Kartenupdate für Medion P4410 unter Linux - aber wie?

  • Die Überschrift sagt schon alles, ich habe ein MEDION P4410 Navi mit dem original Kartenmaterial von Q4/2006. Wie bekomme ich den letzten Kartenupdate für die Version 3.x wenn ich keinen Windows PC zur Verfügung habe, sondern Linux mit der neusten Kubuntu Version?


    Nun bin ich mal gespannt ob jemand eine reine Linux Lösung kennt. ?(


    Schon mal danke im voraus. Ich bitte von Bekehrungsversuchen in Richtung Windows abzusehen. Wird nicht klappen. 8)

  • Da es den GoPal Assistant nur in einer Windows Version gibt, wird du einen Windows Rechner benötigen um die Kartendaten zu kaufen und herunterzuladen. Danach kannst du dir die Kartendaten auf eine DVD brennen und künftig mit deinem Linux-Rechner und einem Speicherkartenleser verwalten.

  • Danke für die Tipps. Mit "wine" hatte ich es schon versucht, aber leider ohne Erfolg. Schon beim Start konnte der "GoPal Assistant" das Navi nicht finden- trotz installiertem "syncCE". Auch das "Activesync" unter "wine" hat nicht geholfen.


    Einen PC mit Windows aufsetzen nur um an dieses Update zu kommen finde ich albern. Wenn Medion mein Geld will dann sollen sie nicht so auf eine Plattform abfahren. Gerne kann der "GoPal Asisstant" nur auf Windows laufen, aber warum kann man die Updates nicht auch über die Webseite verkaufen so dass man die Karten auf jedem Betriebssystem auf die SD-Karte kopieren kann?


    Im Google-Universum konnte ich trotz intensiver Suche nichts passendes finden. Warscheinlich werde ich meine alten Karten bis zum natürlichen Ende des Navis fahren ... und beim nächsten Kauf prüfe ich vorher ob ich unter Linux an neue Karten kommen. Besser noch ganz ohne PC, soll sich doch das Navi die Daten direkt aus dem Netz ziehen. Mal sehen was die zukünftigen Geräte so bringen. Dieses "dauern online = laufende Kosten" ist mir allerdings nicht so ganz geheuer.


    Aber vielleicht gibt es ja doch noch jemand auf diesem Planeten der das schon mal geschafft hat. Die Hoffnung stirbt zuletzt. :rolleyes:

  • Wenn Medion mein Geld will dann sollen sie nicht so auf eine Plattform abfahren.

    Na ja, wer muss letztlich den Aufwand bezahlen. Der Kunde... :love:

    Gerne kann der "GoPal Asisstant" nur auf Windows laufen, aber warum kann man die Updates nicht auch über die Webseite verkaufen so dass man die Karten auf jedem Betriebssystem auf die SD-Karte kopieren kann?

    Yep, dem stimme ich zu.

    ...
    Mögen hätt' ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut.
    Quelle: Karl Valentin

  • Da stimme ich Dir zu. Bei dieser MS-Politik (MS = Mega Schrott) werde ich nur drei Medion Navis kaufen: Das Erste, das Letzte und das Einzige.
    Das gilt allerdings nicht für PCs und Notenböcke. Da lässt sich z.B. Ubuntu super gut installieren. Deshalb meine Frage: Gibt es ein Linux für die Maschine mit der man den Assistenten austricksen kann? Oder gibt es baugleiche Navis mit einem Markennamen? Ich habe gehört, TomTom sowiese sei das. Aber welches?

  • Gratulation zum Ausgraben eines drei Jahre alten Threads... :D
    Mein PC läuft auch mit Linux. Für den Gopal Assistenten (und andere Kleinigkeiten) habe ich mit Virtualbox Windows XP in einer VM installiert.