Verbesserungsvorschläge / Anregungen für den POI-Warner

  • Hallo zusammen,


    ich beschäftige mich erst seit ca. 2 wochen mit dem POI-Warner, dabei sind mir ein paar Sachen aufgefallen die "unschön" sind.
    Und da dachte ich mir, man könnte ja hier im Forum eine "Wunschliste" für Verbesserungen posten - quasi als Anregung für Tobias und die Programmierer bei navigating.de.
    Also ich fang einfach mal an... - Der Einfachheit halber habe ich versucht die Vorschläge in Kategorien einzuteilen.


    A) Synchronisation:

    • Liste der POI-Kategorien wird offline zerschossen
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Wenn man über "POI-Sync" - "POI-Auswahl" geht und keine Internetverbindung hat, dann wird die Liste der Kateorien abgeschnitten.
      Antwort von: Tobias | Am: 10.09.2004 | "...Das Problem ist schon bekannt und wird zukünfig behoben..." (http://www.pocketnavigation.de/board/thread.php?postid=311142&sid=#post311142)


    B) Installation:

    • Verzeichnisname zu lang
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Bitte den Verzeichnisnamen etwas abkürzen, das Display meines Kleinen ist nur ca. 5,5 cm breit :D ...
      Hätte da ein einfaches "POI-Warner" nicht genügt, wir wissen doch wer dieses geniale Teil geschrieben hat ? :D
      So könnte man in den diversen Explorern den Verzeichnisnamen besser lesen ohne die Spaltenbreite manipulieren zu müssen.
      Antwort von: | Am: | "..."


    C) Einstellungen Soundausgabe POI:

    • Button für Soundausgabe
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Es wäre schön, wenn es im Fenster bei den Einstellungen der eigenen akkustischen Warnungen jeweils einen Button zum abspielen des aktuell eingestellten Sounds gäbe. Die Anzeige des Verzeichnispfades ist (jedenfalls bei mir) so "sinnlos wie ein Kropf" da aufgrund der Pfadlänge nur der Anfang sichtbar ist...
      Ich z.B. sehe in der Anzeige im Feld nur "\SD-Karte\navigating." und somit habe ich keine Ahnung welches Soundfile gerade diesem POI zugeordnet ist.. X( (siehe auch nächster Punkt)
      Antwort von: | Am: | "..."
    • Anzeige Pfadname zu lang
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Da ich gerne Dateien in Ordner und Unterordner strukturiere, habe ich nun Pfadnamen wie z.B. "\SD-Karte\navigating.de POI-Warner MN 4 Edition\Sound\Blitzer\fest_100_mo.wav"... (Wobei ich für den Verzeichnisnamen des POI-Warners echt nichts kann ... :D )
      Eventuell hier nur das eigentliche File (ohne Pfad) anzeigen - also im Beispiel nur den Namen "fest_100_mo.wav". Das sollte doch zur Information (und auch zur Kontrolle ob man das richtige File erwischt hat) genügen, oder?
      Antwort von: | Am: | "..."
    • Basisverzeichnis für Sounds
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Vielleicht ist es auch machbar, ein bestimmtes Basis-Verzeichnis für die Suche nach den Soundfiles einzustellen? Ich gehe wieder mal von mir aus (wie immer eigentlich) : ich habe die POI-Sounds natürlich strukturiert unterhalb des POI-Warners abgelegt (weil es da Sinn macht) - und beim Suchen werden dann alle auf dem PPC vorhandenen Sound-Files (*.wav) angezeigt. Ich fände es schöner, wenn nur unterhalb eines bestimmten Pfades (z.B. "\SD-Karte\navigating.de POI-Warner MN 4 Edition\) gesucht und dann diese Dateien angezeigt werden, das wäre übersichtlicher. Der Pfad sollte natürlich von jedem User selbst frei bestimmt werden können.
      Antwort von: | Am: | "..."
    • Kategorien-Namen unleserlich
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Die Blitzer-Kateorienanzeige oben sollte etwas verbreitert oder eine etwas kleinere Schriftart verwendet werden.
      Alternativ könnte man die Kategorien umbenennen, da der letzte Teil mit der Geschwindigkeit abgeschnitten wird und dann muss man raten... Handelt es sich nun um einen "D°Blitzer°festinstalliert°100" oder um den "D°Blitzer°festinstalliert°120" oder gar den "D°Blitzer°festinstalliert°130" ...
      Vorschlag: evtl. das Wort "festinstalliert" durch "fest" ersetzen - damit dürfte jeder wissen was gemeint ist und das Problem wäre temporär (zumindest bei den Blitzern) gelöst. Alternativ vielleicht die Geschwindigkeitsangabe nach vorne stellen - bspw. so: "D°Blitzer°100°festinstalliert" bzw. "D°Blitzer°100°fest".
      Antwort von: | Am: | "..."
    • Ablauf der Zuordnung eigener akkustischen Warnungen zu Kategorien
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Sobald man einen eigenen Sound auswählt, sollte der Radio-Button von "Standard-Warnung (Ansage (c) Navigon)" automatisch nach unten zum Button neben dem Feld mit dem Pfad wechseln.
      Aktuell ist es so, daß man zwar schön fleissig (so wie ich) für die verschiedenen Kategorien Ansagen auswählen kann, der Radio-Button aber immer noch auf "Standard" steht. Speichert man dann über "OK" ab, so werden die Pfade verworfen und man wundert (und ärgert) sich ein wenig ...
      Vorschlag: Entweder automatisch den Button unten bei Auswahl einer Datei aktivieren, oder noch besser: Die Pfade und dazu noch den gewählten "Zustand" (Standard oder eigener Sound) für jede Kategorie abspeichern.
      So bräuchte man nicht jedesmal die (jedenfalls jetzt noch aufwändige) Prozedur mit der Zuordnung durchführen und könnte einfach "switchen" ...
      In diesem Falle wäre aber ein kleiner "Löschbutton" für den Pfad in der Maske sehr nützlich, um die gewählte Datei schnell wieder zu löschen und damit gleichzeitg auf "Standard" umzuschalten (Momentan muß man ja auf Standard schalten und dann wird nach dem OK der Pfad gelöscht - mit meinem Vorschlag könnte man je nach Lust und Laune zwischen dem Standard und einer eigenen Sounddatei wählen, ohne jedesmal sich durch die Dateiauswahl hangeln zu müssen.)
      Vorschlag für ein "Bonbon": Evtl. pro Kategorie mehrere eigene Sound auswählen lassen, die man dann "switchen" kann (also z.B.
      * Radiobutton "Standard-Warnung"
      * Radiobutton "Sound 1" - daneben der Pfad bzw. der Dateiname
      * Radiobutton "Sound 2" - daneben der Dateiname u.s.w.
      Antwort von: | Am: | "..."


    D) POI-Manager:

    • Bearbeitung von eigenen POI's am PPC
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Ich wollte heute meinen ersten eigenen mobilen Blitzer anfügen :D. Dabei ist mir aufgefallen, dass es relativ umständlich ist "seinen" Record zu finden und zu bearbeiten... Man landet immer beim Start des POI-Managers in der Kategorie "recorded", was ja im Prinzip nicht schlecht ist. Nun kann man "seinen" neuen POI anhand des Datums und der Uhrzeit identifizieren und danach in die entsprechende Kategorie zur weiteren Bearbeitung (sinnvolle Beschreibung erfassen) wechseln. Das geht aber nur, wenn es nur wenige neue POI's sind, hat man während der Fahrt (oder seit dem letzten Sync) mehrere POI's aufgenommen wirds schwierig!
      Und dann muß man erst in die jeweilige Kategorie wechseln, dort erneut "seinen" POI suchen und kann dann endlich den POI bearbeiten.
      Vorschlag: Das Aufnehmen des POI geht wie bisher über eine Hardware-Taste und danach Auswahl der Kategorie. Aber anstatt den POI direkt noch in die gewählte Kategorie zu kopieren, bleibt der POI erst mal unter "recorded". Als POI-Bezeichnung wird einfach die beim aufnehmen gewählte Kategorie plus dem Datum und der Uhrzeit (und vielleicht noch den GPS-Koordinaten) genommen.
      Beispielsweise dann so: "D°Blitzer°mobil°50 (09.09.04 07:19:38 - 11.0155710, 49.4876400)"
      Nun kann man direkt in der Kategorie "recorded" die Beschreibung ändern und anschliessend über den Button "Kopiere nach" in die richtige POI-Kategorie verschieben. Schön wäre es noch, wenn in der "Verschiebe-Auswahl" gleich die dementsprechende Kategorie voreingestellt wird - den Kategorienamen kann der POI-Warner ja aufgrund der POI-Bezeichnung leicht erkennen. Ich meine also eine Funktion, die bei einer Einzelselektion eines POI den anfang des Namens ausliest und unten gleich mal die Kategorie voreinstellt (Im Prinzip eine Reaktion auf das Ereignis "Change" im Auswahllistenfeld) . Natürlich muß man trotzdem die Kategorie noch ändern können, da man sich in der Hektik des Autofahrens schon mal vertippen kann (oder hält einer von Euch an, während er schnell einen POI aufnimmt *grins* ?).
      Antwort von: | Am: | "..."
    • Anzeige der Kategorien ebenfalls zu klein
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Auch hier ist das Anzeigefeld (wie oben schon unter C4 beschrieben) zu kurz und längere Kategorien werden abgeschnitten.
      Vorschlag:: siehe oben
      Antwort von: | Am: | "..."
    • Löschen von aufgenommen POI's
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Im POI-Manager sollte ein Möglichkeit bestehen, selbst aufgenommene POI's - die noch nicht übertragen sind - direkt zu löschen. Das dürfte kein Problem sein wenn die POI's nicht direkt in die entsprechende Kategorie kopiert werden, sondern erst mal unter "recorded" stehen bleiben. Ich habe zum Beispiel bei mir unter "recorded" einen POI stehen, den ich nicht mehr genau zuordnen kann. Klar kann ich nun diesen POI als Ziel auswählen, den MN|4 starten (was etwas dauert) und sehe dann dass ich hier einen POI doppelt aufgenommen habe (Muss beim herumspielen passiert sein). Zweimal will ich ja keinen POI bearbeiten und übertragen, also würde ich gerne den überflüssigen POI aus "recorded" entfernen.
      Antwort von: | Am: | "..."


    E) Sicherung der persönlichen Einstellungen:

    • Sicherung der Einstellungen
      Von: jsacer | Am: 11.09.2004 | Status: Offen
      Für die Pocket-PC- / Navigations- / POI-Warner-DAU's (wie mich) wäre es sicher recht nett, wenn man seine mühevoll eingetragenen Voreinstellungen (z.B. eigene Sounds für POI's u.s.w.) per Menüpunkt in eine Datei auf einen frei wählbaren Pfad sichern könnte (beispielsweise in den gesicherten Bereich, bei den IPAQ's also den Filestore).
      So könnte man im "Worst-Case" - der ja auftreten soll :D - eine Neuinstallation des POI-Warners machen und danach einfach die Settings (idealerweise wieder per Menü) zurück kopieren.
      Antwort von: | Am: | "..."


    Was meint Ihr zu den Vorschlägen bzw. generell zu der Idee? Es gab/gibt ja eine ähnliche Liste mit Verbesserungsvorschlägen für den MN|4 die mir gut gefällt und auch sehr gut angenommen wurde. Dort liest City-Hunter als (inoffizieller) Vertreter von Navigon mit und einige der gemeldeten Fehler bzw. Vorschläge sollen ja nun mit dem SR1 (wann kommt es endlich ???) behoben werden. Ich könnte mir vorstellen, das auch navigating.de über User-Input froh ist ...
    Ich möchte auch ausdrücklich betonen, dass das hier kein "Mecker-Thread" werden soll, sondern Verbesserungsvorschläge und Anregungen für navigating.de gesammelt werden sollen, wir können davon nur profitieren.


    Wenn Ihr eigene Vorschläge / Fehler habt, dann bitte einfach hier posten und ich nehme die Anregungen in diesen ersten Beitrag mit auf. So stehen alle Informationen immer oben. Ich werde bei jedem Vorschlag eine "Statuszeile" - ähnlich wie ich es bei meinen Vorschlägen schon gemacht habe - anfügen.
    Idealerweise habt Ihr auch gleich zum Fehler einen Verbesserungsvorschlag wie es aussehen sollte parat :D ..
    Bitte aber immer nur in Bezug auf die aktuelle Version vom POI-Warner melden, aber das dürfte ja klar sein, oder?


    Ich würde mich freuen, wenn Ihr euch rege beteiligt !!!
    Natürlich nur, wenn es seitens von navigating.de und pocketnavigation.de auch gewünscht und angenommen wird, eine Liste mit Anregungen "für die Tonne" macht ja keinen Sinn, oder?


    Tobias : Was hältst Du von diesem Threat?

  • jsacer ,


    prinzipiell finde ich soch eine Wunchliste mit offiziellem Kommentar zum Entwicklungsstand zu jedem einzelnen Punkt, sehr gut.


    Schon deshalb, weil gleiche Verbesserungevorschläge bzw. Anregungen zum POI-Warner oft doppelt und dreifach ... gepostet werden.


    Es sollte dabei bedacht werden, dass die Funktionen des POI-Warners bei den verschiedenen Navi-Versionen unterschiedlich sein können.


    Beim POI-Warner für MN2 z.B.


    ist/war das in Punkt D 3 angesprochene


    Löschen von aufgenommen POI's
    im POI-Manager (noch) möglich.

  • Hi jsacer,


    zunächst Danke für deine Mühe und die ausführliche Zusammenfassung. Dieser wirklich sehr guten Zusammenfassung stimme ich dir auch größtenteils zu!


    Ein paar wenige Dinge sind aber nicht machbar. Dazu gehören im wesentlichen aber nur Vorschläge zum POI-Manager. Die Bearbeitung im POI-Manager hat sich nach unserer Erfahrung als unzureichend herausgestellt. Wir möchten lieber in die Richtung gehen, dass die Bearbeitung der POIs nicht mehr am PDA stattfindet, sondern hauptsächlich am PC über dafür vorgesehene Web-Interfaces. Dies verhindert massenhafte Veränderungen am Datenbestand am effektivsten, es ist dann nicht mehr möglich alle POIs zu löschen, oder alle Beschreibungstexte zu leeren und zu synchronisieren (ihr glaubt ja gar nicht wie oft sowas "beim Probieren" immer vorkommt und dann wieder rückgängig gemacht werden muss).


    Die Aufnahme der POIs hingegen wird natürlich immer auf dem PDA bleiben, es dreht sich nur um die Bearbeitung und die Synchronisation der Bearbeitung. Daher ist der Punkt D1 und D3 leider nicht in der Liste der geplanten Verbesserungen. Vorschlag D1 war übrigens die aller-erste realisierte Form der Aufnahme von POIs - dann wurde aufgrund wirklich beinahe einstimmiger User-Nachfragen die POI-Aufnahme relativ aufwendig insofern verbessert, dass während der Fahrt die POIs schon den Kategorien zugeordnet werden konnten ;).. Aber wenn ich beide Varianten vergleiche, dann finde ich persönlich die jetzige Variante praktikabler.


    D2 und die anderen mit dem zu langem Overlay-Namen zusammenhängenden Anzeigeprobleme werden natürlich verbessert. Hier werden wir den POI-Warner insofern verbessern, dass eine Änderung des Overlay-Namens nicht zu einem manuellen Zurücksetzen der Konfiguration führt, dann können die zu lang geratenen Overlay-Namen serverseitig entsprechend gekürzt werden.


    Ich werde versuchen den aktuellen Stand der noch offenen Punkte immer zu aktualisieren sobald durch ein Update einer der Punkte geschlossen wird. Sollte ich es aber mal vergessen die Liste zu aktualisieren, dann bitte denkt daran dass die Liste nicht in Vergessenheit gerät! Das ist wirklich eine gute Liste, die wir hier auch pflegen sollten.


    Lasst uns am Besten diese Liste erstmal größtenteils abarbeiten, damit es nicht zu unübersichtlich wird (ich meine damit, nicht dass jetzt ein 10-Seiten Thread mit 180 anderen Verbesserungsvorschlägen entsteht) - das führt am Ende sonst nur zur Verwässerung der wirklich guten Grundlage von jsacer. Danach können dann immer noch weitere Verbesserungen (optimalerweise zunächst in einem anderen Thread) diskutiert und eingebracht werden.


    Viele Grüße,
    Markus

  • Nachdem ich in der letzten Woche ca. 2500km mit MN4 und POIW unterwegs war, festigte sich mein Eindruck, dass man aufgrund der Vielzahl von inzwischen aufgezeichneten Blitzer-POIs doch eher genervt als unterstützt wird.


    Besonders nervig dabei ist, dass viele Fehlwarnungen erfolgen, weil der POI eigentlich nur für die Gegenrichtung oder eine quer-verlaufende Straße (Ampelkreuzung, Querstraße zur Autobahn etc.) gemeint ist.


    Ich halte es für sinnvoll, in Zukunft die Möglichkeit einer Richtungsangabe einzubauen. Man sollte dann zusätzlich zu den Koordinaten und der Beschreibung auch angeben können, in welcher Richtung der POI (sprich der Blitzer) aktiv ist.


    Nur wenn man sich dann in einem gewissen Winkelbereich zum Richtungsvektor bewegt, sollte tatsächlich ein Hinweis erfolgen. Dies würde die Anzahl der unnötigen Hinweise erheblich reduzieren.

    Mein MN|5.1 speedprofile: |90|55|37|28|27|23|18|15|125|94|78|70|66|59|40|30
    Meine preference: |1.05|1.0|1.0|0.9|0.8|0.7|0.6|0.4|0.85|1.0|1.1|0.95|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0

  • tpmjg : das wird wohl nie funktionieren.


    Beispiel vom Freitag: ich fahre auf einer Autobahn, und eine Abfahrt wurde bereits mit "Tempo 30" gekennzeichnet. Prompt ertönte auch schon der POI-Warner.


    Diese Geschwindigkeitsbegrenzung lag aber nicht auf meiner Route, lag aber sehr wohl in meiner Fahrtrichtung!


    Ebenso wird es auch auf Parallelstraßen immer wieder Blitzer geben, die sowohl in Deiner Richtung als auch in Deinem Blickwinkel vorhanden sind.

  • Zum Thema richtungssensitive Blitzer-POIs erinnere ich an diesen Beitrag.
    Allerdings hatte Markus auf die schwierige Realisierung hingewiesen.


    Gruß Peter

    Dell Axim X5 (Adv.) / Lexar SD 256 / Toshiba SD 512
    Holux GM-210 / Fortuna XTrack
    TomTomNav 3.03 / POI-Warner 2.45 / OziExplorer
    TomTom GO 720 / Western_Europe

  • Hi


    einen Vorschlag finde ich recht gut.


    Zitat

    Vorschlag: Das Aufnehmen des POI geht wie bisher über eine Hardware-Taste und danach Auswahl der Kategorie. Aber anstatt den POI direkt noch in die gewählte Kategorie zu kopieren, bleibt der POI erst mal unter "recorded". Als POI-Bezeichnung wird einfach die beim aufnehmen gewählte Kategorie plus dem Datum und der Uhrzeit (und vielleicht noch den GPS-Koordinaten) genommen.


    Das würde schon mal verhindern, das aufgenommene POI's ohne eine Beschreibung gesynct werden.

    By Oeffi



    PDA:
    XDA 2 - CarKit 2 - 2 GB SD
    Navigon Navigator 5 / Modulare BT-TMC Maus - POI Warner
    PC:
    Amilo A - 15,4 WScreen - AMD 3200 - 512 MB - HDD 60 GB - DVD/Rec - WLan - SD Reader

  • nickolo


    Mir ist klar, dass zum einen der gesamte Datenbestand ergänzt werden müsste (und damit wohl auch ein neues Feld hinzukommt) und zum anderen es deutlich aufwendiger ist, zwei Sichtwinkel (POI und Fahrzeug) zu prüfen als lediglich einen Sichtwinkel.
    Allerdings hält sich das dennoch in Grenzen, denn der zweite Check (sieht der POI auch die aktuelle Position) wäre nur auszuführen, wenn
    1. der POI selbst "in Sicht" ist und
    2. der POI einen Richtungswinkel definiert hat.
    Ansonsten ist die Funktion m. E. bereits komplett implementiert, denn derzeit macht der POI-Warner nichts anderes (aus beiden Position, Fahrtrichtung, definiertem Sichtwinkel und Geschwindigkeit prüfen, ob der POI in Reichweite ist). Diese Daten lägen dann auch im umgekehrten Fall vor (beide Positionen sind bekannt, ein Sichtwinkel wäre separat festzulegen, die Richtung ist im POI definiert und die Geschwindigkeit ist die Fahrzeuggeschwindigkeit).


    So schwer sollte es also nicht sein, kostet nur mehr Rechenpower und sollte daher optional zuschaltbar sein. Aber es bleiben Einzelfälle, die nur bei Bedarf berechnet werden und auf die generelle Performance nicht durchschlagen sollten.


    Gruss,


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    du siehst das, denke ich, völlig richtig. Allerdings machte Markus in dem Thread - neben dem Erfassungsaufwand - auf die problematische Richtungs-Codierung aufmerksam: TomTom bietet hierzu kein separates Datenbankfeld an, was zu einer eindeutigen Richtungscodierung ja sehr geeignet wäre.
    Bleibt die von Markus sogenannte "Pseudo-Codierung". Genau der entsprechen die von mir beispielhaft vorgeschlagenen geschweiften Klammern { }.


    Aber es bleiben die Fragen:
    - Wer codiert die ca. 8.000 Blitzer allein in Deutschland?
    - Wie fehleranfällig (aufgrund von Unkenntnis der User) ist die Pseudo-Codierung?
    Vielleicht bietet hier die avisierte POI-Bearbeitung am PC hinsichtlich beider Fragen eine Realisierungschance.


    Gruß Peter

    Dell Axim X5 (Adv.) / Lexar SD 256 / Toshiba SD 512
    Holux GM-210 / Fortuna XTrack
    TomTomNav 3.03 / POI-Warner 2.45 / OziExplorer
    TomTom GO 720 / Western_Europe

  • nickolo
    Danke für den Hinweis auf den Thread vom Januar. Den hatte ich trotz Suche nicht gefunden.


    Mir ist klar, dass nicht von heute auf morgen tausende von Blitzer-POIs umkodiert werden können. Es ist aber bei der Vielzahl der inzwischen registrierten User nur eine Frage der Zeit, bis zumindest ein erheblicher Teil umgestellt sein wird. Vor den noch nicht umgestellten wird dann eben weiterhin aus Kompatibilitätsgründen in allen Annährungsrichtungen gewarnt.


    HSVMichi
    Eine 100%-Lösung wird es nicht geben, aber wie auch akxak schon anmerkte, wird bereits eine deutliche Reduzierung erreichbar sein.


    Im Januar, als die Diskussion schon mal lief, war die Situation vielleicht auch noch nicht so prekär. Inzwischen sind aber schon dermaßen viele Blitzer-POIs (insbesondere mobile) hinzugekommen, dass es einfach einer Entlastung von den vielen "Fehlalarmen" bedarf. Gerade heute hieß es in den Hamburger Regional-Nachrichten, dass die Stadt in den nächsten Monaten weitere 100 Beamte für Geschwindgkeitskontrollen einsetzen wird. Ich kann mir also schon lebhaft vorstellen, dass in einigen Monaten kaum noch normale Routing-Ansagen durch die Vielzahl von POI-Warnmeldungen durchkommen.


    Schade nur für TTN-User, die auch weiterhin ohne Richtungscodierung auskommen müssten, aber vielleicht hat TomTom ja auch schon ähnliche Pläne in der Schublade für TTN4.

    Mein MN|5.1 speedprofile: |90|55|37|28|27|23|18|15|125|94|78|70|66|59|40|30
    Meine preference: |1.05|1.0|1.0|0.9|0.8|0.7|0.6|0.4|0.85|1.0|1.1|0.95|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0|1.0