Medion-Service

  • Hallo,


    das muss ich einfach mal loswerden, was ich jetzt wieder mal mit dem Service von Medion erlebe.


    1. Positiv:
    Ich hatte ja mein GoPal P5430 zur Reparatur eingeschickt wegen des Nichtfindens von Satelliten. Das war am 16.03.2010.
    Bereits am 30.03.2010 hatte ich eine Nachricht, dass das Gerät bereits wieder auf dem Weg zu mir ist und zwar mit DHL. Dabei ein Link für Sendungsverfolgung bei DHL.
    Ich war echt positiv überrascht.


    2. Negaitv:
    Zunächst nebenbei - der Link funktioniert nicht, weder am PC noch mobil. Man kann aber die ID bei DHL.de direkt eingeben, dann funktioniert es.


    Am 05.04.2010 war DHL erstmals dafür erreichbar. Habe ich nicht schlecht gestaunt, als ich dort sah, dass bereits am 01.04.2010 versucht wurde zuzustellen, mit dem Ergebnis: "Empfänger unbekannt". Am 05.04.2010 sei es aber noch einmal zur Auslieferung gebracht worden und sollte an diesem Tag jetzt zugestellt werden.


    Ich bin vorsichtshalber hingefahren zum Auslieferungslager von DHL und habe dort bekannt gemacht, dass ich sehr wohl Name auf Briefkasten und Klingelschild habe. Man sagte mir, dass eine Vertretung meines Zustellers unterwegs gewesen sei. Da könne so etwas schon mal passieren. Dass die Sendung gar nicht zu meiner aktuellen Anschrift unterwegs war, hat man mir dort nicht gesagt. Wussten die in dem Moment vielleicht auch nicht anders.


    Jedenfalls kam die Sendung nicht bei mir an. Bei Nachprüfung am Dienstag, 06.04.2010 durfte ich dann entgegennehmen, dass eine Rücksendung zu Medion erfolgt sei wegen Nichtzustellbarkeit.


    Medion-Support O-Ton bei Nachfrage:
    Auf die Garantiekarte und Ihr Anschreiben mit der Fehlerbeschreibung, als auch auf dem Einsendepaket können Sie drauf schreiben, was Sie wollen. Die Rücksendung erfolgt immer an die Kundenadresse aus dem System."


    Vermutlich ist das so notwendig, weil Mitarbeiter in bestimtmen Abteilungen lediglich technisches Verständnis haben, ansonsten aber Analphabeten sind. Anders ist mir das nicht mehr erklärlich.


    Jetzt warte ich hier erneut auf mein Navi. Vermutlich ist es ja zum Service zurück geschickt worden. Die Anschrift stimmt ja auch nicht mit Medion in Mühlheim überein.


    Eine ganz tolle Leistung von Medion und keine Reaktion, ob die Sendung da jetzt eingegangen ist oder nicht.


    Aber schon am Sonntag eine Mail an mich, mit der Aufforderung, zu bescheinigen, wie gut mir der Service gefallen hat, da ich jetzt doch mein repariertes Gerät zurück habe. Was ich darauf am Dienstag an den Service geschrieben habe, kann sich sicher jeder vorstellen, verbunden mit Forderung von Schadensersatz für meine Aufwendungen. Die halten das nicht einmal für notwendig, zu antworten oder sich gar zu entschuldigen.


    Ich könnte Ko...n vor Wut und Enttäuschung.


    Nachtrag:
    Dabeei hat mir Medion an meine jetzige Anschrift (seit 4 Jahren schon hier wohnt) schon Geräte an mich verschickt, was ich so also überhaupt nicht nachvollziehehn kann.

  • Moin Manni,

    Wenn Medion was verbockt dann aber richtig.


    Was war an dein Navi genau dran , hat Medion dazu was geschrieben?


    Ich habe das jetzt extra hier in einem neuen Beitrag mitgetilt, weil ich natürlich noch nicht weiß, was mit dem Gerät los war oder ist. Der Reparaturschein, der die "ausgeführten Arbeiten" enthält, liegt ja in dem Päckchen, genau wie damals beim PNA470.


    Ich melde mich, wie in dem anderen Beitrag versprochen, den ich zuletzt schrieb, bevor ich das Gerät eingesendet hatte.


    Besonders enttäuscht bin ich über den Support, weil ich jetzt Urlaub habe, zunächst allein. Meine Freundin muss noch eine Woche arbeiten, bevor sie auch Urlaub hat. Könnte ich jetzt so nebenbei schön einrichten das Teil und mich etwas mit dem Skin auf dem 5430 beschäftigen.


    Ohne Navi ist das alles aber nix.

  • Dass eine Anschrift im automatisiert ablaufenden Versandverfahren aus der Kunden-DB genommen wird, ist gängige Praxis. Man muss also diese immer aktuell halten.


    Worin unterschied sich denn nun die DHL-Anschrift von Deiner aktuellen? Hier muss es doch irgendwo geklemmt haben.


    Blöd gelaufen, stimmt. Aber warum als Titel "Medion-Service", hatte es nicht DHL verbockt? ?(

  • Dass eine Anschrift im automatisiert ablaufenden Versandverfahren aus der Kunden-DB genommen wird, ist gängige Praxis. Man muss also diese immer aktuell halten.


    Korrekt so weit, aber ich schrieb auch:


    1. Fehlerbericht gefertigt und dies mit Anschrift, konkret hatte ich einen Kopfbogen beigefügt mit aktueller Anschrift.
    2. Meine Anschrift als Rücksendeanschrift auf Päckchen ergänzt, das ich eingesendet hatte
    3. Garantiekarte ausgefüllt beigelegt für Navi mit aktueller Anschrift
    4. PNA470 war auch schon zur Reparatur und wurde an jetzt aktuelle Anschrift zurück gesendet.


    Wer hat da geschlampt?
    Sicher der Medion-Service, oder wie oft muss man da seine Anschrift mitteilen?
    Muss ich die Änderung meiner Anschrift mehrfach bei denen extra beantragen, bevor die Kundendatenbank aktualisiert wird?


    Zitat

    Worin unterschied sich denn nun die DHL-Anschrift von Deiner aktuellen? Hier muss es doch irgendwo geklemmt haben.


    Blöd gelaufen, stimmt. Aber warum als Titel "Medion-Service", hatte es nicht DHL verbockt? ?(


    Fehler im Verständnis Deinerseits. Natürlich liegt es an Medion, wenn die mir mein Päckchen an meine seit 4 Jahren nicht mehr existente Anschrift schicken, obwohl ich mehrfach (auf verschiedenen beigefügten Schriftstücken) eine andere Anschrift mitteile.


    DHL kann da sicher nichts dafür. Im Gegenteil, wenn ich das Päckchen bei denen, wie beschrieben, hätte anhalten können, dann ist noch fraglich, ob die mir das auch hätten aushändigen dürfen. Denn ich habe ja auch noch einen Namensvetter am Ort, mit noch anderer Anschrift und wer sagt denen bei DHL, dass ich der richtige Adressat bin?

  • D.h. der primäre Fehler liegt in der nicht gepflegten Adress-Datenbank von Medion. Oder auch der Fluch des immer alles speichern wollen, statt einfach mal die alten nicht mehr aktuellen Daten zu löschen. :huh:

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Offensichtlich hat Medion selbst Probleme in der eigenen Kunden-Datenbank durchzublicken.
    Ich habe z.B. inzwischen drei Kundennummern bei Medion. Obwohl ich bei Bestellungen stets die mir zuerst zugeteilte Kundennummer angegeben habe, war auf den Rechnungen immer eine neue Kundennummer vermerkt.
    Das macht dann bei Reklamationen richtig Freude, wenn man mitgeteilt bekommt "Kundennummer falsch", obwohl die dem reklamierten Artikel zugeordnete verwendet wurde.

    Gruß
    Don Barolo


    Die Lösung eines Problems besteht darin jemanden zu finden, der das Problem löst.

  • Ich habe z.B. inzwischen drei Kundennummern bei Medion. Obwohl ich bei Bestellungen stets die mir zuerst zugeteilte Kundennummer angegeben habe, war auf den Rechnungen immer eine neue Kundennummer vermerkt.

    Damit ist das Chaos dann gesichert. ?( :evil:

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • haalo,


    laut Sendungsverfolgung DHL ist das Navi am 09.04.2010 in der Zustellbasis für Medion zurück gewesen. Bis heute nix vom Navi zu sehen. heute ist der 14.04.2010.


    Also erneut da angerufen (01805 = 14 ct/min) und zur Antwort erhalten:


    " Woher sollen wir wissen, was genau falsch war. Jetzt, wo Sie angerufen und wir die Anschrift neu abgestimmt haben, können wir das Gerät auch wieder raus schicken."


    Heißt, wenn ich jetzt gewartet hätte bis ultimo, dann hätte ich ewig auf mein Eigentum warten können, nur weil der Hotliner vom letzten Anruf, der nach Beschwerde meine Anschrift aktualisiert hat, wieder gepennt hat?


    SO kann man sich KOSTENLOSEN GARANTIE - SERVICE auch bezahlen lssen. ?(


    Allmählich reicht es mir wirklich mit diesem Kasperverein. :thumbdown: :cursing:

  • Ja, leider sind andere oft auch nicht besser. Ich hatte bis dato. jedoch keine Probleme mit dem Medion-Service.

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Hallo,


    wqill mal hier noch eine Rückmeldung absetzen.


    Navi war am 22.04.2010 nun endlich zurück. Keine Beschreibung, was gemacht worden ist. Da ich mich ja formell per Telefax noch einmal richtig beschwert und um Kostenerstattung gebeten hatte, wurde ich angerufen einen Tag später.


    Hierbei habe ich erfahren,d ass offenbar die kopmplette Software getauscht worden ist.


    Auf jeden Fall hat das Teil jetzt super GPS-Empfang - so gut wie vorher noch nie. Wie schon in einem anderen Beitrag als Einstieg geschrieben: 8 Satelliten in kurzer Zeit mitten in der Wohnung, fernab von jedem Fenster.


    Das Thema könnte dann geschlossen werden.