Navigon: Ab heute Ende in "lokale Suche" mittel Google ..

  • @DVN
    Für Android und iPhone gibt es Lokale Suche von HERE.
    Auf meinem iPhone musste ich nicht mal ein Update Installieren Lokale Suche (HERE) war einfach da.
    Ich denke die Frage von Wolfgang Mehl bezog sich auf PNA, er hat ein NAVIGON 92 Premium Live.


    Wolfgang Mehl
    Ich denke das PNA Geräte mit Live auf die Strecke geblieben sind.
    Habe auch ein NAVIGON 92 Premium Live und habe dummerweise Live Dienste verlängert.

  • Die PNA Sparte von Navigon ist doch schon lange tot. Daher wird da kein Update mehr kommen . Navigon kümmert sich nur noch um Apps .



    Gruss

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai IX 20 mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here

  • Das ist recht frech. Ist der Suchdienst nicht eine beworbene und damit zugesicherte Eigenschaft? Das öffnet Türen zur Rückabwicklung von Kaufverträgen für Live und sogar für Live Geräte, meines Wissens unabhängig vom Kaufdatum. Schade, dass ich mein 6350 (allerdings zum Top Preis!) schon verkauft habe.

  • Der Klageweg steht jedem offen . Da es aber die PNA Sparte seit ein paar Jahren nicht mehr gibt und der Rechtsnachfolger Garmin ist wird das schwierig . Mit Einstellung des einen oder anderem Service wird die PNA Sparte ausgetrocknet. Da steckt schon Sinn dahinter .


    Gruß

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai IX 20 mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here

  • ich denke auch, daß es da einige hintertürchen in den agb geben wird. das ist genau dasselbe wie mit den lebenslangen kartenupdates für geräte vom hersteller xyz. wenn man im kleingedruckten liest, ist lebenslang nicht das, was der gemeine bürger drunter verstehen würde. ;)



    mfg rohoel.

  • Ich denke mal, der Grund der Einstellung liegt schlicht bei Google. Google lebt von Werbung und die PNAs hatten softwaremäßig keinen Browser um zusätzlich Werbung einzublenden. Also, kein weiteres Anbieten einer schlichten Suchfunktion nach irgendeinem Blumenladen, Pizzabäcker usw. ohne Werbung hinzuzufügen.


    Bei Smartphones sieht das wieder anders aus. Ein Browser ist vorhanden und andere Apps, wie z. B. AroundMe, die Werbung einblenden, gibt es als Wettbewerber.
    Da kann Google nicht außen vor bleiben.


    Nicht desto trotz: Ich habe das Google Search gelegentlich schon genutzt, weil man die Adresse direkt als Ziel verwenden konnte. Jetzt heißt es anhalten, iPhone raus, AroundMe oder Google starten und die Adresse des Gesuchten händisch ins Navi eintippen. Schon umständlich, aber machbar.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

    2 Mal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Gobi
    Natürlich kann man mit dem iPhone auch direkt navigieren, zumal die Navigon App (welche ich habe) die Search-Funktion wieder als HERE besitzt.


    Ich nutze aber immer noch lieber meinen PNA mit dem etwas größeren Display.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Das hat mich auch maßlos geärgert. Das war für mich ebenfalls ein Grund, im letzten Dezember die Live-Dienst zu verlängern.


    Ich hatte mich mit dem Support auch wegen den schlechten Traffic Live Diensten in Verbindung gesetzt, mit dem Ergebnis, daß sie mir 2 Monate den Live-Dienst kostenlos verlängern wollen. Habe das aber abgelehnt. Bringt ja nichts.


    Und bei der Google Suche verwiesen sie auf die AGB`s.


    Komisch ist aber, daß auf der Homepage von Navigon weiterin mit Google Suche geworben wird.


    Finde das einfach eine schweinerei, was die machen. Werben damit und gleichzeitig wird es aus dem Programm genommen mit dem Hinweis auf die AGB`s.


    Wäre das nicht ein Fall für den Verbraucherschutz?

    bisher: Medion PNA470 (absolut zuverlässig); TomTom 1000 live (einmal und nie wieder; Schrotteil und furchtbarer Support); jetzt: Navigon 92 Premium Live

  • Ich denke mal, der Grund der Einstellung liegt schlicht bei Google. Google lebt von Werbung und die PNAs hatten softwaremäßig keinen Browser um zusätzlich Werbung einzublenden. Also, kein weiteres Anbieten einer schlichten Suchfunktion nach irgendeinem Blumenladen, Pizzabäcker usw. ohne Werbung hinzuzufügen....



    denke eher das liegt an Navigon, daß sie die Gebühren für die google-Suche nicht mehr zahlen wollen / können.
    Die neuen Tomtom-Live-Geräte haben auch keine google-Suche mehr, wegen der Kosten für Tomtom


    grüße

  • Hallo Vvardenfell


    Da kannst Du es drehen oder wenden wie Du es möchstest. Es kommt auf's Selbe raus. Google will (wie jeder von uns) Geld verdienen. Entweder über die Gebühren die Werbende zahlen, oder durch Gebühren von Denen, die nicht beworben werden wollen oder können, hier wegen der fehlenden Browserfunktion.


    Vergleiche den Streit mit der GEMA um die "Vorführungsgebühren".


    Es ist doch ein Irrglaube, dass das alles was man billig oder umsonst bekommt auch billig oder umsonst ist. Irgend einer zahlt dafür immer, nur man selber im Moment vielleicht nicht direkt.


    Da wären z. b. die Näherinnen in Bangladesh, die sind weit weg, genauso wie der nicht fliegende Steuerzahler hier in der in unserem Land, der Flughäfen stützen muss (Frankfurt Haan ist eigentlich pleite), weil Ryan Air die kostendeckenden Landegebühren nicht zahlt, um denen, die damit fliegen einen "billigeren" Flugpreis anzubieten.


    So gesehen sind wir alle irgend wie Höhnes und wollen sparen. Mal ist es halt straffrei, mal nicht, aber durchaus zu hinterfragen.


    PS: Ich fliege nicht mit Ryan Air und werde es auch nicht tun. Zugegeben; hier und da tappe ich allerdings auch genau so hinein, kaufe auch bei A..... Die Welt ist halt nicht gerecht.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • Wäre das nicht ein Fall für den Verbraucherschutz?


    Navigon als eigenständige Fa .gibt's nicht mehr . Der Rechtsnachfolger ist Garmin und da einen Rechtsstreit vom Zaun brechen ??
    Das wird kein Gericht zur Klage annehmen. Der PNA Sektor von Navigon wird nach und nach austrocknen ,bis der letze Nutzer Navigon den Rücken kehrt bei den PNAs.


    Gruss

    iPhone 7+& iPad4 mit Navigon Europa(die alte)Jabra Motion Headset Topeak Handy Halterung mit Topeak Powerbank am Lenker ( hält 12 Stunden )Hyndai IX 20 mit Werksnavi und Karten von Navteq/Here