Sygic Version 20

  • Hallo,

    ich beschäftige mich erst seit Kurzem mit Sygic und das eigentlich auch eher "unfreiwillig".

    Meine meist genutzte app ist kurviger.de, was ich zunehmend nutze statt meinen historischen Garmin-Geräten. Auf dem Motorrad ist das alles klasse mit der kurviger app.


    Nun möchte ich die kurviger-Routen aber auch gerne im Auto nutzen und da möglichst ohne das Smartphone noch zusätzlich zum fest eingebauten navi. Die Nutzung von Android Auto (AA) liegt daher nahe. Bislang gab es da ja nur Maps und Waze, mittlerweile sollen auch andere Navi apps hinzukommen.

    Ob und wann kurveriger AA-tauglich wird, kann niemand sagen.

    Und hier kommt nun Sygic ins Spiel. Seit der Beta-Version 19 ist Sygic AA-tauglich. Der Hauptnachteil von Sygic aus meiner Sicht ist das mangelhafte Speicher-Management.

    So gibt es keine Möglichkeit, vorgeplante Routen in die app zu importieren. Bis zur Version 18/19 gab es noch eine Hintertür mittels des gpx/itn Konverters bzw. indem man konvertierte Routen direkt in das richtige Verzeichnis unter Sygic hoch lädt. Seit der Version 20 gibt es diese Verzeichnisse nicht mehr, also versagen auch diese tools.


    hat hier schon jemand Erfahrungen mit der Version 20 gemacht ?

    Gibt es evtl. Möglichkeiten gpx/itn Routen in Sygic zu laden, die ich übersehen habe?


    Freundliche Grüße

    Thomas

    Freundliche Grüße


    Thomas

  • Hallo Thomas,


    ich bewege mich als „nur“ Cabriotourer zumindest was Touren in schöner Landschaft angeht auch auf den Sites der Moppeddriver und habe auch die Zeitschrift „Tourenfahrer“ im Abo.

    Was Navigation angeht, ich nutze Garmin Nüvi, komme von den Navigons.

    Garmin ist bisher für mich das universellste Navi. Ansonsten schau ich auch nach Apps, habe als Smartphone und Tablett aber Apple Geräte.

    Auch da gab es mit der Navigon App die Möglichkeit sich eine Route als txt-Datei per Email an sich selbst zu senden und diese mit Navigon zu öffnen. Allerdings, Carplay war nicht und die App ist eingestellt.

    Sygic fand ich im Auto zu nervig, auf dem Mopped, falls man mithört sicher auch. Innerorts wird an jeder, wirklich jeder Kreuzung angesagt, dass man über diese gerade aus weiterfahren sollte. ist bei mir wieder raus.

    So das als Einleitung, jetzt aber

    Die Software als Websoft und App MyRoutes ist aus Tyre entstanden und dient zur Routenplanung.

    Man muss allerdings kostenpflichtig einsteigen, weil man dann auch ein Datenbankkonto erhält, wo man sich die Routen abspeichert. Zur dieser Planungssoftware gibt es dann noch die App Navigation by MyRoute. Diese greift auf die Datenbank zu und man kann sich die Route auf das Smartphone runterladen, ebenso wie weltweit Offline-Karten.

    Ich habe mir die Gold Lebenszeitversion gegönnt und die Navigationsapp habe ich für 3 Jahre. Es gibt aber verschiedene Beitragsmodelle.

    Für die Navigationsapp ist die Carplay Funktion angekündigt, ob sie mit Android-Auto funktioniert, dies müsstest Du probieren.

    Was ich toll finde und besser als bei Kurviger ist beim Planen, dass man verschieden Kartenlayouts hat und hier die Michelinkarte angeboten wird, wie auch bei RouteConverter. Die Michelinkarte zeigt u. a. die landschaftlich schönen Strecken mit der grünen Markierung seitlich neben der Straße, wie früher die Generalkarte.

    Weiterhin, mit MayRoutes kann man Routen auch direkt (nur vom PC) auf TomTom oder Garmins aufspielen, dazu wird aber eine Hilfsapp installiert.

    Schau mal rein, vielleicht findest Du da das was du suchtst.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo Peter,


    Danke für den Hinweis auf MyRoutes. :thumbup:

    Ich bin ja grundsätzlich sehr zufrieden mit kurviger (btw lassen sich auch hier verschiedene Kartenlayouts nutzen, Michelin wäre noch eine schöne Ergänzung.)

    Das Gesamtpaket MyRoutes ist mir ehrlich gesagt zu oversized und am Ende auch zu teuer.

    Ich suche keine Datenbank, wo tausende ihre persönlichen Routenideen hoch laden. Meine Routen plane ich gerne noch selbst. Über Android Auto habe ich bei MyRoutes nichts gefunden.


    Mir ging es letztlich nur um ein "technisches Feature", mit dem ich kurviger auch im Auto nutzen kann, ohne das Smartphone irgendwo anzuklemmen.

    Ich bin aber ganz hoffnungsvoll, dass es mit dem erwähnten Konverter doch noch (irgendwann) klappt. Zumindest ist der Entwickler sehr an der Weiterentwicklung interessiert.


    "Mein Königsweg" wäre natürlich kurviger in voller Funktionalität unter AndroidAuto. Mal abwarten, was noch kommt.

    Freundliche Grüße


    Thomas

  • Nun, ich speicher in My Routes, wenn ich es nutze nur meine Daten und schalte die auch nicht frei. Die Teilnahme in der Community muss ich nicht nutzen und bin dafür auch nicht freigeschaltet.

    Kosten, nun muss jeder sich entscheiden.

    Jahreskosten von 40,— halte ich für das Gebotene, vor allem der integrierten Planung und Speicherung für akzeptabel, wenn man bedenkt, dass für andere weniger flexiblere Apps auch Kosten anfallen. Ich hatte noch Lebenszeit Gold mit Einmalzahlung im Angebot erhalten.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.