Beiträge von Monika

    Hi smollo,


    alle Nutzer sind weiterhin in der Liste unserer Pioneer-Kunden, die den
    POI-Dienst um die Zeit, die sie warten, verlängert erhalten. Das
    bedeutet, die Nutzer bezahlen keinen einzigen Cent mehr. Im Gegenteil, wir
    werden die POI-Freischaltung noch etwas mehr verlängern
    als diese normalerweise wäre.


    Wir haben bereits das Pioneer Testsample letzten Monat von Pioneer
    erhalten, sind bei der Programmierung aber an Grenzen gestoßen, da eine Checksummen-Datei leider zwingend für die Erkennung des
    Updates auf dem Navi notwendig ist und wir diese nicht erstellen können,
    weil diese von der Naviextras Toolbox erzeugt wird.


    Wir bekommen jetzt Unterstützung von Pioneer selbst, um diese Datei
    erzeugen zu können. Dieses Jahr werden wir aber wahrscheinlich nicht mit der
    Programmierung fertig. Je nachdem, wie schnell Pioneer uns helfen kann ...

    Also es dauert noch etwas, es wird aber dran gearbeitet.
    Da momentan mehrere Korrekturen im Prozess sind, die möglichst auch mit dem nächsten Update erscheinen sollen, hoffen wir, dass es diese Woche mit dem Update noch etwas wird. Ist aber kein Versprechen.

    Hi elcaron.


    Es könnte sein, dass im Oktober/November ein Update seitens TomTom kommt, welches Pois von Drittanbietern für das GO 5000/6000/500/600 erlaubt. Es bleibt die Hoffnung.

    Hi zusammen,


    vielen Dank, dass Ihr das Thema hier diskutiert und uns auf das vermehrte Aufkommen des Fehlers aufmerksam macht. Ich musste Eure Anfragen erst an unsere Programmierer weiterleiten, nachdem die ersten Hilfemaßnahmen nichts gebracht haben. Wir haben es bei POIbase ja mit etlichen Geräten (mobile, Festeinbau, Smartphones etc.) von vielen, vielen Herstellern zu tun, also nicht nur Becker. Leider kann nicht jeder von uns alles sofort über alle Geräte wissen (Multitouch-Screen z.B.), aber wir kommunizieren im Hintergrund und das dauert manchmal ein bis zwei Tage. Das nächste Mal schreibe ich aber den gewünschten Hinweis, das wir dran arbeiten.


    Nun zur Lösung:
    Mit der neuen Professional-Serie kann POIbase mobile nicht mitgestartet werden. Deshalb muss man, wie auch schon schwede64 gesagt hat, die navigator.exe Datei kopieren. Dieser neue Umstand soll im Laufe der Woche aber bei POIbase angepasst werden. Es gibt dann ein automatisches Update und dann ist das mit dem Kopieren und Umbenennen nicht mehr notwendig. Deshalb schreibe ich Euch die vorübergehende Lösung im Support heute noch. Hier im Forum macht das nicht viel Sinn, wenn POIbase bald angepasst wird.
    An alle anderen währenddessen: Meldet Euch bitte im POIbase-Support. Lieben Dank :)

    Kurzer Nachtrag:
    Ein Fehler stand eventuell noch im Zusammenhang mit Deiner Meldung. Und zwar mit einem größeren Zoom, den man im Browser einstellen kann.
    Wenn der Zoom der Schrift größer als Standard war, dann konnte es auch zu diesem Fehler kommen.


    Der Fehler ist behoben. Nun sollte es gehen. 8)

    Hallo Uwe,


    es kann sein, dass der Punkt, den Du gesetzt hast, zu weit weg von der Straße ist. Versuche die Herberge bitte an die Straße zu setzen, dann sollte das Hausnummernfeld automatisch gefüllt werden.
    Ich habe einen Jugendherbergeeintrag gesetzt und konnte das Feld für die Hausnummer auch ganz normal bearbeiten und ändern. Ich kann also den Fehler, wie er bei Dir war, nicht nachstellen leider.

    Hi EnigmaGPS,


    das Gerät konnte nicht ausgewählt werden. Es konnten nur die Geräte AVIC-F10BT, F20BT, F30BT, F40BT, F50BT, F3x0BT, F840BT, F850BT, F920BT, F940BT, F950BT, F950DAB, F93xBT, F93xxBT, F220, F92x0BT ausgewählt werden.


    Da ist kein F60 dabei. Aber die meisten klicken diese Auswahl dennoch an, obwohl ihr Gerät nicht aufgelistet ist.
    Da die Pioneer-Geräte fast alle mit POIbase kompatibel sind, gehen wir davon aus, dass wir aber eine Lösung finden.

    Hallo wilca und herzlich willkommen im Forum :)


    Ich bin der Meinung, dass ich Dir schon im Support geantwortet habe. Aber falls es nicht so ist, dann hier noch einmal im Forum:


    2. Anders als in der Beschreibung http://www.pocketnavigation.de/pois/medion/ bei mir gib es bei der Navi kein Synchronisationsmodus..


    Der Sync-Modus ist definitiv da. Dazu solltest Du das Navi an den PC anschließen. Auf dem Display des Navis erscheinen zwei Buttons, ein blauer (Massenspeichermodus) und ein grüner (Sync-Modus). Den grünen anklicken. Wenn die Buttons nicht erscheinen, dann hast Du ein älteres Navimodell, was sich ausschließlich im Sync-Modus verbindet. Das erfolgt automatisch und muss nicht aktiv ausgewählt werden.



    3. Anders als in der Beschreibung 3. Es ist nicht 100% klar (oder ich bin etwas doof) ob für Medion Geräte die kostenpflichtige POIbase Mobile zwingend erforderlich ist oder nicht (es gibt unterschiedliche Aussagen). Bei mir scheint zu funktioniert nur mit dem kostenpflichtigen Version :( .


    POIbase mobile ist nicht zwingend erforderlich, hat aber bei Medion viele Vorteile, weil Medion keinen Text im Display anzeigen kann und mit POIbase mobile kann man sich den Text zu einem POI dann anzeigen lassen. Dann kann man selbst POIs melden u.v.m., was ich jetzt nicht aufzähle. Steht im Text auf der Seite http://www.pocketnavigation.de/pois/medion/, die Du schon zitiert hast.


    4. Wäre es möglich die Installation und die Updates direkt auf die SD Karte zu machen? (wurde eine ganze Menge Zeit sparen)


    Die POIs können nicht auf der Speicherkarte installiert werden. Aber wenn mal zu wenig Platz ist, dann kann man die Kartendaten (den gesamten Ordner MapRegions) von dem internen Speicher auf eine Speicherkarte kopieren. Dann ist wieder massig Platz. Das sollte man dann aber im oben erwähnten Massenspeichermodus machen. Hoffe, die Hinweise sind hilfreich.