Navigon am Ende?

  • Auch in 3 Jahren wird es noch Karten für Navigon geben, da für Smartphones die Karten ja gleich sind.


    Kann natürlich sein, aber dennoch interessant :!:


    Und Deine Aussage ist keine persönliche Momentvermutung, sondern Dir wurde (von verlässlicher Stelle) zugesichtert, dass:
    a) Die (Karten/App-)Technik bis dahin (3 Jahre und mehr), weiterhin identisch und somit 100% kompatibel bleiben wird,
    b) die App in exakter Form so bleiben wird,
    c) es ausgeschlossen wird, dass diese nicht ebenfalls inhaltlich auf die Garmin-Strukturen angepasst wird und
    d) dass beide Server und Progrmmiertechniken noch viele Jahre parallel nebeneinander weiterlaufen werden
    :?: :?: :?:


    Sehr wichtiges Statement.
    Vielen Dank für die Info, um nun allen, jegliche Zweifel die da waren zu nehmen 8)

  • Navigoner:


    Deine letzen beiden Beiträger in dem Thread sind zwar sehr interessant - aber wenn Du was zu sagen hast, dann solltest Du was dazuschreiben und net nur zitieren ;)


    Wenn Dir ein Fehler unterlaufen ist, dann gib bitte Bescheid bzw. schreib das dazu was Du uns mitteilen wolltest - wenn nicht, dann kann man sie auch deaktivieren, da sie auch nicht der Übersicht sehr förderlich sind.


    cu Peter


    Danke dem Melder : drink

  • Christof3D hat natürlich völlig Recht, und das ist ja auch der Grund, warum ich derzeit so am zweifeln bin. Für mich ist die Navigon Software mit sehr deutlichem Abstand die beste Software zur KFZ-Navigation die ich kenne.


    Ich schätze Garmin im Outdoor Bereich, aber die Darstellung im KFZ finde ich so ziemlich das übelste, was mir bisher über denWeg gelaufen ist.


    Normalerweise würde ich ohne mit der Wimper zu zucken ein 42 Premium oder ein 72 Plus kaufen, wenn diese Unsicherheit nicht da wäre, ob ich nicht nach ein, zwei Jahren das Teil wegwerfen kann.


    Daher werde ich wohl erstmal mein Navigon 2210 behalten so lange es geht, und mal schauen, ob bei Garmin Synergieeffekt zustandekommen, und wie die nächste Navigeneration bei denen aussehen wird.


    Oder ich greife zu Tomtom, ein Hersteller der bei mir bisher weitgehend unbeachtet war, aber von allen anderen Alternativen gefällt er mir noch mit am besten, aber auch nicht gut. Vor allem die Verdongelung des Gesamtsystems gefällt mir überhaupt nicht bei denen, die Software scheint aber sinnvoller als bei Garmin.


    Habe ich noch einen wirklich wichtigen Hersteller übersehen? Ich hätte mir echt gewünscht, Garmin hätte Navigon parallel als Marke bestehen lassen.

  • Zitat

    Habe ich noch einen wirklich wichtigen Hersteller übersehen?


    ob wichtig kann ich nicht beurteilen, es gibt unter anderem noch


    Ndrive, Route 66, Sygic, Falk, Map & Guide, Mio, IGO, Navman und und und.


    ich bleib bei meiner NAVIGON pda version bis es keine karten mehr gibt und dann noch einige jahre.




    danach nehme ich halt meinen index.php?page=Attachment&attachmentID=1103944&h=40b455479845e83ffcc59250ef1ef6d5ce0c6774

  • ob wichtig kann ich nicht beurteilen, es gibt unter anderem noch
    Ndrive, Route 66, Sygic, Falk, Map & Guide, Mio, IGO, Navman und und und.


    Jetzt ist die Frage ob Jackie78 mit "Hersteller" wirklich Hardware (also physische Gerätehersteller) meint was ich vermute, oder auch Software-Firmen einbezieht ?(


    Ein Map&Guide-Navi, oder Sygic-Navigerät (um nicht mehrere aufzuzählen) für an die Windschutzscheibe dran machen ist mir noch nie begegnet, aber falls jemand einen Link hat, dann her damit.


    Von den Hardware-Naviherstellern, gibt es echt nicht mehr als eine Hand voll (sinnvoll gute) Alternativen (meine Meinung), aber ich würde Dir auch empfehlen mal das Becker anzuschauen. Das gibt es in 2 Größen mit unterschiedlichen Funktionalitäten.
    Wenn Du kein "Megafreak" bist und Dich das geschlosses System nicht stört, dann wie von Dir erwähnt auch ein TomTom.


    Möge Dir die passendste Wahl unter den noch erhältlichen Navigeräten gelingen,
    Gruß von Christof

  • Hi Christof,


    geschlossen stört mich schon, ich würde gerne eigene Karten oder auch sosntige Software installieren können, zumindest aber backups lokal anlegen. Wie ist es bei Becker mit:


    - OSM Karten? Kann man sowas dort installieren, gibt es Quellen für fertige Maps (bei Garmin ja wie Sand am Meer), oder zumindest Konverter um sowas zu nutzen?


    - Wie ist die verbaute GPS Hardware, vor allem im Bezug auf Geschwindigkeit vom Fix, auch aus dem Kaltstart, und in Bewegung?


    - Wer macht deren Software? Ich muß mir mal Screenshots ansehen, Becker war völlig von meinem Radar, habe ich mich bisher nicht mit beschäftigt.

  • Hallo Jackie,
    Was Du suchst, wird mit den meisten PNA Navis nicht funktionieren, zumindest mit Routing. Die Hersteller beziehen nahezu alle die Rohkarten von Navteq oder Teleatlas, je nach Vertrag, und passen diese mit den Streckenattributen an die Navisoftware an bzw. umgekehrt. Nur so wird eine ansagefähige Navigation draus. Alle OSM Karten und andere für die Garmins sind eigentlich nur für die Outdoorgeräte gemacht, welche bisher bis auf wenige Garmins, und hier nur mit Zusatzgeräten und den entsprechenden City-Navigatorkarten, siehe Montana, alle ohne gesprochene Textausgabe arbeiten.

    psr (Peter)



    Mittlerweile voll auf Garmin umgestiegen. Ein Garmin Oregon 750 für den Sport. Ein DriveSmart 61 mit dem superscharfen Glasdisplay für den Alltag und Leihautos und ein Camper 780 bei Bedarf und fürs Cabrio, trotz dem dort verbauten Garmin MapPilot.

    Das MB MapPilot System hat leider nicht den kompletten Funktionsumfang der normalen Garmins. Mehrere Routen planen und einspeichern geht da z. B. gar nicht. Bedienung mit den Dreh/Drücksteller ohne Touchdisplay ist schlicht eine Katastrophe.

    Einmal editiert, zuletzt von PSR ()

  • Also auf meinem Garmin Dakota (Outdoornavi) funktioniert das Routing per OSM Karte einwandfrei, keine Sprachausgabe, aber durchaus brauchbar. Warum sollten das die PNA NAvis von Garmin und CO nicht auch können?

  • Glaube SteetMate von Pearl fehlt in der Aufzählung oben ich noch...


    Von Garmin evtl. ....


    Das klappt nicht nur evtl.
    Da sehe ich einen riesigen, oft übersehenen Vorteil der Garmin-Navis (den Garmin sicherlich nicht an die große Glocke hängt :P) :
    Es gibt die unterschiedlichsten OSM-Karten im Netz für Garmin, auf die SD-Karte gepackt und unter Karten steht sie schon zur Auswahl bereit. Und immer mehr Routbare. Das heißt ich werde wenn bei OSM der Straßenname eingetragen ist auch per TTS geleitet.
    Können das andere Navis? Das ist DER Vorteil der Garmins, das Kartenangebot. CityExplorer mit Fußnavigation einschließlich Nahverkehr, Topokarten, Seekarten für die Überfahrt mit der :D Fähre, Meridan Pois usw...
    Apropo Pois, wenn ich eine OSM-Karte verwende kann ich natürlich auch nach den bei OSM gespeicherten POIs suchen. Bestimmt interessant für dijenigen, die keine Google-Suche am Gerät haben.


    Ich nütze das leider nicht oft, denke die OSM-Karte ist in Großraum Ffm aktueller als meine mittlerweile angestaubte von Navteq.Da ich allerdings viel Wert lege auf die Verkehrsmeldungen, die werden leider nicht auf den OSM-Karten abgebildet.


    Grüße


    Edit: Die Navigon-Kartenansicht ist in den neuen Garmingeräten längst verfügbar