Rechtsprechung der niedersächsischen Justiz

  • Moin,


    eine herrlich (sorry) schwachsinnige Begründung des Urteils.
    Der Fahrer, wenn er die App auf dem Handy hat, ist der Bösewicht, der Beifahrer darf sie straffrei nutzen.
    Hätte er doch nur zu behaupten brauchen, dass das Handy dem Beifahrer gehört...... ;)


    kopfschüttelnde Grüße
    Torsten
    PS: Am pikantesten finde ich, dass der Polizist zugegeben hat, die App (selbstverständlich nur als Beifahrer; ja neeee, is klar!) selber zu nutzen. Wenn er fährt, dann deinstalliert er sie so lange, oder wie?!

  • Warum, als Beifahrer darfst Du sowas, als Fahrzeuglenker eben nicht (wie zum Beispiel auch -- Surfen mit dem Smaprtphone oder telefonieren während der Fahrt ohne Freisprecheinrichtung ...).
    Hätte der Depp die App nur im Hintergrund oder als Widget laufen lassen -- währe nichts passiert. Sein 2ter Fehler war dagegen auch doch Widerspruch einzulegen.
    Kann man nur hoffen das er die Prozesskosten selber zahlen muss und nicht die Rechtsschutzversicherung oder die Allgemeinheit.

    Gruß, Tom
    Linux is like a Wigwam! No Windows, no Gates and an Apache inside.

  • Die bestimmungsgemäße Funktion eines Navigationsgerätes oder eines Smartfones ist ganz sicher eine andere, da sollte sich der Herr Richter mal kundig machen, vielleicht nutzt er so ein Gerät ja auch...


    Außerdem heißt die App am besten ja nicht Blitzer-, sondern POI-Warner...


    Und wenn man einigermaßen vigilant ist, sollte es nicht schwer sein, sowas im Hintergrund laufen zu lassen und bei Bedarf sogar wegzuschalten... Offenbar war der Beklagte nicht so helle...


    Und der Polizist erst... als Beifahrer... jaja, und zuhause... hallo aber auch. Die anderen Verfehlungen des Kfz-Führers sind allerdings signifikant; da sollte er denn schon mal in Sich gehen...

  • Tja, dumm gelaufen.
    Ok, er hat sich aber auch selten (sorry) dämlich angestellt. Solche "Experten" sehe ich öfter. Gerade wenn es noch dunkel draußen ist; das Schlaufon mitten auf der Frontscheibe, Display schön hell, BlitzerPlus als Vollbild mit den grünen Pfeilen aktiviert. Das sieht man als Hinterherfahrender sowas von deutlich.....
    Ich für meinen Teil habe die paar Euronen für die Pro-Version ausgegeben. Das Handy steckt, wenn ich es nicht als Navi brauche (dann läuft BlitzerPlus mit transparentem Widget), in meiner Jackentasche, die Software startet bei Kopplung mit der BT-FSE automatisch.
    Alles chic, kein Stress.


    Grüße
    Torsten

  • "denn dieser Zweck wäre durch Programme, die jederzeit und überall, mithin unabhängig von „drohenden“ Verkehrsüberwachungsmaßnahmen, auf Überschreitungen der örtlich zulässigen Höchstgeschwindigkeit hinweisen, wesentlich besser zu erreichen"


    > schon mal die POIbase App getestet?


    VG
    Tobias

  • "denn dieser Zweck wäre durch Programme, die jederzeit und überall, mithin unabhängig von „drohenden“ Verkehrsüberwachungsmaßnahmen, auf Überschreitungen der örtlich zulässigen Höchstgeschwindigkeit hinweisen, wesentlich besser zu erreichen"

    Dazu müssen die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten in der Datenbasis korrekt sein, aber leider sind sie oft grottenfalsch oder gar nicht vorhanden.

  • hast Du das getestet? Am besten mit aktiver Route testen, dann ist die Ansage- bzw. auch Vorankündigung von Tempolimits genauer. Wir verwenden die neusten Daten von HERE, die zwar nicht perfekt aber auch so schlecht nicht sind...
    Aber wir haben geplant, mittel- bzw. langfristig auch noch eigene Daten zu erheben um die Qualität der Kartenhersteller noch zu steigern.


    VG
    Tobias

  • Moin,


    najaaaaaa, bei Here/Garmin/Navigon/POIBase stimmen sie, abhängig von der Gegend, zu vielleicht 70 bis 80%. Auf keinen Fall ist das Level so, dass ich mich drauf verlassen würde.
    Was nervt, sind die vielen "Fehlalarme", wo z.B. open End ist, aber 120 angezeigt werden.
    Ganz mies isses bei Sygic. Nicht nur, dass es da nur auf Autobahnen überhaupt eine Anzeige/Überwachung von Tempolimits gibt, die sind auch noch sowas von daneben, dass ich sie deaktiviert habe, weil mir die dauernden Falschmeldungen auf den S.ck gegangen sind. :cursing:


    Grüße
    Torsten
    PS: Passend zum Thema habe ich gerade die PN mit dem Gutschein für den POI-Pilot 6000 entdeckt. :rofl

  • hast Du das getestet?

    Runde um den Block :D


    Bild 1: Fehlendes Tempolimit (50)
    Bild 2: Fehlendes Tempolimit (Tempo 30-Zone)
    Bild 3: Falsches Tempolimit (Tempo 30-Zone)
    Bild 4: Fehlendes Tempolimit (Fahrradstraße)


    Wobei ich zugebe, dass Here im Vergleich zu TomTom noch heilig ist.

  • Moin,


    auch wenn es in diesem Fred langsam aber sicher ziemlich OT wird.....
    Ich habe heute früh mal die Tempowarnung ausprobiert.
    Die höfliche Umschreibung der Funktion ist "gut gemeint". :whistling:
    Von teilweise falschen Limits mal abgesehen, auf dem Magdeburger Ring z.B. meckert sie bei jeder Straßenüberquerung (Brücke) und sogar vor/an den Ausfahrten rum und sagt entweder die Überschreitung des Limits (der querenden Straße/der Ausfahrt) bzw. das dort kommende Limit an.
    Fazit: Völlig unbrauchbar!


    Grüße
    Torsten
    PS: Noch ein kleiner Kritikpunkt: Der automatische Start bei Bluetoothkopplung; da kann man nur eins der Geräte oder alle Geräte auswählen.
    Mein Problem: Ich habe 2 Autos mit BT-FSE (bei denen POIBase starten soll), möchte aber die App nicht starten, wenn ich meinen BT-Lautsprecher im Garten koppele....... :huh:

  • Hallo,
    man müsste sich die o.g. Situationen mal genauer ansehen. Kleiner Hinweise am Rande: Die meisten Geräte zeigen die Tempo Limits auf Nebenstraßen (FC5) gar nicht an, obwohl sie natürlich in der Datenbank vorhanden sind. Viele Grüße, Eric Here

  • Von teilweise falschen Limits mal abgesehen, auf dem Magdeburger Ring z.B. meckert sie bei jeder Straßenüberquerung (Brücke) und sogar vor/an den Ausfahrten rum und sagt entweder die Überschreitung des Limits (der querenden Straße/der Ausfahrt) bzw. das dort kommende Limit an.

    es wäre gut, wenn Du die Funktion mit einer aktiven Route testen könntest, dann wird die Funktion entsprechend genauer!


    Zur BT-Kopplung muss ich mal mit Markus sprechen, denke aber das eine komplette Geräteverwaltung mit mehr als einem Gerät recht aufwändig ist. Ich melde mich dazu!


    VG
    Tobias

  • Hallo ThorstenW,


    bei Bluetooth haben wir im Vergleich bereits sehr viel an Optionen, insofern würde es natürlich gut passen wenn wir da die Sache noch weiter ausbauen und die Optionen noch feiner aufgliedern - derzeit kann man ja "irgendein" Gerät definieren oder "ein spezielles Gerät". Eine bestimmte Liste an Geräten ist das einzigste was da noch fehlen würde, wir haben das auch schon auf der todo bzw. Wunschliste, aber die ist sehr lang und wir sind versuchen da systematisch nach Priorisierung, Aufwand und Nachfrage bzw. Nutzen vorzugehen. Daher kann ich dir das jetzt nicht für kurzfristig versprechen und weiter ist im Moment schwer zu planen / vorherzusehen.. Aber es ist auf jeden Fall auf der todo und wir beobachten auch laufend sehr genau wie sich die Nachfrage zu den einzelnen Punkten entwickelt..


    Viele Grüße,
    Markus