Konvertieren von .GMF (.KAL + .PNG) nach Garminformat?

  • Ich benutze GLOPUS schon seit langem auf demMedion PDA "MD96700" und bin sehr zufrieden damit.
    In absehbarer Zeit wird das Gerät sicher mal den Geist aufgeben. Ih habe vor, dann zu einem Garmin zu wechseln. (Bitte fragt nicht zu welchem, habe mich dami noch nicht beschäftigt.)
    Im Vorfeld einer Entscheidung würde ich nun gerne wissen: Kann ich meine vielen mühsam erstellten GMF- bzw. kal+png Dateien in ein Garmin gerechtes Format umwandel? (Habe in den verschiedenen Foren nichts darüber gefunden.) Welches Format müsste das sein?


    Gruß
    Diether

  • Schau die mal den MobileAtlasCreator an.


    Der kann Garmin KMZ-Dateien erstellen.


    Mit 7-zip oder ähnlichen kannst du die kmz-Datei öffen und anschauen (Besteht aus einer kml-Datei (mit einem Text-Editor lebar) + Ordner "Files" und entsprechenden JPG-Dateien).


    Theoretisch dürfte es kein Problem sein sowas zu konvertieren. Wüsste aber nicht das es sowas gibt.


    Ich hab mal gehört das Garmin auf 100 Karten limitiert sei.


    Wenn das stimmt müsstest du erstmal die Pixelzahl mit dem GMM hochdrehen (um wenigsten etwas Gebiet abzudecken) und dann evtl erstmal manuell so eine kmz... erstellen!!

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

  • Silver


    Ich möchte meine für Glopus aufbereiteten Karten, darunter auch viele, die nicht im MOBAC bereitgestellt werden, ins Garmin-Format umwandeln. Ich müsste sie dann wohl zuerst in MOBAC laden, um sie dann dort zu konvertieren.
    Kann man denn dort eigene Karten darstellen lassen? Wenn ja, wie geht das?


    Grüße
    Diether

  • Hallo Diether,
    die .GMF-Karten sind ja alle Raster-Karten, die kann man nicht ins Garmin-Format konvertieren, man kann sie nur mit MOBAC neu erstellen und dann als Garmin Custom Map darstellen.
    Je nachdem was du vor hast wäre aber zu klären, ob ein Garmin überhaupt die richtige Wahl ist. Für die meisten Anwendungsfälle ist heute eigentlich ein Smartphone (ggf. mit externer GPS-Maus) die bessere Wahl, da kannst Du dann sowohl Raster- als auch Vektorkarten nutzen (s. z.B. Locus, OruxMaps oder weitere) . Und die Detailauflösung sind zumindest für Deutschland mit OSM-Karten unschlagbar, da kommen die Garmin-Originalkarten nicht ran.
    Gruß
    Wunibald

  • Das Problem von Diether dürfte wohl kaum Karten von MOBAC sein - die kriegt der ja passend mit ein paar Mausclicks.


    Beim MOBAC hat er aber mit nicht MOBAC Karten das selbe Problem - er muß sie erstmal in ein passendes Format bringen.


    Dazu müsste wieder die Glopus-Karten mit MapTiler in das Standardformat (das mit den 256*256Pixel und den üblichen Koordinaten) bringen.


    Das mommentan Praktikabelste währe wohl die Karten mit GlopusMapManager zu größeren zusammenzusetzten zu lassen und diese dann manuell zu einer KMZ zusammenzusetzten...


    Wunibald
    Smartphone's sind meiner Meinung nach nicht wirklich für echtes Outdoor geeignet.
    Ich will den sehen wenn sein 700.- Euronen Teil kopfüber im Schlamm steckt [währ bestimmt ein Foto wert] oder bei Dauerregen.
    Da ist ein Garmin schon besser - einfach Schlamm mit fliesend Wasser abwaschen und gut...


    Andere Alternative (die ich gewählt habe) hol dir aus der Bucht einfach nochmal das "Selbe Teil" - die gibts dort fast schon für ein paar "Cent".
    Auch ein neuer Akku ist dort kein Problem.
    Ganz zu schweigen das das die wenigste "Arbeit" macht.


    Ich für mich sehe mommentan kein Grund auf den MD96700 + Glopus zu verzichten.
    Durch optimieren mit MortSaver ( ) hält bei mir das Teil ohne Nachladen locker 4-6 Stunden.

    Regioausflug.de Wandertourenplaner für Odenwald, Rhön, Mittelrhein und Taunus!!!!


    Ein Stau ist nur hinten blöd - vorne gehts !!!!

    Einmal editiert, zuletzt von Silver34 ()

  • Zitat

    nicht wirklich für echtes Outdoor


    Daher ja auch meine Anmerkung "je nach dem ...".
    Aber wenn man nicht gerade "hardcore outdoorer" ist, ist ein Smartphone schon praktischer. Die gibt es in "wetterfest", mit Kamera etc.. Und dabei lasse ich die Telofon- und Internetfunktion mal außen vor. Für 200€ plus GPS-Maus und einer Riesenauswahl an kostenloser (legaler !!) Softawre (Smartphone, nicht I-P...) bekommt man deutlich mehr als ein deutlich teureres Garmin kann.
    Na ja und Garmin und Multicache ..., das ist ja so eine Sache. Abgesehen von Solvern und PC-Datenbank.
    Aber ist natürlich auch Geschmackssache - wollte nur mal zum Abwägen anregen.
    Gruß
    Wunibald

  • Hallo Wunibald,


    1. Wenn ich schon ein teureres iPhone oder Galaxy oder HTC habe kauf ich nicht noch ein zweites Smartphon mit IP Zertifizierung für etwas robustere Dinge. Dafür sind sie auch zu teuer.


    2. Ablesbarkeit der Displays von Smartphones im freien ist of kritisch bis unmöglich, manchmal allerdings nie so extrem allerdings auch bei Garmins Outdoor-teilen.


    3. ich habe je nach erstem Smartphone oft noch Zusatzkosten für eine 2. Mobilfunkkarte und wenn es eine Prepaid-Karte ist. Viele Smartphones verweigern nach den Einschalten jede weitere Funktion, wenn die Telefonkarte nicht entdeckt wird.


    Auf dem Display steht dann "Legen sie die Mobilfunkkarte ein" und das war es dann, bis diese erkannt wird.


    Dann doch besser ein richtiges Outdoor-Navi!

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein Drive60 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und ein DriveSmart 61 bei Bedarf im Cabrio, weil dieser mit MapPilot, ein Garminableger, ausgerüstet ist.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Routen planen und einspeichern geht da z. B. garnicht. Nur die aktive Route lässt sich mit Zwischenzielen „füttern“.

  • @ alle


    Ich danke euch für eure ausführlichen Beiträge.


    Das Beste wird wohl tatsächlich sein, mir einen Reserve MD96700 zuzulegen, wie von Silver vorgeschlagen.
    Ich bin weiterhin sehr zufrieden damit. Mit einem externen Akkupack hält er viele Stunden durch. Er akzeptiert nach einer kleinen Manipulation 8GB SD-Karten und hat ein Alu-Schutzgehäuse bekommen.


    Gruß
    Diether