Schaltet in Motorradhalterung beim Fahren selbsttätig ein/aus

  • Zitat

    Original von tnt
    Ich stolpere jetzt ein bischen über die Halterung....von welcher sprichst Du. Die TTR Halterung, die gerade für den Einstaz im Auto rausgekommen ist?
    Oder, dem Link folgend, die Touratech Halterung...????


    Ich meinte die Touratech-Halterungen. Mit der Auto-Halterung habe ich noch keine Erfahrungen, da ich sie erst heute bekomme (war nicht lieferbar und musste bestellt werden).

  • OK, dann weiss ich was gemeint ist...
    Nunja, Touratech würde ich mir auch wünschen. Leider baut die für mich ein bischen zu groß. Ich habe vor, den TTR hinter den Windschutz, über die Amaturen zu setzen (Triumph Tiger...). Zur Zeit habe ich den TTR noch neben dem linken Spiegel sitzen. Da ist er aber nicht ganz optimal im Blickfeld....


    Zur Auto Halterung:
    Ich hatte die Bilder und Infos so interpretiert, dass der TTR über den gleichen Anschluss versorgt wird, wie mit dem Stecknetzteil....man mag mich korrigieren wenn ich falsch liege......



    In meinem Fall wird bis auf die Gerätehalterung selber, nichts von TT genommen. Das mitgelieferte Material ist soweit schon in Ordnung und wie TT auch sagt, für viele Fälle geeignet. Ich werde den TTR mit einer Ram-Mount Halterung einsetzen. Eine der Grundplatten passt in der diagonalen genau zur TTR Halterung. Da er damit auch etwas mehr in die Senkrechte kommt, kann ich mir vorstellen, dass ich auch ein ähnliches Problem bekomme mit den Kontaktstiften....nun, ich warte mal ab. Mal sehen was sich so ergibt.


    Gruss


    tnt

    Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.


    Was ist der Unterschied zwischen einem Pessimisten und einem Optimisten:
    Der Pessimist, ist der Optimist mit mehr Erfahrung :sonne

    Einmal editiert, zuletzt von tnt ()

  • Hey,


    also ich hab das Problem bis letzte Woche mit dem an.- bzw. ausschalten wärend der Fahrt auch gehabt. Nach dem Tip mit dem Digiapparat, habe ich zwei Löcher bei den beiden Kontakten in der Mitte endeckt. Gefahren bin ich bis jetzt ca. 2000 - 3000 Kilometer.


    Habe dieses Probem ausführlich dem Support von TomTom geschildert. Sie haben das ganze an das "Level 2" weitergeben.


    In der Zwischenzeit wollte die meinen Docking Shoe (Halterung) haben. Diesen habe ich gestern zurück bekommen. Angeblich repariert. Was die daran gemacht haben, weiß ich leider nicht.


    Werde das ganze jetzt ausführlich testen. Falls das Problem wieder auftritt, werde ich TomTom nerven.


    Dieser Wackelkontakt ist auch bei einem Freund aufgetreten. Bin mal gespannt, wie das weitergeht.


    Gruß


    Knuf

  • Hallo knuf,


    hast du mal die Möglichkeit, mit einem Meßgerät zu checken, welche der Pins die Spannung führen?


    Gruss


    tnt

    Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.


    Was ist der Unterschied zwischen einem Pessimisten und einem Optimisten:
    Der Pessimist, ist der Optimist mit mehr Erfahrung :sonne

  • Schade...naja event. bin ich über den ersten Mai zuhause, dann werde ich mal nachsehen...


    Gruss
    tnt

    Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.


    Was ist der Unterschied zwischen einem Pessimisten und einem Optimisten:
    Der Pessimist, ist der Optimist mit mehr Erfahrung :sonne

  • Hallo zusammen.


    zum Thema Datenübertragung CAN: der CAN Bus ist nicht dazu konzipiert, Energie zu übertragen. Die beiden CAN Leitungen haben (im High speed mode mit 500kHz) entgegengesetzte Spannung, d.h. wenn eine Leitung Plus führt, hat die andere Minus (gegenüber Masse gemessen).


    Ich nenne leider (noch) keinen TomTom mein eigen. Drum muß ich mal spekulieren.
    Ich gehe auch mal davon aus, dass Ihr euer Navi über Bordnetzdose oder Direktverbindung auf die 12V Versorgung angeschlossen habt (Da liegt aber kein CAN drauf). Da die Verbindung normalerweise nur 2-adrig ist, dürften die beiden übrigen Pins an der Halterung / TomTom wohl der Erkennung dienen, ob er sich in der Motorrad oder Autohalterung befindet und ob die Anzeige dementsprechend mit den 6 bzw. motorradspezifischen 4 Bedienfeldern dargestellt wird. Üblicherweise erfolgt sowas über eine banale Kurzschlussbrücke (ggf mit Multimeter an der !nicht an die Versorgung angeschlossenen Halterung nachmessen. Ein Abkleben der beiden "nicht Versorgungspins" würde damit die Anzeige mit den 6 Bedienfeldern bewirken.


    Wie gesagt, ich kanns leider nicht ausprobieren mangels Testobjekt.

  • Letzten Sonntag habe ich mir den TTR eines Bekannten ausgeborgt und er hat problemlos in meiner Halterung funktioniert. IMHO kann es daher eigentlich nur mehr am Gerät selber liegen. Mein TTR "erkennt" mittlerweile auch die Halterung nicht mehr, d.h. er schaltet sich nicht mit der Zündung ein bzw. aus, wird nicht geladen und wechselt auch nicht auf das "Motorrad-Menü" (u.a. ohne Telefon-Funktion).


    Heute habe ich folgende interessante Antwort vom tomtom-Support (2dn Level :D) erhalten:


    *Supportmail gelöcht - Neo/Mod PNav*


    @ guth:
    bitte keine Supportmails mittels Copy & Paste veröffentlichen
    siehe auch hier das Posting von Tobias
    Die Veröffentlichung von Supportmails kann mit eigenen Worten geschehen, jedoch ohne Namen/Kontaktdaten das Supportmitarbeiters.

  • Hallo Guth,


    huuuups...ich meine die Antwort von TT läßt Dir jetzt einigen Handlungsspielraum...auch wenn das Problem nicht auf den Can-Bus bezogen werden kann. Bezogen auf Deinen Versuch, würde ich das Gerät zurückgeben und mir ein neues kaufen. Sparst Du vielleicht sogar ein paar Euronen....


    Zu BMW-Biker:
    Im Grunde gebe ich Dir recht. Ich kenne das System von BMW nicht genauer aber sofern eine "Zweidrahtverbindung" genutzt wird, wird sowohl Can als auch Versorgung darüber abegwickelt. Ähnlich dem ASI-BUS inder Automatisierung. Habt Ihr drei- oder mehrere Kabel, deutet das auf eine Splittung (Wobei für mich eine Minimierung des Kabelaufwandes nur durch eine Kombination von Power und Can sinnvoll erscheint...).


    Gurss
    tnt

    Es gibt zwei Wege aus der Dunkelheit: Entweder du machst Licht, dort wo du bist, oder du gehst in die Sonne.


    Was ist der Unterschied zwischen einem Pessimisten und einem Optimisten:
    Der Pessimist, ist der Optimist mit mehr Erfahrung :sonne

  • Zitat

    Original von tnt
    ...würde ich das Gerät zurückgeben und mir ein neues kaufen. Sparst Du vielleicht sogar ein paar Euronen....


    Sparen ?( Ich habe abgesehen vom Zeitaufwand bereits zusätzlich über 80,- für den Stecker und fast 40,- für den Car Mount Kit ausgegeben. Wo liegt da die Ersparnis, wenn ich mir jetzt ein anderes Gerät kaufe? Falls Du den Preisverfall in der letzten Zeit meinst...ich habe 599,- bezahlt und das kostet der TTR in Österreich (abgesehen von ein paar um rd. 20,- günstigeren Internetangeboten) derzeit immer noch.

  • Hallo Rider geschädigte,


    habe heute meine erste Tour mit einem neuen Rider gemacht.
    Bin c.a. 120km mit einem Roller gefahren und hatte etwa 15 aus-ein Schaltungen.
    Meine Beobachtung, die Neustarts kamen immer auf glatter Straße bei ungefähr 70Kmh.Das lässt auf Resonanzstörungen welcher Art auch immer schließen.
    Auf holperigen Wegen hatte ich nie Abschaltungen.


    Das scheint eine Halterkrankheit zu sein!?


    mal sehen ob man mal etwas von TT dazu hören wird.


    Gruß Rolleropa X(

  • Hallo zusammen,
    zwei Dinge zum aus-/einschalten:
    1. der TT-Support hat mich gestern darüber informiert, dass der BMW-CAn-Bus nicht vom TTR unterstützt wird.
    Ok, ich habe deshalb den TTR die letzten 1.000km bereits nur auf meiner 650Dakar eingesetzt.


    2. nachdem ich heute die ca. 4.500km mit dem Rider voll gemacht habe, wird der TTR so gut wie gar nicht mehr geladen. Konkret: nach ca. 5h ist der TTR akkumäßig erschöpft. Die gute Nachricht dabei ist, dass sich durch den fehlenden Kontakt der TTR sich auch nicht mehr ein-/ausschaltet
    Wie in meinem letzten Beitrag beschrieben, liegt es daran, dass durch die Kombination von nicht ganz spielfreier Halterung und sich gegenseitig abarbeitender Kontaktflächen nun kein Kontakt mehr zwischen TTR und Halterung besteht.
    Abhilfe kann auf Dauer nur durch eine Änderung der Kontaktflächen und der Halterung geschehen.
    Ich habe dies dem TT-Support genau so auch mitgeteilt. Interesant wären für mich eure Erfahrungen bei den entsprechenden km-Ständen.


    Bis demnächst!

  • Zitat


    Die Veröffentlichung von Supportmails kann mit eigenen Worten geschehen, jedoch ohne Namen/Kontaktdaten das Supportmitarbeiters.


    Sorry!


    Ich habe den TTR gestern direkt an die Batterie angeschlossen, worauf er vorerst wieder funktioniert. Offenbar dürfte es also doch am Anschluss an die Steckdose gelegen haben (warum mein TTR einen Tag lang und später auch der TTR eines Bekannten trotzdem funktioniert hat, wird wohl für immer ein Rätsel bleiben). Ärgerlich ist, dass von tomtom nirgends darauf hingewiesen wird, dass ein Anschluss an die Steckdose bei BMW nicht zu empfehlen ist. Ich hätte mir dadurch Zeit, Ärger und Geld ersparen können. Ich kann daher jedem der Probleme mit seinem Navi bei einer neueren BMW hat (soll ja auch Garmin betreffen), es direkt an die Batterie anzuschließen.