Erster Test Garmin nüviCam Sicherheitsfunktionen

  • Prima Test. Das bittet echt einen Mehrwert. :thumbup:

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Klingt sehr interessant mit den ganzen Zusatzfunktionen


    Leider gibt es wohl keine Alternative, das Mio kann das alles nicht, ist aber auch billiger.


    Trotzdem würde ich mir mind. den DAB+ Traffic Service wünschen in der Preisklasse


    Dann frage ich mich noch wie nervig der Kollisionswarner im Stadtverkehr wird, ob der dann bei großen Verkehrsaufkommen in dem man keinen großen Abstand hält ständig bimmelt

  • Dann frage ich mich noch wie nervig der Kollisionswarner im Stadtverkehr wird, ob der dann bei großen Verkehrsaufkommen in dem man keinen großen Abstand hält ständig bimmelt

    Im Bericht steht ja, dass der Warner der nüviCam erst ab einer Geschwindigkeit von über 50 km/h aktiviert wird. Bei großen Verkehrsaufkommen ist man ja eher langsamer unterwegs.


    Gruß,
    Benni

  • Hallo @all,


    hatte heute die Gelegenheit das NüviCam im Kölner Planeten-Markt zu sehen.
    Im Vergleich zum schon nicht kleinen, aber noch m. E. vertretbaren 6 Zöller 2966 ist das NüviCam wegen der zusätzlichen Kamera links insgesamt sehr breit und vor allem auch sehr schwer.
    Soll sich aber jeder selber ein Bild von machen.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Das 2966 kenne ich nicht, aber das nüvicam sieht auf den Fotos schon schwer und massiv aus.


    Trage solche Dinger selten rum, aber von der Scheibe sollte es nicht ständig abfallen

  • Ich habe das 2699 und Garmin hat bei den neuen 6 Zöllern einen größeren Saugfußhalter beigepackt, als er bisher mitgegeben wurde.
    Trotzdem ist bei Scheibenmontage im Cabrio mir das 2699, obwohl sicher leichter als das NüviCam, schon 2 x abgefallen.


    Im Dienstwagen habe ich die großflächige Pearl Gummihaftmatte mit Garminkugel. Die "klebt" bisher einwandfrei, aber das 2699 steht auch mittig darüber.


    Wenn es immer geht, würde ich bei allerdings allen Navis einen festen Halter á la Brodit vorziehen.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Kann es sein dass du das 2699 meinst?


    Ich habe meine Scheibe geputzt und den Gummifuß des 2548 nass gemacht, funktioniert gut so lange die Temperatur nicht ins Minus fällt.

  • Hast recht, Dreher, muss heißen 2699 und ist korrigiert.


    Das 2548 ist allerdings ein leichterer 5 Zöller. Um den Thread aber nicht abdriften zu lassen, bleiben wir jetzt aber wieder bei der NüviCam und dessen Vor- und möglicher Nachteile.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)