binz (N54 24.152 E13 36.302) nach Sellin (N54 22.996 E13 41.719)

    "Unbefestigte Straßen" sind vermieden!

    "Routenauswahl" und "schnellste Route" jeweils eingestellt!

    "DriveLuxe 50" will mich unbedingt nur über eine Fahrradstraße durch den Wald schicken und bietet keine Alternativen! Link GoogleMaps

    "Nüvi 2460" gibt mir wenigstens noch die Route über L29/B196 zur Auswahl! Eine andere, schnelle Möglichkeit gibt es ja auch nicht! Link GoogleMaps

    Im "HERE Map Creator" sind die Attribute korrekt und das Programm routet hier richtig!

    Fazit, dass muß ein Softwarefehler, des jeweiligen Navis, im Routingalgorithmus sein!


    In Südfrankreich führte mich mein 2460 über eine schmale, kurvenreiche Asphaltstr. zum Ziel. Bei Begegnungsverkehr mußte einer immer zur Seite, anhalten und den Gegenverkehr passieren lassen!

    Diese Route war nur 1,1 km kürzer als über die Hauptstraßen, dafür dauerte sie letztendlich ca 1 Stunde länger. Link GoogleMaps (blaue Route (7,9km) ü. Hauptstr. / graue Route (6,8km) "Feldweg" ;) )

    Gruß CatDonkey


    Nüvi 750 & VIB 11 ; Nüvi 2460 ; DriveLuxe 50

  • Moin,

    von beiden Funktionen habe ich auf dem 61 noch nixe gesehen.

    Die Funktion ""trafficTrends" Verkehrsfunk-Abonnement (Premium Verkehrsfunk)" gibts nicht mehr.

    "404" ...


    CatDonkey

    Binz: Fischer Kuse kannste vergessen ;)

    Vielleicht haste Fahrrad als Fahrprofil eingestellt?? :D


    Ich habe gestern nochmal mit der Android-App gekämpft.

    Habe dann mal einen Werksreset beim Navi gemacht und die App auf dem Handy gelöscht.

    Hat nichts gebracht.

    Man kann zwar neue Benachrichtigungs-Apps mit dem Trick oben hinzufügen.

    Diese funktionieren aber nicht.

    Wohl nur die die original eingestellt sind, wie z.B. gmail.

    Auch LiveTrack habe ich nicht zum laufen bekommen.


    Der Support Anwtortete mir das die App Anfang 2019 überarbeitet wird. - Naja mal sehen...

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • Golfgaser

    Fisch? Komme aus Bremerhaven, hier gibt es genug davon und außerhalb des Tourismus auch relativ günstig!:D

    Habe in Binz einen super Italiener gefunden! Lecker Essen und Eis! :thumbup:Sowie weitere Lokale auf Rügen, u.a. leckere Soljanka in Ralswiek.


    myTrents und/oder trafficTrents könnte "Routenanpassung durch bevorzugte Städte/Straßen" sein.

    Die Bezeichnungen der Funktionen, bzw. Eigenschaften der Navis wechseln ständig!

    Gruß CatDonkey


    Nüvi 750 & VIB 11 ; Nüvi 2460 ; DriveLuxe 50