5 Monate mit 92 Premium Live

  • Mitte Dezember habe ich mein Navigon 92 Premium Live erhalten, fast bei jeder Autofahrt wird es seit dem benutzt, quasi täglich. Ich wollte kurz über meine Erfahrungen schreiben, hoffe, es interessiert jemand... ;-)


    Der erste Punkt: Ich bin mit dem Gerät sehr zufrieden. Mir gefallen die Verarbeitung und die Darstellung (nutze 3D), die Stimme ist für meine kaputten Ohren ganz gut und verständlich, die Routenberechnung (ökonomisch) klappt sehr gut, das Gerät startet relativ schnell.


    Die Funktion "Sonderziele suchen" läuft für meine Bedürfnisse sehr gut.


    Am Anfang gab es einige Male Probleme mit den selbstständigen plötzlichen Neustarts, nach Software- und Karten-Update (im Januar oder Februar ?) ist es ein einziges Mal passiert.


    Was aus meiner Sicht verbesserungsbedürftig ist, ist der Live-Dienst. Des öfteren wurde ich vor Staus gewarnt, wo es keine mehr gab.


    Ich nutze relativ oft die Sprachsteuerung - einige Male ist es vorgekommen, dass sich das Gerät dabei (wo es wohl nicht richtig die Stadt verstanden hat) aufhängt und fragt immer wieder hintereinander (wie beim Plattensprung) "den Ort bitte/den Ort bitte/den Ort bitte..." Habe zuerst immer reset gemacht, rausgehen und die Sprachsteuerung neu starten hilft aber auch. Das könnte ein Bug sein.


    Was mir doch etwas zu klein ist, sind die Pois, die hätten deutlicher sein müssen.


    Die Halterung finde ich genial, denke nicht mehr an eine Aktivhalterung, die eigentlich Voraussetzung für den Neukauf war, da ich manchmal das Navi oft an einem Tag abklemmen muss (wegen Klau wenn der Wagen steht...).


    Die Darstellung zur Auswahl der Routenberechnung hätte bisschen deutlicher (größer) sein können, denn manchmal erkenne ich die Unterschiede (trotz Streckenkenntnis) nicht so gut.


    Die Geschwindigkeitsanzeigen hätten auch besser ausgearbeitet werden sollen - sind manchmal unaktuell, obwohl es die Veränderung seit Monaten gibt. Fraglich sind auch Warnungen über so genannte wetterabhängige Geschwindigkeitsüberschreitungen - die Strecke ist zum Beispiel mit "Tempo 80 bei Nässe" ausgeschildert. Obwohl es trocken ist, werde ich bei z.B 100kmh gewarnt..


    Irgendeinen Punkt wollte ich noch erwähnen, hab aber vergessen... Kommt vielleicht später...


    Trotz einiger Kritik habe ich jedoch nie bedauert, das Gerät gekauft zu haben.

  • Hallo, Glückwunsch zu dem Gerät.


    Sprachsteuerung ist bei vielen Geräten immer noch ein Problem, nicht nur bei Navis.
    POI sind aber immer als Marke erkennbar, hat Garmin bisher oft noch nicht. Geschwindigkeitsangaben sind Sache von Navteq und deren Kartenerfassung. Änderungen sind da zu oft nicht erfasst, selbst auf Haupstrecken dauert dies manchmal Jahre.
    Und das habe ich auch bedauert, zeit- und witterungsabhängige Beschilderungen sind außerhalb deren Gültigkeit nicht abgeschaltet. Allerdings kann das Navi nicht wissen, ob es gerade regnet.
    Du kannst aber im Menü solche Anzeigen ausschalten.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Hallo mit einander,


    auch ich besitze das 92 Premium Live, und bin sehr zufrieden damit.
    Aber ein schwach punkt hat das Gerät immer noch, es ist in der Nacht sehr sehr dunkel. Das finde ich nicht so gut, da könnte Navigon/Garmin mal nachbessern, da das Gerät ja nicht grade billig ist. Ich hoffe das dies noch nach gebessert wird.
    Achja da fällt mir noch ein Punkt ein: die Truck Option müsste noch mit eingepflegt werden, mit allen Einstelleungen,
    dann wäre ich mehr als zufrieden mit dem Gerät.
    lg eraser16

    Fahre nie schneller als dein Schutzengel, denn das Ziel ist dein Weg.;D

  • Hallo Eraser, ich weiß nicht ob gemacht, aber die Nachthelligkeit kannst Du einstellen. Mir perönlich ist die aber OK und weitaus angenehmer als das grelle und abschreckende Nacht-Farbdesign von Garmin.


    Und leider Truck Navi Software gibt es nicht für MN8.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

  • Auch ich besitze ein 92live und bin mit der Nachthelligkeit sehr sehr zufrieden. Wem es zu dunkel ist kann ja etwas nachstellen in den Einstellungen. Mich hatte, bei meinem 8450live, die zu helle Anzeige bei Nacht sehr gestört und nun ist aber alles ok. Ich habe mein 92live seit Januar und habe keine Klagen mehr und das wichtigste, Es hat mich nicht einmal im Stich gelasse. Nur bei den Livediensten ist noch Nachholebedarf, denn es gibt noch viele Löcher, was aber mit der Abdeckung der D1 Dienste zu tun hat.

  • In puncto Helligkeit: Bei mir ist die Nacht-Option auf der Skala von 0 bis 7 auf 1 gestellt, also ziemlich dunkel, und bleibt unverändert so. Die Tag-Option steht auf 2. Allerdings muss ich sagen, dass ich Probleme mit der Minus-Taste habe, wenn ich die Nachthelligkeit verändern möchte. Vielleicht liegt das aber an meinen Fingern, auf jeden Fall klappt das Drücken nicht so...

  • Jo - heute iste er mir aufgefallen: Manche Orte werde durch die Stimme falsch akzentuiert bzw. falsch ausgesprochen. z.B. asPERG statt ASperg.



    Das hat -zutun mit tts stimme und bei allte geräte auch die datei vautov5.dll. Die müssen noch anpassen

    "Die Wege des Herrn sind unergründlich" Fällt mir dazu nur ein.
    :engel

  • Manchmal ist die Aussprache aber auch zu perfekt. z.B. Fürstenau: Jeder spricht "Fürste-nau", TTS spricht "Fürsten-au", was aber richtig sein dürfte, wenn man über die Wortherleitung nachdenkt.