Garmin DriveSmart™ 61 LMT-D -

  • Hallo,

    habe das Gerät ganz neu und heute erstmals auf einer längeren Route getestet. Dabei ist mir aufgefallen, dass die Entfernungsangaben bei Ausfahrten nicht mit den Angaben auf den Schildern übereinstimmen. Auch beim Abbiegen auf einer Rote stimmen die Angaben nicht:


    Bei Ausfahrten auf er Autobahn sind es locker 100 Meter Differenz, die das Gerät zu viel anzeigt. Beim Abbiegen in der Stadt sind es rund 30 Meter. Die Ansage lautet, dass man in 30 Meter abbiegen soll, wenn man schon im Kreuzungsbereich ist. Die grafische Darstellung ist allerdings in beiden Fällen richtig.

    Hat jemand eine Idee, woran das liegen kann? Vielleicht Angabe von "miles" statt "Kilometer"?

  • Hallo Cezanne,


    Dieses Verhalten von Garmin ist eine sehr alte Macke und liegt an der amerikanischen Herkunft der Garmins und der Verarbeitung der Roh-Kartendaten anhand der dort nur angegebenen Schnittpunkte. An Autobahnausfahrten sind das oft die Kreuzungspunkte der die Autobahn querende Straße. Daher kommt die Ansage nicht im richtigen Verhältnis zur Beschilderunf und Ausfädelspur.

    Genauso ist es an Kreuzungen. Es wird zum Mittelpunkt gemessen.


    Früher war das wirklich oft irritierend, seit den Realtextansagen ist es nicht mehr so schlimm.


    Fakt ist, Navigon als deutsche Firma kannte auch die Gegebenheiten deutscher und Europäischer Straßen, den Amis scheint da doch einiges nicht so bekannt zu sein.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.