Kartenupdate Q IV.17 erhältlich

  • Hallo rohoel,


    ich hatte nach " kostenlos, also für lau " gefragt, oder glaubst Du ensthaft daß

    ich eine marode Firma, wie Navigon, noch Geld in den Rachen werfe?


    Ich werde meinen Weihnachtsausflug natürlich mit dem neuen kostenlosen

    Kartenmaterial Q4 2017 starten, ich bin diesbezüglich schon fündig geworden,

    so wie immer, ich bin natürlich nicht auf dieses Forum hier angewiesen, Gott sei Dank

    gibt es noch andere Quellen.

    Ich wünsche alle User hier ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins

    Jahr 2018.


    MfG. leeken

  • Na tja...keine wunder wieso mehr arbeitslose gibst...marode Kunden.:grinsmitmütze:


    In eine altere zeit so was hate so beschreiben können: vagabunde und kleine ganoven:lachen



    Frohes :grinsmitmütze: mit allen :elk. Ich habe alle sehr:love2

    "Die Wege des Herrn sind unergründlich" Fällt mir dazu nur ein.
    :engel

  • leeken ,


    wie kommst Du zu so einer Behauptung „marode Firma“ Navigon?

    Irgendwelche Belege?

    Navigon betreibt, vertreibt zwar nur noch die Navigon App, ist aber m. E. (und gerade im Vergleich wieder festgestellt) die beste und in Darstellung sowie Ansagen zuverlässigste App.

    So mancher Festeinbau und die noch erhältlichen PNAs von Garmin (Eigner von Navigon seit 2011) und TT kommen da nicht mit.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Wenn einer überleben wird, dann am ehesten noch Garmin, weil Garmin mit Offroad, Straßen, Seefahrt- als auch Luftfahrtnavigation, dies auch im professionellen Bereich der beruflichen Anwendungen am breitesten aufgestellt ist.

    Die Navigon Betriebssoftware zu „kaufen“ und als App weiter zu betreiben und dazu noch zu Verbesserung der eigenen PNA Soft tw. zu adaptieren, war da nur logisch.

    Die Verbesserung der PNA Soft ist seit der 2014 Serien in fortlaufenden Schritten soweit gediehen, dass die Garmin PNAs mittlerweile brauchbar sind und von mir auch verwendet werden.

    Wer sich nur auf den PKW-Bereich beschränkt wird im Consumerbereich nur mit PNAs nicht überleben können.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()