Toyota Touch® 2 Go Plus im T27


  • da isser nun der neue und hat den ersten festeinbau drin, den ich jemals privat besaß.

    soft scheint laut toyo-login aktuell. tt-livedienste sind die kommenden drei jahre inklusive.

    da bin ich mal gespannt, wie sich das so anlässt (sim-karte eingebaut??).

    wer erfahrungen zu updates oder andere hinweise hat, nur her damit.

    erste ausfahrten waren klasse.


    EDit: eine simkarte ist nicht verbaut, die verkehrsdienste kann man nur mit der datenverbindung des eigenen smarties nutzen. wie es geht, wird hier erklärt:

    https://www.toyota.de/multimed…th-go/tomtom_traffic.json


    EDIT 2: blauzahn tethering im smartphone erlauben, sonst geht gar nix.

    ist die verbindung mal erfolgreich, funktionieren schon einige apps. möchte man tt-verkehrsdienste nutzen, muß man nochmal an den pc und sich mit seinem toyota-login rumärgern (ff ging nur eingeschränkt).

    dort findet man im estore seine apps und laufzeiten und siehe da, die verkehrsapp benötigt besondere bestätigungen zur nutzung und den daten. wenn alle haken gesetzt sind und man bestätigt hat, kann man wieder ans auto und endlich den verkehrsdienst per internet (eigenes bimbel) auswählen.

    ist keine verbindung da, schaltet es um auf tmc(pro). pro ist noch eine vermutung, wegen einiger baustellenmeldungen. gesichert ist pro noch nicht.



    mfg rohoel.

  • heute 1100km absolviert, die tt-verkehrsdienste klappen wie sie sollen und ich sie von tt-pna´s kenne. da freue ich mich, daß das so auch im toyo klappt.

    tethering erfordert scheinbar viel akku. sonst komme ich drei tage hin, heute war nach einigen stunden schluß und bimpel war aus auf der rückfahrt.

    interessant war aber der datenverbrauch vom bimpel. dabei weiß ich aber nicht, was in dieser zeit andere apps außer tt für die verkehrsdienste gesendet und empfangen haben. wa habe ich in dieser zeit nur sehr wenige bekommen, ist wohl zu vernachlässigen.

    auf über 500km durch verschiedenste ballungsräume (berlin, halle-leipzig, erfurt, rhein-main) habe ich in der zeit (4,5h) etwa 7,5mb verbraucht. im januar werde ich diesbezüglich den nächsten test starten, habe dann aber zumindest ein ladegerät mit dabei.



    mfg rohoel.

  • heute war es soweit, zweimal über 500km (teststrecke siehe oben) diesmal mit ladegerät absolviert:

    hinfahrt 8,3mb datenvolumenverbrauch, rückfahrt lag bei 7,2mb.

    fahrzeit war beide male zwischen 4,5 und 5,0h.

    beim datenverbrauch mal mobiles tethering angeklickt, da bekam ich 13,7mb insgesamt angezeigt. bekommen habe ich nebenbei noch eine textmail ohne bilder und pro tour etwa zehn wa-nachrichten.

    ich denke, man kann abschließend sagen, daß der tt-dienst etwa 1,5mb pro stunde benötigt, sicherlich mehr, wenn man öfter aktualisiert. ich habe im test alles auf standard gelassen.



    mfg rohoel.

  • update habe ich heute endlich gemacht, dafür muß der stick zwingend mit fat32 formatiert sein. die entpackten dateien kommen auf die root.

    der motor am toyo muß laufen (ist bei ford auch so - was umweltschwachsinn).

    den aktivierungscode sieht man im eigenen downloadbereich und er ist für jede kartenversion anders!!!

    nach einstecken des usb-sticks wird er erkannt und es geht wie in den bildern gezeigt weiter:











    das update dauert über eine stunde!!!

    wird es zwischendrin unterbrochen, läuft es ohne erneute codeeingabe weiter. sofern der stick eingesetzt ist.


    EDIT: eben rausgefunden: das kartenmaterial und die navisoftware scheint von nng zu sein.

    https://www.nng.com/our-partners/


    ich hoffe, es hilft jemandem.



    mfg rohoel.

  • neues update für die toyotanavis ist raus. bei meinem o.g. modell ist es die 6.14.0H!


    edit: ich habe den aktivierungscode mal in die xml eingegeben (editor) und siehe da, die abfrage im auto kommt nicht mehr. so ist das am pc viel besser händelbar und läuft im auto flüssiger durch.


    viel spaß beim testen!



    mfg rohoel.

  • den Unsinn, Kartenupdates mit laufendem Motor aufzuspielen hat Ford leider auch. Ob es daran liegt, das sich die Radios nach ca. 30 Minuten ohne Zündstrom selber abschalten, ebenso mit dem Öffnen der Türen.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • läuft bei meinem firmenford auch nicht anders. aber 1,5h zündung an mit allen systemen wird wohl die batt überfordern.

    lösung wäre das einspielen bei der inspektion per softwareschnittstelle oder usb3 und ein schneller prozessor. aber gespart wird ja im centbereich um jeden preis.



    mfg rohoel.