Anzeige der Höchstgeschwindigkeit nach Kartendaten

  • Leider finde ich kein passendes Forum, da die Frage unabhängig von
    Anbietern von Karten und Navis ist. Also frage ich bei Navteq und bei Teleatlas.


    Ich möchte wissen, welche Anzeige der Höchstgeschwindigkeit
    (wenn das Gerät das Verkehrszeichen überhaupt einblendet) in einer
    bestimmten Straße erfolgt.


    Die Route wäre (mit Zwischenzielen) Schulenburgring 4, Leonhardyweg 102,
    Kleineweg 121, Kleineweg 3, alle 12101 Berlin.


    Kann jemand mit Anzeige im Gerät diese Route bitte mal durchlaufen lassen.
    Wird ab Leonhardyweg 10km/h oder 30km/h Höchstgeschwindigkeit angegeben?


    Die Antwort wäre mir eine große Hilfe, vielen Dank im voraus!


    rumey

  • ist die Frage zu blöd,
    ist bei Kleineweg und Leonhardyweg, 12101 Berlin keine Geschwindigkeitsbegrenzung hinterlegt,
    ich weiß, für fast alle ist das hier Hobby,
    aber die Info wäre wirklich wichtig für mich.


    rumey

  • Selbst wenn Du es wüsstest, was hilft es, solltest Du ggf. geblitzt worden sein. Als Ausrede kannst Du ein ggf. andere Navianzeige der Geschwindigkeit nicht nehmen. Es gilt, was an der Straße ausgeschildert ist.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 600 für den Sport. Ein Garmin nüvi66 (2014) wegen USA Reise (Kauf war billiger als Miete beim Autoverleiher!), ein 2699 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein 6 Zoll DriveSmart im Cabrio. Die 6 Zöller Displays toppen die 5" Navigons. 
    Tipp: POIs nach Wunsch zusätzlich hier von Pocketnavigation

  • Die Ausrede wäre ja auch Unsinn und vom Blitzen war nicht die Rede.


    Eine Tempo-10-Zone dürfte es im Wohngebiet nicht geben (§ 45 Abs 1d StVO).
    Sie wurde aber vor fast 3 Jahren ausgeschildert, mit (nach der Vwv zur StVO)
    zu kleinen teilweise nicht sichtbaren Schildern.


    Und ich möchte nur wissen, ob das über eine offizielle Veröffentlichung in die
    Kartendaten gekommen ist oder nicht.


    Wenn die Anwohner es möchten, fahre ich dort eben 10.


    Für Fremde gäbe es aber passende Urteile, z.B.


    http://openjur.de/u/83351.html


    http://openjur.de/u/147557.html


    Aber die Antwort auf meine Frage wäre trotzdem toll.
    Vielleicht hat ja jemand die Zeit und prüft es mal für mich


    rumey

  • Hallo rumey, ich wollte Dir nicht auf den Schlips treten, aber Deine Fragestellung ließ eine solche Vermutung zu.


    Nun zu den Tempoangaben in Navis. Meine Erfahrung in 5 Jahren Außendienst und davon etwa 3 mit von Navigon wohl erstmal eingesetzter sogenannter "realer Beschilderung". Bei den Geschwindigkeitsangabe zu oft für die Tonne.


    Die Straßen und Schilder werden von Navteq ermittelt und in die Kartenrohdaten aufgenommen durch:


    Daten der Katasterämter zu den Straßen und der Bebauung. Die enthalten aber m. W. keine Verkehrszeichen.


    Befahren der Strecken weltweit mit Navteq eigenen Kontrollfahrzeugen und Aufnahme der realen Bedingungen, wie besondere Gebäude und halt Verkehrszeichen. Dies allerdings nicht regelmäßig überall. Allein in D ist das Straßennetz weit über 500000 Km lang.


    Meldungen durch die User.


    Diesen werden dann noch durch die Fahrkolonnen verifiziert und wenn diese ein 10 km/h Schild sehen sollten, werden sie dies wohl nicht auf die Rechtmäßigkeit hinterfragen und in die Kartendatenerfassung (neu) aufnehmen.


    Ob Verkehrszeichen durch die Straßenverkehrsbehörde an Navteq oder auch den anderen Kartendatenerfasser gemeldet werden, wage ich mal zu bezweifeln.


    Somit kommst Du zu Deinem Anliegen auch keine bessere Antwort.


    Auf jeden Fall hakt es da auch mit den Aktualisierungen, selbst auf viel befahrenen Autobahnen.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 600 für den Sport. Ein Garmin nüvi66 (2014) wegen USA Reise (Kauf war billiger als Miete beim Autoverleiher!), ein 2699 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein 6 Zoll DriveSmart im Cabrio. Die 6 Zöller Displays toppen die 5" Navigons. 
    Tipp: POIs nach Wunsch zusätzlich hier von Pocketnavigation

  • Danke für die Informationen.
    Ich habe mal auf der Seite eines Kartenherstellers gelesen, dass man Informationen
    der Behörden über Straßenbau und Änderungen wie Einbahnstraßen oder Ampeln
    auswertet. Bei Verkehrszeichen könnte es anders sein, andererseits wird nach
    Möglichkeit nicht durch verkehrsberuhigte Bereiche navigiert oder umgeleitet,
    die sind also auch gespeichert.


    Es muss auch nichts hinterfragt werden. Wenn jemand die Anzeige im Navi
    eingeschaltet hat und es wird 10 angezeigt, ist es hinterlegt. Bei 30 ist die
    alte Regelung hinterlegt und wenn nichts angezeigt wird, fehlt das
    Geschwindigkeitsmerkmal in den Kartendaten.


    Mit einer Routenplanung im Navi könnte man das feststellen, bei den Routenplanern
    auf den Seiten der Hersteller, z.B. TomTom oder Falk fehlen die Geschwindigkeiten.


    Kann das niemand für mich prüfen?


    rumey

  • Ob es Dir was nützt oder auch nicht, ich habe deine genannte Strecke, sie ist ja gerade mal 1,6 km lang, mit meinem Navigon in der Simulation abgefahren. Meine Karten sind aktuell Q4/2013. Auf der Strecke werden keine Geschwindigkeits-Verkehrszeichen angezeigt. Weder 30 noch 10 km/h. Auf einer Vergleichsstrecke bei mir zu Hause bei Köln werden hinterlegte Geschwindigkeitslimits innerorts wie außerorts auch in der Simulation angezeigt. Es funktioniert also, wenn vorhanden, auch dann.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 600 für den Sport. Ein Garmin nüvi66 (2014) wegen USA Reise (Kauf war billiger als Miete beim Autoverleiher!), ein 2699 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein 6 Zoll DriveSmart im Cabrio. Die 6 Zöller Displays toppen die 5" Navigons. 
    Tipp: POIs nach Wunsch zusätzlich hier von Pocketnavigation

  • Hallo Rumey

    Zitat

    Danke, hilft uns sehr. Dann müssen wir uns bei der nächsten Änderung darum kümmern, dass die Merkmale der Siedlung erfasst werden.


    Na dann viel Glück und mach Dir nicht allzu viel Hoffnung.


    Erstens gibt es 2 Kartenerfasser, Navteq und TomTom (die mal vor einigen Jahren Teleatlas aufgekauft haben) und zweitens kannst Du nur auf deren Homepage Wünsche zu Anpassungen eingeben.
    Wann dann Navteq und TT dies verifiziert, liegt nun mal ganz bei denen und deren Prioritäten, solche Änderungen zum allgemeinen Nutzen aufzunehmen. Und dann muss dann noch der geänderte Rohdatensatz, falls es gemacht wird, von den Navivertreibern, also z. B. Garmin, Becker, Gopal gekauft und in deren Kartenmaterialdatenformat transcodiert werden. Dauert auch noch etwa 7-8 Monate. Wenn ich hier lese, das selbst umgebaute Kreuzungen zu Kreisverkehre an Hauptdurchgangstraßen oder neue Wohnstraßen in Siedlungsgebiete bis zu 4 Jahre brauchen bzw. dann immer noch nicht aktualsiert sind, kannst Du ggf. sehr lange warten bis diese kleine Nebenstrecke mit der aktuellen Beschilderung, wenn, wie schon angeführt, überhaupt in einem Navi erscheint. Und wenn das dann doch geschehen sollte, gilt vielleicht wieder was Neues.


    Wie schon von mir erwähnt, der Nutzen dieser Angaben ist zwar schon öfters gegeben, aber auch relativ oft falsch. Und da halte ich es schon fast für besser, ganz drauf zu verzichten. Und ob ein 10 Km/h überhaupt in der Grafiksammlung bisher erfasst ist, falls es gebraucht wird, weiß ich auch nicht. Ich habe noch keins gesehen.


    Mal ein Beispiel, wo es von der "Bedeutung" her schneller gehen sollte, weil es eine Autobahn ist und trotz des Alter der Änderungen immer noch falsch angezeigt wird. Die A6 hinter Sinsheim Richtung Heilbronn: Seit etwa Q3 2012 ist diese Stück bis Bad Rappenau 3-spurig statt 2-spurig und das Tempo 100 aufgehoben. Trotzdem wird in den aktuellen Kartendaten immer noch mit Tempo 100 gewarnt.
    Oder mal anders: Die A3 Richtung Frankfurt. Hinter Köln Königsforst war und ist, bis auf die etwa 8 monatige Errichtung einer Wildbrücke und damit verbundenen Einschränkung auf ein paar 100 m auf Tempo 80, keine Geschwindigkeitsbeschränkung. Seit dem Update Q3 dingelt das Navi bis Lohmar wegen Tempo 100 und man kann sich nicht erklären, warum dies auf einmal drin ist, den wie schon geschrieben, da war und ist nichts dahingehend aufgestellt worden.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 600 für den Sport. Ein Garmin nüvi66 (2014) wegen USA Reise (Kauf war billiger als Miete beim Autoverleiher!), ein 2699 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein 6 Zoll DriveSmart im Cabrio. Die 6 Zöller Displays toppen die 5" Navigons. 
    Tipp: POIs nach Wunsch zusätzlich hier von Pocketnavigation

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()