• Zitat

    Original von AndRo
    zur Autonavigation so richtig nutzen (Wandern, Geocaching). Mein Brudér mit seinem PNA war letzten Herbst richtig neidisch. Ich bin mal gespannt was er sagt, wenn ich ihm erkläre, dass er Glopus jetzt eventuel auch verwenden kann.


    Aber zum PNA sollte man eine Anleitung für die bekannten PNA-Typen schreiben. Was man so im Internet liest zur "showtaskbar.exe" ist Käse. Die entweder ist die Bar als Autohide nicht mehr erreichbar, oder sie legt sich störend über die Programme. Beim Medion PNA (Ende 05) klappt es so nicht richtig.


    Eine bessere Lösung ist hier:


    http://www.gpspassion.com/forumsen/topic.asp?TOPIC_ID=23418


    Normal:


    [HKEY_LOCAL_MACHINE\init]
    "Launch80"="st.exe"


    Desktop:


    [HKEY_LOCAL_MACHINE\init]
    "Launch80"="DoNothing.exe"


    ... und dann auf den Desktop die ganzen Programme verlinken: Windows Explorer, GoPal-Navigator, Glopus, Mp3Player. Wird dann z.B. der Navigator beendet, ist wieder der Desktop zu sehen.

  • Halo Peter,


    vielen Dank für die neue Version. Ich hab gestern abend ein bischen getestet. Grundlage der FSC Pocket Loox N100.


    Folgende Probleme hatte ich:
    - gif Images werden gar nicht mehr geladen (Fehlermeldung Error while loading ...)
    - Manchmal bleibt die Karte beim hin- und herschieben stehen, obwohl das Programm selbst nach wievor sofort auf alle Eingaben reagiert.
    - Das Untermenü von Extras -> Batteriebetrieb und Mit Stromversorgung hat immer die beiden Punkte "Position immer zentriert" und "Position in Anzeige" und schaltet diese Funktion auch um. Soll das so sein?


    Die Kartenübersicht ist sehr gut.


    Das neue Format hab ich noch nicht getestet, daher hierzu noch kein Feedback.


    Danke nochmal für Deine Mühe. Die o.g. Probleme bitte als konstruktive Punkte für Bugfixing etc. bewerten, natürlich funktioniert Glopus auch so.


    Interessant für mich bei der Glopus PC Version ist, das die Kacheln jetzt direkt parallel angezeigt werden, wenn man an den Rand einer Kachel kommt. Da sieht man wie gut die Übergänge sind, wenn die einzelnen Kacheln separat kalibriert wurden.

  • Zitat

    Original von Peter Kirst


    Schicke mir mal bitte das Bild.


    Könnte das was mit den Einstellungen bei der Erzeugung von png zu tun haben, wie z. B. Interlaced bei Irfanview? Eine Benutzeroberfläche mit png Bild sah mit der Glopus1.17 einwandfrei aus, mit 1.18 traten Streifen auf. Nach Abspeichern ohne interlaced ist das Bild wieder o. K.

  • Zitat

    Original von fortwienix
    Das Untermenü von Extras -> Batteriebetrieb und Mit Stromversorgung hat immer die beiden Punkte "Position immer zentriert" und "Position in Anzeige" und schaltet diese Funktion auch um. Soll das so sein?


    Das dachte ich auch!


    Aber es geht für jeden Extra!


    Man muß nur nach dem Ändern das Menü verlassen, dannach ist nur der 1 Wert geändert. Wenn man nach dem Ändern umswitcht wird der auch geändert !!!!



    Zu den Kartenanzeigeprobs:
    Ich habe keine Probleme mit der Kartenanzeige ! Egal von welcher Quelle (GMM(mit 32BitFarbtiefe!!!), NHTopTrans oder andere diversen Quellen)

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

  • fortwienix : Bisher hat Glopus Systemfunktionen zum Bildladen benutzt. Jetzt habe ich eigenen Funktionen für png, jpg und bmp dazugelinkt und nutze (teilweise über Umwege) nur bei gif die Systemfunktionen. Bei PNA gibt es diese Systemfunktion nicht, daher wird bei PNA kein gif unterstützt. Das muss ich noch auf die Glopus Seite schreiben.
    Wenn in deinem Kartenordner auch gifs sind, können die auch die Probleme bei der Darstellung verursachen.
    Batteriebetrieb/Stromversorgung: Ich habe mich immer geweigert ein ständiges Nachführen der Karte einzubauen, weil das viel Rechenzeit und damit Stromverbrauch mit sich bringt und das entspricht nicht dem Glopus Ziel "Offroad Navigation" (= ohne Strom, zumindest bei mir). Mittlerweile läuft Glopus mit Karte aber auch bei mir im Auto immer öfter und daher habe ich diese Funktion abhängig von der Stromversorgung schaltbar eingebaut. Nach dem An- oder Abstecken des Stromkabels schaltet Glopus aber (noch) nicht automatisch in den gewünschten Zustand, man muss mindestens einmal das Display antippen.
    Tyrone : Beim Auspacken der pngs, kann man viel falsch machen, da es sehr viele interne Formate gibt. Möglich, dass da bei mir noch Fehler bei bestimmten Formaten sind. Die mit GMM eingepackten Bilder sollten aber funktionieren. Schicke mir doch bitte so eine Karte, wenn dem nicht so ist.
    mike_sb : Stimmt, interlaced habe ich erst mal nicht berücksichtigt, da das sehr ungünstig für mein interenes Bildformat ist. Ist auch nicht zu empfehlen, da es das Entpacken in dem Fall nur verlangsamt.
    frank334 : PNA Problem. Das klingt nicht gut. Kann momentan nicht sagen, was daran Schuld ist.
    Das Freischalten der PNAs möchte ich von meiner Seite aus nicht beschreiben und supporten. Ich denke, da gibt es schon genügend Quellen, auch wenn es stimmt das nicht jede Lösung gut ist.

  • Zitat

    Original von Peter Kirst
    frank334 : PNA Problem. Das klingt nicht gut. Kann momentan nicht sagen, was daran Schuld ist.
    Das Freischalten der PNAs möchte ich von meiner Seite aus nicht beschreiben und supporten. Ich denke, da gibt es schon genügend Quellen, auch wenn es stimmt das nicht jede Lösung gut ist.


    Merkwürdig. Heute lief es, auch relativ flott mit der Top25-Karte. Allerdings hatte ich die GMF-Karte gelöscht. Jetzt sind nur noch die ZIP-Karten drin.


    Na gut, dass du es nicht supporten kannst ist schon klar. PNA's sind ja nicht für Fremdprogramme gemacht. Allerdings wäre es gut für Einsteiger, eine zusammenfassende kurze knappe Anleitung zu finden. Z.b. hier im Forum. Das war schon eine ziemliche Fummelei, den Desktop frei zu bekommen ohne störende bzw. unbenutzbare Taskleisten. Ein Einsteiger würde das wahrscheinlich nicht hinbekommen. Die im Internet verstreuten Anleitungen sind alle nicht so zutreffend bzw. auch recht chaotisch. So ganz läuft es immer noch nicht bei uns. Zwar hab ich jetzt einen Desktop auf dem alles startbar ist und zu dem man auch wieder zurückkommt. Nur jetzt gibt's sporadisch den totalen Blackout, der nur noch mit Hardreset reanimierbar ist (nach regulärem Abschalten, aber dann kein Erwachen mehr). Keine Ahnung woher das kommt, Glopus war beendet. Oder laufen dann noch Tasks im Hintergrund weiter?

  • Zitat

    Original von frank334


    Na gut, dass du es nicht supporten kannst ist schon klar. PNA's sind ja nicht für Fremdprogramme gemacht. Allerdings wäre es gut für Einsteiger, eine zusammenfassende kurze knappe Anleitung zu finden. Z.b. hier im Forum.


    Was für ein PNA hast Du denn?
    Für den Loox gibts eigentlich eine ordentliche Anleitung, wenn man im MN6 (PNA) Forum danach sucht. Mit den dort zur Verfügung gestellten cab Dateien alles kein Problem (Monsterblaster hat dazu die besten Beiträge geschrieben).


    Mit der Startleiste hab ich auch kein Problem. Klar, hab alle Einstellungen mal durchprobiert, bin zu denselben Schlüssen gekommen wie Du und hab dann es bei der jetzigen Einstellung belassen ("Always on top" und "auto hide" aus). Wie das funktioniert, ist ja bei allen Windows gleich. Da kann man (auch als Einsteiger) kaum was falsch machen.


    Ein paar Tips (habe ich dort im Forum auch schon teilweise geschrieben) kann ich gern mal noch zusammen schreiben (was ich schon immer machen wollte, dann aber den Bedarf nicht sah).


    Glopus läuft seit der PNA Version problemloser als andere Programme. Wer sich einen PNA kauft und dann die Funktionalität eines PDA erwartet, ist IMHO falsch beraten. Das leisten die keines Falls und auch auf dem Loox laufen einige Programme überhaupt nicht. Die Einschränkungen mit den gif's sind zwar nicht so schön, solche Probleme hat man als PDA Nutzer nicht (weil Windows da eben komplett ist) aber deshalb ist's eben nur ein PNA. Ich kann damit leben (war nur überrascht, das es plötzlich nicht mehr ging).


    Tips zu solchen Installationen gehören aber m.E. in die Foren, wo die Anwender mit den entsprechenden Geräten sitzen (beim Loox ist es das Navigon MN6 PNA Form, weil das Bundle bislang nur in dieser Konfiguration verkauft wird). Schon die Transonic Geräte (von Navigon) unterscheiden sich vom Loox, so das die Vorgehensweise zum Freilegen des Desktops leicht abgewandelt ist.


    Glopus ist letztendlich nix anderes als ein weiteres Programm, was dann auf dem PNA genutzt werden soll.

  • Zitat

    Original von Silver34
    PS: An alle GlopusMapFile.exe Nutzer !


    Wenn GlopusMapFile.exe einfach ohne Meldung abbricht und keine out.gmf erzeugt fehlt entweder irgendeine Karte oder eine KAL-Datei!


    GlopusMapFile mag wohl auch keine Satellitenbilder ohne Farbreduzierung im png-Format. Im jpg-Format habe ich bei voller Farbtiefe (so wie die Bilder von Google-Earth kommen) keine Probleme beobachtet.


    mfg


    - horst -

  • Zitat

    Original von Peter Kirst
    FYI: Ich habe gestern noch eine Version 1.18 mit aktuellen Serilot 1.03.4 hochgeladen


    Hallo Peter,


    seit Installation der neuen Version erhalte ich regelmäßig eine Meldung von Serilot, etwa wie folgt: "Send old GPS . . . / unregistert Version / Abschaltung in 20 Minuten"


    In der vorhergehenden Version habe ich diese Meldung nicht erhalten. Bisher habe ich noch nicht herausgefunden, welche Einstellung ich evt. ändern muß, um diese Meldung zu vermeiden. Das Feature "Send old GPS-Position" ist ür mich nicht zwingend erforderlich.


    mfg


    - horst -


  • Hatte ich auf der letzten Seite schon geschrieben: der Medion MD95780 PNA, also ein Allerweltsmodell. Leider gibt's dazu keine saubere Anleitung, die korrekt und Laienverständlich ist. Es ist nicht mein Gerät, sondern hat der Besuch dabeigehabt. Also Leute, die bei derartigen Anleitungen sofort aufgeben würden. Zumindest ein Link auf eine einfache und funktionierende Anleitung wäre praktisch. Einsteiger haben es schwer, die verschiedenen Sachen in Foren zu finden und zu bewerten.


    Autohide "aus" heisst doch, der GoPal-Navigator würde ständig von der Taskleiste bedeckt. Das wird von ihnen nicht akzeptiert. Auch bei Glopus wird dann die Leiste mit den Zoom-Tasten verdeckt. Die andere Methode Autohide "ein" hat dazu geführt, dass ich die Leiste aus dem Versteck gar nicht mehr herausholen konnte, trotz Klickerei auf die Bildschirmecken. Die Registry-Lösung war schöner, wo es einen richtigen Desktop gibt und alles per Icon ausgewählt werden kann, GoPal oder Glopus. Nur diese gelegentlichen Blackouts sind jetzt merkwürdig. Andere Programme sind uninteressant. Nur Navigator + Topo-Karten mit Glopus.

  • Zitat

    Original von frank334
    Hatte ich auf der letzten Seite schon geschrieben: der Medion MD95780 PNA, also ein Allerweltsmodell.


    hatte ich überlesen, bin dann daher von Deinem Profil ausgegangen. Zu den verschiedenen Medion Typen gibts hier aber jeweils ein Unterforum. Ein bischen muß man halt doch suchen.


    Zitat


    Autohide "aus" heisst doch, der GoPal-Navigator würde ständig von der Taskleiste bedeckt. Das wird von ihnen nicht akzeptiert. Auch bei Glopus wird dann die Leiste mit den Zoom-Tasten verdeckt. Die andere Methode Autohide "ein" hat dazu geführt, dass ich die Leiste aus dem Versteck gar nicht mehr herausholen konnte, trotz Klickerei auf die Bildschirmecken.


    Ja, aber das ist nur die halbe Miete, deswegen schrieb ich auch "Always on top" auch deaktivieren. Sowohl der MN6 als auch Glopus (da die im Vollbildmodus starten) überdecken dann die Startleiste, und da die ja auch nicht "Always on top" ist, bleibt die auch hinten. Sobald der Desktop angezeigt wird, sieht man sie dann auch.


    Zitat


    Andere Programme sind uninteressant. Nur Navigator + Topo-Karten mit Glopus.


    Eben, und das sollte beim Medion nicht anders sein als beim Loox.
    Probiers nochmal aus und deaktiviere beide Kästchen.

  • Zitat

    Original von fortwienix
    verschiedenen Medion Typen gibts hier aber jeweils ein Unterforum. Ein bischen muß man halt doch suchen.
    ...
    Ja, aber das ist nur die halbe Miete, deswegen schrieb ich auch "Always on top" auch deaktivieren. Sowohl der MN6 als auch Glopus (da die im ...


    Ist mir schon klar, dass das Glopus-Forum hier nicht so passt. Meine ursprüngliche Frage ging aber eher um das Problem, dass Glopus beim Kartenindizieren dauernd eingefroren ist. Anscheinend lag das aber daran, dass GMF- und ZIP-Karten zusammen im Verzeichnis lagen. Jetzt ohne GMF-Karte lief Glopus.


    Zum "Always on Top". Klar hatte ich das auch deaktiviert. Hilft aber nichts, das bleibt trotzdem immer da und verdeckt die GoPal und die Glopus-Anzeigen (auch Vollbild). Dein Loox verhält sich wohl anders. Den ultimativen funkionierenden Tipp habe ich noch nicht, auch nicht in den entsprechenden Foren. Da gibt's auch noch ein paar Tipps, die ziemlich riskant ausschauen.


    Naja, der Besuch ist bald weg, da möchte ich keine Ruine hinterlassen ... werd wohl aufgeben müssen.

  • Hatte heut endlich mal Zeit das neue Glopus ausser Haus zu testen!


    Läuft alles sehr flüssig, auch die Reste die mein Bildschirmschoner verurachte eliminiert die neue Version komplett! :)


    Auch das umschalten zwischen Batterie und Stromversorgung (Position) wird klaglos gemacht!


    Das neue Auotzoom / Dynamischer Zoom ist super!
    Der Maßstab ist für mich gut gewählt!


    Beim Dynamischer Zoom 1:
    Im Stadtverkehr (nicht nur) ist es etwas irritierend das Glopus dauernt den Maßstab wechselt (eine Schaltschwelle liegt bei mir so bei 20-25km/h) und wechselte teilweise im 1-2 Sekundentakt.
    Da würd ich mir wünschen das Glopus erst nach einer gewissen Verzögerung umschaltet (frühestens alle 5-10 Sek, oder noch besser erst wenn 5-10 Sek in den fürs Umschalten nötigen Geschwindigkeitbereich).


    Auch das Blinken der Waypoints im 1 Sekundentakt ist nicht Ideal!
    Die POI's, Tracks und das Log blinken nicht! Wenn das mit den Waypoints zu lösen währ währe es super (wahrscheinlich wohl eher ?( nicht durch die Transparente Farbe???)


    Beim Dynamischer Zoom 2:
    Ist das rein und raus Zoom so gewollt und läuft auch gut, nur ist das sich auf der Karte wiederfinden noch schwieriger als beim Dynamischer Zoom 1.


    Gruß
    Silver

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!