Garmin Navi zusätzliche Länder laden.

  • Hallo Forum,


    lang, lang ist es her, seitdem ich das Navi eingerichtet habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aus Platzgründen nur Anrainer Länder installiert, jetzt brauche ich aber noch zusätzlich europäische Länder, z.B. Polen, aber wie mache ich das?

    Mein Navi ist Garmin DRIVESMART 61 EUROPE LMT-D, also Länder die in meinem gekauften Paket drin sind. Bitte hilft mir ein bisschen, vielen Dank im Voraus.

  • Hast Du schon Garmin Express auf einem Rechner installiert und das Navi Mal drangehängt, Updates und neue Karten installiert?


    Tutur

    ... bastelst Du noch, oder fährst Du schon :?:

  • Hallo Pequod1

    zu

    Zitat

    lang, lang ist es her, seitdem ich das Navi eingerichtet habe. Zu diesem Zeitpunkt hatte ich aus Platzgründen nur Anrainer Länder installiert, jetzt brauche ich aber noch zusätzlich europäische Länder, z.B. Polen, aber wie mache ich das?

    Mein Navi ist Garmin DRIVESMART 61 EUROPE LMT-D, also Länder die in meinem gekauften Paket drin sind. Bitte hilft mir ein bisschen, vielen Dank im Voraus.

    Wie hast Du es geschafft auf einem DriveSmart 61 Europa, welches nun werksseitig vorinstalliert mit Europa um 40 Länder, genaue Zahl habe ich nicht parat, geliefert wird, nur die Anrainerländer um D zu installieren? Wobei Polen ist zu D auch Anrainer.

    Das ginge, ich habe es noch nie probiert, doch nur mit Eingriff über einen Dateimanager ins MAP-Verzeichnis.

    Und dann noch: Wieso Platzgründe?

    Das Gerät hat doch Platz für ganz Europa.

    Andere Länder, z. B. USA sollten bzw. müssen ggf. sowieso auf eine SD.

    Ich habe noch ein älteres Nüvi, da war bei Auslieferung EU und USA, beides mit LMT drauf. Nachdem nun die Karten deutlich größer wurden, funktioniert die Installation stabil nur noch mit zugefügter SD.


    Aber, wie Tutur schrieb?

    Das Navi an Garmin Express über USB verbinden.

    Auf die Erkennung achten, kann auch mal etwas dauern, und Gerät ggf. registrieren.

    Sofern Du nicht die intern gespeicherte Device- Identifizierungsdatei gekillt hast kannst Du im Garmin Express „Karte neu installieren“ wählen und Du solltest wieder wieder ganz Europa bekommen.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    3 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo tutur,


    ja, habe Garmin Express installiert und auch schon mehrere Updates geladen, aber ich wusste nie was ich geladen habe bzw. welche Länder ich in Benutzung habe.


    Hallo PSR,


    ja, wie habe ich es geschafft nur 3 Länder in der Anfangszeit zu laden, Garmin hatte mir seiner Zeit geholfen, wie, ich weiß es nicht mehr. Aber was ich weiß, auf Dein Anraten habe ich das bewusste Navi gekauft und bin auch bis jetzt damit gut gefahren.

    Am Sonntag hatte ich mir die Zeit genommen, und ein Update geladen. Danach schaute ich was ich geladen habe, es hat über einen Stunde gedauert, vorher immer nur ca. 10 min. Also gehe ich ich jetzt davon aus, dass ich Gesamt Europa auf meinem Navi habe.

    Im Übrigen, welche groß Garmin Navis haben DAB+?


    Grüße

    pequod1

  • nun


    Zitat

    Im Übrigen, welche groß Garmin Navis haben DAB+?


    Grüße

    pequod1

    bei den älteren LMT- D Geräten bis zur Serie 65 steht auf der Rückseite in der Andockfläche der Gerätetyp und mit dem „-D“ sind die DAB+ Geräte betitelt. Auch der Karton muss Hinweise auf DAB+ zeigen.

    Die ganz aktuelle Serie 66, 67 hat auf der Homepage überhaupt keine Titelbezeichnung mehr entsprechend der Ausstattung. Man muss über den Button wählen und bekommt einen anderen Preis als „Unterscheidungsmerkmal“

    Damit DAB+ funktioniert muss bei den Geräten bis ..65 das mitgelieferte 12V Kabel T20 verwendet werden, da dieses als Antenne funktioniert.

    Der Empfang ist nicht immer perfekt und gegeben, schon die Lage des Kabels bis zum Gerät hat Auswirkung.

    Als ich vor 3 Jahren am Gardasee auf Google jede Menge Meldungen hatte und über DAB+ nichts, habe ich mal die Verkehrsinfo via Bluetooth über die Drive App vom Smartphone gezogen. Sofort war alles da.

    DAB+ Verkehrsinfos sollen zwar europaweit funktionieren, werden aber halt über das Sendernetz der Radiostationen gesendet und da gibt es Verträge zu denen ich aber im Detail nichts schreiben kann.

    Fakt für mich, die App-Verkehrsinfos funktionieren deutlich schneller und mit mehr Informationen. Das „befürchtete“ Datenvolumen hierzu ist deutlich geringer als erwartet.

    Da heute die meisten Handynetze doch 4 GB als Minimum anbieten, meist sogar mehr für weniger als 10,-€ ist das kein Problem, so wie es noch mit den 500 KB oder 1 GB Verträgen war. Ich betreibe mein Gerät zu Verkehrsinfo nur noch über die App.


    TomTom hatte nie DAB Geräte, nur mit SIM. Aktuell lt Homepage aber nur noch Geräte mit Vk-info via BT App. Man setzt schlicht den Besitz eines Smartphones voraus.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo PSR,


    vielen Dank für die Info, war im Moment nur eine vorsorgliche Frage, falls das Navi einmal ausfällt; im Moment funktioniert es perfekt.

    Aber eine ganz andere Frage, ich hoffe, dass ich Dich damit nicht überfalle. Ich möchte im Auto mein Navi, mein Handy Galaxy A52s (über Android Auto und Bluetooth) benutzen. Da ich in meinem Auto nur einen Zigarettenanzünder Anschluss habe, dachte ich mir, dass ich ETWAS in dieser Richtung benutze und zwar: Eine Verdoppelung des Anschlusses ( https://www.amazon.de/Ladeger%…+sonru%2Caps%2C112&sr=8-3) und eines USB C auf A Kabel (https://www.amazon.de/gp/produ…essage=GENERIC_ERROR&th=1) Damit könnte ich doch 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen? Navi an einen Anschluss und Handy an USB A. Doppelanschluss hat 150 W und ca. 7,8 A und die Kabel eignen sich auch zum Laden und gleichzeitig für den Datenverkehr. Somit könnte ich doch mit der App Android Auto und Bluetooth einmal telefonieren und gleichzeitig das Navi mit der Steckerkombination (T20 somit DAB+) benutzen oder...?

    Ich hoffe, dass das nicht zu viel ist? Vielen Dank im Voraus.


    Grüße

    pequod1

  • Hallo tutur,


    zu

    Zitat

    Ich besitze kein Drive, aber beim Nüvi konnte man ebenfalls nachsehen welches Kartenpaket im Gerätespeicher und/oder auf der SD Speicherkarte liegt. Das geht beim Drive sicher auch:


    https://support.garmin.com/de-DE/?faq=Cg1JulQRpE9qrB3kzt93l8

    Danke, noch nie gesehen, allerdings auch noch nie in der Form nach nun schon 6 Jahren Garmin gebraucht.

    Habe es gespeichert.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

  • Hallo Pequod1

    vorab hast Du auch einen Vornamen, den Du nennen möchtest?


    zu

    Zitat

    dachte ich mir, dass ich ETWAS in dieser Richtung benutze und zwar: Eine Verdoppelung des Anschlusses ( https://www.amazon.de/Ladeger%…+sonru%2Caps%2C112&sr=8-3) und eines USB C auf A Kabel (https://www.amazon.de/gp/produ…essage=GENERIC_ERROR&th=1) Damit könnte ich doch 2 Fliegen mit einer Klappe schlagen? Navi an einen Anschluss und Handy an USB A. Doppelanschluss hat 150 W und ca. 7,8 A und die Kabel eignen sich auch zum Laden und gleichzeitig für den Datenverkehr. Somit könnte ich doch mit der App Android Auto und Bluetooth einmal telefonieren und gleichzeitig das Navi mit der Steckerkombination (T20 somit DAB+) benutzen oder...?

    Klar in der Dockingstation kannst Du den T20 Stecker einsetzen und über die USB Anschlüsse Strom zu Handy.


    Aber Frage zurück: Ist Dein Auto so alt, dass es noch keinen eigenen USB Anschluß zum Radio hat?


    Ansonsten, der vorhandene Anschluß könnte natürlich auch „unglücklich“ liegen, z. B. im Handschuhfach, erinnere mich, die ersten Fords mit USB (S-Max) hatten den Anschluss dort.

    Oder Du brauchst auch schon mal einen 2. Anschluss damit ein 2. Handy gleichzeitig geladen werden kann von Mitfahrern, Mitfahrerin.


    Daher nutze ich im Ford zusätzlich diesen Ladestecker, ist nicht so riesig, er muss aber passen. Im Cabrio im Bild funktioniert es nicht, zumindest kann ich den dort nicht permanent gesteckt lassen, weil der Deckel des Aschers immer auf wäre.

    https://www.garmin.com/de-DE/p/pn/010-10723-17


    Das Ding gibt (gab) es auch von Hama, kannst ja mal bei Am… weiter suchen, falls es dies auch täte.

    Das Teil von Dir ist riesig, schließlich sind da 2 12 V Runddosen und USB Docks dran.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    4 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo Peter,


    Natürlich habe ich einen Vornamen und zwar Udo, war es bis jetzt immer gewöhnt, mich mit dem Nick Namen zu nennen.


    Frage Auto: 41/2Jahre 1 USB 0,5A 1 AUX und je 1 Zigarettenanzünder in der Konsole und 1 Kofferraum (Fach unterhalb der Klimaanlage mit kabellosen Laden)


    Gut ich käme auch mit einer Zigarettenanzünder Steckdose aus, Habe aber dann nur die schmalbrüstige (0,5A) USB Stecker Einrichtung, die aber zum Laden nicht ausreicht. Evtl. könnte ich eine Strippe von hinten aus dem Kofferraum ziehen?


    Viele Grüße

    Udo

  • Hallo Udo,


    Zitat

    Natürlich habe ich einen Vornamen und zwar Udo, war es bis jetzt immer gewöhnt, mich mit dem Nick Namen zu nennen.

    Nur, Dein Nickname ist fast so kryptisch wie ein Passwort und man muss immer drei mal nachschauen „wie hat er das geschrieben“, weil so ein Wort nicht in unserem erlernten sprachlichen Wortschatz passt. Beispiel auch die vielen slawischen Namen mit den wechselnden Kcr, Tz Zt Zty. Die zu schreiben geht am Besten immer mit Paste und Copy.


    Da ist der normale Vorname nun mal zur Anrede a) leichter und b) m. E. auch freundlicher.

    Unverfänglich sind Vornamen zumindest die gängigen immer. Auch hier, der kann ja auch ein Pseudonym sein.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Hallo Peter,


    P/pequod ist der Schiffsname des Walfangschiffes aus dem Roman "Moby Dick". Natürlich ist der Vorname freundlicher und persönlicher.

    Hast Du auch die Mitteilung von Garmin über HERE und ARD bekommen?


    Viele Grüße

    Udo

  • Hallo Udo, ja habe ich.

    Was mich an der Sache etwas verwundert, nun zum Einen, HERE, hervorgegangen aus Navteq, ist klar ein reiner Rohdaten(sammel)dienst für die digitalen Kartenwerke.

    Das die sich von dem Sammeln der laufend sich ändernden Verkehrsdaten und Übermitteln an die Radiosender, nicht anderes ist DAB+ verabschieden ist nachvollziehbar.


    Das nun Garmin schreibt die ARD übernimmt dies, dann ist die ARD auch nur die Dachorganisation der vielen Fernseh- und Rundfunksender in Deutschland, hier dann für die Rundfunksender. Wenn es dann so funktioniert in D, ist es ja OK.


    Wobei ich schrieb gestern im Nachbarforum folgendes:


    Fakt der Informationsaustausch und die Aktualisierungen sind mit der App deutlich besser.

    Ob man es braucht, nun muss man selber entscheiden.

    Hinzu auf einer Webseite ist die Verbreitung von DAB+ Verkehrsdienste in Europa gezeigt zusammen mit dem alten TMC und der App. Die App funktioniert überall, wie ich es selber feststellen konnte. DAB+ wohl nicht, wie ich glaube es gelesen zu haben.


    Übrigens TomTom hatte nie DAB+ Geräte, früher UKW TMC, oder eigene SIM, also übers Mobilfunknetz. Mit den aktuellen Geräten sind die Dienste nur noch via Smartphone- App zu bekommen.

    psr (Peter)


    Seit 2014 auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Montana 700, ein GpX66 und eine Fenix 6 für den Sport. Ein Camper 780 als Standby im Leasingauto oder Urlaubs-Leihwagen im Gepäck und ein DriveSmart 76 fürs Cabrio und Tourenplanung am Laptop. (die vorhandenen Festeinbauten sind ja fürs „ich will direkt nach xY“ OK, Touren Vorplanen- und speichern kennen sie nicht)