• Hallo Roland,


    danke für den Hinweis mit Hinterindien. Wer lesen kann ist in diesem Fall klar im Vorteil, siehe meinen Beitrag 12.
    Doch bevor ich ein Gerät kaufe, sollten auch die Komponenten funktionieren und der Preis darf ruhig der Leistung entsprechen. Ich kaufe gerne Topp-Produkte, weil am Material soll es ja nicht liegen.
    Also, wann funktioniert denn der CN? Bis dahin sollte ich denn wohl warten oder Produkte aus Hinterindien kaufen. Aber wahrscheinlicher kommen sie doch alle aus China von Foxcom.
    Ciao,


    Thomas

  • Hier noch mal ein paar Preise zum revo....


    Der revo Blitzerwarner kostet 29,95 pro Jahr (bis zum 13.01.2013 Aktionspreis 19,95) leider kein Live-Blitzerwarner, somit sind nur die üblichen stationären Blitzer vorhanden.
    3-D Sehenswürdigkeiten kosten noch mal 19,95 Extra und die Marco Polo Cty Guides kosten 4,95 pro Stadt, da gibt's allerdings für Deutschland nur 10 Städte, wird also nicht so teuer ;-)


    Zu den zusätzlichen Kosten der Live-Dienste gibt es immer noch keine Informationen, sollte aber nicht mehr lange dauern, da das revo am 10.12 erscheint.

  • Hallo,


    jetzt scheint es ernst zu werden mit der Lieferbarkeit der revo Geräte.
    Saturn bietet die Geräte aktuell an.


    Gruß
    Max

  • Hallo, habe mir gerade mal Videos und Informationen zum Becker Revo geholt und muss sagen dass das was dort so erwähnt wird mich eher zum Lachen bringt als das ich mit staunenden Augen darauf Blicke.


    Das Navigationsgerät besteht nun aus 2 Komponenten. SUPER kann ich da nur sagen. Was bringt es mir wenn ich vom Navigationsgerät den Bildschirm abnehmen kann? Nichts. Navigation ist dann nicht mehr möglich weil das wichtigste im Auto bleibt. mal ebend Kurz das Navi mitnehmen ohne die Halterung ist somit nicht mehr möglich.
    Toll dass das Display nur 7mm Dick ist, Naund? die Technik Navigationstechnik ist da ja auch nicht drin.


    Das endlich ein Echtglasdisplay da ist freut mich schon. Das wäre auch das einzige was mich dazu bewegen könnte mein Transit 50 auszutauschen.


    Softwartechnisch hat sich nicht viel verändert. Die Bedienoberfläche ist gleich aufgebaut wie bei der Transit Reihe. Sehr wahrscheinlich wurde wohl nur mit viel aufwand der Kreis in der mitte durch diesen Diamanten (der die exklusivität des Gerätes darstellen soll (ich lag vor lachen auf dem Boden)) ausgetauscht wurde.


    Leider habe ich noch kein Revo wirklich in der Hand gehabt, denn mich würde mehr interessieren ob man nun gezielt nach Raststätten und Rasthöfen suchen kann die entlang der Route liegen, oder werden einem immer noch alle Restaurants die bis zu 3km entfernt von der Route liegen angezeigt?
    Andere Navigationsgeräte schaffen das. Das Transit 50 nicht wirklich.


    Ich bin gespannt was das Nachfolgemodell vom Revo so alles kann.
    Bestimmt bleiben sie beim Modularen aufbau und man hat demnächst noch mehr Komponenten. Display, GPS Antenne, TMC Antenne, Speicherkarte und den Prozessor. alles super dünn. Und wenn man alles zusammensteckt ist es 5cm dick.


    Sorry aber die Aussage das die Navigation neu erfunden wurde ist stimmt hier nicht.

  • Hallo Busfahrer,


    Du solltest neben den technischen Unterschieden,mal einen Blick in die Softwarefeatures werfen,dann erschliesst sich dir sicher auch der Grund für die Hardware Änderung auf 2 Bauteile.Dies kannst Du sehr anschaulich auf der Becker Webseite tun z,B unter dem Punkt Proaktive Startautomatik.Ach ja das revo.2 hat eine LMU Funktion fürs Truckkartenmaterial allein dies ist schon ein deutlicher Unterschied zum Transit oder ?


    Gruss aus dem Urlaub von Dr.Becker

  • Softwartechnisch hat sich nicht viel verändert. Die Bedienoberfläche ist gleich aufgebaut wie bei der Transit Reihe. Sehr wahrscheinlich wurde wohl nur mit viel aufwand der Kreis in der mitte durch diesen Diamanten (der die exklusivität des Gerätes darstellen soll (ich lag vor lachen auf dem Boden)) ausgetauscht wurde.
    Leider habe ich noch kein Revo wirklich in der Hand gehabt...


    ...Sorry aber die Aussage das die Navigation neu erfunden wurde ist stimmt hier nicht.


    Muss sich denn immer "viel" verändern?
    Ist ein persönlicher subjektiver Eindruck dass etwas gleich ist, auch der Realität entsprechend?
    Für einen nicht-Sportauto-Fan ist der aktuelle 911er Porsche mit dem alten bis auf vielleicht Xenon-Scheinwerfer oder etwas anders verlaufenden Kotflügeln alles gleich. Muss es deshalb so sein und vor allem ist es so, wenn man nicht damit gefahren ist und sich nicht wirklich intensiv damit beschäftigt hat?


    Sobald Du Dich (vom Lachen) erholt hast und es geschafft hast aufzustehen, einfach etwas mehr darüber lesen und sobald es vefügbar ist (bei Amazon ab sofort) eines testen und dann ein nicht auf Unterstellungen und Vermutungen basierendes Urteil neu bilden :!:


    Wenn man, wie viele andere berechtigt den knappen Speicher, den fehlenden microSD-Steckplatz, keine verbesserte Fernbedienung u.ä. anprangert, wirst Du vielfach recht bekommen, aber in Bezug auf Software und Bedienung hat sich gerade sehr viel getan und "der Diamant" ist nicht wie von Dir vermutet der einzige Unterschied, sondern das "I-Tüpfelchen" neben den ganzen Unterschieden im Funktionsumfang/Bedienung der Software.
    Das Grundkonzept war und ist gut, daher wurde auch nicht alles geändert? Warum auch? Damit die Leute sagen können, "ALLES ist anders, vorher war alles besser"?


    Jetzt gibt es 2 Möglichkeiten: Entweder weiterhin meinen dass "nichts" anders ist und vor Lachen das Kopfschütteln anderer provozieren, oder sich damit auseinandersetzen und staunen und dann selbst entscheiden, ob die genannten "wirklichen Nachteile" einem wichtig sind oder nicht ;)


    Möge Deine intensive Suche zum richtigen Ergebnis führen.
    Netten Gruß von Christof

  • Kann man den CM für 2 Geräte benutzen ?
    Habe heute mein REVO 2 bekommen und habe alles eingerichtet und installiert. Nun habe ich aber festgestellt, die selbstlernende Navigation wurde dem REVO 2 "gutgeschrieben", die LT-Truck , dem 50 Prof. (andere ID !!?)
    Beide Geräte laufen unter dem selben BN . Muss ich jedes Gerät separat anmelden ??? Gruß bb

  • Sobald Du Dich (vom Lachen) erholt hast und es geschafft hast aufzustehen, einfach etwas mehr darüber lesen und sobald es vefügbar ist (bei Amazon ab sofort) eines testen und dann ein nicht auf Unterstellungen und Vermutungen basierendes Urteil neu bilden :!:


    Dass wird dann eine sehr teures Testfarht, € 331,- ist nicht gerade billig wenn das Revo fur Der Busfahrer doch nicht dass gelbe vom Ei erscheint.
    Selbstverständlich kann man auf nur die Spezifikationen im website von Becker kaum ein Urteil bilden.
    Und "the proof of the Pudding" steckt immer noch "in the eating" wie die Engländer dass so schön sagen.
    Aber ich weiß doch auch lieber im Voraus, ob ein Produkt das Geld wert ist oder nicht, wen ich dafür erstmals im Portmonee greifen muss?
    Aber leider sind auch noch nicht viele Nutzererfahrungen zum Revo ins Netz oder auf YT zu finden.

    Wenn alles auf dich zukommt.......... fährst du am falschen seite vom Autobahn!!!!

    4 Mal editiert, zuletzt von kingpin1966 ()

  • Hallo Bluebalu,


    Du kannst am Becker CM mehrere Geräte über einen Zugang ,verwalten .Der CM erkennt welchesd deiner Geräte angeschlossen ist und zeigt dann die jeweiligen Dienste und Möglichkeiten für das angeschlossene Gerät an.Wichtig bei einem LMU Gerät ist es die LMU zu aktivieren,wie das genau geht steht auf der Becker Hompage beschrieben


    Also viel Spass und nen guten Rutsch


    Dr.Becker

  • Modularen aufbau und man hat demnächst noch mehr Komponenten. Display, GPS Antenne, TMC Antenne, Speicherkarte und den Prozessor. alles super dünn.


    Fur mich ein Grund mir nicht fürs Revo zu interessieren, wie schön dass gerät auch ist.
    Denn wenn man ein Routenplanung durchfuhren will, muss das navi ins ModuClick Aktivadapter stecken.
    Also, eine route planen, gemütlich ins Wohnzimmer mit ne Tasse Kaffee und Kuchen, kannst du vergessen wenn du die Adapter ins Auto lasst.
    Denn ohne dass Ding lauft, glaube ich, gar nichts.
    Und immer dass Ding mit ins Haus nehmen ist auch nicht gerade mein Ding.
    Und die Adapter ins Auto lassen tue ich auch nicht, damit lockt man Diebe an, und auf eine eingeschlagene Seitenscheibe wurde ich gerne verzichten.


    Da wurde ich mich persönlich das Proff. 50 kaufen, dass funzt nämlich auch ohne halterung.
    Meine Navigon ist noch nicht am ende aber ein seriösen Ersatz werde dass Proff. 50 bestimmt.

    Wenn alles auf dich zukommt.......... fährst du am falschen seite vom Autobahn!!!!

    2 Mal editiert, zuletzt von kingpin1966 ()

  • Zuerst einmal wünsche ich Allen ein gutes neues Jahr!


    Grundsätzlich finde ich das geteilte Konzept schon genial, denn:
    1. das Navi ist für den Fahrzeug-Einsatz optimiert
    2. für mobile Anwendung sind die Geräte ohnehin nicht verwendbar (zu kurze Betriebsdauer, keine "Tastatursperre", zu groß...). Da ist Navigation am Handy eindeutig überlegen.
    3. das Display kann optisch anprechend gestylt werden, die Technik findet extern Platz.


    Was mich klar stört ist, dass die Technik im Cradle untergebracht ist. Wie ich in einem älteren Posting schon erwähnt habe fände ich es besser, die Technik in einer "Black Box" verschwinden zu lassen, die dann z.B. hinter der Fußraumabdeckung/im Handschuhfach/in der Mittelkonsole oder sonst wo verschwindet. Damit ist der Hersteller nicht gezwungen alles extrem zu miniaturisieren, sensible Bauteile sind nicht der prallen Sonne ausgesetzt, Anschlüsse und der damit verbundene Kabelsalat sind nicht sichtbar und die Halterung kann passend zum Display optimal gestaltet werden.


    Wenn Becker dieses Hardware-Update macht, bin ich sicher dabei!


    Grüße
    Max

  • Können Sie nicht besser ein Auto kaufen mit fester Navigation?
    Was du hier beschreibst ist ja ungefähr wie Festeinbau?

    Wenn alles auf dich zukommt.......... fährst du am falschen seite vom Autobahn!!!!

  • ...Was mich klar stört ist, dass die Technik im Cradle untergebracht ist. Wie ich in einem älteren Posting schon erwähnt habe fände ich es besser, die Technik in einer "Black Box" verschwinden zu lassen, die dann z.B. hinter der Fußraumabdeckung/im Handschuhfach/in der Mittelkonsole oder sonst wo verschwindet...


    Wenn Becker dieses Hardware-Update macht, bin ich sicher dabei!


    Und Du bist der Meinung dass dann "die meisten" potentiellen Käufer (aufgrund der zuätzlichen Box) zufrieden sind?
    Und das obwohl die jetzt schon schimpfen, dass es nicht mobil genug ist?


    Ich bin weder ein Prophet noch etwas besseres als Du oder andere, aber dennoch wage ich die Aussage, dass es dann und dadurch (noch) mehr Nörgler geben würde.
    Es werden die auftauchen, die dann über eine "zusätzlich einzubauende" Box schimpfen und es nicht am Mietauto nutzen können oder doof aussieht.
    Die Kabelverlegung problematisch ist, bzw. wenn es getrennt ist, ggf. eine weitere Stromversorgung benötigt.


    Wie durch eine zusätzliche Box ein Navi mobiler werden sollte für die Leute die es jetzt schon nicht so sehen, ist wiederum eine ganz andere Frage ?(
    Ausserdem geht es natürlich bei jedem Unternehmen um Wirtschaftlichkeit. Ich bin mir sicher, dass hier schon gerechnet wurde ob eine zusätzliche Box oder eine "Miniaturisierung" bei vergleichbarer Stabilität kostengünstiger ist oder nicht.
    Ob das Weglassen der microSD ein Fehler war, die nicht Weiterentwicklung einer Fernbedienung u.ä. die Einsparziele mittelfristig stützen wird sich zeigen. Da werden viele potenzielle Käufer wegfallen, aber mit einer zusätzlichen Box wäre es erstrecht so!


    Beim Auto mag man sich streiten, aber für Bus,- und Truckfahrer ist die Lösung ideal. Ich habe auch noch nie davon gelesen, dass in einen Bus eingebrochen wurde um ein Navi zu stehlen oder einen Truckfahrer bemerkt, der auf der Rastätte beim Essen seine nächste Route ins Navi eingibt :)


    Und zur Fußgängernavigation sind diese Dinge nicht ausgelegt, aber das wurde bererits diskutiert.
    Bei Windows7 haben die Win XP'ler alle geschimft ohne Ende und von denen die dann umgestiegen sind will auch keiner zurück.


    Insofern mal locker bleiben und sehen was auf uns zukommt und das gute daran ist:
    NIEMAND wird GEZWUNGEN dieses Teil gegen seinen Willen zu kaufen :thumbsup:


    Möge die neue Technik gelingen...
    Gruß Christof

  • Hallo,


    fix eingebaute Geräte original vom Fahrzeughersteller sind
    1. eine Kostenfrage
    2. bin ich ein Autoleben lang an den Hersteller gebunden und
    3. muss ich Updates teuer erwerben


    Echt mobile Navigation wird über Handy realisiert.
    Also fügt sich hier das revo als "missing link" genau in eine Nische, die noch keiner abdeckt.


    Die bekannten Gerätetypen wie z.B. Talk - für Einsteiger oder Pro Serie für anspruchsvolle Anwendungen haben weiterhin ihre Berechtigung.
    Ich persönlich verwende das Navi als fixen Bestandteil im Fahrzeug und ich bin mir sicher, das tun auch tausende so.
    Meiner Meinung nach geht es genau um diese Nische der nahezu fix eingebauten Geräte die optisch was hergeben und doch kostengünstig sind.
    Wenn das Gerät nach 3 Jahren wegen des technischen Fortschritts erledigt ist habe ich ein geringeres Problem 300 Euro auszutauschen, als um 1.500,- ein fix installiertes.


    Grüße
    Max