Unerklärliche Aufhänger und andere Fragen

  • Hallo,
    mein Navi hängt sich ab und zu aus unerklärlichen Gründen auf. Es hilft dann nur ein Reset.


    Das Kartenupdate dauerte damals 17 Stunden. Aus dem Grund mache ich das aktuelle erst gar nicht drauf.


    Das Softwareupdate klappt nicht, weil angeblich für die 27MB zuwenig Speicher frei ist. Habe eine zusätzliche Karte mit 8GB drin, die auf dem Arbeitsplatz auch aufgeführt ist. Die Karte ist noch weitgehend frei.


    Bei Navigon erreicht man telefonisch niemanden. Habs vor einiger Zeit dann aufgegeben. Meine ein/zwei E-Mails von vor einigen Monaten sind auch nicht beantwortet worden.


    Wenn ich das Gerät einschicke, was muss ich vorher machen? Auf der HP finde ich nichts RMAmäßiges oder so.


    Bringt der Service dann beim Gerät Karten und Firmware auf den aktuellen Stand?


    Und meine wichtigste Frage, gibts zwischenzeitlich bei TomTom ausstattungsmäßig was vergleichbares wie das 70Premium? Ich war mit meinem TomTomGo 910 ein paar Jahre sehr zufrieden.


    Wollte gerne den großen Bildschirm mit einer guten Ausstattung.


    Ansonsten finde ich die PC Anbindung und so weiter beim TTGo 910 viel besser. Auch mit dem TT Support habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.


    Tolle Wurst, würde ich sagen.... :thumbdown:

  • Also Du musst auf der Karte vielleicht manuell den Navigonordner erstellen und ein paar Karten dort hin kopieren. Diese werden später dann auch da ersetzt. Wie lange das Update dauert hängt auch davon ab, wie viele Karten man updatet und wie schnell die Internetverbindung ist. Zu dem gibt es auch bei TT oder anderen Herstellern Probleme.

  • Danke für deine Antwort. :)


    Ein Ordner "Navigon" mit insgesamt ca. 60MB Karten und Sound Inhalt war auf der externen Karte vorhanden.


    Ich kopiere gerade über den Windows 7 Explorer die 3,7 GB Daten von der internen auf die externe Karte. Läuft schon 15 Minuten und soll laut Anzeige seit 10 Minuten noch 4 Stunden und 55 Minuten dauern. Die externe ist ein Klasse 6 Karte. ?(


    Wegen dem 17 Stundenupdate: Ich habe einen 384 KB DSL Zugang. Das ist Käse für ein Kartenupdate. Darum meine Frage, ob der Service die aktuelle Karte auch installiert, wenn das Gerät schon mal dort ist.
    Und wie der Ablauf generell ist.


    Hab das Gerät schon seit dem es vor einigen Monaten rauskam. Habs aber nicht viel benutzt. Sollte aber jetzt wegen der Abstürze mal in Ordnung gebracht werden.


    Edit: Das Kopieren hat nun doch "nur" eine Stunde gedauert.

  • Jetzt wollte ich von 7.6.4 auf die externe Karte updaten. Hatte gerade die Daten darauf kopiert und ausgewählt. Das Update brach dann mit der Fehlermeldung ab:


    Script File found "My Flash Disk\ Disable Uniscrible. mscr"


    Ist immer noch die alte Version drauf.


    Muss ich von der internen Karte etwas eher unwichtiges löschen und im Frehs dieses Laufwerk zum Updaten auswählen?


    Ist aber auch Käse, dass darauf von Haus aus nur so wenig Platz frei ist. Das Update hat eine Größe von 27 MB, frei laut WExplorer sind 35 MB frei, von Frehs wird zu wenig freier Platz gemeldet.



    Es wäre nett, wenn noch etwas mehr Hilfe käme. ^^

  • Hallo HeinS


    Das ist ein ziemliches wirrwarr was du so schreibst, ich versuche mal da durch zu kommen
    Als erstes vorweg, hast du ein Sicherheits-Backup welches laufähig war, damit du dieses zurück kopieren kannst?


    Wenn du zuwenig Platz auf den Gerät hast, kannst du einige Dateien auf die SD Karte schieben. Dazu müssen aber die Pfade stimmen, damit das Gerät beim starten alles findet.
    Maps und nfs Files auslagern:
    Formatiere deine SD Karte, erstelle einen Ordner NAVIGON und im Ordner Navigon einen Ordner map. Dort hinein kannst du maps und nfs Files auslagern. Das bring genügend Platz um alle Updates über Fresh zu machen.


    Wenn du MN 7.6.4 auf der SD Karte hast, kann Fresh auch nicht in My Flash Disk was finden. Das sagt ja auch die Fehlermeldung. Die Pfade müssen passen.

  • ...Das ist ein ziemliches wirrwarr was du so schreibst, ich versuche mal da durch zu kommen
    ...



    Danke, das hätte ich jetzt nicht gedacht. Zumindest nicht, wenn man meine Beiträge von Anfang an liest.


    Danke, ich werde deine Tips mal durcharbeiten.


    Was für die meisten hier kein Problem ist, ist für jemanden, der nur ab und zu mal hier mitmacht schon schwerer. Alles wurde schon x-mal erklärt und beschrieben.
    Je weiter ein Thema fortgeschritten ist, umso ungehaltener werden die Antworten, umso schwerer wirds für den Neueinsteiger und Gelegenheitsleser. Das ist aber nicht nur bei Navis so...


  • Wegen dem 17 Stundenupdate: Ich habe einen 384 KB DSL Zugang. Das ist Käse für ein Kartenupdate. Darum meine Frage, ob der Service die aktuelle Karte auch installiert, wenn das Gerät schon mal dort ist.
    Und wie der Ablauf generell ist.


    Gerade wenn Du langsames DSL hast, solltest Du überlegen ob Du nicht bei den Karten alles abwählst was Du nicht benötigst. Die meisten nutzen ihr Gerät effektiv doch nur in D oder in D-A-CH, dann kann man mehrere Gigabyte einsparen. Wenn man dann doch mal nach Italien oder Spanien will, startet man Fresh und führt das Kartenupdate noch einmal durch und wählt alle nötigen Länder an, oder man beisst doch einmal in den sauren Apfel und lässt es dann vor dem Jahresurlaub einmal durchlaufen - wobei die meisten Spanienurlauber immer noch ohne Norwegen, Dänemark, Schweden, Polen, Griechenland, UK, Irland, Belgien, ... auskommen ;-)


    Ciao,


    Detlev

  • Hallo Detlev, daran hatte ich auch schon gedacht. Wir fahren eigentlich nur nach Skandinavien.


    Um Platz auf dem internen Speicher zu bekommen, könnte ich doch die ausländischen Sprachdateien löschen, oder? Dadurch käme zumindest für die SW-Updates Platz zusammen.


    Was mir noch nicht klar ist: Ich habe ja auf dem externen Speicher mit "Desktop freilegen" das Navi lauffähig gemacht. Warum klappen hier rüber die Updates nicht? Weder das Kartenupdate noch das SW-Update funktionierte. Das SW- Update brach nach dem Laden erst nach dem Hinweis auf Stromstecker stecken und Klick auf "OK" und dem darauf folgenden Bildschirm ab. Das Kartenupdate fing erst gar nicht an zu laden.

  • Hallo Detlev, daran hatte ich auch schon gedacht. Wir fahren eigentlich nur nach Skandinavien.


    Um Platz auf dem internen Speicher zu bekommen, könnte ich doch die ausländischen Sprachdateien löschen, oder? Dadurch käme zumindest für die SW-Updates Platz zusammen.


    Was mir noch nicht klar ist: Ich habe ja auf dem externen Speicher mit "Desktop freilegen" das Navi lauffähig gemacht. Warum klappen hier rüber die Updates nicht? Weder das Kartenupdate noch das SW-Update funktionierte. Das SW- Update brach nach dem Laden erst nach dem Hinweis auf Stromstecker stecken und Klick auf "OK" und dem darauf folgenden Bildschirm ab. Das Kartenupdate fing erst gar nicht an zu laden.


    Ich würde Irland runterschmeissen, das schafft mehr Platz als die Sprachdateien und ist einfach durch Kartenupdate behebbar. Die Sprachdateien kriegst Du nur aus einer eigenen Sicherung zurück.


    So wie ich das von dir hier geschildert lese, vermute ich dass Fresh die Speicherkarte nicht erkennt. Es mag sein dass da in der Software noch Größenbeschränkungen sind oder andere Bedingungen auf die wir hier gar nicht kommen. Was passiert wenn Du da eine kleinere Karte reinsteckst, z.B. eine 2GB- oder 4GB-Karte? Ist die Karte am PC formatiert? Evtl. hilft eine Formatierung mit dem SD-Formatter von Panasonic - zumindest zu Zeiten von Windows XP war es so, dass die normale Formatierroutine des OS nicht die besonderen Vorgaben für SDs berücksichtigte. Die Karten gingen zwar, die Controller hatten damit aber Probleme, evtl. geht es Fresh genauso.


    Ciao,


    Detlev

  • Beide werden in Fresh erkannt. Ich muss auswählen, auf welchem ich updaten möchte. Auf der internen klappte das Update auf 7.6.5, nachdem ich Platz gemacht hatte. Bei der externen kommen die oben beschriebenen Fehlerhinweise.


    Für was braucht man die ausländischen Sprachdateien außer, ich verkaufe das Gerät mal?


    Edit:


    Nach dem Update auf 7.6.5 scheint das Update auch mit der externen Karte zu klappen. Hab gerade probehalber mal die City Highlights installiert.
    Kann 7.6.4 die Ursache für das nichtklappen der Updates gewesen sein?

  • Das Softwareupdate auf Speicherkarte ist ursprünglich für PDAs konstruiert worden, nicht für die PNAs die direkt angeschlossen werden, und standardmäßig liegt die Software selbst im Gerät, nicht auf der Speicherkarte. Wenn Du also die Software auf die Karte umlegst ist das Gerät nicht mehr so, wie es sich der Entwickler vorgestellt und der Qualitätssicherer getestet hat. Warum das unter diesen Umständen nicht wie gewollt klappt, müßte also auch der Entwickler erst analysieren.


    Hier wird dir das niemand mit Gewissheit sagen können.


    Ciao,


    Detlev

  • Übrigens wollte ich heute auf Q4 Updaten.
    Heute morgen losgelegt. Bis eben waren in den fast 14 Stunden von den 2,4GB knapp 1,8GB geladen. Dann kam der Hinweis, "Ein Fehler ist aufgetreten. Überprüfen Sie Ihre Internetverbindung" Die war aber klar. War die ganze Zeit Online.
    Auf Wiederholen geklickt kommt jedesmal die Fehlermeldung. Obwohl ich hier gerade schreibe, kommt die Meldung. Und von der Festplatte höre ich gerattere, die wohl von den geladenen Daten kommen, die ich die ganze Zeit runtergeladen hatte und nun gelöscht sind.


    Das wars für mich mit den Updates. Solange ich diese langsame Leitung habe, ist es wohl sinnlos.

  • Hallo Hein S
    ich hatte bis vor kurzem eine 1000er DSL und diese Downloadabenteuer waren bei mir auch schon bei MN 6 vorhanden. das hat nichts mit dem Gerät zu tun.
    Meine Lösung war dann die >16000 Glasfaserleitung NetCologne bei meinem Bruder. Da war das 9-12 Stunden Abenteuer, wenn es überhaupt mal klappte, in noch nicht mal einer Stunde erledigt, ohne ein Problem. Bin daher bei mir nun auf eine 20000er Kabel-Verbindung (Unitymedia) umgestiegen und auch hier geht es problemlos deutlich unter einer Stunde.
    Falls Du also irgenwo an eine schneller Leitung kommst, Freund, vielleicht auch auf der Arbeit (wenns erlaubt ist), lade dir dort Freshmaps auf den PC (oder Du hast es auf einem eigenen Laptop) und melde dich dort an und fahre den Download da.
    Weiterere Tipps:
    Nicht vom Gerät direkt auf eine externe SD in einem Cartreader kopieren, weil man praktisch gleichzeitig 2 mal durch den USB-Flaschenhals muss (dies gilt meist auch für am PC integrierte Cartreader, die intern auf USB-Ports angeschlossen sind). Deutlich schneller geht es, wenn Du erst vom Gerät auf die Festplatte kopierst und dann von der FP auf die SD.
    Wenn Du die Datei Version.xml und einen leeren Ordner Navigon auf einen mindestens 4 GB großen USB Stick kopierst und diesen an den PC anschließt, wird dieser von Fresh als dein Navi erkannt und die Karten werden auf den Stick geschrieben, das geht auch fixer.
    Sollte allerdings die Meldung kommen: Ein (Geräte)Update ist verfügbar, musst Du erst das Gerät wieder andocken, weil der Kartendownload erst nach dem Update startet.
    Die Karten kannst Du dann auch vorher manuell aus dem Map Ordner des Gerätes löschen (und vorher sowieso wie auch das ganze Gerät 1:1 auf FP kopieren, für den Fall des Falles) dann geht das Ganze auch zügiger.
    Zum Schluss. Navigon verteilt die Karten, wenn das Navi angedockt ist, tw. aufs Navi und tw. auf die SD-Karte.
    Wenn die SD groß genug ist (ich habe 4GB Karten drin) kannst Du auch die Kartenteile vom Navi auf die SD schieben und so zusammenfassen.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Danke für deine Erläuterungen :)


    Ich habe es jetzt mal mit dem USB Stick probiert. Offensichtlich waren die runtergeladenen Daten von Gestern doch nicht gelöscht, sondern sie befanden sich in einem Navigon Ordner auf der Festplatte.
    Der Download begann bei den knapp 1,8 GB von Gestern, also mussten noch ca. 600MB runtergeladen werden. Das hatte den Vormittag in Anspruch genommen.


    Die Daten wurden nach dem Download von Fresh automatisch auf den USB-Stick übertragen. Aber es sind nur 1,9 GB auf dem Stick, nicht wie in Fresh angegeben rund 2,4 GB. Der runtergeladene Sound Ordner hat zB. nur 20MB. Da ist nur der Wolfgang drin.


    Neu starten kann man mit dem Stick ja auch nicht. Die entsprechenden Daten müssten also so wie du schon schreibst alle 1 zu 1 neu gegen alt aufs Navi übertragen werden. Oder gehts doch einfacher?


    Gesichert habe ich das Navi natürlich. ;)


    Jetzt lade ich über den Stick noch die City-View 3D runter, was etwa 6 Stunden dauern soll.


    Ich habe hier eine 384er DSL Leitung, die von keinem Anbieter verbessert werden kann. Alles schon versucht. Vielleicht in ein paar Jahren. Auch über UMTS ist hier nichts möglich. Auf dem Land eben...


    Ich versuche nachher nochmal, was über E-Mail bei Navigon zu erreichen. ?(

  • Ich will dich ja nicht entmutigen, aber nachdem, was hier so im Forum zu lesen war, wird bei Navigon bei Einsenden des Gerätes immer der Ausgangszustand hergestellt. So hatten die Berichtenden danach immer noch mal die Updates und eigenen Anpassungen neu zu erstellen. Navigon macht von sich aus keine Kartenupdates, möglicherweise weil dort, wo die Geräte hingehen, nicht geprüft werden kann, ob dazu überhaupt eine Berechtigung besteht.
    Keinen Freund oder Verwandten in einer größeren Stadt?


    Und Richtig, die Maps vom Stick auf die SD komplett. Die Grundverzeichnisstruktur der SD darf aber nicht verändert werden. Lediglich alle Dateien xxxland.map in den Ordner Map auf der SD. WEnn das passsiert ist können die gleichlautenden bzw. alle Länder, sofern SD komplett alle Länder enthält auf dem Geräteverzeichnis Map gelöscht werden. Aber nur die Länder, alles Andere und der Ordner selbst bleiben unberührt.


    Ich übrigens nutze, wie einige andere Puristen hier, das Navi ausschließlich in 2 D, ohne die ganzen Grafikgimmicks, wie Birdview und City 3 D.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    4 Mal editiert, zuletzt von PSR ()