Wissenswertes zum etrex 30 (Erfahrung, Erfahrungsbericht, Review, Test, Testbericht, Informationen)

  • 10.05.2012- wird nicht weiter aktualisiert, da ich mich vom etrex 30 verabschiedet habe


    Hochempfindlicher GPS Empfänger: ja - STA8088 TESEO IImit HotFix ( GPS + Glonass)
    WAAS: ja
    Elektronischer Kompass: ja (3-Achs)
    Barometrischer Höhenmesser: ja
    Geräteabmessungen: B x H x T: 5,4 x 10,3 x 3,3 cm
    Display: B x H: B x H: 3,5 x 4,4 cm (2,2 Zoll)
    Displayauflösung: B x H: 176 x 220 Pixel
    Aktuelle FW bei Auslieferung: SW 2.10 / GPS SW 230 (bei meinem Gerät)
    z. Zt. aktuellste FW : SW 2.70 / GPS 232 (*3)
    z. Zt. aktuellste beta FW 2.73 / GPS FW 414
    Anzeigeart: Transreflexiver Farb-TFT-Touchscreen 65.000 Farben
    Gewicht: 141,7 g; 152 g (meiner mit Eneloop Akkus)
    Batterie: 2 AA-Batterien (NiMH, Lithium, Alkaline)
    Betriebsdauer der Batterien: bis zu 25 Stunden
    Wasserdicht: ja; IPX7
    Schwimmfähig: nein
    Betriebstemperatur: -20 bis 70°C
    PC-Schnittstelle: USB (kein 2.0 ?)
    Basiskarte: ja (weltweite plastische Basiskarte)
    Vorinstallierte Karten: nein
    Möglichkeit Karten hinzuzufügen: ja kompatibel zu allen Garmin Topo-Karten, BlueChart-Seekartografie - und Straßenkarten, Custom-Maps, Birdseye SAT Imagery, Birdseye Select Maps und OSM-Maps (*1)
    Einstellbare Kartendatums: > 100
    Einstellbare Koordinatensysteme: : Länge/Breite, UTM/UPS, Gauss-Krüger-, Schweizer (Swissgrid), schwedisches, irisches, britisches etc.
    Integrierter Speicher: 1,7 GB
    Akzeptiert Speicherkarten: microSD-Karte bis 16GB (32 GB sollen angebl. auch gehen)
    Geocaches: 5000
    Wegpunkte: 2000
    Routen: 200
    Trackaufzeichnung: 10.000 Punkte, 200 gespeicherte Tracks
    Automatische Routenführung auf Straßen: ja - optische/akustische (Töne) Abbiegehinweise
    Sprachansage: nein
    Geocaching-Modus: ja (paperless)
    Jagd- und Angelkalender: ja
    Sonnen- und Mondkalender: ja
    Gezeitentabellen: ja (mit entsprechendem Kartenmaterial)
    Flächenberechnung: ja
    Wecker, Rechner, Stoppuhr, Kalender: ja
    Benutzerdefinierte POIs: ja
    Drahtlose Übertragung von Gerät zu Gerät (ANT+): ja
    Bildbetrachter: ja
    Touchscreen: ja
    Puls-Anzeige: ja - erfordert als Zubehör erhältlichen Brustgurt mit Pulsmesser
    Geschwindigkeits- und Kadenz-Anzeige: ja - erfordert als Zubehör erhältlichen Geschwindigkeits- und Kadenzmesser
    Chirpfähig: ja



    Lieferumfang:eTrex 30
    USB-Kabel
    Handbuch
    Kostenloser Download einer Region der Topo Deutschland Light (*2)


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/19.11.11/kzhq2rs64s58.jpg] [size=6]Bild © by Garmin[/size] Direkt auf die Garmin-HP zu den Infos über den etrex 30 kommt ihr durch anklicken des Bildes.


    Eine schöne zusammengefasste Übersicht, auch mit Bildern des Menüs gibt’s hier


    Einen netten Testbericht gibt’s hier In englisch gibts auch noch einen hier


    Nützliches Zubehör:Garmin hat zum Glück beim Zubehör keine neue Halterung/Befestigung eingeführt, so dass ich altes, bewährtes Zubehör weiter nutzen kann.
    Beim etrex 30 passen zum Glück die die Garmin Fahrradhalterung, die Karabinerhakenhalterung (steht unten etwas ab(Länge)) hier meines Oregon 300
    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/08.11.11/81gvn89r5hw.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/08.11.11/6vjqia3r4alt.jpg],
    die Rucksackhalterung meines ehemaligen etrex vista hcx hier
    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/08.11.11/w1sa8goqoie.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/08.11.11/53dusyfoti1m.jpg]
    Schön ist auch der Karabiner Strech Holster hier
    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/08.11.11/98no6svt1zec.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/08.11.11/981uioxk84e7.jpg]
    für die alte etrex Serie. Der passt auch perfekt. Vorteil der Rucksackhalterung und der Karabiner Strech Holster gegenüber der reinen Karabinerhakenhalterung ist, dass man das Gerät auch verkehrtherum reinpacken kann. Hä, wieso das??? Weil, wenn man das Gerät am Rucksack o. ä. befestigt, auch bei befestigtem Gerät die Karte richtigherum sieht- bei der Karabinerhakenhalterung steht das Gerät/Karte ja auf dem „Kopf“ und man muss es aushaken, um die Karte richtigherum zu betrachten.


    Ich hab mir jetzt auch mal die Tasche mit Sichtfenster gegönnt. Die Tasche macht einen wertigen Eindruck und ist passgenau. Wird zusammen mit einem Gürtelhalter geliefert. Der Stick steht nicht übers Loch über, etwas fummelig/gewöhnungsbedürftig bei der Bedienung. Die Tasche kann natürlich auch mit Gerät auf die fahrradhalterung geschoben werden- der Aufschubkarabiner passt selbstverständlich auch.Ablesbarkeit bei Tages-/Sonnenlicht muss ich noch testen- werde berichten.


    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/22.11.11/domzhx1tqv3i.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/22.11.11/g3xaug5ax5c.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/22.11.11/jgy81omquqdu.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/22.11.11/in8mzawtflp4.jpg]


    Vom amerk. Hersteller GizzMoVest gibt es auch ein interessantes (Hard-) Case, gibts allerdings bisher nur wohl in den USA zu kaufen. Kann man aber ggf. wohl bei amzon.combestellen. Allerdings fallen ja noch Transportkosten an, so das man einen Warenwert von > 22 € erreicht und somit noch die Einfuhrumsatzsteuer dazu kommt. Habe mir die Tasche besorgt. Kommentar weiter unten unter (*5)


    Die riesen Transport- und Schutzgarage vom Oregon passt auch :D
    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/thumb/08.11.11/7lcma2uz8eym.jpg]


    Eine Displayschutzfolie ist Pflicht für mich. Zum einen, um das Display vor Kratzern zu schützen, zum anderen, um Spiegelungen zu verringern. Ich verwende normalerweise Folien von Folix, (Folien dieser Marke hatte ich schon stets zu meiner vollsten Zufriedenheit auf dem vista hcx, Oregon 300). Da es momentan noch keine speziellen Folien für die x0 gibt, habe ich eine nicht ganz passgenaue vom vista hcx „montiert“. Habe mir mal hier eine passgenaue Folie für den x0 bestellt, die geht über die ganze "schwarze Fläche" inkl. Stick. Werde dann berichten. Hoffe ich verhunze das nicht (wie immer) beim ersten Montieren...
    So, die verlinkte Folie ist angekommen und (schon mit der ersten Folie- sonst verhunze ich beim Aufziehen immer eine) monitiert. Das Loch für den Stick passt, hätte aber ruhig 2-3 mm weiter links und 1 mm weiter unten sein können (nein ich habs passgenau montiert)-beeinträchtigt aber nicht. Schließlich gabs das Loch "umsonst" dazu :elk


    Bei den Akkus schwöre ich nachwievor auf die eneloops, habe diverse andere getestet, aber an die kommt für mich in Sachen Ausdauer/wenig Lagerverluste/Zuverlässigkeit kein anderer ran.


    Speicherkarten Ich habe eine Sandisk 8 GB Class 4 und eine Sandisk 16 GB Class 4 erfolgreich ausprobiert. Sicherlich wird der ertrex 30 bald auch in dieser Speicherkartenkompatibilitätsliste auftauchen. wenn bei euch ne andere Karte funzt, bitte dort melden ;) Leider hat der Betreiber der Liste verkündet, diese nicht mehr fortzuführen. Sollte aber kein großes Prob darstellen, da die meisten Karten nicht mehr besonders teuer sind und eigentlich alle Karten bis 16 GB (einige sprechen auch von 32 GB) problemlos geschluckt werden sollten. ;)


    Karten: der etrex 30 schluckt, wie oben in den Specs angegeben (*1) ,alle dort erwähnten Kartenarten. Eine genaue Beschreibung erspare ich mir hier, dazu verweise ich auf meine Ausführungen zum Oregon 300 hier. Mit der neuen etrex x0 Serie wurde die neue Topo Deutschland Light (*2) herausgegeben. Eine Region ( D ist hier in insgesamt 8 Regionen aufgeteilt) kann man sich nach der Registrierung bei Garmin kostenlos herunterladen. Diese light ist eine abgespeckte Version der Topo Deutschland 2010 (weniger Details in einigen Punkten- genaue Infos:
    s. h.


    Um die Region der Topo D light kostenlos downloaden zu können, muss man sich ja bei Garmin registrieren. Dafür ist die Seriennummer des etrex x0 notwendig. Diese steht im Batteriefach auf der Seite und ist nicht identisch mit der Geräte-ID Nummer. ;)


    Noch nen Hinweis, da es da auch immer wieder Verwirrung/Unmut bei gibt: auch mit der routingfähigen Region Topo D light oder Topo D 2010 hat man keine Adresssuche auf dem Gerät, d. h. Adresse eingeben und hinrouten geht nicht. Da bräuchte man dann eine routingfähige Garmin CN NT Straßenkarte oder es soll auch osm Karten geben, die die Adressuche unterstützen. Wenn eine CN NT Karte installiert ist, geht die Adressuche bei allem auf dem Gerät installierten Karten (auch wenn die CN NT deaktiviert ist). Hat man verschiedene (osm (mit Adressindex) und ggf. CN NT...) Karten auf dem Gerät, kann es aber auch vorkommen, dass die sich stören und keine Adresssuche möglich ist. Dann ggf. die osm Karte ggf. ohne Adressindex übertragen (bei der openmtbmap D kann man das z. B. bei der Mapsource/Basecamp installation ausschalten).
    Ob, wie das bei anderen osm Karten geht, kann ich nicht sagen.


    Hier mal ein paar Screenshots von verschiedenen Karten auf dem x0:


    Alpenvereinskarte:
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/7l9mb5i5cj55.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/1u7vcr2s9gma.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/8gyd1dijaj8.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/69vzygtfwt6.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/r2phyzw6sh7.jpg]
    Alle Bilder © by Garmin/Deutscher Alpenverein


    Hier mal ein shot der gleichen Gegend einer Custom Map
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/t613wanah9v6.jpg]


    Hier mal Luftbilder (KMZ) (*4):


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/26.11.11/wrfb1p1qabei.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/26.11.11/emk4wtw8u1n6.jpg]


    Topo D light NDS/HB
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/z2ap67wd7j6.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/alewaq97k8so.jpg]
    Alle Bilder © by Garmin


    Zum Vergleich gleicher Ausschnitt von der Topo D 2010
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/4u8j27o55piy.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/b9arwvyrjibo.jpg]
    Alle Bilder © by Garmin


    Eine Region der Topo D light bekommt man ja ggf. kostenlos, jede weitere kostet € 39,99 €. Da sollte man überlegen, ob man nicht gleich zur Topo D 2010 greift (ca. € 157,00).


    Die Performance des Prozessors ist nicht so berauschend, beim Verschieben/Scrolling der Karten merkt man das deutlich, da hätte ich ehrlich gesagt mehr erwartet. Da „hinkt“ der Kartenaufbau spürbar hinterher, egal welchen Detailgrad ich bei der Karte ausgewählt habe. Ich hoffe, Garmin hat noch nicht die volle Prozessorleistung ausgeschöpft und schraubt das per FW-Update noch ein wenig nach oben. Ebenso dauert eine Routenberechnung bei mir mit einer CN NT Karte von Oldenburg zum Königssee (ca. 956 KM) mehrere Minuten (ca. 4)- spricht auch evtl. nicht gerade für die Prozessorleistung. Dies aber nur am Rand erwähnt.


    Endlich gibt es auch wieder konfigurierbare Töne, die Garmin bei der Oregonserie einfach weggelassen hatte und auch trotz vielfacher Kundenwünsche nicht per FW Update nachgerüstet hat. Gab es schließlich schon beim vista hcx.


    Das Display ist aus meiner Sicht klasse ablesbar, auf Niveau vom vista hcx- da kann der Oregon nicht mithalten (wobei wir hier aber von Touchscreen : Transflektiv sprechen). Auf Bilder hierzu verzichte ich ebenfalls, da dies auf Fotos ggf. „verfälscht“ rüberkommt.
    Mein erster Eindruck vom Gerät nach dem Auspacken war: irgendwie sieht mir pers. der Korpus nicht so wertig aus, muss ich mich erst dran gewöhnen. Andererseits hat man hier nicht mehr die umlaufende Gummierung der alten etrexe, wo ja viele, (auch ich), vom Gummibug betroffen waren. Das dürfte hier besser gelöst sein, aber genaueres kann man natürlich erst nach ner Langzeitnutzung sagen. Nachdem ich die Karten aufgespielt hatte, wies mein Gerät massive Probleme bei der Speicherung der ausgewählten Karten in den Profilen auf, nach dem Einschalten waren die gewählten Karten nicht aktiv. Auch die Adresssuche ( CN NT war installiert) wollte nicht. "Speicher voll" Meldung hatte ich auch. Als ich dann nen Hardreset versuchte („Klammergriff“ (Menü-Stick+light Tasten gleichzeitig)), hängte sich das Gerät auf und es blieb der Garmin Startbildschirm stehen. Also Batterien raus, rein, neu starten... Es wollte nicht mehr und ich dachte schon daran, eine RMA bei Garmin anzufordern. Nach dem x² Mal hat dann der Hard-/Mastereset endlich geklappt (wahrscheinlich hatte ich versehentlich noch die back-Taste mitgedrückt) - der Hardreset geht lt. Garmin ja wie folgt:
    eTrex 10 / 20 / 30


    1.Schalten Sie das Gerät aus.
    2.Drücken Sie auf die Tasten Menü und Enter (Clickstick gerade drücken) und halten diese beiden Tasten gedrückt.
    3.Schalten Sie das Gerät ein und lassen die beiden Tasten gedrückt.
    4.Sobald die Frage "Wirklich alle Benutzerdaten löschen?" erscheint, können Sie die Tasten loslassen.
    5.Beantworten Sie die Frage mit "Ja".


    aber bitte beachten: es werden alle Daten außer Karten und archivierte Tracks gelöscht-Einstellungen sind ggf. neu vorzunehmen, er fuhr hoch und Adresssuche funktionierte, Kartenauswahl blieb endlich gespeichert. Wahrscheinlich war vorher irgendwas beim FW Update und/oder der Karteninstallation schiefgelaufen und er wollte nicht so, wie ich wollte. Aber zum Glück hat sich alles zum Guten gewendet. In verschiedenen Foren werden über dieselben Probleme mit "Speicher voll" etc. und Probs beim Masterreset berichtet.


    Die Tracks die ich bisher aufgezeichnet habe, lagen gut. Ich spare mir aber die hier reinzustellen, um etwaige Diskussionen darüber zu vermeiden, ob die denn nun wirklich gut sind oder nicht. Mir reichen sie so.


    Die x0 Serie verfügt ja als eine der ersten Outdoorgeräte über einen multi GPS Chip, der gps + glonass (später angeblich auch galileo) empfangen kann. Ob die Positionsanzeige dadurch genauer wird, mag jeder für sich selbst ausmachen, wichtig ist mir, dass bei schlechten Empfangsbedingungen (Wald/Felswände/Häuserschluchten etc.) durch mehr zur Verfügung stehende Satelliten ein stabilerer Empfang gewährleistet wird. Da ich hier keine erschwerten Bedingungen vor Ort habe, werde ich das mal bei Gelegenheit testen und dann berichten. Bei den Einstellungen am Gerät kann man wählen, ob man nur GPS oder gps+glonass auswählt. Siehe screenshot.


    Anbei mal 2 weitere shots mit und ohne glonass. Darauf sieht man eigentlich, dass bei guten Bedingungen kein Unterschied herrscht.
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/5ymzu5syfjdw.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/484fosnntez.jpg]


    Das neue etrex 30 unterstützt ja nun auch papierloses Geocaching. Das heisst, Cachebeschreibungen und Spoilerbilder (über "Umweg" GSAK) können auf das etrex übertragen werden.
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/ifrge3ojkr1w.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/ss244fycrye2.jpg]


    Wenn man Spoilerbilder mit z. B. GSAK und Addons übertragen hat, werden diese in der Karte angezeigt, wenn man mit dem Cursor auf einen Cache geht (oben links in der Kopfzeile und als schwarzes Viereck auf dem Cache) Drückt man den Stick, kann man auswählen (durch nochmaliges drücken des Sticks) ob man sich das Bild oder die Cachebeschreinung anzeigen lässt. Man kann dann auch direkt den cache annavigieren.


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/12.11.11/fxfjxis9rpz.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/12.11.11/615a2xp5y4d7.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/12.11.11/knlrobfbep73.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/12.11.11/fx3nqz7lmc7u.jpg]


    Ab und zu gibts anscheinend mal Probs (keine Ahnung woran es liegt, manchmal wird bei der Auswahl des Bildes (Shot 2) das Spoilerbild /Shot 3) nicht groß angezeigt sondern das Anzeigefeld bleibt leer.


    ANT+ kann er auch und ist somit chrirpfähig (habe ich selbst schon getestet).
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/otyeuvzo5dku.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/b57fqr6ukz5j.jpg]


    Das Gerät kann auch drahtlos Caches, WP, Tracks und Routen von ANT+fähigen Garmingeräten übertragen bekommen/an solche Geräte senden. Der 30er hat auch einen Bildbetrachter, der die Bilder auch quer anzeigen kann.
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/wywbcomf8z6e.jpg] [[Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/11.11.11/i518uc3m6ulv.jpg]


    (*3) Wer sich fragt, wie er die GPS FW Version angezeigt bekommt, dazu muss man in den Diagnosemodus:
    beim Einschalten gleichzeitig die Einschalttaste +Stick mehrere Sekunden lang gedrückt halten


    Für eine neue Geräteserie funktioniert die FW für garmin aber überraschend gut- hoffen wir, die lassen die "Verschlimmbesserungen" weg, die sonst ja immer bei vielen neuen FW-Updates "umsonst" dazugekommen sind.


    Eine Anregung von mir: zwar hat der 30er einen 1,7 GB großen Speicher, ich pers. packe da aber ggf. nur original Garmin Karten drauf. OSM, Custom Maps (kmz), gpx Dateien, POIs etc. packe ich grundsätzlich auf die Speicherkarte. Die kann man im Fall der Fälle, sollten Dateien beschädigt oder sonst was sein, einfach rausnehmen. Sind sie im internen Speicher und machen Probs, kann es sein, dass das Gerät nicht mehr startet/sich aufhängt, auch nicht mehr per Masterreset belebbar ist und per RMA zu Garmin muss. War so jedenfalls bei den anderen Geräteserien von Garmin. Muss aber jeder selbst für sich entscheiden

    Ich empfehle allen ein backup des Gerätespeichers zu machen, damit ihr im Notfall die Daten habt, falls ihr irgendwelche Veränderungen vornehmt!!!


    Startbildschirm personalisieren: im Gerätespeicher unter Garmin befindet es sich eine startup.txt Datei. Dort kann man z. B. eine Handynummer etc. hinterlegen, falls das Gerät mal verloren geht. Man kann auch angeben, wie lange die Meldung beim Gerätestart im Display erscheint.


    Öffnet ihr die Datei, steht dort:


    <!-- Edit this file to display a message while your unit is powering on -->
    <!-- Allow one full power cycle after editing for your message to be updated -->
    <!-- Set the display number to the minimum number of seconds your message is displayed -->
    <display = 10>


    <!-- Type your message on the next line -->
    Dieses Gerät gehört XY. Ihr erreicht mich unter 0123/4567890


    Danach abspeichern und Gerät neu starten. Danach sollte die Meldung im Display beim Start erscheinen. Die Dauer ist durch die eingegeben Zahl bestimmt. Die blau markierten Zeichen habe ich eingefügt.
    Bitte beachten, dass Umlaute und (einige) Sonderzeichen Probleme bereiten können.



    Gerätes-Software-Update
    Für die Geräte SW Updates braucht man den Garmin Webupdater. Ist dort beschrieben wie es läuft. Aber vorsicht- fürs Update müssen die Akkus/Batterien voll sein ;) Ab und zu gibts dann auch noch mal Beta-Updates (können fehlerbehaftet sein), die gibts über dann über die Garmin HP beim etrex 30; siehe hier Man kann auch Updates manuell ausführen und von einer höheren auf eine niedrigere Version zurückwechseln. Dies beschreibe ich hier nicht. Da gibts im Naviboard ggf. Tipps zu.


    Ein paar Tipps und Hinweise für newbies


    Alles natürlich ohne Gewähr und auf eigene Verantwortung (solltet ihr was hier beschriebenes ausprobieren) ;)


    Wird fortgesetzt


    Im Nachbarforum ist auch ein thread am Entstehen etrex 10, 20, 30 Tipps und Tricks, vielleicht findet ihr ja da auch noch was interessantes.


    Alle Bilder hier auf der Seite © by Garmin oder © by Volker_I.

    75 Mal editiert, zuletzt von Volker_I. () aus folgendem Grund: Aktualisierungen/RS Fehler etc. Erfahrungsbericht, Erfahrung, Review, Test, Testbericht

  • Hier nur mal bezüglich Displaygröße/Übersichtlichkeit bei der Garmin AV Rasterkarte auf Etrex 30 : Garmin Oregon


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/06.12.11/5hnkuipaix5.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/15.07.11/jqj6edo75x.jpg]
    Alle Bilder © by Garmin/Deutscher Alpenverein


    Kleiner Hinweis noch: wie verschiedene andere Garmingeräte kann das etrex 30 Karten, die dafür vorgesehen sind (z. B. die Basiskarte, die Topo D 2010, Topo D light), plastisch darstellen. Dabei wird eine Schattierung (Relief) angezeigt, die eine plastische Wirkung erzeugen soll. Viele sagen auch einfach, das verdunkelt die Karte. Hier mal Beispiele zur Veranschaulichung:


    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/17.12.11/9jx784jk565y.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/17.12.11/8ictq3o9m5k.jpg]
    Topo D 2010


    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/17.12.11/4js3k1hi3mm9.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/17.12.11/f23bshgn27z.jpg]
    vorinstallierte weltweite Basiskarte


    Betrifft natürlich nicht nur bergige Gegenden:
    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/17.12.11/y5takpl9rl5b.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/17.12.11/eca1pzaoy2iw.jpg]
    Topo D light
    Alle Bilder © by Garmin


    Jetzt ist wohl etwas klarer, was gemeint ist. Ist natürlich zu/abschaltbar:
    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/17.12.11/56focuu76vv6.jpg]


    Da für die Bearbeitung am/Kommunikation mit PC für die neue etrex x0 ja das Garmin basecampProgramm genutzt werden soll (nur mit dem kann man nur auf SD vorhandenen Karten am PC einlesen (wie z. B. die Topo D ligt/AV Karte ) , hier mal eine ausführliche Anleitung, die mir sehr gelungen scheint.


    Bezüglich Displayschutzfolien noch ein kleiner Tipp meinerseits: da man ja die Folie nicht unbedingt beim ersten Versuch staub- und fusselfrei montiert bekommt und das Ergebnis dann u. U. ziemlich schlecht mit Staubkörnern und Fusseln zwischen Display und Folie aussieht:


    ich habe dann ggf. die Folie mit etwas Spühli unter fließendem Wasser gewaschen und dann feucht montiert. Gab bei mir das gewünschte Ergebnis und ersparrt einem ggf. das Wegschmeissen bzw. Kaufen einer neuen Folie.


    Ich habe mit übrigens die oben (*5) erwähnte Schutztasche/-hülle von GizzMoVest in den USA bestellt und jetzt erhalten. Sie macht einen wertigen Eindruck, ist passgenau, liegt griffig in der Hand, die Knöpfe lassen sich trotz Tasche gut bedienen und durch das verarbeitete Material erwarte ich mir einen guten Schutz meines etrex 30, wenn das Gerät mal runterfallen sollte.


    [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/18.12.11/x4zpb5bcypf2.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/18.12.11/zz9arz5rp4ny.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/18.12.11/w6o9u6n1uj5z.jpg] [Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/18.12.11/i716weus7hom.jpg][Blockierte Grafik: http://www8.pic-upload.de/18.12.11/4ciqfqdypju.jpg]

    59 Mal editiert, zuletzt von Volker_I. ()

  • Bei mir ist es bisher einige Male vorgekommen, dass der Richtungszeiger beim aktiven Routing plötzlich in die andere Richtung zeigte und die Entfernung zunahm, obwohl ich mich auf das Ziel zubewegte. Fing sich aber relativ schnell wieder. Vielleicht muss da noch ein wenig an der FW gefeilt werden, aber das Gerät ist ja neu herausgekommen, dafür läuft es schon sehr stabil und ich hoffe auf fehlerfreie Nachbesserungen per FW-Update. Da ich mit solchen Sachen rechne, hatte ich auf screenshot gestellt, die ich euch nicht vorenthalten möchte


    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/13.11.11/pno6xbuipiim.jpg] [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/13.11.11/45p73dic9bgk.jpg]


    Bei der 2.5 FW habe ich dieses Verhalten des öfteren mit gps+glonass- auch Einfrieren der Position und man irrt am Cache herum. Mit gps only lief alles wie es sollte. Da muss garmin wohl noch mal nachjustieren.



    Bezüglich der Genauigkeit von gps+glonass meine ich bei einigen laienhaften Versuchen bemerkt zu haben, dass bei guten Bedingungen (freie Sicht nach oben, keine Abschattungen etc.) der Empfang mit nur gps etwas genauer als mit gps+glonass ist. Muss ich aber noch weiter beobachten. Ein Post, was in die gleiche Richtung geht, findet ihr hier


    Hier mal ein shot direkt über einem Cache. Die 0 Meter führe ich auf diese Ungenauigkeit zurück :D
    [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/13.11.11/q3nvfczll1g.jpg]


    So, vorhin Gerät eingeschaltet und wollte eine Adresse eingeben. Kam die Frage nach " Bundesland eingeben"- Sch...., das deutet auf Probs hin. CN NT ist auf Speicherkarte installiert, im internen Speicher nur die Topo D light Region NDS/HB. Nach dem Tipp in einem thread im naviboard von cterres bei der Topo d light die Endung img umbenannt und Gerät neu gestartet. Adressuche funktioniert wieder. Nun wieder der Topo D light die Endung img verpasst und neu gestartet- alles funktioniert immer noch! Kann echt nicht angehen, dass sich plötzlich was beißt. Wäre im Urlaub blöd, wenn man auf Adresseingabe angewiesen ist und kein PC greifbar ist. Hoffe das kommt nicht öfters vor. Keine Ahnung, was da schiefläuft. Soll daran liegen: Firmware 2.40 neigt dazu, gelegentlich beim Start den Index neu zu erstellen; dabei werden wieder beide Karten erkannt und das Prob kann von neuem auftreten. Auch kommt bei der 2.40 bei vielen die Meldung"Speicher voll". Da viele mit der FW 2.40 Probs haben einen Master-Reset auszulösen und nach dem was man so in verschiedenen Foren dazu liest (Naviboard/ im Grünen Forum) könnte man vermuten, dass dies auch an der 2.40 liegt.Also werde ich aufs nächste FW Update hoffen. Für eine neue Geräteserie laufen die x0 aber verhältnismäßig gut (wer Garmin kennt, weiss wovon ich rede... 8| )


    Fehler in der FW kann man ansonsten hier melden. Soweit sie den Mods genehm sind, werden sie dort dann auch veröffentlicht. Dort sieht man dann auch, was evtl. mal bearbeitet wird.


    Kundenwünsche kann man hier tätigen. Soweit sie den Mods genehm sind, werden sie dort dann auch veröffentlicht.


    Alternativ kann man auch Kundenwünsche/Vorschläge direkt an Garmin melden. Ist wahrscheinlich sogar "fruchtbarer"...


    Falls ihr auch dieser Meinung seit, postet das bitte in den entsprechenden treadts im Garmin-Forum, ohne weitere Userresonanz nützen diese Meldungen bei Garmin gar nichts! ;) Danke!


    Da mich das heute extrem genervt hat, hab ichs mal als Bug im Garmin-Forum gemeldet (mal sehen, obs veröffentlicht wird):


    Ich habe heute mal folgendes als Fehler im Garmin Forum gemeldet:


    Wie ich und viele User in diversen Foren schon festgestellt haben, gibt es (nur?) bei der FW2.40 beim etrex 30 ein Aktualsierungsprobplem bei geringen Geschwindigkeiten (zu Fuß)- d. h. die Positoin friert ein, man ist schon 50 oder mehr Meter weiter, bevor die Position sprunghaft aktualisert wird. Besonders nervig beim Cachen. Und ja, Sat-Konstellation/ Empfang gut, Kompass frisch kallibiert. Da sollte unbedingt seitens Garmin "nachjustiert" werden, da das somit bei vielen Anwendungen (Cachen, Wandern, Städtetouren) nicht akzeptabel ist.


    (*4) Anmerkung zu den o. a. Luftbildern. Da ist das scrolling/Bildaufbau auch sehr zäh- hier mal nen Bild während des zoomens: [Blockierte Grafik: http://www7.pic-upload.de/thumb/26.11.11/y3be6gz6pt.jpg]


    Annäh.wegp Annäherungsalarm scheint auf Meilen voreingestellt zu sein, auch wenn man bei den Einheiten> Distanz und Geschwindigkeit auf "Metrisch" eingestellt hat. Dachte, dies wäre ein Bug. Kann man aber ändern, wenn man Annäh.wegp wählt > Menütaste>Einheiten ändern>Enter. da kann man dann ggf. Meter, Kilometer etc. auswählen. Unglücklich gemacht. Man kann auch nur den Alarm für jeden "Punkt" einzeln erstellen, also nicht z. B. für alle Caches etc.

    20 Mal editiert, zuletzt von Volker_I. () aus folgendem Grund: Aktualisierungen/RS Fehlerberichtigungen

  • > Anbei mal 2 weitere shots mit und ohne glonass. Darauf sieht man eigentlich, dass bei guten Bedingungen kein Unterschied herrscht. <


    Auf dem ersten Sreenshot ist der GPS-Satellit mit der Nr. 22, allerdings in der 2. Reihe.
    Auf dem 2. Screenshot ohne Glonass fehlt die 2. Reihe, und damit der Sat mit der Nr. 22.


    Kannst du auf dem Original den 22er ausmachen? Ist er im Empfangsreigen dabei?


    Zusatzfrage:
    Kann das NMEA-Protokoll ausgegeben werden?

  • Zum 22er kann ich nichts sagen, die shots wurden allerdings innerhalb von ca. 10 Sek gemacht. Die 7 und die 8 sind auch komisch.


    NMEA kann ich grad nicht sagen, Gerät ist zu Hause...(glaube, aber nicht)


    Nachtrag: NMEA kann ich nicht entdecken.


    Nachtrag: mit dem 22 liegt wohl daran, das er bei GPS nur 12 Balken anzeigt- bei den Vögeln darüber dürfte er da sein, aber durch andere verdeckt.

    4 Mal editiert, zuletzt von Volker_I. ()

  • ...


    Fehler in der FW kann man ansonsten ... melden. Soweit sie den Mods genehm sind, werden sie dort dann auch veröffentlicht. Dort sieht man dann auch, was evtl. mal bearbeitet wird.


    Kundenwünsche kann man hier tätigen. Soweit sie den Mods genehm sind, werden sie dort dann auch veröffentlicht.

    ... ich habe meine Fehler einfach ins Forum gestellt; die Mods haben dann den Beitrag ins entsprechende Forum verschoben.


    Da die Basiskarte des eTrex 10 die Nordsee nicht klar zur Landmasse abgrenzt, sind die gespeicherten Tracks dank einheitlicher Farbdarstellung in dem Gebiet nicht mehr zu sehen.
    Zuerst wurde mein Beitrag in die Rubrik "Kundenwünsche" verschoben, später dann in die Abteilung "Fehler".


    Ich finde, die Mods "bearbeiten" die Beiträge ganz gut, wobei natürlich eine Diskrepanz bestehen bleibt, weil wir als Kunden einen festgestellten Fehler anders beurteilt haben wollen, als die Garmin-Techniker ihn letztendlich sehen.
    Die Nachvollziehbarkeit eines Fehler spielt da wohl auch eine wesentliche Rolle.

  • Changes from version 2.40 to version 2.50:
    Fixed issue where project waypoint feature would only work once per power cycle.



    Bemerkungen von mir:
    GPS FW ist noch bei 232
    Performance beim Kartensrolling wurde nicht verbessert :(
    Nachwievor beim Einschalten Ladebalken mit Wegepunkte, Tracks und Routen laden (nach Hardreset etwas besser) :(

    2 Mal editiert, zuletzt von Volker_I. ()

  • ... du hast dir ein Silicon-Case gekauft; ich habe so etwas aus Silikon für meinen Loox.
    Anfangs war ich von dem Teil ganz angetan, aber bei langem Gebrauch ist es nicht nur an einer Ecke eingerissen, sondern am Riss wurde auch eine zähe Flüssigkeit sichbar, die sich später im Inneren der Hülle wohl altersbedingt gebildet hat.


    Welche chemische Reaktion da abläuft, habe ich nicht recherchiert.


    Vielleicht ist das ja eine gewollte Eigenschaft, damit Silikon-Busen nicht quietschen. :lachen

  • Aha, deshalb fühlt es sich so gut an. :thumbsup:


    Ich dachte eher, das Teil würde aus drei Schichten weichem Gewebe, steifem Plastik und mit hoher Dichte lamelliertem Schaum bestehen... :P

  • Mein z. Zt. kleines, persönliches Resümee zum Etrex 30:


    Der Etrex 30 ist ein kompaktes Gerät, das von Funktionsumfang voll mit Dakota und/oder Oregon und Co. konkurrieren kann. Ich pers. bemängele aber vor allem den lahmen Prozessor, der besonders beim Kartenverschieben an seine momentane Leistungsgrenze zu stoßen scheint (für ein aktuelles gerät zu „schwachbrüstig“) und das die Positionsaktualisierung bei langsamen Tempo (z. B. zu Fuß beim Geocaching) des Öfteren mal „klemmt“ und nicht permanent aktualisiert wird- da irrt man beim Cache doch schon manchmal ziellos herum- manche munkeln auch was von static navigation. Ich hoffe, Garmin kann und wird da auch bei beiden angesprochenen Dingen noch per FW Update nachbesseren.


    Größenmäßig ist das Gerät fast auf Oregon- und Dakotaniveau, lediglich 50 Gramm leichter. Das Argument „klein“ fällt hier weg. Das Display ist brillanter und besser ablesbar als beim Dakota und Oregon, was aber auch den unterschiedlichen Displays (Touchscreen / Non-Touchscreen) geschuldet ist. Auf dem Fahrrad aus meiner Sicht bei unterschiedlichsten Lichtverhältnissen ein klarer Vorteil für den Etrex. Zu Fuß kann man das ja durch eine leicht geänderte Haltung bei den jeweiligen Geräten anpassen und somit kein unbedingter Vorteil für den Etrex. Bei der Akkulaufzeit hat natürlich der Etrex die Nase vorn.


    Da ich in den Bergen aber auch gerne Rasterkarten verwende (u. a. die Garmin AV-Karte), diese auch gerne mal zur Ansicht „verschiebe“, ist da aus meiner Sicht ein Gerät mit größeren Display klar im Vorteil für mich, da wesentlich mehr Übersicht und ein ca. 2-3 mal schnelleres Scrolling der Karte möglich ist (hier bezogen auf meinen Oregon 300).


    GPS+Glonass hat sich hier auf dem „flachen Land“ noch nicht als Vorteil herauskristallisiert- da sehe ich unter normalen Bedingungen keinen Vorteil- unter schwierigeren Bedingungen (Häuserschluchten, stark bewaldete Gebiete, Abschattungen in Bergen etc.) muss ich erst noch selber ausprobieren, diese Bedingungen fehlen mir hier vor Ort. Das werde ich demnächst mal angehen, da es das Hauptkaufargument für mich war.


    Momentan werde ich wohl vorzugsweise meinem Oregon 300 mehr verwenden, da er meinen persönlichen Anforderungen besser entspricht. Sollte sich GPS+Glonass bei schwierigen Bedingungen als der „Bringer“ herausstellen, hoffe ich demnächst auf ein neues oregonähnliches Gerät seitens Garmin – sollte es sich dann als gut erweisen- würde ich den Oregon 300 und Etrex 30 verkaufen. Aber das ist erst einmal „Zukunftsmusik“.


    Der neue Etrex x0 ist sicherlich ein gutes und gelungenes Gerät, welches aber noch seitens Garmin ein wenig nachjustiert werden müsste. Ich werde natürlich das Gerät weiter testen und berichten ;)


    Ergänzung: bisher wurde mein Gerät ja 1 x per RMA von Garmin durch ein Neugerät getauscht (SW Fehler). Das zweite Gerät wurde auch eingeschickt (SW Fehler) allerdings hat man seitens Garmin nichts gefunden, es würde einwandfrei funktionieren- zu meiner mitgelieferten Fehlerbeschreibung könne man nichts sagen (hat man wahrscheinlich auch nicht ausprobiert?). Na ja, Geräte waren also schon 2 x per Post an Garmin unterwegs, viele Hänger, Hardreset wollte nicht etc.- war also zimlich nervig und zeitaufwendig. Momentan würde ich das Gerät am liebsten verkaufen- hatte Garmin beim letzten RMA gebeten, mir doch ein kostenpflichtiges Upgradeangebot auf ein Oregon 450 oder 550 zu machen, ist man aber gar nicht drauf eingegangen bzw. man hat gar nicht drauf reagiert. Ist mir echt zu zeitaufwendig, hier für Garmin Betatester zu spielen- ich möchte ein zuverlässliches Gerät dabei haben. Natürlich speigelt das hier nur meine Meinung und Erfahrungen mit meinen Geräten wieder. Andere haben anscheinend kein Probs mit ihren etrex 30igern - so ein Gerät hätte ich auch gern.

    2 Mal editiert, zuletzt von Volker_I. ()

  • >manche munkeln auch was von static navigation.<
    Es ist definitiv eine SN geschaltet; mein etrex 10 schreibt unter 1,2 km/h keine neue Position. Wobei ich allerdings ob der Geschwindigkeitssprünge 0 > 0,8 > 1,1 > 1,5 keine genauere Aussage treffen kann. Ab 1,5 km/h wird aber kontinuierlich die Position fortgeschrieben.


    >vor allem den lahmen Prozessor<
    Schlappe 200 MHz sind unterste Leistungsgrenze. Was hast du da für einen Erwartungshorizont?
    Ich habe auf meinem etrex 10 eine detailarme Basemap von 4,1 MB drauf. Schon damit benötigt der Prozessor etwas mehr Zeit, die Map wieder aufs Display zu bringen. Es stört mich aber nicht.




    >Ich hoffe, Garmin kann
    und wird da auch bei beiden angesprochenen Dingen noch per FW Update
    nachbessern.<
    Die Static Navigation ist kein Fehler, sondern ein Konstruktions- bzw. Funktionsmerkmal.
    Gerade bei schwierigen Empfangsverhältnissen werden für kurze Zeit jede Menge Satelliten in die Berechnungen einbezogen und auch schnell wieder verworfen, so dass im Stand eine zuverlässige Position ohne SN fast unmöglich wäre.
    Die SN kommt vom Chiphersteller. Und bei dem geringen Höhenbegrenzungswinkel wohl auch ein Muss.


    Die Prozessorgeschwindigkeit kann per Software nicht getunt werden.


    Ich nehme den 10er so, wie er ist - die Fehler Softwarefehler müssen aber noch ausgeräumt werden - und bin erstaunt, was Garmin da auf die Beine gestellt hat.