Kartenexport aus Top50-V4 (Geogrid 2.2)

  • Hallo!


    Hier auch meine 2 Cents über kartenexport aus Top50.
    Wen ihr Adobe Acrobat hat dann Export funktioniert durch Acrobat Distiller. Man wählt die gewünschte kartenabschnitt aus und exportiert durch drucken als PDF Datei (beliebige große). Dann in Adobe Acrobat die erzeugte Datei kann man als TIFF wieder speichern und in OziExplorer kalibrieren. Z.B. habe ich das ganze WestHarz so exportiert (Din-A2, PDF-3Mb, Tiff-26Mb) und Qualität /Auflosung war fast identisch wie in Geogrid Viewer das Original.


    Janis

  • Adobe Acrobat (beim Installation) erzeugt einen virtuellen Drucker, wie Fineprint. Damit kann man von beliebigen Programmen PDF Dateien (auch von Top50 V4.0) erzeugen. In Unseren fall Karten- riesigen Bildern (A0, A1, A2, A3, A4, custom. usw.), die kann man per Mausklick (im Adobe Acrobat) in Tiff, Jpeg, BMP usw. umwandeln.


    Hoffentich jetzt besser


    Gruß,


    janis

  • Thorsten :


    Übrigens: sollte das mit dem DIN-A2-Drucker nicht klappen, kann man noch versuchen, Teilkarten zu erzeugen und diese anschließend in geeigneter Weise zusammenzusetzen. Ich habe das bei den DTK25-RP schon mit Panavue gemacht, ging aber nur bis zu einer bestimmten Größe, da das alte Panavue dann ausgestiegen ist. Die aktuelle Version soll auch mit größeren Formaten klarkommen.


    Oder Du versuchst es alternativ mal mit den MagicMaps (1:25.000). Für NRW konnte ich beim Export mittels NH-Top50Trans ein Gebiet in der Größe von 100x50 km exportieren (die resultierende TIFF-Datei war fast 900 MB groß). Die Methode hat Schnoeppi hier beschrieben:
    Automatisch MagicMaps Karten für OZI erzeugen mit NH-Top50Trans


    Viele Grüße,
    WOM


    PS: Ich habe gerade den Beitrag von Janis gesehen. Etwas über postscript-fähige Druckertreiber oder Export mittels PDF-Creator usw. ist auch auf der in meiner Anleitung zitierten Seite von "NOeGS" zu finden ("Variante 2" und "Variante 3"). Die Url lautet aktuell:
    http://home.wtal.de/noegs/top-export.htm
    Sieht recht interessant aus.

  • Janis :


    Zitat

    Original von janisj
    Upps, dann habe ich Rad wiedererfunden... ;)


    Ist doch prima, dadurch ist diese interessante Alternative jedenfalls mal wieder ins Bewusstsein gerückt :)


    Viele Grüße,
    WOM

  • huhu



    ähm....ich brauch mal eure hilfe
    ich wollt das mal mit dem export über fineprint versuchen (habe aber mit export generell noch keine erfahrungen ;D


    bis punkt drei habe ich ja alles verstanden und auch nachgearbeitet, aber ab punkt 4.?????
    da soll man im fineprint fenster als layout "direkt" auswählen.
    ist es normal das sich erst solch ein minifenster öffnet "mit druck abbrechen"? oder dauert es ne weile bis sich das fenster öffnet?
    habe erstmal abgebrochen weil ich nicht möchte das er anfängt zu "drucken"


    habe in top50 NRW die karte schon in das ASCII format gespeichert
    hier mal die koordinaten
    oben links: 7.59857 O 52.10776N
    unten rechts: 8.02627 O 51.87874N


    könnz ihr mir weiterhelfen?
    achso nochwas zur installation zu fineprint: soll der als standartdrucker eingerichtet werden oder ist das egal?

  • Hallo WOM, hallo LeGro, hallo alle anderen Interessierten am Thema !


    Ich versuche ebenfalls seit mehreren Tagen, einen Kartenausschnitt aus der TOP50 mittels FinePrint als Bitmap-Karte abzuspeichern. Bis zu einer gewissen Kartenausschnittsgröße gelingt mir das auch gut. Nur möchte ich möglichst große Ausschnitte konvertieren (z.B. 50x70km und mehr) und das gelingt mir nur unzureichend.


    Ich habe mir natürlich Deine Anleitung durchgelesen und Dein Beispiel mit dem 30x40km großen Gebiet einmal versucht nachzuvollziehen:


    Du exportierst in Deinem Beispiel ein ca. 30x40 km großes Gebiet und speicherst es bei 1200 DPI per FinePrint ab.


    Das ist mit meinem PC nicht möglich (1GB RAM, ausreichend HDD-Platz). FinePrint (V.5.51) welches den Kartenausschnitt der TOP50-Karte (Maßstab 1:50000) vom Geogrid-Viewer V2.2 bekommt und als BMP (32-Bit) abspeichern soll, meldet "An Error occured in the graphics-library (L_CreateBitmap failed)". Als virtuelle Blattgrösse hab ich A2 im Querformat gewählt, aber auch bei A4 kommt dieselbe Fehlermeldung. Wähle ich aber max. 500DPI, funktioniert alles bestens. (In 1200DPI und mehr kann ich nur abspeichern, wenn ich z.B. als Zielformat bmp, monochrom ohne Dithering wähle.) Ich verstehe nicht, warum diese Meldung kommt, wo mein PC doch eigentlich über ausreichend Recourcen verfügen sollte und es bei Dir auch funktioniert.


    Was ich in Deinem Text auch nicht recht nachvollziehen konnte, ist, daß Du geschrieben hast: "... entscheidend ist dann aber anschließend das Speichern als "BMP" oder "TIFF". Als Farbtiefe empfehlen sich "4-bit ..."


    Meine Version von FinePrint (V5.51) erlaubt nur analog der gewählten Bildschirm (Monitor)-Auflösung die entsprechende Farbtiefe der abzuspeichernden Bitmapdatei. Da meine Bildschirmdarstellung 32-Bit-Farben hat, bekomme ich somit lediglich die Option z.B. BMP mit 32-Bit abzuspeichern. Was soll denn sowas ? Wie kann die Farbtiefe der zu erstellenden Bitmapdatei von der Bildschirmtiefe abhängen ? Um idealerweise mit 4-Bit-Farben abspeichern zu können, müsste ich meine Darstellung somit auf 16 Farben einstellen (4-Bit). Kann es das denn sein ?!?! Wie wird das denn in Deiner FinePrint-Version gehandhabt ? Genau so wie hier beschrieben ? Wichtig wäre es auch für mich zu wissen, welchen Kartenmassstab bei Dir die TOP50-Karte hatte - auch 1:50000 wie bei mir ?!


    Danke für jegliche Hilfestellungen, das Problem zu lösen bzw. zu ermitteln, warum es bei mir nicht genau so funktioniert ...


    Grüße,
    Mike :-)

  • Hallo Mike,


    da ich urlaubsbedingt einschließlich der damit verbundenen Vor- und Nacharbeiten seit mehreren Wochen nicht mehr im Forum war, habe ich Dein Posting erst jetzt gesehen. Zu den geschilderten Problemen kann ich leider wenig sagen, da sie bei mir nicht aufgetreten sind und meine Fineprint-Versuche nun auch schon anderthalb Jahre her sind. Ich habe es genau so gemacht wie von mir damals beschrieben, und mehrere Bekannte (u.a. auch LeGro) haben es erfolgreich nachvollzogen.


    Inzwischen sind aber anscheinend wiederholt Schwierigkeiten aufgetreten, die vermutlich auf geänderte Konfigurationen zurückzuführen sind, sei es bei Fineprint oder beim verwendeten Betriebssystem. So wurde u.a. von Problemem mit einer gewissen DLL berichtet. Auch scheinen die Einstellmöglichkeiten in Fineprint sich im Laufe der "Versionspflege" geändert zu haben. Wie auch immer, ich habe bereits damals das Fazit gezogen: "Wenn man mit dem herkömmlichen Kartenexport mit Hilfe des "alten" Geogrid-Viewers 1.x auskommt, besteht kein Grund, von den dazu bewährten Export-Methoden umzusteigen." Und dies kann ich auch nach wie vor nur bestätigen und praktiziere es so. Nachdem ich nur mittels Fineprint die störrischen "DigTK25"-Karten (mit ihrem proprietären Viewer) exportieren konnte, habe ich im weiteren für die TOP50 den leichteren Weg des Exports über den alten Geogrid-Viewer (1.x) gewählt. Diesen alten Viewer kann man immer noch billig bei Ebay durch Kauf einer entsprechenden TOP50 erlangen, und dann lässt sich der Export z.B. außer der von Peterpu beschriebenen Methode auch relativ leicht mittels "NH-Top50Trans" bewerkstelligen. Jedenfalls wünsche Dir so oder so viel Erfolg dabei :)


    Viele Grüße,
    WOM

  • Beim Versuch, TOP25-Karten über Fineprint VErs. 5.75 in eine JPG-Datei umzuwandeln zeigt die Vorschau von Fineprint noch alle Farben, die erstellte JPG-Datei ist aber nur SW. Hat jemand eine Idee, woran das liegen könnte?
    Einstellmöglichkeiten zur Farbtiefe hab ich keine gefunden!