Das Routing endet in den Weinbergen

  • Hallo,
    das Routing ist wirklich nicht zu akzeptieren. In Italien/ Südtirol, wenn man aus Richtung Reschen nach Tirol fährt, will das Ding doch tatsächlich über die Weinbergwege routen, die teilweise 2 m breit und für den Verkehr gesperrt sind.


    Es geht schon vor Meran los, wo das Navi die Hauptstrasse verlassen will und die Richtung Algund angibt. Von dort will es zum Tappeiner Weg und dann durch die Weinberge. Ein Gastwirt sagte mir, dass hier laufend Fahrzeuge kommen, die von Navis in die falsche Richtung gelotst werden. Manchmal ist die Polizei da, zum Kassieren und bei Dunkelheit gab es schon abgerutschte Fahrzeuge.


    Der Rückweg ist nicht besser. In Tirol wird man auch wieder auf die Weinbergwege geleitet, was natürlich Fahrern, die sich nicht auskennen, große Probleme bereitet. Die Staatsstrasse nach Meran wird einfach ignoriert und nicht in das Routing einbezogen.


    In Österreich wird auf der Rückfahrt Richtung D, der Arlbergtunnel nicht erkannt. Das Navi schaltet dann mitten im Tunnel ab.


    Das 70Premium live, ist wirklich das schlechteste Gerät, das ich von allen Navigongeräten bis jetzt hatte. Hoffe nur, dass Navigon endlich aufwacht und die Software in Ordnung bringt. :thumbdown:


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Also wenn hier die Bauern wie Du meldest "laufend Fahrzeuge sehen, die mit Navis durch die Berge gelotst werden", kann dies kein Navigon typisches Problem sein. Navigon ist ja noch nicht mal Marktführer bei den Navis.


    Ich bin jetzt am letzten Mittwoch gegen 17:00 mitten durch Genf gelotst worden, obwohl der Autobahnring außen rum sicher, wie am Freitag mit Zwischenziel-hilfe, der bessere Weg war. 1,5 h für 4 km waren schon nervig. Und dann all die Kameras in der Stadt und auf der AB. Die Schweizer hatten mal den Geßler zum Teufel gejagt (Tell-Saga). Die Kameras aber nicht ;)

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo,


    vielleicht hilft das Umstellen im Routenprofil von optimaler Route auf schnelle Route.


    Hallo,


    das bringt keine Änderung und durch die Wein- und Obstwege, die für den offiziellen Verkehr gesperrt sind, darf das Gerät in keinem Fall routen. Es sind runde, rot umrandete Verbotsschilder angebracht und die hängen dort schon mehrere Jahre.


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Also wenn hier die Bauern wie Du meldest "laufend Fahrzeuge sehen, die mit Navis durch die Berge gelotst werden", kann dies kein Navigon typisches Problem sein. Navigon ist ja noch nicht mal Marktführer bei den Navis.


    Hallo,


    habe nicht behauptet, daß dies ein typisches Problem von Navigon ist. Tatsache ist aber, dass das bei meinem Gerät auch der Fall war. Es war meine Neugierde zu erfahren wohin das Navi will, deshalb bin ich dem Navivorschlag gefolgt und habe oben, bevor es in die Weinberge geht, in einer Gaststätte eine Kaffeepause gemacht und dort von den anderen Falschfahrern erfahren. Als ich dann runter, Richtung Meran fuhr und schon am Bahnhof unten war, wollte das Navi wieder auf die Mistroute zurück lotsen.


    Mit dem 2110max bin ich auch einige mal die Route von Reschen nach Tirol gefahren, da war kein Routing in die Weinberg- und Obstwegen,


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • Kannst du mal bitte eine konkrete Beispieladresse nennen?


    Hallo Karl
    Gebe mir mal bitte genauen Start- und Endpunkt deiner Route.
    Ich möchte das mal mit meinem Gerät simulieren.


    PS:
    War die Route bei der ersten Berechnung schon so bescheiden, oder bist du irgendwo abgebogen und dein Gerät musste die Route neu berechnen? Also ein Re-Routing dann in diesem Falle? Das wäre wichtig zu wissen!

  • Kannst du mal bitte eine konkrete Beispieladresse nennen?


    Hallo,


    wenn Du testen möchtest dann: Reschen/ Ortsmitte, Italien= Ort nach dem Reschenpaß nach Tirol/ Tirolo, Haslachstrasse, Einstellung schnellste Route. Man kann auch Tirol, Haslachstrasse als Startpunkt nehmen und als Ziel Reschen, Ortsmitte. Das Chaos ist garantiert,


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt


  • Hallo Karl
    Gebe mir mal bitte genauen Start- und Endpunkt deiner Route.
    Ich möchte das mal mit meinem Gerät simulieren.


    PS:
    War die Route bei der ersten Berechnung schon so bescheiden, oder bist du irgendwo abgebogen und dein Gerät musste die Route neu berechnen? Also ein Re-Routing dann in diesem Falle? Das wäre wichtig zu wissen!


    Hallo Yago,


    nein, nirgends falsch gefahren. Wurde nur neugierig, als das Gerät vor Meran von der Staatsstrasse links Richtung Algund wollte und bin dann dem Vorschlag gefolgt. Endstation war dann für mich an der 90-Grad Kehre, die auf die Weinberg und Obstwege führt. Habe dann gedreht und bin zurück zu dem Rondell, wo es zum Tappeiner Weg geht. Kenne diese Wege gut, da ich dort schon oft zu Fuß gegangen bin.


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt


  • Hallo,


    wenn Du testen möchtest dann: Reschen/ Ortsmitte, Italien= Ort nach dem Reschenpaß nach Tirol/ Tirolo, Haslachstrasse, Einstellung schnellste Route. Man kann auch Tirol, Haslachstrasse als Startpunkt nehmen und als Ziel Reschen, Ortsmitte. Das Chaos ist garantiert,


    Gruß Karl


    Habe das soeben auf meinem 2510/20 simuliert und es führt eindeutig nur die Hauptstraßen entlang. Nur kurz vor Tirolo wird es etwas kurvig, aber auch in der größten Vergrößerung ist keine geradere Straße zu erkennen. Das 2510 scheint also auf dem optimalen Weg zu bleiben.

  • Hallo Robert,


    das ist schon möglich, daß das 2510 richtig routet. Habe gerade mein Gerät aus dem Wagen geholt und die Strecke ab Tirol, Haslachstrasse simuliert. Der Fehler ist nach ca. 2-3 Kilometer zu sehen. Das Gerät will in die Via Gnaid abbiegen und das ist schon der Anfang des Wein- und Obstweges. An der Via Gnaid müsste das Routing geradeaus, bzw. halblinks weitergehen.


    Stelle morgen ein paar Screenshots ein, damit man es besser sieht was ich meine,


    Gruß Karl

    Mißerfolge muß man sich erarbeiten. Erfolge bekommt man geschenkt

  • ich muss Karl Recht geben - mit meinem 70 Premium sieht die Strecke von Reschen nach Tirolo wirklich sehr abenteuerlich aus. Gleich zu Beginn wird der Reschensee "falsch" umfahren, obwohl es eine Hauptstraße gibt, die normal um den See führt. Schon sehr merkwürdig. MyRoutes gibt auch insgesamt nur 1 Route an.