Steel V50 Aero - for the first time - GoPal 3 im Aero Look


  • NEW - Steel V50 - NEW


    Aero


    GoPal 3 erstmalig im Aero-Look





    Steel V40


    für 3,5 Zoll Navis mit GoPal 3 ME/AE/PE


    V40 - mit vergrößertem Ziel- und Routenfenster


    Ziel- und Routenfenster wurden vergrößert und sind nun auch für Wurstfinger (oder mit Motorradhandschuhen) bedienbar.


    V40 - mit optimierter Pfeilansicht und Pfeilautomatik


    Die Pfeilansicht wurde im Hinblick auf eine maximale Ablesbarkeit bei starker Lichteinstrahlung (wie z.B. im Cabrio oder auf dem Motorrad) optimiert. Zudem wurde eine Automatik hinzugefügt, so dass automatisch nach Funktions- und Menüaufrufen zur Pfeilansicht zurückgekehrt wird. Ist die Automatik gewählt, können alle Menüs und Funktionen von der Pfeilansicht aus aufgerufen werden. Damit kann man bei ungünstigen Lichtverhältnissen komplett mit der Pfeilansicht navigieren.


    V40 - mit automatischer Tourenführung ('next way point' - NWP-Automatik)


    Bei Auswahl einer Route mit mehreren Zwischenzielen über das Koordinatenprogramm von StefanDausR (RoutenTourGen-Button in dem Routen-Menü) wird automatisch die NWP-Automatik gestartet. Dann wird (entsprechend der NWP-Automatik von wind-hund) 900 m vor Erreichen des Zwischenziels automatisch die Route zum nächsten Zwischenziel berechnet. Bei laufender Automatik werden in der Karten- und Pfeilansicht übergroße zusätzliche Button eingeblendet, die z.B. auch mit Motorradhandschuhen gut bedienbar sind:
    - Klick auf Höhe des Positionspfeils > Wechsel Kartenansicht/Pfeilansicht;
    - Klick in der Mitte der Karte/bzw. an der Spitze des Abbiegepfeils > Weiterschaltung auf das übernächste Routenziel bei laufender Automatik;
    - Klick auf den Schriftzug 'NWP off' > Abschaltung der NWP-Automatik ohne eine Unterbrechung der aktuellen Routenführung zum nächsten Ziel (so kann man unmittelbar bis zum Ziel navigieren).


    V40 - weiterhin optimiertes Funktionsmanagment


    Verbesserter Autobahnzoom - nach Aufruf von Menüs (z.B. Verkehrslage) wird nun bei der Rückkehr in die Kartenansicht wieder automatisch auf die gewählte Autobahnzoom-Begrenzung eingestellt.


    mit Steel Skin SetUp Manager


    mit Black Steel-/Hybrid-Design (auf dem Navi austauschbar)


    Nach der Installation des V40 wird automatisch der Steel Skin SetUp Manager gestartet. Mit dem Manager kann man in 3 Minuten auf dem Navi seine Skin-Version und Design-Variante (Black Steel oder Hybrid) wählen. Und diese auch später wieder auf dem Navi wechseln.(Mehr Informationen gibt es hier.)


    mit integriertem Skin Tauscher


    Der Skintauscher erlaubt den Wechsel auf den Original GoPal3, zwei andere Skins oder den eigenen Lieblingsskin mit einem Klick. Der eigene Skin wird beim ersten Klick auf 'Mein Skin' automatisch abgespeichert und kann dann immer wieder zurückgespielt werden. (Mehr Informationen gibt es hier.)


    V30 - mit weiterhin optimiertem Funktionsmanagment


    Autostart: Zusatzfunktionen (Autobahnzoom, Auto 3D, Tunnel-Erkennung und Gyro-Simulation) werden - wenn aktiviert - automatisch mit der Navigation gestartet. Dies erfolgt auch nach einem Softreset bzw. Hardreset mit ASU, wenn zuvor eine entsprechende Sicherung angelegt wurde.


    Erhöhte Bedienfreundlichkeit: alle Menüs und auch die POI und Ziel-Auswahl in der Kartenansicht sind nun gegen die Zusatzfunktionen abgesichert. Die Funktionen können nun permanent aktiviert bleiben ohne in anderen Menüs zu stören.


    mit integrierter Auto 3D Funktion für PKW und Motorrad-Modus


    Nach Aktivierung dieser Funktion (M, Schraubenschlüssel, Darstellung - Button unten rechts) wird automatisch innerhalb von wenigen Sekunden von 2D auf 3D gewechselt, wenn immer eine 2D-Ansicht in der Karte erscheint. Die Aktivierung der Funktion wird in der Kartenansicht durch die Einblendung des Schriftzuges 'Auto 3D' unterhalb des 2D/3D Buttons angezeigt.


    mit Arbeitsplatz-Button


    Neben dem beliebten Home-Button gibt es nun auch einen Button für den Arbeitsplatz im Zielfenster für ein direktes Anwählen als Routenziel (natürlich kann man auch andere Orte hier fest hinterlegen).


    ERSTMALIG FÜR GoPal 3
    mit Automatic Settings Upholder - ASU - von BigBugHmb


    keine Angst mehr vor dem Hardreset: alle persönlichen Einstellungen werden bei der Aktivierung von ASU (über einen Button auf der ersten Seite des Startmenüs) gespeichert und nach einem Hardreset automatisch wieder hergestellt - ein fantastisches Tool von BigBugHmb
    (hier gibt es mehr Infos zu ASU und die ASU Cab Datei)


    mit Splitscreen Technologie


    alle Button unter dem Splitscreen (Autobahnzoom, Zielfenster, Tunnelerkennung) aufgrund der TapThrough Funktion voll bedienbar und noch dazu kommt der Splitscreen mit nagelneuen Abbiegepfeilen


    Autobahnzoom mit Abbiegeautomatik


    das Herausfahren des Zooms kann nach einem Klick in der Karte auf 500 m, 1 oder 2 km beschränkt werden - damit bleiben viele POIs sichtbar - bei Abbiegemanövern geht es automatisch zur Zoomautomatik zurück und nach erfolgtem Abbiegen wieder auf die gewählte Zoomstufe


    automatische Tunnelerkennung mit Gyro-Simulator


    bei GPS-Abriss in Tunneln wird vollautomatisch ein Gyro-Simulator zugeschaltet, der die Weiterfahrt simuliert


    erweiterte POI-Verwaltung


    - Panik-Button für die POI-Blitzer


    - Static-Navigation Schalter im Startmenü


    - Abspeicherung einer beliebigen Kartenposition als Favorit


    - und vieles mehr: Home-Button, Tourgen-Routenplanung, Nachtabdunkelung, integrierte TCPMP-Player-Oberfläche etc.



    Zusatzfunktionen, die im Skin nicht vorhanden sind, aber direkt installiert werden können:
    - Gyro-Simulation mit Sprachansage bei Start und Ende
    - niederländische, auf die Stahl-Button angepasste Tastenbeschriftung von Bassie
    - automatische Schließung von Menüfenstern von lusto
    - zweistufiger Autobahnzoom von lusto
    - schwächer kontrastierte Button (optimal für das MD96220)



    Mein Dank gilt insbesondere navirunner, schlitzpizza, KlausGP, lusto, karatzie, wind-hund, SpaceRat, johannesleopold, athos und ganz besonders StefanDausR für sein Koord und seinen unermüdlichen Support - und noch ein ganz dickes Danke an BigBugHmb für seine Geduld mit mir und sein fantastisches ASU.


    Und Euch allen wünsche ich viel Spass mit dem Steel V40


    George 2007


    Hier geht es zum Download des Steel V40.

  • Steel V40 Download


    Bitte vor der Installation auf jeden Fall einen Backup der eigenen Dateien erstellen!!


    - PE basic - mit Einbindungen des TCPMP-Players und des GPS-Tachos.


    - PE advanced - zusätzlich mit Einbindungen für Glopus, Barnys Benzinverwaltung und TotalCommander, mit POI-Warner Schalter und mit StefanDausR's Sonnenkompass und UTM-Koordinatenanzeige.


    - ME Version - mit Einbindungen des TCPMP-Players und des GPS-Tachos.


    Alle Versionen sind im Download enthalten und werden auf dem Navi durch den eingebauten Steel Skin SetUp Manager ausgewählt.


    Aufgrund der begrenzten Dateigröße, die im Forum einstellbar ist, wurde der Skin-Download in drei Teile aufgeteilt. Ihr müsst alle drei Teile herunterladen. Dann am besten die Dateien zusammen markieren und über die rechte Maustaste 'entpacken nach George 2007 Steel V40...' wählen. Dabei werden die Downloads automatisch in einem Skin-Ordner zusammengeführt. Nun einfach den Inhalt von My Flash Disk und Storage Card des Skin-Ordners über ActiveSync in My Flash Disk und die Storage Card auf Eurem Navi kopieren. Auf der Speicherkarte werden etwa 35 MB Speicherplatz benötigt. Reset - und der Steel Skin SetUp Manager startet automatisch.


    Die umfangreichen Skin-Dateien sind in der Datei Storage Card\Stahl_Setup.zip enthalten, die bei der Installation als solche auf die Speicherkarte kopiert wird. Beim Start des SetUp Managers wird die zip Datei entpackt und die ausgewählten Dateien auf das Navi kopiert. Zum Abschluss der Installation kann man die SetUp-Dateien entfernen lassen.


    Wer eine Fehlermeldung beim Entpacken erhält, sollte die Stahl_Setup.zip Datei auf seinem PC entpacken und dann den darin enthaltenen Ordner Stahl Setup (ohne Zwischenstrich) über ActiveSync auf die Storage Card des Navi kopieren. Der Verzeichnisbaum sollte dann auf dem Navi so aussehen Storage Card\Stahl Setup\Versionen bzw. Storage Card\Stahl Setup\Button).



    Viel Spass


    George 2007


    Der Download wurde hier nun erneuert (Version 41). In dieser Version sind die Skripte mit automatischer Systemerkennung von lusto eingefügt (Autobahnzoom, Auto3D, Autogyros, AutoNWP). Nun laufen die Skripte problemlos auf allen 3,5 Zoll Geräten einschließlich des 510T.


    Ein dickes Dankeschön geht an lusto für diese super Optimierung.


    Außerdem wurde ein Hänger beim Arbeitsplatz/Daheim-Aufruf ausgebügelt.


  • Steel Skin SetUp Manager des Steel V40 und V50


    schnelle Auswahl der Skin-Version und der Design-Variante auf dem Navi - rascher Wechsel zwischen 'Black Steel' und 'Hybrid'


    Beim Installieren des Download wird automatisch der Steel Skin SetUp Manager gestartet. Dann kann zunächst die Skin Version gewählt werden. Befindet sich ein Telefonbuch auf dem Navi, kann in einem zweiten Schritt die Telefonbuch-Einbindung ausgesucht werden. Schließlich kann man zwischen dem 'Black Steel' oder 'Hybrid' Design wählen.


    Nach dem initialen Setup erlaubt der SetUp Manager einen raschen Design-Wechsel ohne PC.


    Die umfangreichen Skin-Dateien sind in der Datei Storage Card\Stahl_Setup.zip enthalten, die bei der Installation als solche auf die Speicherkarte kopiert wird. Beim Start des SetUp Managers wird die zip Datei entpackt und die ausgewählten Dateien auf das Navi kopiert. Zum Abschluss der Installation kann man die SetUp-Dateien entfernen lassen.


    (Wer eine Fehlermeldung beim Entpacken erhält, sollte die Stahl_Setup.zip Datei auf seinem PC entpacken und dann den darin enthaltenen Ordner Stahl Setup über ActiveSync auf die Storage Card des Navi kopieren. Der Verzeichnisbaum sollte dann auf dem Navi so aussehen Storage Card\Stahl Setup\Versionen bzw. Storage Card\Stahl Setup\Button).


    Nach der Erst-Installation kann man den SetUp Manager über den Button 'Skins' in dem Startmenü erreichen. Im nächsten Screen auf 'Skin Set up' klicken. Hat man die SetUp-Dateien nach der Erstinstallation gelöscht - aber die Design-Varianten behalten - dann kann man über den Manager direkt zwischen 'Black Steel' und 'Hybrid' umschalten.


    Der SetUp benötigt etwa 35 MB Speicherplatz auf der Speicherkarte. (Die kann man aber nach der Erst-Installation wieder komplett oder in Teilen - je nach Auswahl - löschen.)


    Viel Spass


    George 2007


  • Integrierter Skintauscher
    des Steel V40 und V50


    mal schnell zurück zum Original - oder zum zweitschönsten Skin - kein Problem mehr


    Der V40 und der V50 hat in allen Versionen einen Skintauscher integriert. Über den Button 'Skins' auf der letzten Seite des Start-Menüs wird der Skintauscher aufgerufen. Es können dort bis zu vier verschiedene Skins mit einem Klick ausgewählt werden.


    Bei dem ersten Klick auf 'Mein Skin' wird der aktuelle Skin (außer Startmenü) gespeichert und steht danach für das Wiedereinspielen nach dem Ausprobieren anderer Skins zur Verfügung.


    Den Original-Skin könnt Ihr nutzen, wenn Ihr von Eurem Original-Skin-Backup auf dem PC den Ordner Skin320x240 aus My Flash Disk\Navigation\ per Active Sync nach Storage Card\Skins\ Original auf Eurem Navi kopiert. Überschreiben bestätigen.


    Andere Skins könnt Ihr nutzen, indem Ihr den Ordner Skin320x240 aus My Flash Disk\Navigation\ und falls vorhanden den Ordner MortScript aus My Flash Disk\Programme dieses Skin (aus dem Download dieses Skins, der sich auf Eurem PC befindet) per Active Sync nach Storage Card\Skins\ Alternativ kopiert.


    Und einen anderen George 2007 Skin kann man ja unter Storage Card\Skins\Steel abspeichern - wobei wiederum die Ordner Skin320x240 und MortScript kopiert werden müssen.



    Viel Spass


    George 2007


  • Steel V50 Aero


    für 3,5 Zoll Navis mit GoPal 3 ME/AE/PE


    GoPal 3 erstmalig im Aero-Look


    Der Steel Skin kommt nun in einem völlig neuen GoPal 3 Design mit Aero Icons.


    Die Technik im Steel Aero entspricht weitestgehend dem V40 (schaut Euch die Beiträge weiter oben hinsichtlich der Skin Features an) - aber nun sind die Skripte mit der automatischen Systemerkennung von lusto (Autobahnzoom, Auto3D, Auto-Gyros, etc.) eingebaut. Damit läuft der Aero auf allen 3,5 Zoll Geräten einschließlich dem 510T ohne weitere Anpassungen. Super Arbeit, lusto.


    Buttons durfte ich freundlicherweise aus den Skins von navirunner und erste mühle mopsen. Danke sehr dafür.


    Mein Dank gilt insbesondere navirunner, schlitzpizza, KlausGP, karatzie, wind-hund, SpaceRat, johannesleopold, athos und ganz besonders StefanDausR für sein Koord und seinen unermüdlichen Support - und noch ein ganz dickes Danke an BigBugHmb für seine Geduld mit mir und sein fantastisches ASU. An lusto geht ein riesen Dankeschön wegen der Skriptoptimierung.


    Hier findet Ihr weitere Extras für den Steel V50 Aero:


    - Anpassungen des ContactViewers und Telefonbuchs an den Steel Aero-Look


    Und Euch allen wünsche ich viel Spass mit dem Steel V50 Aero.


    George 2007


    Der Download befindet sich im nächsten Beitrag.

  • Steel V50 Aero Download


    Bitte vor der Installation auf jeden Fall einen Backup der eigenen Dateien erstellen!!


    - PE basic - mit Einbindungen des TCPMP-Players und des GPS-Tachos.


    - PE advanced - zusätzlich mit Einbindungen für Glopus, Barnys Benzinverwaltung und TotalCommander, mit POI-Warner Schalter, GoPal4 Schalter und mit StefanDausR's Sonnenkompass und UTM-Koordinatenanzeige.


    - ME Version - mit Einbindungen des TCPMP-Players und des GPS-Tachos.


    Alle Versionen sind im Download enthalten und werden auf dem Navi durch den eingebauten Steel Skin SetUp Manager ausgewählt.


    Aufgrund der begrenzten Dateigröße, die im Forum einstellbar ist, wurde der Skin-Download in mehrere Teile aufgeteilt. Ihr müsst alle Teile herunterladen. Dann am besten die Dateien zusammen markieren und über die rechte Maustaste 'entpacken nach George 2007 Steel V50...' wählen. Dabei werden die Downloads automatisch in einem Skin-Ordner zusammengeführt. Nun einfach den Inhalt von My Flash Disk und Storage Card des Skin-Ordners über ActiveSync in My Flash Disk und die Storage Card auf Eurem Navi kopieren. Auf der Speicherkarte werden etwa 35 MB Speicherplatz benötigt. Reset - und der Steel Skin SetUp Manager startet automatisch.


    Die umfangreichen Skin-Dateien sind in der Datei Storage Card\Stahl_Setup.zip enthalten, die bei der Installation als solche auf die Speicherkarte kopiert wird. Beim Start des SetUp Managers wird die zip Datei entpackt und die ausgewählten Dateien auf das Navi kopiert. Zum Abschluss der Installation kann man die SetUp-Dateien entfernen lassen.


    Wer eine Fehlermeldung beim Entpacken erhält, sollte die Stahl_Setup.zip Datei auf seinem PC entpacken und dann den darin enthaltenen Ordner Stahl Setup (ohne Zwischenstrich) über ActiveSync auf die Storage Card des Navi kopieren. Der Verzeichnisbaum sollte dann auf dem Navi so aussehen Storage Card\Stahl Setup\Versionen bzw. Storage Card\Stahl Setup\Button).



    Viel Spass mit dem Steel V50 Aero


    George 2007


    Wer schon den V40 benutzt, sollte vor der Installation des V50 den Stahl Setup Ordner auf der Speicherkarte löschen. Sonst greift der Setup Manager auf die V40 Skin Dateien zurück und dann passen die Icons nicht.

  • Der erste "allgemeine Beitrag" in diesem Thread gebührt meinem Dank an "george 2007"!
    (....und das ist auch gut so![tm]) ;)


    Denn euer "george 2007" war es, der sich als erster "Skinner" dafür interessiert hat, den Benutzern seines Skins, auch die Möglichkeit der ''ASU'' Nutzung zur Verfügung zu stellen!(...und er musste mit mir dafür durch die "Tester-Hölle" gehen) :gap ;)


    So "George", ich habe Dir angedroht, dass Du für dein "Engagement" von mir auf den "Thron" gesetzt wirst! Das haste nun davon... :gap ;) :P

  • Hallo george 2007 und BigBugHmb!


    Da ist Euch ja wirklich ein großer Coup gelungen.:respekt
    Außerdem trägt die Aufteilung in zwei Threads hier im Forum wesentlich zur Übersichtlichkeit bei.


    Nu habe ich ja ein älteres Navi mit Windows CE 4.2.


    Zuerst die gute Nachricht: Ich habe die ASU zum laufen gebracht!
    Jetzt die schlechte: Es gab wie immer Komplikationen.


    Und zwar wird die Verknüpfung welche von ASU in \Windows\StartUP erzeugt wird vom System nicht akzeptiert.
    Erzeuge ich aber eine Verknüpfung auf \MyFlashDisk\programme\MortScript\BB_InitRun.exe aus dem System heraus funktioniert es. Ich kann auch danach die ASU wieder aktivieren und deaktivieren obwohl die Verknüpfung dabei geändert wird.


    Wenn man sich die Originalverknüpfung mit der selbst erzeugten vergleicht, sieht man im Inhalt keinen Unterschied. Ich hab mal meine INK Datei hier drangehangen. Vielleicht fällt euch was auf.



    Gruß


    lusto

  • Hi aktex!


    Entpacke doch mal die Datei die ich oben drangehangen habe.
    Die Verknüpfung kopierst du auf das Navi nach \windows\StartUp und überschreibst dabei die existierende Datei.
    Dann mach mal softreset.



    Gruß lusto