POIbase kompatibel mit Sensus connect MY15 :-)

  • Hallo Gemeinde,


    eine gute Nachricht: Die POIbase GPX Dateien sind mit dem aktuellen (Modelljahr 2015) Sensus connect Navi kompatibel. :D

    • Folgendes Vorgehen hat bei mir funktioniert:
    • Herunterladen der GPX Dateien auf einen USB Stick.
    • Verschieben der GPX Dateien in Unterverzeichnisse (Ja - das geht!) Zum Beispiel: /FastFood/BurgerKing.GPX, /FastFood/MCDonalds.GPX, /Blitzer50/Blitzer50.GPX, /Ampelblitzer/Ampel50.GPX, /Ampelblitzer/Ampel30.GPX
    • USB Stick mit dem Fahrzeug verbinden.
    • Im Navi den Import/ Export von gespeicherten Orten Starten ("Einstellungen" -> "Gespeicherte Orte importieren/ exportieren").
    • Es erscheint eine Liste aller Verzeichnissse (gemäß meinem Beispiel: ROOT, FastFood, Blitzer50 und Ampelblitzer).
    • Das zu importierende Verzeichnis auswählen und anschließend "Weiter" anwählen.
    • Eine neue Kategorie erstellen und eines der vorgegebenen Symbole auswählen.
    • Anschließend "Weiter" wählen und die POIs werden importiert.
    • Unter "Einstellungen" -> "Kartenoptionen" -> "Gespeicherte Orte" kann jetzt noch gewählt werden, welche POI Kategorien auf der Karte dargestellt werden sollen.
    • Unter "Einstellungen" -> "Leitungsoptionen" kann ausgewählt werden, welche POI Kategorien mit einem Hinweiston gemeldet werden sollen.


    Anmerkungen:

    • Bisher habe ich noch nicht herausfinden können, ob und, wenn möglich, wie eigene/mitgelieferte POI Symbole zur Anzeige verwendet werden können. :(
    • Falls POIs gelöscht werden sollen, so ist diese Funktion reichlich versteckt und nicht intuitiv zu finden. Man muss die Funktion "Zielpunkt eingeben" wählen und kann dann dort nach Auswahl eines "Gespeicherten Ortes", diesen oder alle Orte aus der Kategorie löschen ("Löschen" oder "Alle löschen").

    Hier noch eine Bilderstrecke vom Sensus connect, nachdem man "Einstellungen" -> "Gespeicherte Orte im/exportieren" -> "Orte von USB importieren" angewählt hat:



    Auswahl des Unterverzeichnisses, das die GPX Datei(en) enthält:


    index.php?page=Attachment&attachmentID=1112630&h=cc682bf8e6764ca86fcb32712cea4760fd9dd4eb




    Auswahl des Verzeichnisses:
    index.php?page=Attachment&attachmentID=1112631&h=513f5698a94d3869c7d2a78e069c383c4d3556ee



    Erstellen einer neuen Kategorie und Zuweisung eines Icons:
    index.php?page=Attachment&attachmentID=1112632&h=070ed8458c756a396ef50dd5124812fafcb049f3 index.php?page=Attachment&attachmentID=1112633&h=4364fa8d6e011975ea81891cb667c6ae3afa8314 index.php?page=Attachment&attachmentID=1112634&h=8a30af581856e14e464e289ba055b7eae7a21d75 index.php?page=Attachment&attachmentID=1112635&h=138d86ce86d68bdc6bbdd8c152a9cc19ebaae657




    Fertig!! Die POIs werden importiert...


    index.php?page=Attachment&attachmentID=1112636&h=c911eecd94690db1648b8ea251ffaebb2e6d0a8f




    Gruß Tom

  • Hallo TomS2, übrige Gemeinde,
    die obenstehenden Anleitungen haben mir geholfen, meinen jüngst erworbenen XC60 Mj17 blitztauglich zu machen, aber es gab ein paar zusätzliche Hürden zu überwinden, die ich hier erklären möchte.

    Die Aufnahmefähigkeit für zu speichernde "Gefahrenstellen" scheint begrenzt zu sein, obwohl es beim Importieren keine diesbezüglich Fehlermeldung gab. Ich hatte im ersten Versuch rund 45000 POI's zum Import ausgewählt, das sollen europaweit alle festen Starenkästen sein. Das war dem System in meinem XC60 offensichtlich zu viel, bestimmte S-Kästen-Arten (z.b. alle 80er) wurden nicht angezeigt. Nachdem ich die Dateien nach Ländergruppen getrennt in separate Ordner dirigiert hatte, klappte der Import und alle - so glaube ich - werden angezeigt. Leider kann ich nicht erkennen, wo das Mengenlimit für die einzelnen Ordner liegt. Aber vielleicht weiß hier jemant mehr ?!!
    Gruß - kbn66