Schaltet in Motorradhalterung beim Fahren selbsttätig ein/aus

Adventskalender

Gewinne tolle Preise in unserem Adventskalender

Preise:
Garmin Instinct Solar, Garmin Venu Sq Music
TomTom GO Camper, TomTom Rider 550 Premium Pack, TomTom Go 50, TomTom Rider 400
Nextbase DashCams
Kompass Bücher
POI Pilot 6000

Powerbanks uvm. zum Adventskalender...
  • Die Originalhalterung des TomTom-Rider hat mächtig große Fertigungstoleranzen. ICh hab sie in einer Werkstatt montieren lassen, da ich die Finger von Strom lasse. Diese zeigte mir als ich mein Moped abholte, daß sie mehrere Unterlegscheiben brauchte, damit die (auch nicht für ZOLL-Lenker passende) Halterung nebst Grundplatte UND der Stecker der Stromversorgung passten. Was ja eigentlich selbstverständlich sein sollte. :-D)

  • Soderle,
    ich habe heute meinen DockingShoe zurückbekommen und ich bin etwas, sagen wir mal vorsichtig, überrascht. Es ist genau der, den ich eingeschickt hatte (erkennbar an auffälligen Spuren) und er sieht nicht so aus, als wenn daran gearbeitet wurde! Obendrein steht in dem Schreiben, dass er ausgetauscht wurde, da eine Reparatur nicht möglich war!!


    WENN sich das wirklich bewahrheitet was sich denke, dann muss ich leider meine bisher eher positiv geäusserte Meinung drastisch anpassen, denn ich hatte den Support ziemlich detailliert über die Problematik informiert, ebenso wie über meinen bevorstehenden Urlaub, der ebenfalls heute startet(!) und für das ich das Gerät in erster Linie gekauft hatte!!!


    Das Ergebnis kann dann eigentlich nur die Rückgabe des gesamten RIDER-Paketes sein, da die Funktionalität für die Nutzung auf dem Motorrad nicht gegeben ist (das kann ich in dem Zusammenhang dann auch nur jedem Betroffenen empfehlen, sonst passiert anscheinend nämlich nix bei denen). Das wäre überaus schade, denn ausserhalb des DockingShoes funktioniert das Gerät so wie es soll, aber dafür hätte es kein RIDER sein müssen :(


    Es kann ja theoretisch sein, dass sie das Teil auseinandergebaut haben um den PIN-Teil und die Elektrik zu modifizieren, das passt allerdings dann nicht zu der Aussage einer Reparatur betreffend (s.o.).


    Wie dem auch sein, in drei Wochen kann ich das Ergebnis posten, schauen wir mal.
    UPDATE
    Manchmal geht es schneller als man denkt:
    Ich habe gerade mit dem TomTom Support telefoniert, es tut ihnen leid was passiert ist, es gibt noch keine Lösung für das Problem (was nur hinter vorgehaltener Hand und nach direktem & verständnisvollem(!) Gespräch ausgesprochen wird) und ich werde demzufolge das Gerät zurückgeben. Der Support war nett und freundlich, der Mensch kann ja auch nix dafür, aber das ändert nichts an der Sache an sich, schade - sehr schade!


    Also viel Glück Euch und entscheidet richtig - wenn nicht fürs Bike darf es ja auch ein 910er oder so sein ;)

    Der Weg ist das Ziel
    Bijan

    5 Mal editiert, zuletzt von Biji ()

  • Hallo,


    ich habe den nagelneuen Rider und Docking Shoe wieder eingeschickt (wie schon beschrieben diesmal nur 600 km gefahren). Ich habe jetzt nur noch 14 Tage Zeit, bis ich das Gerät für meinen Motorradurlaub dringend brauche. Und ich habe das Gerät zu 90 % für den Urlaub gekauft.
    Diesmal hat der Herr beim Support nicht wie sonst so getan, als wäre mein Gerät das erste mit Kontaktschwierigkeiten. Er meinte, dass durch die verspätete Einführung (die haben den Rider nicht rechtzeitig wasserdicht bekommen) der Rider nicht ausgiebig getestet werden konnte und das die Produktion dafür eine Lösung finden muss.


    Bin jetzt schon gespannt, ob das zeitlich hinhaut. Im Notfall könnte ich zwar meinen alten PDA wieder einsatzbereit machen. Aber das wäre ein Rückschritt wie vom Propellerflugzeug zu einem Jet.


    Gruß


    Knuf

  • Hallo zusammen,


    auch mein Rider schaltet sich während der Fahrt immer wieder aus und an. Ausserdem lädt er in der Halterung den Akku nicht und geht nach "Zündung aus" nicht aus. X(


    Viele Grüsse aus Stuttgart
    Jürgen

  • Hallo zusammen,


    wie irgendwo oben in diesen Beiträgen geschrieben sind wir mit dem Rider auf große Urlaubstour gewesen.
    Bereits am ersten Tag wurde der Akku nicht mehr geladen.
    Plötzlich wurde nur noch in schwedisch geredet. Ich hatte den Rider noch nicht mal berührt!!!!! Irgendwie habe ich dann in den Einstellungen Deutschland gefunden. Ob ich dabei das Gerät dabei wieder auf Werkseinstellung zurückgesetzt habe ich mir nicht klar. Tatsache ist.
    Alle Favoriten, Heimatort und was noch doller war, alle Touren die gespeichert hatte waren weg!!!!!!!!!!!
    Von nun an schaltete der Rider sich im Sekundentakt an und aus. Somit zunächst mal für das Motorrad untauglich.
    Nach einem Unfall (ein netter Italiener hatte etwas Öl in einer Kurve verstreut) wurde das Gerät ohne Docking Station im Auto eingesetzt.
    Leider nur mit 5 Std. Akkudauer. Hierbei gab es keinen einzigen Aussetzer.
    Zurück im Land habe ich den Support tel. kontaktiert. Man stellte mir gezielt Fragen nach dem aussehen der Kontakte und den Arretierunspunkten auf der Rückseite. Nachdem diese von mir beschrieben
    wurden wollte man mir einen kompletten Austausch anbieten. Auf die Frage was denn nun geänderte wurde, kam die Antwort, nichts. Das ist die Anweisung vom Management wenn diese Fehler gemeldet werden.
    Daraufhin habe ich auf Rückgabe bestanden. Das Gerät war schon mal im Werk! Man gab mir eine Referenz Nummer und eine Rufnummer für eine Händler Hotline. Dort sollte sich der Verkäufer melden und den weiteren Verlauf abklären.
    Leider habe ich über einen Online Shop gekauft und somit ist dieser Händler für mich nicht direkt greifbar. Auch seine erste Reaktion am Telefon war meiner Meinung nach nicht gerade professionell. Meine Mail wurde nicht zu Ende gelesen, aber er stellte die Frage , was ich denn eigentlich will. Er hat zig Rider verkauft und keiner wurde reklamiert. Nur weil einige (5) nicht funktionieren könne man nicht sofort auf Rückgabe bestehen.
    Zuerst wird mal getauscht. Er setzt sich jetzt mit tomtom in Verbindung.
    Jetzt warte ich mal ab wie es weiter geht.


    Ich habe fertig

    Grüße aus Mönchengladbach
    Werner

  • Ich habe etwas interessantes von Tomtom zu diesem Thema bekommen.


    Darf ich hier solche emails oder Zitate einfügen, oder verstößt es gegen etwas ? ?(

    Einmal editiert, zuletzt von Jaro_Bochum ()

  • Hallo Jaro,


    das steht weiter oben in diesem Beitrag.


    ---------------------------------------------------------------------------------------------
    *Supportmail gelöcht - Neo/Mod PNav*



    bitte keine Supportmails mittels Copy & Paste veröffentlichen
    siehe auch hier das Posting von Tobias
    Die Veröffentlichung von Supportmails kann mit eigenen Worten geschehen, jedoch ohne Namen/Kontaktdaten das Supportmitarbeiters.
    ---------------------------------------------------------------------------------------------

    Grüße aus Mönchengladbach
    Werner

  • ich war mit dem rider auf dem mopped 4 tage am wörthersee,hatte von zu hause die hin-und rückfahrt sowie 2 je 350 km lange touren mit dem MTP geplant und auf die sd-karte übertragen,muß sagen es hat alles tadellos funktioniert! nur während der heimfahrt hats lisa plötzlich die sprache verschlagen,erst kamen noch ein paar krächzer dann wars ganz aus,hab dann daheim das auto-headset (ohrstöpsel) probiert und der ton war wieder da,anscheinend ist der lautsprecher vom helm-headset verreckt.
    das navigieren funzt mit der 3D darstellung auch ohne ton einwandfrei nur übersieht bzw. fährt man dann leicht mal eine abzweigung wenn man nicht akustisch drauf aufmerksam gemacht wird. übrigens,anscheinend hab ich eine gute halterung erwischt;hab den rider ca. 4000 km am bike und die kontakte schauen aus wie neu,nix aus und einschalten während der fahrt und das laden über die batterie funzt auch tadellos.

  • da haben wohl flatsixrider und ich eine gute Serie erwischt. Bin mittlerweile ca. 6000 km mit dem TTR unterwegs und funktioniert noch immer alles primafein. Die zwei Halterungen laden wie gewollt und der TTR schaltet sich ein und aus wenn es gewünscht wird und nicht eher.


    Hoffe die weniger Glücklichen werden demnächst mit einem besseren Gerät belohnt.


    gruss
    marlan

    * TomTom Rider 7.120, Blitzer, POI-Warner, SkipWaypoint 1.0, TTExplorer 1.0a, Event Logger 7.0, Scala Rider Headset, 2GB Kingston SD Card *

  • Naja, die ersten 6 Tausen Km geht´s halt meistens gut. Aber mitlerweile, schaltet sich das Teil (je nach Lust und Laune) im Minutentakt ein und aus und ein und aus und ein .... und machnmal bleibt es auch an um sich dann im entscheidenden Moment, meist unmittelbar vor einer Richtungänderung selbstständig wieder einzuschalten. Aber davon abgesehen ist das schon ein schönes Teil

  • Zurück aus dem Urlaub mit der neuen/alten/angeblich modifizierten Halterung, die ja doch noch rechtzeitig kam (s.o.) und an der wohl doch irgend etwas herumgeschraubt wurde, denn sie verhält sich nun anders als vorher (wurde geladen, ging aber ständig an und aus)


    Rider...
    - wird nicht mehr geladen
    - geht An- und Aus auf Holperstecken
    - hält nicht in der Halterung (nach dem ersten Sturz nun mit Bändsel gesichert!)


    Schade - macht keinen Sinn als RIDER (zumindest für mich).


    Ausserdem - als TomTom...
    - kennt viele neuere (6-12 Monate) Strassen nicht (D-A-CH-I)
    - kennt Privatstrassen nicht als solche
    - kennt Strassen mit Durchfahrtverbot für Kraftfahrzeuge nicht als solche (sehr häufig!)
    - verliert neuerdings den Empfang in Alleen
    - Akku wird merklich schneller leer
    - macht manchmal was er will in schnellem Durchlauf und resettet sich dann


    Schade - macht auch keinen Sinn als Navi (zumindest für mich).


    Geht nun zurück da die zugesicherten Eigenschaften fehlen bzw. nicht erfüllt werden.

    Der Weg ist das Ziel
    Bijan

    2 Mal editiert, zuletzt von Biji ()

  • Hallo zusammen,


    habe mal versucht ein bisschen System in geschilderten TTR Probleme zu bringen, klappt aber nicht, da zu wenig Details zu Mopped Typen und verwendeten Haltern geschildert werden.


    Daher meine Fragen, treten die Kontaktprobleme vornehmlich an Moppeds auf, die Bauart bedingt staerker vibrieren, z.B. Einzylinder oder Zweizylinder, und die Kontakte dem entsprechend schneller verschleissen?


    Die gleiche Frage zu den verschiedenen TTR Haltern am Mopped. Treten die Kontaktprobleme vornehmlich bei Haltern auf, die auf laengeren Auslegern oder an Stellen sitzen (Lenker, Spiegelaufnahme, etc.), wo sich Vibrationen ueber die Hebellaengen staerker auswirken?


    "Flatsixrider" hat offenbar ueberhaupt keine Probleme, und ich interpretiere den Namen mal so, dass er z.B. eine 6-Zylinder Honda faehrt, die wohl sehr rund und vibrationsarm laufen duerfte im Vergleich zu einer 1-Zylinder Maschine oder einer Harley, ohne das jetzt abwertend zu meinen.


    Ich selbst habe den TTR auf einer customade Stahl-Konsole fest im Cockpit einer 1150RT verschraubt. Die RT hat zwar auch nur 2 Zylinder, laeuft aber mit Doppelzuendung so super rund wie ein Boxer halt im Idealfall rund laufen kann. Der TTR sitzt "bombemfest" und da vibriert nix. Habe aber erst 1.500 km mit TTR gefahren. Keinerlei Kontaktprobleme, keine Abnutzungserscheinungen an den Kontakten.


    Kann man TTR Probleme spezifisch an Motorrad- und/oder Haltertyp festmachen?


    Gruesse aus Fernost - Rolf

  • Hi,
    die genannten Kontakt- Probleme haben zumindest bei mir nichts mit dem verwendeten Motorradtypen zu tun, da sie auch bei nichtlaufender Maschine auftreten - das war auch mein erster Gedanke (MG V11). Der Halter wurde sowohl auf einer extrem steifen Platte montiert (keine Vibs), als auch mit den TomTom Haltern getestet (leichte Vibs durch Gummielemente dazwischen) - das Ergebnis war in der Summe immer gleich. Auch die unterschiedlichen Zustände (aus, Leerlauf, moderate und hohe Drehzahl) haben das Verhaltensmuster ebensowenig wirklich beeinflusst wie die unterschiedlichen Strassenoberflächen. Nebenbei sprang ein zweiter Rider auch aus seiner Halterung (montiert mit der Lenkerschelle) an einer Honda Deauville.


    Übrigens man kann den in der Halterung zu locker sitzenden TomTom ganz einfach erkennen -> anfassen und leicht bewegen, seitlich angeschaut kann man fein sehen wo er sich bewegt - das liegt ganz einfach an der Konstruktion der Halterung - er stützt sich unten mit den Nasen ab und kann dann oben im hinteren Winkel wunderbar durch den Gummibügel "abheben" und da die Kontakte zwar tiefer, aber extrem leicht anliegen, werden sie praktisch "abgehebelt".


    Wenn ich beispielsweise den Rider ganz fest in die Halterung drücke, dann lädt er auch wieder, wird aber oben vom Bügel kaum noch gehalten ;) Aber selbst ein kleiner Gurt kann nicht so fest dauerhaft befestigt werden (habe es probiert) und ist sicher weder im Sinne des Erfinders noch in meinem als Kunde (ausserdem kann man das Display dann nur noch "geteilt" erkennen).

    Der Weg ist das Ziel
    Bijan

    4 Mal editiert, zuletzt von Biji ()

  • Zitat

    Original von marlan99
    da haben wohl flatsixrider und ich eine gute Serie erwischt. Bin mittlerweile ca. 6000 km mit dem TTR unterwegs und funktioniert noch immer alles primafein. Die zwei Halterungen laden wie gewollt und der TTR schaltet sich ein und aus wenn es gewünscht wird und nicht eher.


    Hoffe die weniger Glücklichen werden demnächst mit einem besseren Gerät belohnt.


    gruss
    marlan

    Hallo.... stop.... stop...Ihr habt mich vergessen ;D ;D
    Ich habe auch keine Probleme..



    gruß
    Gnomie