Neues Navi im Plan, nur welches - TomTom oder Garmin

  • Hallo Andrea, Du kannst natürlich auch schon losfahren. Wen Du allerdings ein stärkeres USB Ladegerät hast, von einem Tablett oder Ähnliches mi mindestens 2A häng das Navi erst mal 2 Stunden ans Ladegerät. Fehlermeldung kann mit dem Kabel nicht geladen werden ignorieren.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Hallo Peter,

    nachdem erstmal gar nix ging( schwarzer Bildschirm mit Logo Garmin, dann nix mehr) habe ich jetzt das Gerät an den Strom gehängt. Ja, ich habe ein Netzteil mit 2 A.

    Jetzt warte ich. Dann wollte ich das mit dem PC machen. HAbe aber überhaupt keine Ahnung wie. Der Verkäufer sagte nur die Anschrift (http://www.garmin.com/express) eingeben und dann das Passwort von meinem Router und dann würde alles automatisch gehen.

    Stimmt das so?, oder soll ich es lieber mit einem USB an den PC anschließen?


    LG Andrea

  • Hallo Andrea,

    jetzt geht es wohl ans Eingemachte!


    Da es bis zur jetzigen Serie keine Garmins mit W-LAN Anbindung gab fahre ich alle Geräte nur und nach meiner Meinung stabiler über USB am PC und der ist auch über Netzwerkkabel direkt am Router.


    Du mußt dazu auf die Garmim Homepage und erst mal die Software Garmin Express runterladen.

    Ist die installiert, das Navi mit dem mitgelieferten USB Kabel an den PC. Das Aufbauen der Verbindung kann da durchaus was dauern. Erst muss USB das Gerät erkennen und dann Express das Gerät aus der möglichen WLAN Verbindung rauslösen. Es kommen paar Texthinweise auf dem Navi. Nichts machen einfach warten. Ist alles passiert erscheint das Navi zur Registrierung im Garmin Express und auf dem Navi ein oranges PC Symbol.

    Rest erklärt dann Garmin Express.

    Möchtest Du die EU Karte auch auf dem PC oder für unterwegs auf einem Laptop haben und mit der ebenfalls zu installierenden Software Basecamp Strecken planen geht dies auch. Ist aber eine weitere Baustelle für später.


    Schau auch mal in YouTube. Dort gibt es dutzende Filmchen zu Garmin und dessen Benutzung. Fang da mal mit der Anknüpfung an Garmin Express an. Ich helfe sicher gerne, aber hier, und das ist nicht persönlich, Anfänger gibt es immer wieder und zum X-ten Mal alles einzutippen, was sich über die Filmchen viel besser erklärt, möchte ich irgendwann auch nicht mehr.

    Ich selber habe schon öfters auf die YouTube Hilfen zurückgegriffen, eh ich mich z. B. hier tot gesucht habe oder dann die Fragen gar nicht mehr stellen musste.

    Leider ist es ja so, dass Anleitungen heute nur noch rudimentär erstellt werden.

    Habe selber gerade eine nicht preiswerte Sony Kamera gekauft und dann dazu heute das Buch zu Kamera. Nächste Woche im Flugzeug habe ich dann die Zeit da auch das, was sonst nirgendwo steht, zu finden.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    3 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • noch was, der Ausschalter reagiert manchmal eigenartig. Länger drücken schaltet aus. Man muss manchmal aber auch sehr lange drücken bis das Gerät einschaltet. Passiert dann immmer noch nichts, kann der Akku so leer sein, dass nichts mehr geht.

    Auch ist zu Bedenken, dass sich die Navis auch im Aus Zustand über einige Wochen entladen. So alle 1,5 Monate ohne Bentzung kommen meine Garmins an ein Ladegerät. Brauche sie halt als Rentner nicht mehr so häufig. Meine Dienstreiserei ist vorbei.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Hallo Peter,

    ich danke dir und kann dich auch nur zu gut verstehen. Ich werde bei Youtube mal schauen.

    Gestern habe ich einfach mal rum probiert( nicht am PC sondern nur am Garmin). Ist alles doch anders als bei meinem Becker. Manches viel besser, anderes sehr umständlich, aber man lernt ja immer dazu.

    Heute werde ich einfach mal mit ihm fahren, Strecken die ich auswendig kenne. Mal sehen wie er fährt, äh, leitet;)

    Das mit dem PC werde ich meine Tochter machen lassen, oder ich finde noch was in YouTube( sonst bring ich wieder was zum Absturz:wacko:)


    Und nochmals vielen Dank für deine Hilfe


    LG Andrea

  • Hallo Peter,


    zuerst hat er im Auto nur Demoversion gemacht und irgendwann kann dann endlich die Routenführung, die genauso war, wie ich die Strecke auch fahre.:thumbup:


    Jetzt habe ich aber ein ganz anderes Problem und finde dazu nix im Netz:


    Ich habe hier eine sehr lange Straße, an deren einem Ende ein Park ist und ein Quersrtaße.

    Leider kann ich dem Navi aber nur die Straße eingeben und keine Querstr. Und eine Hausnummer habe ich keine.

    Beim meinem Becker habe ich Speyrerstr. , Querstr. Schwarzwaldstr. eingegeben und dann hat er mich genau dahin geführt, genau an den Park( verstehst du was ich meine). Da fehlt die Einstellung oder ich habe sie nicht gefunden.

    Kannst du mir weiter helfen?


    LG Andrea

  • Hallo Andrea,

    also so ganz kann ich Dein Anliegen bzw. auch die Möglichkeit des Beckers nicht verstehen.


    Entweder muss ich jetzt in die Spayerstraße oder die Schwarzwaldstraße. Ich denke mal beide Straßen kennt das Navi. Sollte eine Hausnummer nicht bekannt sein, bietet Garmin an „Zur Mitte der Straße“ zu navigieren. Bei einer langen Straße über mehre Kreuzungen kann das naürlich blöd sein, wenn man dort von einer Straße einbiegend vielleicht zuerst nach rechts geschickt wird, um dann in der Straße zu erkennen, dass mein Ziel mit Links abbiegen direkt getroffen wäre.


    Da ich aber jetzt selber wieder auf dem Gerät suchen musste was ich auf Anhieb nicht finde, weil selten genutzt, die „Koordinateneingabe“ als Lösung, habe ich auch die Kreuzungsfunktion gefunden, oh Wunder was das Garmin alles kann :-).


    Tipp auf Zieleingabe dann auf POIs und dann länger nach unten Scrollen.

    Es kommt nach den Kategorien ein Bereich „Suchfunktion“ und da auch die Auswahl Kreuzungen (und dahinter Koordinaten, bekommt man manchmal als Ziel genannt, wenn Hausnummern fehlen, daher gut merken).

    Da zunächst die Stadt, dann die erste Straße, dann die zweite Straße eingeben. Bei zwei Tests in Köln klappt es, allerdings hakelig, weil dabei das Auflisten gefundener Straßen etwas weniger gut funktioniert, warum auch immer.


    Die Funktion ist aber vorhanden. Ich lerne auch noch was dazu.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • die eingabe von kreuzungen zweier strassen macht durchaus sinn und wurde von mir auch schon ab und an mal genutzt. ist genau dann ein nützliches ding, wenn man diese angabe vom kunden bekommt und interpolierte hausnummernwerte dann viel ungenauer sind als sowas konkretes. sowas findet man als hinweis auch oft hinter der adresse in klammern in prospekten zu touri-attraktionen.



    mfg rohoel.

  • Hallo Peter,


    dank,danke,danke:*


    Es ging ja eben darum, dass ich keine Hausnummer habe und diese Speyrerstraße sehr lang ist.(Klar, ich weiß wo das ist, aber Fremde, die den Park nicht kennen, schicke ich immer in die Speyrerstr. Ecke Schwarzwaldstr.. Deswegen dachte ich mir, der Garmin muss das doch haben. Und er hat es ja, man muss nur wissen wo:)

    Schön, dass du durch mich jetzt auch noch dazu lernst:saint:

    Werde das morgen dann mal fahren und schauen, wo ich dann lande.


    Du hattest ja "Weichheimer " das erklärt mit den Anzeigen im Display, das muss ich auch nochmal probieren, denn geklappt hat es bei mir nicht. Verstehe aber auch nicht ganz was er mich sagt: Zähler A, Zähler B usw. Aber vllt finde ich das was im Netzt dazu.


    Danke dir nochmal und schönen Abbend

    LG Andrea

  • hallo Rohoel,


    es ist, das glaube ich wohl weiterhin, eher eine seltener gebrauchte Funktion.

    Wie auch immer, Garmin hat die Funktion.

    Nur das man sie unter, in dem, Menü POIs versteckt, ist für mich genau so wenig zu verstehen, wie die Suche via Koordinaten. Hat beides wenig mit der üblichen Verwendung und Bedeutung von POIs zu tun.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo rohoel,


    das große R haut oft die Autokorrektur rein und dann wieder zurückfahren und noch mal korrigieren, ist mir dann zu aufwendig, also nimm’ s nicht so streng, zumal die Großschreibung richtig wäre.


    Was Koordinaten angeht, die habe ich aber bei Adressangaben bisher nicht oft, aber sicher häufiger gesehen als die Adresse ist an der „Kreuzung von Straße X zu Y“

    Es gibt sogar relativ viele Sonderfälle, wo für PKW-Navis die Koordinaten angegeben werden, weil die Aufzusuchenden, bzw. die Ziele sonst nicht über diese Geräte mit Eingabe von Straßen und Hausnummer zu finden sind. Speziell von Vereinen an Flüssen oder Seen, wie Ruder- und Kanusport, Angelclubs, Campingplätzen oder zu Treffen an mit PKW anzufahrenden Angelteichen, Hochsitze, Grillplätze, Wanderparkplätze und, und, und werden für Besucher und Neulinge die Geokoordinaten zur Eingabe ins Navi mitgeteilt.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    4 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo Andrea,

    das mit den Anzeigen rechts funktioniert nur wenn man vorher in den Einstellungen den Reisecomputer bestätigt, grünes Häckchen, und dann bei einer aktiv laufenden Route unten rechts auf den Schraubenschlüssel tippt und im Menü Reisecomputer antippt.

    Dann hat man rechts drei zusätliche Anzeigen neben den beiden unten in der Bodenleiste. Tippt man die Felder an, lassen sich bis zu 20 verschiedene Informationen auswählen die man zur laufenden Route angezeigt bekommt. Zähler A und B sind reine Streckenzähler zurückgelegter Kilomter mit eingeschaltetem Navi, nicht nur gefahrene Routen. Ist vergleichbar mit dem sog. Tageskilometerzähler im Tacho. Man bekommt davon hier zwei Zähler um sich ggf. Teil- und Gesamtstrecken anzuzeigen. Die Werte lassen sich auch nullen. Außendienstler oder sonstige Fahrer, die zurückgelegte Strecken erfassen müssen, brauchen so was häufiger.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo Peter,


    danke dir. Ich denke es geht jetzt. Ich hatte es gestern im Haus probiert und da ging es nicht. Draußen ging es jetzt.

    Morgen fahr ich mal ne längere Strecke( naja lang ist übertrieben). Ich kenne die Strecke, da ist Autobahn und Landstraße dabei und Dörfer. Mal sehen, ob er das findet.

    Und später probier ich mal die Sprachsteuerung. Angeblich soll man ja während der FAhrt da die Route ändern können ohne die Hände vom Lenkrad zu nehmen. Weiß zwar noch nicht wie das geht, werde aber probieren.

    Bist du nächste Woche hier noch zu erreichen?


    LG Andrea