"Beckeraussteiger" versucht sich mit Garmin DriveSmart 61

  • So richtig glücklich bin ich mit dem Garmin aber auch noch nicht.

    In den Pois sind Kneipen drin die es schon seit 8 Jahren nicht mehr gibt. Von den Geschwindigkeitsbegrenzungen ganz zu schweigen.

    Heute wollte mich das Navi über einen als "Schleichweg bei Stau ortskundig bekannten" - Weg leiten.

    Eigentlich ein asphaltierter Feldweg wo es Ausweichstellen aus Schotter zum Begegnen gibt.

    Habe das Gerät jetzt eine Woche - vielleicht geb ich es doch zurück.

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • nun ja, die Pflege der POIs liegt nicht bei Garmin bzw. in deren Verantwortung. Das ist der Kartenanbieter HERE.


    Ein öfters kritisierter Nachteil ist das trotz Einstellung schnellster Route Garmin auch den kürzeren Weg als schneller betrachtet und es so zu schon mal zu Streckenführungen kommt, die nicht so verständlich erscheinen.


    Kannst ja gerne mal ein TT probieren. Die gibt es aber nur noch mit Smartphone links, sofern man nicht ein älteres Modell mit eingebautem TMC Enpfänger kauft. Eigenheiten und Sonderlichkeiten mit den Karten von Teleatlas gibt es auch. Keine der beiden Geräte sind perfekt.

    Schau doch mal im TT spezifischen Forum, was da so los ist.


    Ich hatte paar mal TT Systeme auf Dienstreisen im Ausland als Festeinbau in Leihwagen. Spätestens an der nächsten Haltemöglixhkeit habe ich mein mitgebrachtes Navigon bzw. später Garmin aus dem Koffer geholt. Mir sagten die allerdings auch schon älteren TT überhaupt nicht zu.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    3 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Im Playstore haben sich meine Fehlfunktionen der App bestätigt.

    - hoher Stromverbrauch trotz Ausschalten der App - stoppen geht nicht

    - LiveTrack Aktivierung geht nicht

    - Hinzufügen von Benachrichtigungs-Apps nicht möglich


    Die Meldung meiner Position könnte ich schon gut gebrauchen, sonst greift man doch wieder zum Handy und will per WhatsApp die Position funken.


    Der reale Betrieb holt einen dann doch wieder von "Lobpreisungen der Homepages" runter ...

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • Ja, ich komm hier schon langsam durcheinander. Werde wohl meinen eigenen Fred aufmachen.

    Das war so ein fließender Übergang hier ...

    ;)

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • Ja ich würde einen der Admins bitten die Beiträge ab Post #13 in dein Wunsch-Garmin-Thread zu verschieben. ;)

    Ist wahrscheinlich Aufwändig, aber müßte wohl machbar sein. :)

    Mit freundlichen Grüßen aus NRW



    ;( Wer lesen kann ist klar im Vorteil :rolleyes:

    OPEL = Optimale Perfektion Extremer Leistung = :]:]:]:]

  • Habe jetzt eine Möglichkeit gefunden die App abzuwürgen.

    Also darf nicht als Hintergrund-App laufen. (bei Wartungseinstellungen)

    Sieht so aus, als ob das funktioniert.

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

  • Golfgaser

    Hat das Label [DriveSmart] hinzugefügt
  • Golfgaser

    Hat den Titel des Themas von „Garmin und meine Probleme mit dem Routing und den Pois“ zu „"Beckeraussteiger" versucht sich mit Garmin DriveSmart 61“ geändert.
  • Moin moin,

    wieder ein lustiges Erlebniss.

    Heute mal über die A9 nach Hause gefahren um mal die Blitzermeldung zu testen.

    Sieht gut aus - bis auf das mir der Hinweisgong viel zu leise ist. (nicht nur beim Blitzer)

    Dann wollte mich das Garmin wieder einen Schleichweg routen.

    Im Forstweg kommt an einigen Stellen nur ein Auto durch - da fährt keine Sau lang wenn er nicht dort wohnt!

    Alle bleiben auf der Hauptstrasse! Aber welch Schreck, Google hätte das genauso gemacht (siehe Bild). Eine 30ger Zone ist vielleicht kürzer aber nicht schneller. Wenn man Pech hat kann man rückwärts wieder zurück fahren. - Die rote Linie ist die Hauptstrasse - hauptbefahrene.

    Auf dem Hinweg werde ich durch eine 30ger Zohne geleitet obwohl es eine Umgehung gibt!

    Voll durch die Innenstadt, egal ob Modus auf schnell oder kurz steht.

    Hier fehlen eindeutig die von Here bekannten "historischen Routen" (histspeed).


    Frage: wie bekomme ich meine gefahrenen Strecken aus der Karte? (die kleinen Kritzel).

  • Kannst ja gerne mal ein TT probieren. Die gibt es aber nur noch mit Smartphone links, sofern man nicht ein älteres Modell mit eingebautem TMC Enpfänger kauft. Eigenheiten und Sonderlichkeiten mit den Karten von Teleatlas gibt es auch.

    Was sind das für abstruse Erkenntnisse? ||:cursing:

    Es gibt Geräte mit eingebauter SIM-Karte und Teleatlas existiert seit Jahren nicht mehr weil von TomTom übernommen.

  • ganz so abstrus sind die Erkenntnisse nicht, weil meine Antwort ist innerhalb der Konservation mit Golfgaser zu sehen. In der Preisklasse 200 Euro, wo das Drive 61 LMT-D verkauft wird hat TT kein aktuelles Navi mit eingebauter SIM.

    Das aktuelle Gerät mit SIM kostet mindestens 100,—€ mehr und die SIM ist bei dem Gerät lt Homepage auch nicht mehr auf Lebenszeit kostenfrei.

    Das es ein SIM Gerät von TT für ca. 300,—€ gibt, darüber hatten Golfgaser und ich uns schon ausgetauscht.


    Das Teleatlas heute zu TT gehört ist mir schon bekannt, damit ist aber die Aktualität und Fehlerfreiheit nicht unbedingt besser, als bei den Karten von Here früher Nokia früher Navteq.

    Navteq hat 2 Namensänderungen vollzogen, der Markenname Teleatlas wird weiter verwendet.


    Ich war z. B. im letzen Monat in Peru und hatte Sygic auf dem Smartphone. Da fehlten auch Straßen auf der Karte auf denen wir aber fuhren. Weiß nicht wer Sygic mit Kartendaten versorgt. Soll nur zeigen, das die Aktualität halt bei allen relativ ist.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Moin,

    gestern wieder was lustiges gefunden:

    Auf der Fahrt zur Arbeit wird auf einem Strassenabschnitt 30km/h im Navi ausgewiesen.

    Auf der Fahrt von der Arbeit wird 50km/h ausgewiesen.

    Richtig ist auf hin/her 50km/h - es gibt allerdings einen Fußgängerschutzweg auf dem Hinweg wo vorher auf 30km/h reduziert wird. Danach aber einen Abzweiger wodurch eigentlich wieder 50km/h gesetzt werden.


    Aber das Becker war da auch nicht besser hat auf beiden Richtungen 30km/h gemeldet. :D:D


    Ich habe mal gehört, das wohl die Gemeinden melden müssen wenn sich die Geschwindigkeiten irgendwo ändern. Die wenigsten machen das aber.



    Nochwas zur FSE-Funktion vom 61ger:

    Ich habe die FSE im Navi deaktiviert und telefoniere normalerweise nur über die Onboard-FSE.

    Trotzdem wird aber im Navi der Anrufer rechts an der Seite angezeigt - ist das so gewollt?

    Also funktioniert doch was von der FSE oder LiveTrack ?

    Glaube nicht, aber trotzdem nicht schlecht ..... ;)


    Die Ausführung der App im Hintergrund zu verbieten, bring was ! Akku hält jetzt wieder 2 Tage ;)

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)

    4 Mal editiert, zuletzt von Golfgaser ()

  • hallo Golfgaser,


    ich schrieb es schon einmal, das Kartenmaterial der Garmins liefert Here, früher Navteq.

    Navteq füttert die Karten mit Attributen, welche übrigens auf Papierkarten in der Fülle nie vorhanden waren, das sollte man bedenken.

    Einer dieser Attribute sind wichtige Verkehrszeichen zur Gefahrenvermeidung. Dazu gehören die Tempolimits.

    Das Einführen dieser Attribute in den Navis geschah etwa vor 7 Jahren. Davor gab es die auch noch nicht, vermutlich wegen der verfügbaren Speicherkapazität.

    Wen nun alle Tage sich Änderungen gerade mit den Tempoanzeigen ergeben, ist es nahezu unmöglich diese alle ad hoc einzupflegen.

    Here muss zunächst die Information erhalten, diese verifizieren und dann in die Datenbank einstellen und dies wiederum nach einer Priorität.

    Diese Priorität richtet sich nach der Häufigkeit der Nutzung der Straße, also Autobahnen vor Bundesstraßen usw. sowie der ungebenen Bevölkerungsdichte. Ballungsräume vor ländlichen Gebieten. D. h. es kann bei dem Aufwand durchaus über ein Jahr und länger dauern bis eine Änderung in die Daten einfließt. Here macht das schließlich für mittlerweile fast die ganze Welt.

    Für alle Änderungen und den Weiterverkauf der Daten an die Hersteller von Navigationsgeräten gibt es mit absoluter Sicherheit dann immer noch einen Redaktionsschluss. Der ist wahrscheinlich, wenn man von den Aktualisierungsfrequenzen von Garmin und den anderen ausgeht wohl etwa 4 monatlich. Jetzt kauft Garmin den letzten Datensatz zum Redaktionsschluss und muss in auch noch kompilieren. Da geht wieder Zeit drauf.

    Am Ende, das war zumindest früher bei den Navigonkarten anhand der einzelnen EU Länder in der Map-Datei sichtbar, sind die neuen Karten mindesten 3/4 Jahr „alt“ und viele Länder hatten gar gar kein neueres Datum.


    Diese Verzögerung führt dazu, dass die online sichtbaren OSM Karten in vielen Gebieten mittlerweile viel aktueller sind als die Karten von Here oder Teleatlass/TT.


    Übrigens kannst Du routingfägie OSM Karten von der Seite Freizeitkarten.de auf eine SD kopieren und in den Garmins verwenden, allerdings nicht länderübergreifend z. b. von Köln nach Paris. Dann müsstest Du die D, Benelux und die F Karte installieren und jeweils nach Überschreiten der Grenze neue Ziele eingeben.

    Als für die Strecke Köln Paris

    Eupen was noch auf der D Karte ist. Bei Eupen auf einen Parkplatz, die Beneluxkarte laden und Valencienne eingeben und da angekommen die F Karten laden und das Endziel in Paris.

    So fährst Du dann mit vielleicht aktuelleren OSM Karten, die es auch gratis gibt.

    Lohnt sich der Aufwand, eher nicht ☹️

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo Peter,

    Danke für die ausführliche Auskunft, sicher kenne ich auch einige Hintergründe.

    Aber eigentlich kaufe ich keine Karten von HERE oder TT, sondern ein Navi von Garmin, was ja sooo oft Kartenupdates durchführt ....

    Ich weiß garnnicht wann mal diese benannte Straße mal komplett 30km/h war, es ist mindestens 10 Jahre her.

    Ich weiß nur (auch schon vor dem Garmin), das man sich auf die Geschwindigkeitsbegrenzungen auf den Karten nur ca. 60% verlassen darf - auch bei uralten Strassen.

    In meinem Wohngebiet (30ger Zone) kommt gar keine Angabe obwohl es diese Wohngebiet schon seit 1996 gibt. Die Strassen wurden ja nachgepfelgt - aber ohne Angaben zur Geschwindigkeit.

    Darum würde ich nie ~50€ (und mehr) für ein jährliches Kartenupdate ausgeben, - alle 10 Jahre reicht ;)  

    - Garmin DriveSmart 61LMT-D EU (010-01681-13)

    - Garmin vivoactive 3 - (+ Sensor 2 Set am MTB)

    - BECKER Professional.6 LMU (Reserve)