Navigon 92 Premium live vs. Kartenupdate oder Neuanschaffung

  • Hallo zusammen,
    ich weiß gar nicht, ob ich hier richtig bin oder ich eher in ein allgemeineres Hauptforum posten soll, aber ich denke mal, hier antworten mir mehr pro Navigoner ;-). Mein Problem hab ich über die Suchfunktion schon mal gesucht, sogar ein ähnliches Posting gefunden, jedoch da gabs keine Antwort. Ich schildere kurz mein Anliegen: Ich habe seit zirka 2 Jahren das Navigon Premium 92 live und bin mehr oder weniger eigentlich zufrieden, auch wenn ich es noch immer nicht raus hab, dass ich trotzdem ab und zu noch im Stau steh, aber das ist wohl eher ein Anwenderfehler -.-. Mein eigentliches Hauptproblem ist, dass ich mir nicht sicher bin, ob ich mir nun das neue Kartenupdate abonnieren soll oder ich gleich ein neues Navi kaufen soll, ich war gestern beim MM und bin da über das Garmin 2598LMTD-D gestolpert, das um die 200 EUR kostet, also gering mehr, als das FreshMaps Abo von Navigon und den Livedienst für 2 Jahre. Was meint ihr? Was könnt ihr mir empfehlen?
    Vielen Dank schon mal für eure Antworten.


    Gruß, NDM

  • Die Entscheidung musst du treffen. Ich selbst habe 92 PR Live seit zweieinhalb Jahren und bin damit sehr zufrieden. Habe beide von dir angesprochenen Abos verlängert. Livedienst ist nicht das gelbe vom EI, aber wo ist er das schon? Schade, dass die lokale Google-Suche nicht mehr unterstützt wird. Am liebsten würde ich mich von dem Gerät nicht trennen, insbesondere, was Verarbeitung, Software und Routenführung anbetrifft. Ein gutes, sehr zuverlässiges Navi.


    Habe mir vor kurzem ein anderes, von Garmin angeschafft (siehe meine Profil). Es ist ein Zweitgerät für 99 Euro, welches das von Medion ersetzt und und ab und an im Zweitwagen genutzt wird. Ein relativ einfaches, mailenweit von 92 PR Live entfernt... In ca zwei Wochen kann ich mehr darüber sagen, denn es sind damit zwei größere Fahrten geplant.

  • Hallo NDM, wenn Du mal unter meinem Avatar PSR suchst findest Du einige Kommentare zu einem Vergleich verschiedener Navigons, ein älteres (2012er 2598) das 3597 aus der Navithek und mein aktuelles Nüvi 66 Garmin, welches ich für eine USA Reise angeschafft habe.
    Fazit, der Einfluss Navigons auf die Garmins ist sichtbar, wer aber das Navigon zu schätzen weiß, merkt das hier und da noch was bei den Garmins fehlt und/oder einfach anders ist.


    Also, sofern nicht das Risiko eines plötzlichen Todes des doch wahrscheinlich mindestens 2-3 Jahren alten Navigons kein Hinderungsgrund wäre und Navigon für 2 Jahre noch die Karten liefert, damit ist (mehr oder weniger sicher) zu rechnen, da die App-Software Navigons die Gleiche ist, wie auf den PNAs, würde ich die 2 Jahre Verlängerung riskieren, ich habe es übrigens so gemacht, und mal abwarten, was dann Garmin in 2 Jahren an den Geräten noch verbessert hat.


    Wie schon beschrieben, der einzige tatsächlich Grund auf ein neues Gerät zu wechseln ist das "Sterberisko" des 92 Navigons, z. B. durch Akkutod. Besser sind die aktuellen Garmins und auch die anderen Marken zu den Navigons, was Software und Grafik angeht, selbst nun fast 3 Jahre nach dem offiziellen Ausstieg Navigons aus dem PNA-Geschäft mit dem Aufkauf durch Garmin m. E. nicht.


    Übrigens noch Tipp meinerseits, falls mal eine USA-Reise oder andere außereuropäische Reise ansteht. Ein Garmin hier kaufen, da im Besuchsland gekaufte Geräte nur die Landeskarte installiert haben und dann zur Weiternutzung hier wieder eine EU-Karte gekauft werden muss und dann noch Lifetime, falls gewünscht extra noch mal dazu kommt. Kaufe ich das Gerät hier, habe ich EU-und Lifetimekarten und kaufe die USA/Kanada DVD für 90,-- €. Lifetime für USA dürfte wohl nicht so wichtig sein, wer fährt schon jedes Jahr oder gar Quartal von hier in die USA.
    Warum das Gerät kaufen, bzw. warum ich das Gerät gekauft habe:
    Die Leihwagenverleiher wollten für Navis als Zugabe im Schnitt gut 100,--€ extra pro Woche haben. D.h. für drei Wochen leihen den Preis eines günstigen EU-Garmins, wie das beschaffte Nüvi 66 + USA Karte.
    Und was für ein Navi man dann ausgehändigt bekommt, steht dabei auch nicht fest. Meist sind es die billigsten Modelle und auch bei weitem nicht die Aktuellsten. Je nach dem, wer das Gerät dann vorher bekommen hatte, darf man dann sich erst mal durch das Menue hangeln um die deutsche Spracheinstellung zu finden. Wenn das dann nicht Englisch war, fängt für die Meisten das Rätseln schon an. Dies sollte man sich ersparen und mit dem eigenen Navi plus gekaufter Karte anreisen.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Der Hauptgrund, warum ich mir sowas überhaupt überlegt habe zu wechseln, ist einfach die Tatsache, dass ich für Karten- und Live-Update für die nächsten 24 Monate mit Rabatt um die 150 Euro bezahl, während das oben erwähnte Garmin Kartenmaterial für längere Zeit kostenlos zur Verfügung stellt. Und ich denke doch, dass irgendwo ein Haken an den lebenslänglichen freien Kartenupdates von Garmin ist. Weil für das Geld eben kann ich mir alle zwei Jahre ein neues Gerät kaufen.

  • Der Hauptgrund, warum ich mir sowas überhaupt überlegt habe zu wechseln, ist einfach die Tatsache, dass ich für Karten- und Live-Update für die nächsten 24 Monate mit Rabatt um die 150 Euro bezahl, während das oben erwähnte Garmin Kartenmaterial für längere Zeit kostenlos zur Verfügung stellt. Und ich denke doch, dass irgendwo ein Haken an den lebenslänglichen freien Kartenupdates von Garmin ist. Weil für das Geld eben kann ich mir alle zwei Jahre ein neues Gerät kaufen.


    150 euro ist ein bischen viel geld,aber ich habe es auch getan.Meine verlängerung dauert bis februar 2016, für karten und live.
    Anderseitz muss ich sagen,das dass anteil Navigons im heutigen Garmin geräte immerhin noch klein ist.In meine Zumo 340 sehr sehr klein.Nur das bild komtr ein klein bischen in die richtung von Navigon.
    Fur mich ist im moment noch kein besseres gerät auf dem markt,wie das Navigon 92Pr LIVE und die 8310.Garmin kan nur im schatten stehen von Navigon.
    Navigon mit MN8 FLOW,ist das beste im moment was auf dem markt ist.Auch Garmin kommt nicht dran.Das es Google search nicht mehr gibt,ist fuer mich kein reden um ein ander gerät zu kaufen.Auch Garmin hat das nicht.Was das TMC angeht,ich habe daneben auch TMC Premium auf das gerät.Mir reicht es im zusammenhang mit LIVE.Und Solange es noch kartenupdates gibt fuer das system ist es immerhin billiger,dan eine neue von ein andere marke an zu schaffen.
    Ich weis was ich habe,was danach kommt is das ungewisse,und das kan schlecht auspacken.Die neue Zumo 340 hat mir kein reden gemacht um ein Nuvi zu kaufen.
    Darum bleibe ich erst beim Navigon 92Pr LIVE.Mahl abwarten bis im 2016 raus kommt von Garmin.

  • Hallo,


    Navigon wird auch weiterhin ( mehr als 2 Jahre ) Kartenmaterial für MN 7 / 8 liefern, davon bin ich felsenfest überzeugt.
    Wir haben nämlich einen Verbündeten im Boot, der VW Konzern.
    Aktuell bietet Navigon noch neue Navis an und zwar die Sondermodelle für VW Up, Skoda Citigo und Seat Mii.
    Da steht zwar jetzt Garmin drauf aber drin ist Navigon 70 Premium. Wenn die also MN 7 Kartenmaterial für diese Geräte
    erstellen müssen dann werden die auch weiterhin die normalen User mit Mn7 oder Mn 8 abzocken.


    Nachtrag,


    Hallo SpiderMax,


    Navigon MN 8 Flow, für mich MN 8 Flop, ist so gut daß wenige Monate danach Navigon pleite war,
    eine halbfertige Soft, die auch niemals fertig wird, kann niemals das beste sein. Kein Vergleich zu
    einer ausgereiften MN 7.6.x oder MN 7.7.x.


    MfG. leeken

  • leeken


    na ja, ich habe MN8 nun seit Erscheinen vor mehr als 3 Jahren auf 2 Geräten laufen und, abgesehen von gelegentlich vorkommenden Neustarts mitten im Routing, noch nie ein Problem damit gehabt. Ob das Neustarten dann an MN8 liegt, sei dabei aber mal in Frage gestellt.
    Allerdings war Anfangs etwa Umgewöhnung notwendig, weil einige Funktionen aus MN7 anders eingeordnet wurden und letztendlich verhielt es sich m. E. mit MN8 Flow so, wie beim Umstieg der MS Office Software auf das Ribbon Konzept. Gewohnte User der Office Pakete bis 2003 wurden in heillose Konfusion gestürzt und solche, die vorher nie mit Office 2003 und älter gearbeitet hatten, mussten eh von vorne anfangen und wurden nicht ins Chaos gestürzt.


    Trotzdem, und da gebe ich Dir Recht, der Nutzen von MN8 flow zu Mn7 ist für mich , Andere mögen es anders halten, genauso fraglich wie der Umstieg bei dem Office Ribbon Konzept. Es ist halt so, dass m. E. manches öfters in der Usability verschlimmbessert wird, nur um mit was Neuem am Markt zu sein.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo,


    ich hab Karten und den Live-Service im Februar verlängert. Das Navi läuft und macht was es soll, warum also ein neues kaufen.
    Navigon gibt es auch noch als App, also gibt es auch Karten. Was in zwei Jahren ist werden wir sehen.
    Was die Kosten angeht, es gibt öfters Aktionen von Navigon/Garmin da gibt es bis 25%. Hab ich im Frühjahr eben genutzt.

    Grüße Torsten


    Tu was für die Umwelt, fahr mal wieder BUS :!: - "VW T5 Multivan" - :thumbup:


  • Hallo SpiderMax,


    Navigon MN 8 Flow, für mich MN 8 Flop, ist so gut daß wenige Monate danach Navigon pleite war,
    eine halbfertige Soft, die auch niemals fertig wird, kann niemals das beste sein. Kein Vergleich zu
    einer ausgereiften MN 7.6.x oder MN 7.7.x.

    MfG. leeken


    Hallo Leeken,
    Seit wan ist Navigon pleite?
    Warscheinlich für dich,aber nicht für mich.
    Und wenn ich gut gelesen habe,ist deine 7 serie auch nicht ausgereift . das kan naturlich auch liegen an deine "illegale soft" ,die du betreibst. ?( ?(
    Man kann ja nicht direct ssagen,das dass am Navigon liegt, oder?
    Deswegen verstehe ich auch,warum es bei dir en "Flop" ist.
    Ein einzelfall ist nicht massgebend für alle systemen die verkauft sind durch Navigon.
    Ich habe allerdings die problemen nicht,auch kein ausfall oder neustart während der fahrt.
    Ich habe hier selbst noch 2 stück worauf MN8 Flow ist,und die haben keine problemen.

  • warum also ein neues kaufen


    Um in 2 Jahren nicht erneut neues Kartenmaterial kaufen zu müssen, sondern vom lebenslangen Kartenupdate vom Garmin zu profitieren. Ich wollte halt wissen, was dagegen spricht bzw. was fürs Navigon spricht, dafür zu zahlen, obwohl es eben Garmin Geräte mit lebenslangen Kartenupdates gibt :-)

  • .l..... Was meint ihr? ......
    ....


    Als langer Navigon Nutzer habe ich mir beim Garmin angewöhnt, viel öfter auf das Display zu schauen. Denn die Ansagen kommen bei Navigon früher, wie ich finde rechtzeitiger.
    Ansonsten läuft das garmin sehr gut, gefällt mir bei notwendigen reroutings besser, es ist mehr nach vorne gerichtet, also eine Alternative suchend und nicht das " bitte wenden......


  • Ich wollte halt wissen, was dagegen spricht bzw. was fürs Navigon spricht, dafür zu zahlen, obwohl es eben Garmin Geräte mit lebenslangen Kartenupdates gibt :-)

    Das ist natürlich deine meinung.Und die lebenlangen karten von Garmin sind im reinste sinnen lebenslang,NICHT lebenslang,sondern Solange wenn Garmin dein gerät,oder das typ von neue karten will versorgen.Das kan 4 jahre dauern,aber auch 2 jahre,aber im prinzip wirt mit lebenslang bedeutet,das okonomische lebensdauer von das gerät.Und ein Nuvi 2595LM ist im moment am ende von sein okonomische lebenstermin.
    Vilen sprechen hier von lebenslangen karten,aber weniogen haben im wirklichkiet die bedingungen auf die site von Garmin davon gelesen.
    Und für mich sind neue karten beim Navigon immerhin billeger,dan das systeem was ich beim Garmin kaufen will.Und Solange ich Navigon besser find,dan Garmin,und mein gerät noch gut wirkt,zahle ich mit freude mit an neue karten.Das ist mein wahle.Und was du wähelen willst ist deinen sache.
    Icdh habe jetzt ein neue ZUMO340 gekauft.Meiner meinung,das sytem ist bedeutend schlechter dan mein Navigon.Kann nicht im schatten von Navigon stehen.
    Garmin muss noch viel verbesseren wil das im schatten von Navigon stehen.




    Als langer Navigon Nutzer habe ich mir beim Garmin angewöhnt, viel öfter auf das Display zu schauen. Denn die Ansagen kommen bei Navigon früher, wie ich finde rechtzeitiger.
    Ansonsten läuft das garmin sehr gut, gefällt mir bei notwendigen reroutings besser, es ist mehr nach vorne gerichtet, also eine Alternative suchend und nicht das " bitte wenden......


    Ich bin auch seit anfang(2002) Navigon gebraucher von das navi system,und es hat mir immer gut gefallen,bis auf heute.
    Habe noch anderen probiert,wie die von VDO/Dayton,ein paar TomTom's(dreck),zwischendurch ein StreetpilotIII(war auch mist).Die erste 2 stück von Mio Digiwalker,wahren auch gut.Das wahr im prinzip auch Navigon.Skin von Mio,system von Navigon,geneua wie die erste Medion's.Und Solange Garmin ,Navigon für mich nicht übertreffen kann,kauf ich mir karten von Navigon.Die sind dan billeger,dan das gerät im totalität von Garmin.
    Mahl sehen was im 2016 Garmin sich anbietet von geräte.Ob das besser ist dan meine Navigon.Das du nicht zurück schauen willst,ist deiner meinung.Und deiner meinung muss nicht meiner zu sein.
    Und auf motor ist das einzigste vorteil was man mit ein ZUMO hat,das man mit der handschuhe an,bedienen kann.Und es ist tropfwasserdicht.Die routen werden auch gut mit Navigon bediend.Meiner meinung? Ja dan wende ich lieber.

  • Und ich denke doch, dass irgendwo ein Haken an den lebenslänglichen freien Kartenupdates von Garmin ist. Weil für das Geld eben kann ich mir alle zwei Jahre ein neues Gerät kaufen.

    Der Haken ist u.a. daß die "Neuen Garmin Geräte" mit Sicherheit schlechter routen als die "alten Navigons".


    Die Kartenabos werden um die Weihnachtszeit schon mal mit 30% angeboten.


    Solange es noch Karten für Navigon gibt kommt mir persönlich nichts anderes ins Auto...

  • Vielen Dank für die zahlreichen Informationen. Ich bleibe dann erst mal die nächsten 2 Jahre meinem Navigon treu :-) 30% Rabatt gabs zwar nicht, aber mit dem Sommertarif wenigstens 25%, hab mir damit dann auch gleich 2x 12 Monate den Live-Dienst verlängert.

  • @ SpiderMax
    es ist ja nett, das du deinen Lebenslauf, bzw. den deiner Navis aufzeigst.
    Aber heutige Navis und deren Alternativen hat wenig mit deinem posting zu tun. Weniger ist oft mehr! 8) ;) ;)


    @ NDM: ich denke, du hast eine gute Wahl getroffen, denn du kennst dein Navi, kennst dessen timming, bist damit bisher zufrieden und wirst es mit Sicherheit auch bleiben.