empfehlenswertes Navi für über 80 jährigen

  • Moin ans Forum,


    habe zwar nun das Ready70 meiner Eltern auf dem letzten Stand aber mein Vater kommt irgendwie mit der Bedienung nicht wirklich klar und meint auch, daß es da mit der Navigation teilweise Fehler gibt.


    Nun sieht er dauernd Werbung vom TomTom. Mal als Draufgabe auf nen halbes Jahr Bildzeitung (keine Diskussion über die Zeitung ;-) ich find´s auch doof, daß er die liest) , mal in der Werbung von MM, REAL und Co.

    Und da hatte er vor Jahren mal eines und kam damit klar. Da gabs aber nur 3 Jahr Updates und das ist ewig her.


    Gibts irgendeinen Tip für ein preiswertes, leicht zu bedienendes mobiles Gerät mit 6 Zoll Bildschirm?

    Möglichst noch mit TMC ohne Handy.


    Im Prinzip würden wohl D (und evtl. noch A) reichen, auch wenn meine Eltern noch recht rüstig sind. Gibt aber sicher min immer Westeuropa.

    Updates sollten natürlich incl. sein.

    Streuben sich aber z.B. auch hartnäckig, sich ein Smartphone zuzulegen. Fällt diese Alternative also auch aus.


    Danke im Voraus für ein paar Vorschläge, was da sinnvoll wäre.

  • Meine Empfehlung Garmin Drive Smart 61 LMT-D


    Unbedingt D damit kein Handy gekoppelt werden muss für Verkehrsfunk.


    Weiter Vorteil, das derzeit größte Display, fast 7 Zoll in einem 6 Zoll Gehäuse, weil nahezu randlos.

    Mit anderen Worten, die Gesamtgröße des Gehäuses entspricht dem der älteren 6 Zoll Modelle


    Große Touch-Tasten wegen dem großen Display und gute Erkennbarkeit.


    Es gibt eine Zentraleuropaversion mit „weniger Karten“ und ist damit etwas günstiger.

    Lebenslage Kartenupdates gibt es auch.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • tomtom halte ich für zu schwierig, die adresseingabe ist manchmal nicht optimal, updates bleiben oft hängen, die schriften und button sind alle klein und die karte kontrastarm. eher finger weg für eine anwendung bei deinen eltern in dem alter.



    mfg rohoel.