Kein Routen-Import mehr in Version 20

  • Hallo,


    bisher habe ich von gpx nach itf konvertierte Routen in das Verzeichnis:

    Android/data/com.sygic.aura/files/Res/itinerary

    kopiert und diese dann unter Favoriten -> Routen gesehen und nutzen können.


    Dies funktioniert nun augenscheinlich nicht mehr. Kennt hier jemand zufällig eine Lösung?


    Vielen Dank.

  • rohoel

    Hat das Thema freigeschaltet
  • Hallo,


    scheinbar haben sie einiges aus dem Programm beim "Update" rausgenommen, nicht nur Nr. 19 ausgelassen. :-( :cursing:


    Dies fehlt mir: Aktalisierung der festen Blitzer und GPS Metadaten über Einstellungen/Informationen/über dort gab es das 3Punkte Menü mit diesen Funktionen und

    die Vergabe selbst gewählter Ansagen für bestimmte Ereignisse (z.B. Geschwindigkeitswarnungen, Blitzer etc.


    Bleibt wohl nur zu hoffen, dass dies wieder mit weiteren Updates reinkommt.

    Grüße aus Berlin
    MM194

  • Ja Sygic das sind wohl Heimwerker es werden keine Pois mehr importiert unter Android

    unter Apple gehts noch über Itunes. Habe den Burschen schon geschrieben aber das Schlägt

    fehl kommt nur eine Mail mit der Hilfe aufrufen . Ich empfehle jeden Finger weg unter Android

    Poibase Installieren wird leider nicht bei Apple unterstützt.

  • hups,

    schade dass das nicht mehr geht..

    bleibt ggf. nur noch die lösung: routen planen über den sygic-web-routenplaner- route sende per emai..

    der routenplaner kann aber auch keinen gpx-import...

    gruß aus ostwestfalen

    klaus

  • Die alte Möglichkeit Routen zu importieren gibt es leider nicht mehr. Ich habe früher meine Motorradrouten auf diese Art importiert.

    Jetzt mache ich dies indem ich beim Export der Routen, welche ich über kurviger.de, erstelle, als Export Sygic URL (*.html) auswähle. Diese Route schicke ich mir per Email, wähle die Datei aus, woraufhin ich (bei Android) Sygic zur Auswahl bekomme und daraufhin wird sie mir in Sygic entsprechend dargestellt. Nun kann ich diese unter Sygic nachbearbeiten und abspeichern.


    Gruß

    onthefly

  • Imho fand ich Sygic eh auf dem Smartphone Bildschirm (iPhone) mit den Informationen viel zu voll.

    Auch mehr als störend die Ansage an jeder Kreuzung im Stadtverkehr „bitte geradeaus weiterfahren“ statt nur dann zu quäken, wenn man die Richtung wechseln muss.


    TomTomGo kostet zwar auch, kann aber in Verbindung mit dem Planer TT mydrive auch Routen übernehmen. Und Karten weltweit gibt es auch.


    Allerdings machte ich letzte Woche erstmals einen Test mit einer solchen übertragenen Route von TT mydrive auf mein TTgo und war etwas „angefressen“ ob der Routenhinweise.


    Es ging vom Heimatort nach Olpe, die Streckenvorgabe war identisch.

    In Bensberg gab es die Anweisung rechts in ein kleinere Straße, für Ortskundige „durch Klein Manhatten“ zu fahren. Je nach Tageszeit ist es aber durchaus „schneller“ auf die Overather Str. zu fahren und dort dann zur Auffahrt Moitzfeld der A4. Der Weg ist allerdings (nur) 500 m länger.

    Ich habe die Anweisung durch „durch Klein Manhatten“ ignoriert und die Neuberechnung forderte zunächst zum Wenden auf. Auf der Overather Str. angekommen hat TT die Absicht dort weiterzufahren „kapiert“, es folgte dann aber die Anweisung an der Stelle wo ich „Klein Manhatten“ verlassen hätte reinzufahren, obwohl dann in etwa 300 m. die AB Auffahrt kommt.

    Nun, weiter gefahren und es folgt noch vor der Einfahrt die Anweisung „Fahren Sie auf die Autobahn“. Was NICHT gesagt und gezeigt wird, in welcher Richtung, Olpe sollte es sein. Lediglich Autobahn A4

    An der Einbiegung von der Overather Str. nach rechts in die Auffahrt folgt schon nach ca. 50 m die Einfahrt Richtung Köln oder geradeaus unter der A4 durch die Einfahrt Richtung Olpe.

    Immer noch keine Ansagen in welcher Richtung man hätte die Auffahrten nehmen sollen auf einer solche kurzen Distanz, aber auch keine optische Anzeige per Schild mit Text. Lediglich die hellblau unterlegte Routenführung auf der „Fahrbahn“ zeigte wie gefahren werden muss. Also, das kann der Festeinbau Ford Sync 3 und auch das Garmin DriveSmart besser. Smartphone an der Raststätte Aggertal abgebaut und mit dem Sync 3 weiter gefahren.

    Nun ich habe die TTGo App mal gekauft mit Weltkarte als Standby auf dem Smartphone als die Navigon App aufgegeben wurde. Das wird es wohl auch bleiben. Standby, falls ich mal eine Offline Navigation „von wo ich gerade bin nach wo ich gerade hin will“ brauche und kein anderes Navi habe.

    Fahre ich geplant, habe ich das Garmin und als Übersichtsplaner, falls es Dicke kommt das Tablett dabei.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Ich benutze sowohl TomTom wie auch Sygic seit einigen Jahren auf dem Android Handy. Für die "normale" Navigation ist TomTom für mich das Maß der Dinge (Sprachanweisungen, Routenführung und vor allem Verkehrsmeldungen und deren Darstellung/Informationsgehalt). Bei Sygic sind die Sprachanweisungen mit dem ständigen geradeaus fahren mehr als lästig und überflüssig und auch die Tatsache, dass man bei Sygic GPS Navigation die Ansage von Straßennahmen nicht abstellen kann geht für mich persönlich gar nicht.


    Für Motorradtouren nutze ich allerdings Sygic (Ton ist bei mir ausgeschaltet, ich navigiere auf dem Motorrad nur nach Anzeige), da hier die Möglichkeit besteht die importierte Route im Nachhinein anzupassen, sprich Wegpunkte zu löschen bzw. neue einzufügen und Verkehrsmeldungen nach wie vor aktiv sind und eventuelle Verkehrsbehinderungen in der Route angezeigt bzw. mit einberechnet werden (Sygic Verkehrsmeldungen basieren auf TomTom Traffic). In der alten, eingestellten App Car Naviation von Sygic war es genial: Da wurden alle Wegpunkte bei importierten Routen als Fähnchen dargestellt und konnten nach belieben verschoben/gelöscht werden. Leider wurde diese Funktion bei Sygic GPS Navigation nicht implementiert.


    Bei TomTom können Routen nur via MyDrive importiert werden und stehen dann immer als Tracks zur Verfügung. Diese können nachträglich auf dem Handy nicht mehr verändert werden und auch der Verkehrsdienst ist bei Tracks deaktiviert.


    Bei importieren Routen mit Wegpunkten habe ich schon des öfteren folgende Feststellung gemacht: Diese müssen recht genau angefahren werden, sprich wenn der Wegpunkt bei ziemlich breiten Straßen auf der Gegenfahrbahn liegt, hat man eine lustige Route vor sich, da man dann plötzlich wieder zurückgeschickt wird um den Wegpunkt "abzuarbeiten" um dann wieder umkehren zu dürfen um die eigentliche Route fortzusetzen. Daher ist für mich die Möglichkeit die Route nachträglich auf dem Handy nach bearbeiten zu können so wichtig.


    Gruß

    onthefly