Navigon 3.5 Bugsammlung

  • Android 2.3 wird meines Wissens (noch) nicht unterstützt!!


    Siehe Expertenchat v. 27.01.11 mit Navigon


    1. Warum so viele Ausrufezeichen? Das geht auch freundlicher! Danke!
    2. Im Market steht kein Hinweis, dass es unter 2.3 nicht geht. Ich kann es mit menem 2.3er Gerät ganz normal kaufen. Andere Apps, die unter 2.3 nicht laufen, werden mir gar nicht angezeigt (z.B. TaskXP) Die Hersteller dieser Apps haben diese eben nicht für 2.3 freigegeben, so dass sie ausgeblendet werden. Dann sollte Navigon auch solche Vorkehrungen treffen, oder es zumindest in der Beschreibung im Market mit anmerken. Dass es auf dem Samsung i5700 nicht läuft steht schließlich auch mit drin.
    3. 2.3 is jetzt schon lange genug auf dem Markt, das SDK gibts scho lange genug. Daher erlaube ich mir es als Bug zu bezeichnen, wenn Navigon immer noch nichts gemacht hat.

  • Ich bin heute erstmals 12 Kilometer mit der Kombination Samsung Galaxy Tab (7 Zoll) und Navigon 3.5.4 gefahren. Nach rund 8 Kilometern im Stadtverkehr wurde per Ansage und Anzeige die Route aufgrund der aktuellen Verkehrslage neu berechnet (habe in den Optionen auf automatisch gestellt). Nach rund drei Minuten erschien auf der Karte der Balken erneut, jedoch jetzt ohne Ansage. Den Text im Balken (vielleicht "...berechne"?) konnte ich wegen der nötigen Konzentration auf die Straße nicht genau lesen. Dann zeigte das Display meine Favoritenliste. Die Navigation war beendet worden. Ich habe dann mein Ziel wieder eingestellt und die Navigation verlief die letzten Kilometer fehlerfrei.

  • Der Fairness halber sei vermerkt, dass der Navigon-Entwickler im Interview genau auf diese Problematik hingewiesen und somit zumindest indirekt Schwierigkeiten nicht ausgeschlossen hat. Zudem ist Navigons Entwickler-Team relativ klein, hat also wenig Manpower (und Womanpower, des "gender mainstream" wegen ;)), und muss sich um alle Plattformen kümmern.

    Tut mir leid, aber das kann ich als Argument nicht akzeptieren. Wenn ich ein Produkt kommerziell anbiete, muss ich dafür Sorge tragen, dass das Produkt auf allen Geräten funktioniert - oder es eben nicht anbieten. Und wenn ein Navigaionsprodukt nicht seine elementare Aufgabe, nähmlicn GPS-Daten einwandfrei zu empfangen, nicht erfüllt, dann darf ich das nicht mehr verkaufen. Ob das Team dann klein oder groß ist, ist mir als Nutzer und Käufer egal - wenn das Team zu klein ist, muss es eben vergrößert werden - oder das Produkt eingestellt werden.


    Wenn ich mich nicht auf ein Navigaionsprodukt verlassen kann und ständig auf den Bildschirm gucken muss, um sicher zu sein, dass die Navigation noch läuft, ist das schlichtweg unbrauchbar (und eigentlich schon verkehrsgefährdend).


    Gruß
    Octopus

    Sony Ericsson X Arc, MN Select 4.5 Europa (Android), TomTom 5.21 (WM), MN 7.4 Europa (WM), R66N7 Europa mit PNA Kartenupdate (WM), R66N8 DACH und PAN-Europe (WM), GoPal2 AE (WM), CoPilot 7 (WM), CoPilot 9 (Android), TomTom Maus, Triceiver, GNS 5843, Holux M-281
    ___________________________________________________________________________
    Due to the financial constrains the light at the end of the tunnel will be switched off until futher notice...

  • hallo octopus,


    da kann ich dir nur recht geben.
    ich bezahle ja eine anwendung und dann kann ich auch erwarten, daß sie funktioniert.
    bei navigon war es schon immer so, daß der kunde der tester ist :thumbdown: